Jump to content

Umrüstung von Zenith auf Solex-Vergaser


ThomasHY

Recommended Posts

Hallo,

da alle bisher für das Ausbuchsen meines Zenith Vergasers utopische Preise aufgerufen haben, bin ich ernsthaft am Überlegen, ob ich statt dessen einen Solex (Nachbau:-( draufstecke. Hat das von Euch schon mal einer gemacht und weiss, ob es da Unterschiede in den Anschlüssen gibt (Flansch, Gasgestänge, Bouwdenzug)? Wäre gut, wenn mich da einer vorwarnen könnte, ehe ich dann einen Solex da habe und er nicht dran passt.

Danke, Thomas

Link to comment
Share on other sites

Den Original-HY-Solex und den Zenith habe ich schon einige Male hin- und hergetauscht, bis ich dann endlich kapiert habe, daß der Zenith unterdimensioniert ist! Bei der Montage hat er gegenüber dem Solex jedoch den einen Vorteil, daß sein Fuß wesentlich schlanker ist, und die hintere SW-13-Mutter ohne Spezialwerkzeug bewegt werden kann.

Wenn der Solex drauf ist, pass auf beim Gasgeben! ;-)

Link to comment
Share on other sites

Servus Thomas,

ich habe das gemacht. Bei mir arbeitet ein Solex 32 PBIC Nachbau von Veteranen Fischer im Hü. Ein wenig Bastelarbeit ist schon nötig, um das Teil an den Hü anzupassen, geht aber. Der Nachbau-Versager passt genau drauf, wird aber anders vom Gasgestänge und vom Choke Zug angelenkt. Andersrum quasi.

post-14990-14484771198646_thumb.jpg

genau dieser Umstand macht die Bastelarbeit nötig. Mein Hü läuft mit dieser Konstruktion einwandfrei.

Viele Grüße

Hermann

post-14990-14484771198351_thumb.jpg

post-14990-14484771198516_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hermann,

danke für Deine Info und die Bilder. Dann werde ich wohl auch mal einen bestellen und mich an den Umbau machen.

Liebe Grüße

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Guest HY Espressobar

Den Nachbau bekommt man bei truckparts HH oder bei ebay- dort inseriert der Onkel von Truckparts in Belgien die gleichen Nachbau Vergaser.

Leider sind die Schrauben sehr weich, der hintere Anschluss für den Spritzulauf muß geändert werden. Standardmä0ig ist eine 127,5 Hauptdüse drin und den Schwimmer und die Aufhängung darin ist größer und sehr billig. Ich hatte ihn auch schon drauf und ausprobiert- einiger Umbau nötig-nicht nur außen...auch der Venturi ist größer usw.

16768187nj.jpg

16768189fq.jpg

Der Deckel vom Motor sollte abgenommen werden und ein Maulschlüssel krumm biegen, dann kommt man gut an die hintere Mutter ran.

Vergleich; Links = Nachbau aus Indien, rechts der Original SOLEX Vergaser

Edited by HY Espressobar
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

der im Link oben angegeben Vergaser ist übrigens nicht mehr lieferbar :-(

Hat einer von Euch noch einen Tip, wo ich einen Solex 32 RBI herbekomme?

@Jo:

Ist der Vergaser, den Du da hattest wirklich ein Solex 32 xxxx oder ein Solex 34 xxxx? Den Solex 34 xxxx bekommt man noch. der war glaube ich auch bei den frühen DS verbaut. Das 34 bedeutet aber meiner Meinung nach, das der Venturi zu groß für den HY ist. Sollte man den wirklich über die Bedüsung angepasst bekommen dass der sauber läuft. Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Den Rest außen herum anzupassen macht mir da weniger Sorgen.

Liebe Grüße

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Guest HY Espressobar

Solex 32 RBI oder RB 1 wachsen nicht mehr auf den Bäumen.

Ich lasse gerade meinen Original-Vergaser reparieren. Selbst die Holländer mit dem größten Ersatzteillager der Welt für HY haben keinen Vergaser, einige Händler in Holland haben nur den Vorgänger Zenith.

Ich kann sogar noch einen Original neuen Solex Vergaser mit zusätzlichem Gasanschluss bekommen...

Lass die Finger von den Nachbauten, Truckparts hatte nur noch 4 Stück und wollte dann den Verkauf einstellen. Die wußten nicht mal oder wollten nicht mal wissen, daß er aus Indien kam.

Ein Original Vergaser ist ein Originalteil, da hat eine Blechfahne dran zu sein, darauf steht so einiges, z.B. auch für welche Fzg. er gebaut wurde und wo.

Ohne Blechfahne wäre ich auch vorsichtig. Es soll ja auch Nachbauten aus Argentinien geben. die fahren aber mit anderem Sprit.

Die Blechfahne sieht so aus...sollte dran sein, wenn als Neuteil verkauft wird-sonst Finger weg, war dann schon mal geöffnet oder der Verkäufer hat was zu verbergen.

16769979vi.jpg

Edited by HY Espressobar
Link to comment
Share on other sites

Hallo Jo,

Du hast gerade geschrieben, dass Du noch Zenith angeboten bekamst. Kannst Du mir da einen Kontakt nennen. Wenn ich wieder eienZnith drauf bekäme wäre mir das sogar sehr recht. Habe mit dem jetzigen eigentlich keine schlechten Erfahrungen gemacht. Den kann ich zumindest schon im Schlaf reinigen :-)

Und noch mal zu deinem Nachbau-Solex: war das wirklich ein 32ziger? Was meinst Du dann mit "der Venturidurchmesser stimmte nicht"?

Liebe Grüße

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Der Deckel vom Motor sollte abgenommen werden und ein Maulschlüssel krumm biegen, dann kommt man gut an die hintere Mutter ran.

Ein Vergaserschlüssel ist leicht aus einem 4€ Standard Chromvanadium Schlüssel zu fertigen so das der Ventildeckel nicht entfernt werden muss.

89rr.jpg

Den Schlüssel mit einem Winkelschleifer trennen und mit Schweissen wieder fügen. Das Chromvanadium lässt sich problemlos schweissen

und die Festigkeit ist für den Vergaserfuss ausreichend.

r53y.jpg

Noch einfacher zu bedienen ist er wenn am Ring ein Querdorn eingeschweisst wird oder eine Schraube montiert wird.

Gruss UNI-HY

Link to comment
Share on other sites

Hallo UNI-HY,

ich hab mir so ein Teil gebaut, als ich das zweite Mal den 2CV-Vergaser runternehmen musste :-) Ich habe aber die Ringseite genommen und den Ring außen noch dünner geschliffen. Durch die feinere Zahnung lässt er sich besser ansetzen und man kommt mit kleineren Drehwinkeln aus. Ist aber vielleicht hier beim HY nicht das Problem.

Viele Grüße

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Ich habe aber die Ringseite genommen und den Ring außen noch dünner geschliffen. Durch die feinere Zahnung lässt er sich besser ansetzen und man kommt mit kleineren Drehwinkeln aus. Ist aber vielleicht hier beim HY nicht das Problem.

Die Variante mit der Ringseite bietet sich für die Vergaser Typen Zenith 28 IN, SOLEX 32 BIC und beim Nachbau Solex 32 PBIC an weil da genügend Raum zum ansetzen des Schlüssel vorhanden.

Bei den Vergaser Typen SOLEX 32 RB 1 / Solex 32 RBI und 32 RBIC mit der Tourenzahlbegrenzerdose ist der Platz sehr eng und das ansetzen des Schlüssels mit Ring gekröpft eher schwierig auch wenn zurück geschliffen. Die gezeigte Variante ist für den RBI Typ und erlaubt das arbeiten im 90° Winkel zum Fallrohr ohne die Begrenzerdose zu beschädigen.

Der Drehwinkel des Gabelschlüssels ist hier nachteiliger aber mit ein wenig Übung funktionierts.

Gruss UNI-HY

Edited by UNI-HY
Link to comment
Share on other sites

Hallo UNI-HY,

da werde ich mein "Spezialwerkzeug" wohl verwenden können. Ich habe jetzt einen Solex 32 PBIC Nachbau bestellt und will versuchen den anzupassen.

Viele Grüße

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Also Vorsicht mit den Nachbauten. Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg beim Umbau.

Ich habe keinen Solex, was mir auf den Bildern auffällt ist, dass der Drehzahlbegrenzer auf die falsche Seite hin zeigt. Meine Idee:

Der Vergaserfuss ist mit vier Schrauben am oberen Vergaser befestigt. Man könnte überprüfen, ob der Fuss um 180 Grad gedreht werden kann und müsste dann die Drossenklappenwelle ebenfalls drehen. dann dürften die Anschlüsse eigentlich passen.

Was meinen die Profis?

Allen schon mal vorab frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Jahr 2014.

Gruss

Ingo

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

mal ein Statusupdate zum Vergaserwechsel. Ich habe heute den Solex 32 PBIC Nachbau draufgesteck und mal einen Probelauf gemacht.Scheint alles zu funktionieren. Der Motor nimmt sauber Gas an und auch der Leerlauf läßt sich sauber einstellen und ist gleichmäßig und ruhig. Der ruckelige Leerlauf und die schlechte Gasannahme bisher scheinen da wirklich am Vergaser gelegen zu haben. Da kam wohl doch schon ordentlich Nebenluft rein. Eine Probefahrt steht noch aus, aber im Moment will ich den HY noch nicht aus seinem Winterquartier holen.

Hier mal noch ein Bild vom eingebauten Vergaser:

cabf51392559089_800.jpg

@Hermann: Du hast ja den gleichen Umbau gemacht. Da ist unten bei mir am Vergaserfuß noch so ein kleines Röhrchen dran. Das sieht aus, als ob da der Anschluß für eine Unterdruckdose vorgesehen ist. Ob das offen ist oder nicht scheint bei mir keinen Unterschied zu machen. Hast Du das verschlossen?

Liebe Grüße

Thomas

PS: Sehr sauber gearbeitet ist der Vergaser aber wirklich nicht. Scheint seine Funktion aber zu erfüllen.

Edited by ThomasHY
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...