Jump to content

Kulanz bei Citroen?


Fraggle222
 Share

Recommended Posts

Hallo ich hatte unten schon mal gepostet:

Also bei mir ist nach 47 Monaten (84 tkm) an meinem Xsara 1,4 bei der Durchfahrt einer Pfütze (mit kaltem Motor) eine Kupplungsfeder gebrochen! Der Xsara ist also wasserscheu!

Hat jemand Erfahrungen mit Kulanzregelungen bei Citroen? Ab welcher Höhe übernehmen die Schäden, wieviel Prozent übernehmen die von was (Teile oder Arbeitslohn)?

Danke für Eure Tipps!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Marcus Zirwes

Hallo Fraggle,

nach meiner Erfahrung mit der CDAG wuerde ich mir das Porto und den Aerger sparen. Den nach 47 Monaten (ueber 4 Jahren) hast du wenig Chancen etwas auf Kulanz oder aehnliches von der CDAG zu bekommen. Bei meinem Xantia ist etwa alle 30 - 40.000 Km (ca jedes Jahr) der Kat an den A.... gegangen. Bei der Anfrage auf Kulanz oder Kosten(teil)uebernahme habe ich nur zur Antwort bekommen, das das zwar schlimm sei, aber es waere mein Problem. Wenn du keine Verlaengerte Garantie hast, spar dir das Porto.

Leider legt man meiner Meinung nach keine Wert auf zufriedene Kunden bei der CDAG, bis dann,

Link to comment
Share on other sites

Da kann ich mir ja das Schreiben wegen des gebrochenen Türscharniers schenken???????

Immerhin ist mein Xantia schon über 5 Jahre alt!

Günter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

bei mir hat die CDAG eine Motorhalterung meinens damaligen Xantia TD komplett gezahlt. Selbige war während der Fahrt gebrochen. Die Arbeit habe ich selber bezahlt.

Da war der Wagen 6 Jahre alt.

Gruß,

Arne

Link to comment
Share on other sites

Teilweise liegts nur am Händler! Wenn der keine Lust hat das richtig an das Werk zu schreiben, dann gibts auch nichts, oder er läßt sich das Teil vom Kunden und Werk bezahlen = doppelter Profit!

Das Werk hat doch bei solchen Teilen kaum kosten. Im freien Handel kostet die Kupplung von LUK EUR 70.-, also steht sie im Werk irgendwo mit EUR 30.- zu Buche. Der Einbau muß meist sowieso der Kunde tragen.

Wenn Citroen wegen so etwas einen Kunden verlieren will?!

Link to comment
Share on other sites

... und deswegen Citroën als Marke aufgeben ?

Was können die für eine Kupplung, die

- mindestens 47 Monate alt ist,

- 84 tkm gelaufen hat,

- von einem Zulieferer kommt

garantieren ?

Warum sollten die das was bezahlen ?

Wenn jetzt nach der Pfützendurchfahrt die Karrosse durchgebrochen wäre, ok. Man kann es auch übertreiben !!

Erschütterter Gruß

Hannes

Link to comment
Share on other sites

also meine persönliche Erfahrung sagt, daß Citroën und Kulanz sich völlig widersprechen......

Aber - in dem Alter das Dein Xsara hat würde ich dann selbst bei einem seeehr kulanten Händler eher wenig Aussicht auf Erfolg sehen.

Link to comment
Share on other sites

Mal abgesehen von der Kulanzsache... beim Durchfahren einer Pfütze bricht einfach so die Kupplungsfeder? Ist schon´n bissl krass oder? Mir ist letztes Jahr bei -15°C dieses Plasteteil über´m Nummernschild hinten an der Heckklappe zerbrochen.(auch Xsara) Das war zwar ärgerlich aber doch nachvollziehbar.

Können dir die Werkstattleute wenigstens einen Grund dafür nennen (Wassereinbruch in größerem Unfang o.ä.) oder war es nur Zufall und die Feder wäre auch ohne Pfütze gebrochen. Dann wäre es ja ein Materialfehler also Herstellungsfehler. Nach 4 Jahren eigentlich nicht akzeptabel.

Bsp.: Mercedes ist sicher nicht Citroen aber: Man kaufe einen gebrauchten W210 (E-Klasse ab 96). Diese Rosten sehr gern an Türen und Heckklappe. Damit ab zu MB und was sagen die: "Ja das ist keine Problem, machen wir auf Kulanz."! (man bedenke: Da muss z.T. lackiert werden!, schlimmstenfalls sogar alle Türen tauschen!). Zugegeben man sollte schon etwas länger bei dieser Werkstatt sein aber die stehen wenigstens zu ihren Produktionsfehlern.

Grüße Sebastian

Link to comment
Share on other sites

Hannes postete

... und deswegen Citroën als Marke aufgeben ?

Was können die für eine Kupplung, die

- mindestens 47 Monate alt ist,

- 84 tkm gelaufen hat,

- von einem Zulieferer kommt

garantieren ?

Warum sollten die das was bezahlen ?

Wenn jetzt nach der Pfützendurchfahrt die Karrosse durchgebrochen wäre, ok. Man kann es auch übertreiben !!

Erschütterter Gruß

Hannes

O.k. ich finde mich einfach mit einem Billig-Produkt ab! Es ist fuer mich ein Citroen, egal ob ein Zulieferteil Mist ist. Interessiert Dich wenn Du einen Benz fährst, wo die Dichtungen vom Motor herkommen? Du gibst den Herstellern einen Freibrief fuer die Scheissqualität, die sie zur Zeit abliefern!!! Sind die Autos in den letzten Jahren billiger geworden??? Wenn bei Dir das bisschen Geld fuer ein Auto keine Rolle spielt, dann wäre mir das auch wurst.

Die Kupplung kostet nur EUR 600 zu wechseln (die Federn bekommt man nicht einzeln, der Belag ist noch perfekt!), das kommt noch zum niedrigen Wertverlust des Autos dazu nach 4 Jahren, dann die höheren Wartungskosten/Versicherungskosten fuer eine Citrone. Die Reparaturen uebersteigen nach 4 Jahren schon die Reparaturkosten des BMW meines Vaters in 10 Jahren!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ein Citroën ist kein Billigprodukt. Und die Membranfeder einer Kupplung bricht im Normalfall nicht nach vier Jahren und weniger als 100.000 km. Grundsätzlich ist der 1,4 l TU ein seit über 15 Jahren in großen Mengen gebautes Antriebsaggregat. Ich selbst habe den ZX 1,4 über 100.000 km ohne Probleme gefahren.

Wer keinen Kulanzantrag stellt, bekommt garantiert kein Geld. Dabei macht dann aber auch der Ton die Musik. Mit "Scheißqualität" usw. kann man sich die Mühe wirklich sparen. Und ein Feedback an den Hersteller zur Verbesserung der Qualität gibt es auch nicht, wenn man die Sache nicht an den Hersteller schickt.

Den BMW als "das" Qualitätsauto darzustellen ist sicherlich gewagt. Dafür kenne ich zu viele Leute, die gerade dieses Qualitätsauto ganz bewußt meiden, weil sie geradezu haarsträubende Defekte hatten.

Also immer mit der Ruhe. Die Statistik ist irgendwann auch wieder auf Deiner Seite.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Klar habe ich das so nicht an die Firma geschrieben!

Ist die Frage ob sich Citroen überhaupt für so etwas interessiert? Wenn ich überlege, daß Xsara und Berlingo seit Anfang derer Produktion wackelnde Sitze einbaut oder auch bei sämtlichen Marken in Tests zu lesen ist, daß z.B. die Kopfstützen max. für Menschen bis 1,75 m gemacht sind,... Interessiert denn das denn Jemand bei den Herstellern? Erst wenn gravierende Produktionsmängel in die Presse kommen oder die Autos in Vergleichstests sehr schlecht abschneiden gehen die Alarmglocken (Berufserfahrung bei Mercedes, Citroen und Audi/VW!).

Mir ist klar, daß in jedem Auto was kaputt gehen kann: bei meinem Xsara brummelt der Temperatursensor, die Beleuchtung von der Heizung hat einen Wackler, Sitz wackelt und quietscht,... egal, stört mich nicht weiter, aber so ein Teil wie ne Kupplungsfeder sollte einen Reibbelag überleben!

Jeder Hersteller hat manchmal Probleme (Erfahrung bei o.g. Marken), aber die Qualität der Kundenzufriedenstellung im After-Sales-Geschäft, die macht den Unterschied. VW hatte im 3er Golf Mod. 92 immer Kupplungsprobleme, genauso mit Schiebedächern und Rost an der Heckklappe. Den Kunden wurde bis 6 Jahren geholfen! Beim Audi A4 wurden bei jedem Kundendienst die Gummis der Vorderachse getauscht. Mercedes wechselte Unmengen an Differentialen an 190ern wegen Geräuschen (Schönheitsfehler, nie defekt!),...

Ich hoffe Citroen verschließt nicht völlig die Ohren vor den Kunden. Es wäre doch eine nette Geste, wenn Citroen das Teil übernimmt und ich die Arbeitszeit und sie praktisch damit sagen, daß es nicht normal ist bei ihnen!

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[132]

Hallo erstmal!

Kulanz bei Citroen - Ha ha! Da hast Du leider die falsche Automarke, sieh mal bei "http://zoffi.net/picasso/picassoforum.htm" unter "Citroen wettert Garantieansprüche ab" nach, was ich (und nicht nur ich) mit Cit diesbezüglich alles erlebt habe!

Bei Mercedes bin ich, was Kulanz betrifft, sehr viel Kundenfreundlicher bedient worden. Wir fahren immer ein Neues, und ein altes Auto, aber der nächste Neuwagen ist ganz sicher ein Mercedes!

Gruß: Wolfgang (VISA infiziert, und Picasso geschädigt)!

Link to comment
Share on other sites

@Fraggle222

Es ging mir hauptsächlich darum, ob es wirklich angesagt ist, wegen einer gebrochenen Kupplungsfeder gleich die Marke zu wechseln.

Bei anderen Marken ist es womöglich mit Kulanz besser, dann gibt es aber andere Nachteile.

Wenn man höflich bei Citroën nachfragt, bekommt man zumindest eine Reaktion. Ob die wirklich bezahlen, was Du Dir vorstellst, ist eine andere Sache. Ich habe bisher immer gut mit Citroën leben können (an meinem ZX 1.4 gab es über 125.000 km keine nennenswerten Ausfälle).

Ich wünsche Dir viel Erfolg und einen für Dich akzeptablen Ausgang der Angelegenheit.

Gruß

Hannes

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn amn bedenkt, daß die Kupplungen von LUK oder VALEO kommen (und das nicht nur bei Citroën) ist der Wechsel der Marke keine wirkliche Lösung.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Hier wird von der ´guten Qualität und dem tollen Service bei Deutschen Herstellern´geschrieben.

Super.

Ich fahre schon fast mein ganzes Autofahrerleben Französische Fahrzeuge aus dem PSA Konzern.

Da dachte ich mal bei mit, tu dir was gutes und kauf dir ´nen Daimler.

Was sol ich sagen? Differenzialgetriebe nach 100000 KM fertig, Automatikgetriebe hinüber, Auspuff Komplett fertig, Sitze durch, Türverkleidungen lösten sich auf und nicht zu vergessen die nach dem KM Stand schon völlig ausgeschlagene Vorderachse.

Ein Freund von mir fährt eine E-Klasse, 6 Jahre alt. Der springt nur an wenn er Lust hat. Da ist schon für so einige Euros Elektronik getauscht und geprüft worden. Nix Kulanz. Kein vernünftiges Ergebnis.

Ich jedenfalls habe mir nach dem Daimler einen ZX 1,9 D Break gekauft.

Auf den habe ich dann in einem Jahr 80000 KM drauf gefahren. Einziger unplanmäßiger Werkstattaufenthalt: ein geplatzter Kühlwasserschlauch.

Sonst nur Diesel, regelmäßiger Ölwechsel mit Filter. Verkauft mit 189000 KM.

Es gibt da so einen netten Werbeslogan: Freude am Fahren- nee nee, Freude wenn er fährt.......

Meine PSA Fahrzeuge haben für den Preis alle eine sehr gute Qualitat und vor allen Dingen eine super Ausstattung gehabt. Der Service war eigentlich auch immer sehr gut, bis auf die Sache mit der Motorinstandsetzung die eben 5 Wochen gedauert hat. Dafür hatte ich völlig umsonst einen Leihwagen, der sogar noch mal durch einen besseren ersetzt wurde.

Schönen Abend,

Arne

Link to comment
Share on other sites

Mach doch mal eine andere Rechnung. Achtung nur Denkbeispiel!!! Eine Kupplung kommt von Hersteller X. Sie kostet bei Citroen 300 Euro + Einbau 300 Euro bei den Citroen Stundensätzen. Im freien Handel kostet die gleiche Kupplung 100 Euro und die Werkstatt oder du selbst nehmen nur 50 % des Citroen Stundensatzes. Macht 600 zu 250 Euro. Wenn du auf deinen Kulanzantrag 50% Kostenerstattung auf "Original Citroen Teile und Werkstattservice" bekommst kostet es "nur" 300 Euro. Das geht natürlich nur bei Teilen die nicht speziell Citroen sind. Wer natürlich alles Original haben möchte muss genug Geld haben, weniger km fahren, ein kleineres Auto fahren oder auf andere Sachen verzichten.

So habe ich es bei meinen Turbolader gemacht und 1800DM gespart;-))

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich hatte vor ca 3 Jahren einen 95'er XM V6 gefahren.

Also damals 5 Jahre alt, mit über 170.000 KM auf dem Tacho.

Ein defektes Steuergerät für das ABS wurde damals auf Kulanz gewechselt.

War doch recht kulant, oder?

Gruß

Gregor

Link to comment
Share on other sites

...leute ich weiss gar nicht was ihr wollt!

Garantie MUSS gegeben werden!

KULANZ ist wie das wort schon bedeutet ein "gutwollen". wenn ich also bekannter, langjähriger, guter kunde bin, der immer brav in die werkstatt geht, dann kann (nicht muss!) mir die firma bei einem defekt nach der garantiezeit "gut wollen" und ein teil der kosten übernehmen. (ich hab ja auch immer brav für umsatz und arbeit gesorgt!)

wenn mein nachbar das gleiche auto, gleiches bj. und gleicher km-stand fährt, es aus "dritter hand" vor nem halben jahr erworben hat, immer selbst kd gemacht hat und mit dem gleichen defekt zum vertragshändler geht, weiss der wahrscheinlich nicht mal, was "KULANZ" ist. wieso soll er diesem menschen auch "gut wollen" ??? das muss er nicht und das ist dann auch verständlich!

das wird nicht nur bei cit so gehandhabt, sondern bei allen marken!! "gut wollen" kann man nicht erzwingen oder erklagen!

firmen mit firmenfuhrparks sind natürlich besonders begehrt beim "gut wollen" ;-)

es ist zwar schad, dass fraggles kupplung defekt ist, aber ein vier jahre altes auto mit 84tkm ist selbst auf dem momentanen (irrationalen!) gebrauchtwagenmarkt schon ALT!

..wegen der pfütze hat die kupplung bestimmt NICHT versagt. es sei denn du hast "watversuche" unternommen. wenn bei normalen wasserdurchfahrten feuchtigkeit bis an die reibbeläge durchkommen würde, würde KEIN xara im regen länger als ne halbe stunde fahren! eine feder insbesondere eine kupplungsfeder ist ein hochbelastetes bauteil das aufgrund vieler ursachen versagen kann. in dem fall ist das pech. das passiert auch bei ferrari und RR! wenn ein fernseher nach 4jahren kaputt geht ist das selbstverständlich wenn der händler sagt: "sorry, kauf dir für 600€ einen neuen!" wieso schreit da niemand nach "kulanz"?

...nun ists halt ne kupplung...

grüße

thomas

Link to comment
Share on other sites

Kulanz bei Cit gibt es!!! haben bei meinem 2,5TD break bei 182tkm den Zyl-Kopf gewechselt. Bekannter fehler, aber auch nach 4 Jahren und der km-Leistung habe ioch nur das Geld für die ZKD+Tausch bezahlen müssen--was deutlich billiger ist als ein neuer Zylinderkopf! Waren genau 2120DM. tat weh, aber da gibt es wesentlich schlimmeres- und wer bei den *Nobelmarken* (das sind die, die laufend hilflos blinkend am Straßenrand stehen...) so ein Entgegenkommen findet, darf sich glücklich schätzen. Habe allerdings auch eine sehr engagierte Werkstatt. Tschöö!

Link to comment
Share on other sites

Also heute war meine Citrone beim Kupplungswechsel.

Resultat: Kupplungsbelag sieht nach 85 tkm noch aus wie neu, an der Reibfläche des Kupplungskäfigs sind noch die Abdrehspuren der Produktion sichtbar, aber von den Druckfedern sind 6 reingedrückt/verbogen. Sieht aus wie Materialermüdung vom Federstahl.

Citroen Schweden lehnt telefonisch Kulanz ab, auf Mails antworten sie überhaupt nicht. Citroen Deutschland schickt nur Text-Konserven (...wenden Sie sich an den nächsten Vertragspartner...).

Der Spaß hat jetzt EUR 440.- gekostet, wobei die Firma Lundell in Ödeshög (Schweden) sehr zu empfehlen ist. Er war als autorisierter Citroen Händler nicht teurer wie die freien Händler hier in der Umgebung.

Braucht jemand ne fast nagelneue Reibscheibe für einen Xsara 1,4???

Irgendwie bringt der Xsara kein Glück: wir haben 2 in der Familie. Meiner Kupplung kaputt, wackelnder Sitz, brummender Temperatursensor. Der 2. Zündungsruckeln (behoben nach langem Suchen durch neue Zündleiste), wechselndes Leuchten der Airbag Warn-Leuchten, wackelnder Sitz,...

Unser ZX machte nicht ein einziges Mal Probleme! Hat da Citroen einen Qualitätsrückschritt gemacht?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...