Jump to content

Biete Xantia Break Millesime HDI 109, ca. 155Tkm,dunkelblau metallic EZ 10/2000, HU neu bis 11/2015


meinxantia

Recommended Posts

Nach mehr als 12 Jahren soll ein neueres und kompakteres Auto unseren Xantia ablösen.

Dank neuer Querlenker vo li+re + Traggelenk vo re + Bremsscheiben+Klötze hinten hat er gerade wieder einen Null-Fehler Tüv bekommen.

Im Frühjahr hat er neue Bremsscheiben + Klötze vorne sowie 2 neue Handbremsseile bekommen. vor ca. 1 Jahr das Auspuffrohr von Krümmer bis zum Endtopf mit Kat, vor 2 Jahren alle Federkugeln neu.

Er hat diverse Kratzer und Beulchen, die aber keinen Rost bewirken - wohl auch, weil er in der Garage steht, wenn er nicht unterwegs ist. Wenn es am WE trocken ist, mache ich noch ein paar Bilder.

Und er hat eine Eberspächer Standheizung mit Vorwahluhr!

Manchmal leuchtet die ABS-Leuchte, manchmal auch nicht. Habe die 4 Sensoren am Steuergerätstecker gemessen - alle okay - ich weiß also den Grund nicht. Er steht auf Conti-Winterrädern, die beiden Reifen vorne sind so "and er Grenze", hinten i.O. Sommerräder gehören auch dazu, mit sehr ausreichendem Profil. Dachquerträger habe ich auch, Gepäckraum-Trennnetz auch.

Wir sind ein haustierfreier Nichtraucherhaushalt (was sich natürlich auch auf das Auto bezieht).

Noch ist er zugelassen, könnte also zur Probe gefahren werden. Wir sind aber in der Endphase der Entscheidung für den Nachfolger. Wenn er da ist, wird der Xantia abgemeldet. Wir wohnen in Hamburg, Nähe U-Bahnhof Berne.

Für € 1.222,00 wird er hoffentlich noch schön lange mit einem anderen Fahrer durch die Gegend schweben.

Wer will ihn haben ???

Link to comment
Share on other sites

Hört sich nach einem fairen Preis an !

Wann wurde der Zahnriemen gemacht ?

Klima ?

Schiebedach ?

Anhängerkupplung ?

Link to comment
Share on other sites

Hi.

Ich hab zwar keinen Bedarf, aber ich stelle dir schonmal ein Paar Fragen, die vermutlich kommen werden ;)

- Wann wurde der Zahnriemen zuletzt gemacht? Der hat zwar ein Intervall von 160.000 km, hätte aber vom Alter her schon vor 3 Jahren raus gemusst.

- Die Standheizung geht?

- Mach aussagekräftige Fotos der hinteren Türeinstiege am Übergang zum Kotflügel, von den Schwellern und vom Fahrersitz.

Die Preise für Xantia sind aktuell im Keller, sodass selbst gute Fahrzeuge derzeit oft zerredet werden. Ich finde den Preis anhand der Beschreibung fair, also viel Glück beim Verkauf.

Meine persönliche Meinung: Behalten und weiterfahren. Was besseres wirste eh nicht kriegen ;)

Edit: da war ich zu langsam ;)

Link to comment
Share on other sites

Der Zahnriemen wurde getauscht bei ca. 100Tkm - ich sehe zu Hause mal nach dem Datum und stelle es ein. Keine AHK, kein Schiebdach. Klimaanlage vorhanden und funktionierend, ebenso wie Standheizung. (Die Standheizung funktioniert ja auch im normalen Betrieb als Zusatzheizung - im Winter eine wahre Freude - er wird superschnell mollig warm :-))

Link to comment
Share on other sites

(Die Standheizung funktioniert ja auch im normalen Betrieb als Zusatzheizung - im Winter eine wahre Freude - er wird superschnell mollig warm :-))

Die Frage bezog sich eher darauf, dass die Zuheizer bei den wenigsten Xantia HDI noch funktionsfähig sind ;)

Link to comment
Share on other sites

Der Zahnriemen wurde im Oktober 2008 bei km 100882 getauscht. Ich bin noch per PN nach dem Zustand der Hydraulikleitungen gefragt worden - die oben im Motorraum verlaufenden Leitungen sehen prima aus. Die am Wagenboden verlaufenden Leitungen ebenso. Allerdings ist mir beim letzten Räderwechsel eine Leitung aufgefallen, die doch deutlich rostig aussieht. Wenn man bei abgebautem vorderem linken Rad vom Radgehäuse aus mit der Taschenlampe in die Tiefen des Motorraumes leuchtet, sieht man sie. Keine Ahnung, wo sie beginnt und wo sie endet, aber die richtigen Spezis werden das bestimmt wissen. Sieht jedenfalls recht "verbaut" aus. Und dann ist meiner Frau gerade noch eingefallen, daß die Zentralverriegelung per Fernbedienung nur noch beim Öffnen funktioniert. Für das Schließen muß dann der Schlüssel und das Fahrertürschloß bemüht werden. Es schließen dann aber auch alle Türen. Der letzte Ölwechsel ist 2 Jahre und ca. 20.000 km her - wäre also auch mal wieder fällig. Mehr Auffälligkeiten fallen mir auch bei längerem Grübeln nicht ein. Vor 2 Jahren hat mir die Werkstatt eine Sprühwachskonservierung des Unterbodens für ein längeres Autoleben ans Herz gelegt - das habe ich dann auch machen lassen (um auch etwas positives zu erwähnen, abgesehen davon, daß er uns wirklich noch nie sitzen lassen hat - er fährt und fährt und fährt und verlangt ab und zu nach Verschleißteilen - apropos - die 3. Batterie seines Autolebens hat er vor fast genau 2 Jahren bekommen - die hält also auch noch eine Weile ;-)).

Link to comment
Share on other sites

. Und dann ist meiner Frau gerade noch eingefallen, daß die Zentralverriegelung per Fernbedienung nur noch beim Öffnen funktioniert. Für das Schließen muß dann der Schlüssel und das Fahrertürschloß bemüht werden. Es schließen dann aber auch alle Türen.

Das könnte ganz Simpel an der Fernbedienung liegen, selbiges Problem hab ich auch, da hat sich der Schalter der auf der Platine verlötet ist gelöst.

Viel Glück beim Verkauf, hört sich nach einem ehrlichen Auto an.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin irgendwie zu dusselig, Bilder einzustellen. Wer Bilder sehen will, dem kann ich welche per e-mail schicken. Oder jemand hat einen heißen Tipp für mich, wie ich sie doch hier anhängen kann. Es ist bestimmt wie immer nur irgendeine Kleinigkeit, so dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht ;-)

Link to comment
Share on other sites

Freunde, schaltet doch einfach mal eine Anzeige im Fahrzeug- und Teilemarkt, denn hier befindet sich der Bereich Technik.

Danke und viele Grüße!

Fred :)

Link to comment
Share on other sites

Sorry - ich habe wohl nicht gut genug dem richtigen Platz gesucht. Vielen Dank noch an Nightmare für den Tipp zum Hochladen. Es sieht so aus, als würde der Xantia eine Luftveränderung bekommen und künftig im Nürnberger Raum herumdieseln. Am kommenden Sonntag ist der Scheidungstermin im gegenseitigen Einvernehmen ;-)

Link to comment
Share on other sites

nun ist "meinxantia" doch noch "mein" Xantia - die Scheidung ist abgesagt, weil bei der Probefahrt sich auf dem letzten Kilometer beim Bremsen ein Knacken (2-3 mal) aus dem rechten Vorderwagen vernehmen ließ. Rechtes Vorderrad ab, Bremsscheibe auf Riß kontrolliert - nichts, auch nichts zu sehen. Wolfgang aus Nürnberg, der den weiten Weg nach Hamburg per Bahn auf sich genommen hat, befürchtet, daß damit die Antriebswelle Austauschbedürftigkeit signalisieren könnte. Mangels Erfahrung kann ich gar keine Diagnose abgeben. Fahrwerk ist aber eher unwahrscheinlich, weil das frische HU-Siegel nach Malträtierung auf der DEKRA-Folterbank erteilt wurde und nicht "irgendwie besorgt" wurde. Vielleicht ist es die Welle -vielleicht nicht. Leider "keine Ahnung". Bei einer 2. Probefahrt hat es dann nur noch einmal beim Bremsen geknackt und auch nicht bei jedem Bremsen, aber irgendein Leiden hat er wohl. Da Wolfgang solche Sachen in der Werkstatt machen läßt, war ihm das Risiko einer teuren Reparatur zu hoch und er ist wieder mit dem Zug nach Nürnberg gefahren. Ach ja - man muß alle 2-3 Monate 1-2 L Kühlwasser nachfüllen. Das mache ich seit Jahren so. Das Längere Brennen der Stop-Lampe nach Motorstart signalisiert Nachfüllbedarf. Am Ölmeßstab ist nur Öl zu sehen, von dem er übrigens nur homeopatische Dosen "frißt", ich weiß gar nicht mehr, wann ich bei regelmäßiger Kontrolle des Ölstandes Öl nachkippen mußte.

der XANTIA ist also noch ZU HABEN. Ist auch noch zugelassen, also bereit zur Probefahrt. In der kommenden Woche kommt der Nachfolger (nicht aus dem Hause Citroen, falls ich das hier sagen darf), dann wird er abgemeldet. Ich versuche mich gleich noch einmal im Bilder hochladen.

Link to comment
Share on other sites

... In der kommenden Woche kommt der Nachfolger (nicht aus dem Hause Citroen, falls ich das hier sagen darf) ...
Nein, darf man nicht, weil man sonst mit Federkugeln beworfen wird! :)
Link to comment
Share on other sites

nun ist "meinxantia" doch noch "mein" Xantia - die Scheidung ist abgesagt, weil bei der Probefahrt sich auf dem letzten Kilometer beim Bremsen ein Knacken (2-3 mal) aus dem rechten Vorderwagen vernehmen ließ. Rechtes Vorderrad ab, Bremsscheibe auf Riß kontrolliert - nichts, auch nichts zu sehen. Wolfgang aus Nürnberg, der den weiten Weg nach Hamburg per Bahn auf sich genommen hat, befürchtet, daß damit die Antriebswelle Austauschbedürftigkeit signalisieren könnte. Mangels Erfahrung kann ich gar keine Diagnose abgeben. Fahrwerk ist aber eher unwahrscheinlich, weil das frische HU-Siegel nach Malträtierung auf der DEKRA-Folterbank erteilt wurde und nicht "irgendwie besorgt" wurde. Vielleicht ist es die Welle -vielleicht nicht. Leider "keine Ahnung". Bei einer 2. Probefahrt hat es dann nur noch einmal beim Bremsen geknackt und auch nicht bei jedem Bremsen, aber irgendein Leiden hat er wohl. Da Wolfgang solche Sachen in der Werkstatt machen läßt, war ihm das Risiko einer teuren Reparatur zu hoch und er ist wieder mit dem Zug nach Nürnberg gefahren. Ach ja - man muß alle 2-3 Monate 1-2 L Kühlwasser nachfüllen. Das mache ich seit Jahren so. Das Längere Brennen der Stop-Lampe nach Motorstart signalisiert Nachfüllbedarf. Am Ölmeßstab ist nur Öl zu sehen, von dem er übrigens nur homeopatische Dosen "frißt", ich weiß gar nicht mehr, wann ich bei regelmäßiger Kontrolle des Ölstandes Öl nachkippen mußte.

der XANTIA ist also noch ZU HABEN. Ist auch noch zugelassen, also bereit zur Probefahrt. In der kommenden Woche kommt der Nachfolger (nicht aus dem Hause Citroen, falls ich das hier sagen darf), dann wird er abgemeldet. Ich versuche mich gleich noch einmal im Bilder hochladen.

Ich hab zwar vorhin schon mit Wolfgang telefoniert, aber beschreib das Geräusch doch bitte nochmal genau.

Link to comment
Share on other sites

um noch ein paar positive dinge zu ergaenzen: an den heuliez-ecken ist nichts auszusetzen, die federkugeln tun was sie tun sollen, insgesamt faehrt sich der wagen sehr erfreulich. traggelenk waere vom geraeusch her plausibel, aber eigentlich ist da ja alles frisch gemacht worden ...

ich bin selbst kein schrauber und kann daher die reparaturkosten nicht serioes einschaetzen, aber fuer jemanden, der selbst schraubt, ist der wagen auf jeden fall einen besichtigungstermin wert.

Link to comment
Share on other sites

Wie,Wolfgang,für die paar Mark hast ihn stehenlassen.?hab Teile satt,und selbst ne ATW kost kein Vermögen,glaube eher nach den hinteren Querlenkerlager,die kosten neu Nur ein paar kleine Euros..Die ganzen Fahrwerksteile gibst im Großhandel für wenig Geld,Hätt ma locker gebacken gekriegt...

Sprechen eh DI.

Gr SW

Link to comment
Share on other sites

die kombination "haessliches geraeusch vorne rechts" plus kuehlwasserverlust ohne klare ursache war's. ohne die beiden maengel waere ich definitiv mit dem xantia heimgeschwebt.

@ sw: wir sehen uns am dienstag

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang, schön daß die Bahn Dich pünktlich nach Hause gebracht hat, auch wenn ich den "Job" meinem Xantia gegönnt hätte ;-). Tja das Geräusch zu beschreiben ist schwer. Das mehrmalig Knacken zum Ende der Probefahrt beim Bremsen würde ich als trockenes, nichtmetallisches Knacken, in ca. 1 s Abstand, deutlich vernehmbar aber nicht zu laut beschreiben. Würdest Du es anders beschreiben, Wolfgang?? Ist ja auch sehr schwer mit solchen subjektiven Wahrnehmungen... Und wie gesagt - bei der anschließenden Fahrt knackte er "nur" noch 1 mal. Das Traggelenk als Ursache würde ich aus den genannten Gründen als eher unwahrscheinlich erachten. Falls es mir wieder nicht gelingen sollte, die Bilder hochzuladen, kann ich sie gern per e-mail verschicken.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...