Jump to content

Scheinwerfer xenon


Recommended Posts

Tim Schröder

Aus dem Hut heraus: Das müsste möglich sein wenn Dein Auto eine Scheinwerferreinigungsanlage und automatische Leuchtweitenregelung hat.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Stefan mit BX

ihr stellt euch das so einfach vor, vorhandene halogen- gegen xenonscheinwerfer zu tauschen!

denn mit einem einfachen austausch der scheinwerfer ist es nicht getan.

bei xenonscheinwerfern ist eine scheinwerferreinigungsanlage und ein permanenter leuchtweitenausgleich vorgeschrieben!

bedeutet:

-neue stoßstange für scheinwerferreinigung

-dazugehörige düsenstöcke und schläuche

-hochdruckpumpe und den dazugehörigen passenden scheibenwaschbehälter

-lackierung (soll ja wieder gut aussehen das ganze)

wie die karosseriebewegung für den automatischen leuchtweitenausgleich beim c8 ermittelt wird kann nicht genau sagen. in der regel werden einfache potis an der achse verbaut die die federbewegung messen.

notwendig änderungen hierfür sind dann:

-entstrechen andere achsteile zur aufnahme des potis

das ganze muss dann noch entsprechend verkabelt und angeschlossen werden, ggf sind auch eine neue bsi und com fällig.

im ganzen: wirtschaftlich finanziell und legal nicht zu realisieren!

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Ich meine geschrieben zu haben: ...wenn Dein Auto eine Scheinwerferreinigungsanlage und automatische Leuchtweitenregelung hat. Daran kann man schon erkennen, dass das andernfalls nicht ganz so einfach sein dürfte.

Die automatische Leuchtweitenregelung wird über Sensoren an der Vorder- und Hinterachse gesteuert. Die müssen vorhanden sein, genau wie die entsprechenden Kabel auch. Wenn das alles eingebaut sein sollte, müssen die Xenonlampen in der BSI angemeldet werden.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Stefan mit BX

Die automatische Leuchtweitenregelung wird über Sensoren an der Vorder- und Hinterachse gesteuert.

diese sind meines wissens nicht bei halogenschwerfern verbaut! die halogenscheinwerfer werden einfach über ein simplen schalter im innenraum vom fahrer nach bedarf verstellt.

der permanente ausgleich findet nur bei fahrzeugen mit xenonscheinwerfern statt.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Ja und wenn das so ist und er KEINE automatische Leuchtweitenregulierung hat, dann kann er auch nicht einfach die Xenonlampen einbauen. Es hat aber auch niemand behauptet, dass das "so einfach" geht. Nur unter den von mir genannten Bedingungen ist das relativ problemlos möglich.

Link to comment
Share on other sites

.. oder die bauernschlaue Methode: Nur Steuergerät und Schweinwerfer tauschen- nach dem TÜV und zum nächsten Termin zurück;-)))))

Link to comment
Share on other sites

@Xantia1970: Welchen Vorteil versprichst du dir von den Xenonscheinwerfern?

Mehr Helligkeit? Lies doch mal Glühlampen-Vergleichstests und kaufe dann die deiner Meinung nach beste Lampe (was ja nicht unbedingt der Testsieger sein muss)

Ich hatte an meinem letzten Auto meist 100W-Lampen drin. Kosteten meist 25 € pro paar und waren (natürlich) nicht zugelassen. Aber das Licht war schon toll ggü meinen sonstigen Lampen. Ich wusste allerdings, dass die Leitungen und auch der Scheinwerfer die höhere Leistung aushielten. Nach dem Kauf meines Ulysses wusste ich das dann natürlich nicht und selber wollte ich das nicht testen. Also kaufte ich nach dem Lesen mehrerer Glühlampen-Tests die für mich beste Lampe. Das Ergebnis: die Licht war im Prinzip genauso toll wie bei den letzten 100W-Lampen. Und das sogar legal.

Achja: meine 100W-Lampen hat kein Polizist und auch kein TÜV-Prüfer bemängelt. Und angehalten wurde ich öfter, da es ein sehr seltenes Auto war/ist.

Gruß

Gaser2,0i

Link to comment
Share on other sites

So, mein Tübchen Senf noch-ganz legal: Diese roten Plastikdoppelpacks mit den H1 für 12 Euro im oBI sind in meinem 806 echte LEUCHTEN! Fast so gut wie die serienmäßigen Xenon im c8. Supertolles Licht, für den Preis absolute Spitze. Kam drauf, weil mal Testsieger und die Halos, die drin waren (Philips) mÜßten deutlich besser sein. Also billiger Versuch, der mehr als sein Geld wert ist- ein ECHTER Sicherheitsvorteil zum kleinen Preis. Gibt es auch als H4 und H7.-- Außerdem: Mitunter kann es schon hilfreich sein, die Schweinwerfer mal zu säubern-- nur als Erinnerung. Kam mir neulich beim cx in den Sinn. Bringt auch einiges....

Link to comment
Share on other sites

es kommen nun Xenon auf den Markt, die weder eine Leuchtweitenregulierung noch eine SWR brauchen, da ihr Lichtstrom unter 2000 Lumen gehalten wird. Der neue Pic hat sie z.B. Wir für den Nachrüstmarkt interessant, da die Steuerungselektronik im Lampenfuß integriert ist, also an die ganz normale 12-Volt Versorgung angeschlossen werden kann. Also abwarten und bis dahin Philips Night guide nutzen, die sind besser als so manche Xenon - gerade bei Schmuddelwetter.

Link to comment
Share on other sites

Es geht auch mit der originalen Stoßstange.

Preis fürs Nachrüsten ca. 230€ + Scheinwerfer + TÜV ( hat ABE)

http://www.ebay.de/itm/HELLA-ALWR-AUTOMATISCHE-LEUCHTWEITENREGULIERUNG-XENON-/181078867387?pt=DE_Autoteile&hash=item2a29243dbb

http://www.ebay.de/itm/WAMO-Scheinwerferreinigungsanlage-Scheibenwaschanlage-Universal-12V-Komplett-Set-/321008304137?pt=DE_Autoteile&hash=item4abd960009

Ist zwar nicht original, erfüllt aber den gleichen Zweck. Und wenn man an der Stoßstange sauber arbeitet sieht es auch nicht so schlecht aus.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Ich habe mal auch an den Umbau gedacht. Mein C8 ist BJ.2010, Euro5 HDI165 Automatik in Tendance Ausstattung. Interessanter Weise habe ich die komplette Scheinwerferwaschanlage drinn. Damals war es für kurze Zeit eine mitgeliferte Option zusammen mit "dunklere Scheiben ab der zweiten Reihe" oder sowas. Also sollte ich "nur" die Leuchtweitenregulierung extra einbauen lassen, ansonsten sind nur die Lampeneinhetien zu tauschen oder? Die Scheinwerfer kann man komplett mit Steuerungselektronik bekommen. Ich weiß, daß es sich finanziell nicht unbedingt lohnt aber ich bin etwas skeptisch gegenüber der 100W-Birnen. Ich habe eine Zeitlang die 65W Osram Off-Road Brinen in meinem C8. Den bemerkbaren Unterschied kann ich nicht verleugnen aber die zusätzliche Hitzeentwicklung machte mir schon Sorgen und tauschte ich gegen Philips Extreme irgendwas aus. Die 65W Birnen habe ich vergessen vor der TÜV-Prüfung umzutauschen, hat aber niemand bemängelt ;)

Interessanter Weise war die Aufsteckverbindung auf der rechten Seite nach paar monatigen Benutzung der 65W Osarams total verschmort. Riesen Schreck, aber harmlos, alles funtionstüchtig, nur der Plastikstecker hat zerbröselt. Aber warum nur auf der rechten Seite??? (also zum Glück nur auf der rechten Seite, kann man so formulieren...) Dann habe ich auf den 55W Philips gewechselt.

Randinformation: ich fahre ständig mit Abblendlicht.

Fazit: wenn bei mir die 65er son einen Schaden angeichtet habe, mag ich nicht wissen, was die 100W Birnen antun würden. Habt ihr anderweitige Erfahrungen?

Danke im Voraus!

Link to comment
Share on other sites

...Interessanter Weise war die Aufsteckverbindung auf der rechten Seite nach paar monatigen Benutzung der 65W Osarams total verschmort. Riesen Schreck, aber harmlos, alles funtionstüchtig, nur der Plastikstecker hat zerbröselt. Aber warum nur auf der rechten Seite??? ...

icon11.png

Kannst ja mal mit den 65ern drin (mit Motor und Licht an + weitere Verbraucher) messen, wieviel Volt auf jeder Birne noch da sind....icon10.png

Je weniger Volt da sind, umso mehr Strom (A) muß fließen --> Stecker + Kabel werden wärmer/heiß!

Bsp.: 65W : 12,5V = 5,2A .... 65W : 11,5V = 5,65A

........ 55W : 12,5V = 4,4A .... 55W : 11,5V = 4,78A

........100W : 12,5V = 8A ......100W : 11,5V = 8,7A

*jetzt kriege ich aber ein Fleißkärtchenicon6.png

Link to comment
Share on other sites

Danke für die rasche Antwort!

Ja, Du hast Recht, eine Messung schadet nicht!

Umso mehr soll ich es nachprüfen, weil nur eine Seite betroffen war. Kann sein, daß der Stecker ab Werk nicht 100%-ig war und die stärkere Birne das Effekt weiter verschlimmert hat. Sind die Metallkontakte vielleicht oxidiert (=> erhöhter el. Widerstand) gewesen, auf der rechten Seite stärker, daher nur die einseitige Zerbröselung.

Ich messe mal nach und melde ich mich.

Link to comment
Share on other sites

Nachgemessen: li. 13, 8V und re. 14V bei 55W Birne.

Der 0, 2V Unterschied erklärt nicht den geschmorten bzw. geschmolzenen Strecker nicht, oder?

Link to comment
Share on other sites

Da die Verbraucher parallel geschaltet sind, sollten an allen Verbrauchern die gleiche Spannung anliegen! Der Strom ist dann abhängig von der Leistung! I=P/U (Spannung konstant!) Die Spannung kann nur anders sein, wenn ein Übergangswiderstand oder Spannungsabfall durch eine Kabel vorhanden ist! 0,2 V ist jetzt nicht wirklich ein Unterschied!

Citroen C4 HDI110 Exclusive & Toyota Aygo mit ohne alles

Link to comment
Share on other sites

Tja, das dachte ich auch mir, daß die 0,2Volt Unterschied nicht viel ausmachen soll. Vor allem, weil die höhere Spannung (stabil 14Volt) auf der Seite gemessen habe, auf der der Stecker früher geschmolzen hat (die rechte Seite). Rätselhaft warum nur der eine Stecker Schaden genommen hat.

Bei der Messung waren die Lichter eingeschaltet (Abblendlicht+Rückleuchten) im Stand beim Leerlauf. Die gemessene Spannungen waren ziemlich konstant bis zum zweistelligen Bereich (14,00 Volt bzw. 13,70-13,8Volt).

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...