Jump to content

Citroen AX Zylinderkopfdichtung


entenwilli

Recommended Posts

Meine Werkstatt sollte beim Citroen AX die Zylinderkopfdichtung erneuern. Heute rief mich der Meister an und sagte "der Kopf ist krumm muß geschliffen werden". Meine Frage: ist das häufig so das der Kopf sich verzieht und geschliffen werden muß?

Link to comment
Share on other sites

Habe beim TU bislang keinen Kopf geplant, dicht waren sie mit der neuen ZKD trotzdem alle...

Kann das noch jemand so bestätigen? Ich habe das Gefühl das der Meister eventuell mehr Geld aus der Reparatur herausholen will oder er hat keine Lust und Zeit das wieder zusammenzubauen. Für die Demontage und Begutachtung des Zylinderkopfes verlangt er schon mal 80 €. Das wechseln der Zylinderkopfdichtung sollte Ursprünglich 150 € kosten. Die Dichtung und die Dehnschrauben hatte ich schon besorgt.

Link to comment
Share on other sites

Bei 3x Kopfdichtungswechsel haben wir noch nie den Kopf geplant. War nie notwendig und es hat immer nur die eine leidige Ecke gesifft. Da wird planen eh nix bringen, bekannte Krankheit.

Link to comment
Share on other sites

Radio Eriwan...

Im Prinzip ja, heißt generelle Regel für alle Autos, daher sagen viele Werkstätten und Meister das planmäßig so vorher einem Kunden.

Ist auch ne Sicherjeitssache, schließlich sollen sie Garantie geben.

In der Praxis und für Selbermacher ist der Alu-Kopf der TU-Motoren wohl geradezu ein Muster-Gegenbeispiel, denn zahlreich sind die Beispiele und die Foren voll von Leuten, die die Köpfer nicht geplant haben und wieder einbauen. Oft mehrfach schon bei einem Motor.

(Ich auch bisher zweimal und beides mal ok.)

Musst das aber der Werkstatt nicht krumm nehmen (wörtlich).

Hast geschrieben, du hast auch Teile besorgt...

Welche Werkstatt will das schon, da es zur Kalkulation gehört und ein wichtiger Posten des Verdienstes ist.

Teile oder Öl mitgbringen ist so ungefähr "gut" angesehen wie Getränke und Nachtisch selbst mit ins Restaurant bringen. und dort nur das Hauptrgericht bestellen.

Klär es einfach vorher, oder mach es gleich selber (mit Anleitung oder Helfer).

Link to comment
Share on other sites

Radio Eriwan...

Im Prinzip ja, heißt generelle Regel für alle Autos, daher sagen viele Werkstätten und Meister das planmäßig so vorher einem Kunden.

Ist auch ne Sicherjeitssache, schließlich sollen sie Garantie geben.

In der Praxis und für Selbermacher ist der Alu-Kopf der TU-Motoren wohl geradezu ein Muster-Gegenbeispiel, denn zahlreich sind die Beispiele und die Foren voll von Leuten, die die Köpfer nicht geplant haben und wieder einbauen. Oft mehrfach schon bei einem Motor.

(Ich auch bisher zweimal und beides mal ok.)

Musst das aber der Werkstatt nicht krumm nehmen (wörtlich).

Hast geschrieben, du hast auch Teile besorgt...

Welche Werkstatt will das schon, da es zur Kalkulation gehört und ein wichtiger Posten des Verdienstes ist.

Teile oder Öl mitgbringen ist so ungefähr "gut" angesehen wie Getränke und Nachtisch selbst mit ins Restaurant bringen. und dort nur das Hauptrgericht bestellen.

Klär es einfach vorher, oder mach es gleich selber (mit Anleitung oder Helfer).

Das ich die Teile mitbringen sollte war so abgesprochen, weil er für das Besorgen der Teile seine Zeit nicht opfern wollte.

Link to comment
Share on other sites

Habe beim TU bislang keinen Kopf geplant, dicht waren sie mit der neuen ZKD trotzdem alle...

Genau !

Es sei denn er ist wirklich total verzogen - habe ich aber noch nie erlebt.

To

Edited by accm-duckrot
Link to comment
Share on other sites

@CXJOE

Wer bewandert ist, weiß, dass die TU-Serie unter einem Konstruktionsfehler "leidet". An der vorderen Motorecke Beifahrerseite tritt Öl nach außen aus.

Im Grunde betrifft das jeden einzelnen der Millionen produzierten Motoren der Serie und jeder ist früher oder später dran. Somit gehört die Kopfdichtung beim TU irgendwo zu den normalen Verschleißteilen.

Dass sich der Kopf verzieht, gehört wohl eher zur Ausnahme...höchstens wenn der mal abgekocht wurde...

Der dreimalige Wechsel bezog sich auch nicht auf ein und dasselbe Fahrzeug.

Link to comment
Share on other sites

Die Zahl der TU-Kopfdichtungen die ich gewechselt habe ist sicher dreistellig, 99% davon wegen Ölverlust an der Ecke vorne rechts, einige wenige aufgrund völlig weggefaulter Kopfdichtung und daraus resultierender Vermischung von Wasser und Motoröl. Wie bereits erwähnt habe ich niemals einen Kopf planen lassen, alle Motoren waren nach dem Wechsel der Dichtung wieder dicht und funktionierten einwandfrei.

Link to comment
Share on other sites

Ein Bekannter von mir hat einen ZX 1.4,der schon mit den Worten: "Der läuft ewig heiss"gekauft wurde.Er selber hat ihn min.ein dutzend Mal kochen lassen,bevor ich ihm die Kopfdichtung wechseln durfte.(Ja,ja,so was gibt`s)Trotz dieser Rosskur war der Kopf absolut plan.Seit dem läuft er perfekt.Die TU sind schon hart im Nehmen...

Link to comment
Share on other sites

Das ich die Teile mitbringen sollte war so abgesprochen, weil er für das Besorgen der Teile seine Zeit nicht opfern wollte.

Komische Aussage für eine Kfz-Werkstatt. Kenn ich eher anders.

Link to comment
Share on other sites

Bei meinem TU P 205 Kopf mit 380.000 km hab ich mir überlegt zu planan aber auch nur weil langsam Lochfraß im Wasserbereich die Planfläche angegriffen hat ,mittlerweile bei 400440 km ist er immer noch dicht ohne planen..

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...