Jump to content

Langzeiterfahrung Xsara Picasso und postet mal euren Xsara Picasso


Recommended Posts

Hi Zusammen und allen noch ein gutes und gesundes neues Jahr!

nachdem ich über die Suche nicht wirklich weiter komme - ich lese auch immer aufmerksam viele Berichte mit, hierzu habe ich aber auch nichts gesehen - möchte ich gern folgende Frage/n in die Runde werfen.

zunächst was allgemeines:

Ich fahre seit Februar 2011 einen Xsara Picasso 1.6 16V Benziner 109PS Bj 10/2007 damals 52tkm in der Austattung Confort.

Nachgerüstet wurden ein Tempomat sowie ein Radio mit USB+Lenkradinterface+Lautsprecher

Er fährt auf neuen MIchelin Sommerreifen+Alu bzw. aktuell auf noch guten Winterreifen. Ist scheckheftgepflegt und hat Tüv+Garantie bis Feb 2015

Der aktuelle Kilometerstand liegt bei ~80.000km

Neben den "normalen" Inspektionskosten ( 1x Jahr oder alle 20tkm ) sind bislang nur Bremsbeläge sowie einmal die Com2000 angefallen. Letztere hat mich nur 40 Euro gekostet dank Garantie.

Sonst habe ich in den drei Jahren nur Scheinwerferbirnen, Blinkerbirnen und Kennzeichenbeleuchtung tauschen müssen. Ich hatte keine ausserplanmäßigen Werkstattaufenthalte. Im Vergleich mit meinen vorigen Fahrzeugen C5 II und Xantia war das für mich ein Novum. Verbrauchsmäßig liege ich bei etwa 7,3 l/100km was m.e. auch ein guter Wert ist.

Ich fahre das Fahrzeug sehr gerne auch wenn die Leistung gerade am Berg etwas mau ist und die Optik nicht wirklich representativ ist. Dennoch bin ich sehr zufrieden.

Nun aber zu meiner Frage.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit diesem Fahrzeugtyp? Sind ab der magischen Schwelle 100tkm deutlich mehr Reparaturen zu vermuten?

Der Restwert/Verkauspreis dürfte aktuell noch bei etwa 5.000 Euro liegen. Je mehr Km er drauf hat wird dieser Wert deutlich zurück gehen und die Spanne zu einem "neuen" gebrauchten wird größer.

Andersrum betrachtet ist die Relation an Wertverlust wohl zu verschmerzen und jedes andere Auto frisst gefühlsmäßig mehr Geld ( C5 III - C4 Grand Picasso - C8 ) - allein was Steuer und Versicherung angeht.

Hinzu kommt natürlich noch der Reiz nach etwas neuem - besonders vermisse ich das Xenonlicht und etwas die Leistung meines C5.

Tendenziell wird es allumfassend aber die wirtschaftlichste Lösung sein das Auto weiter zu fahren bis es nicht mehr geht.

Kann ich bezüglich Rostvorsorge etwas tun - bislang ist nichts festzustellen auch bei der Rostkontrolle in der Werkstatt wurde nichts gefunden. Ich wachse den Wagen 2-3 mal im Jahr ein - habe hier aber auch schon gelesen, dass insbesondere die Schweller gefährdet sind.

Schreibt mir doch einfach mal eure Meinungen hierzu,falls es noch ein paar andere Xsara Picasso-Fahrer gibt.

Vielen Dank und allen die morgen wieder zur Arbeit müssen einen guten Start in die neue Woche ( in Bawü war heute noch Feiertag )

Gabriel

8ebf81389037851_800.jpg

Edited by xantia0796
foto angefügt
Link to comment
Share on other sites

...falls es noch ein paar andere Xsara Picasso-Fahrer gibt

Ja gibt's noch: Ich fahre einen 2004er mit inzwischen 176 tkm und kann über diesen folgendes sagen:

- gekauft 12/2010 mit 100 tkm

- Karosserie/Rost absolut keine Probleme, am Fahrwerk war 1x ein Spurstangenkopf zu wechseln

- 1x Endtopf durch

- gelegentliche Fehlermeldungen die ich inzwischen als "Elektronik-Zicken" ignoriere

aber der Motor, 1,6 HDI offenbar der ersten Baureihe: 2x Injektoren undicht, Zweimassenschwungrad gebrochen --> teurer Spass

Rostvorsorge ist laut einem bekannten Citroen-Mech ausgezeichnet, spätestens ab 2004 sind die verzinkt. (schau mal ins Wartungsheft in den Abschnitt mit der 12-Jahre-Durchrostungsgarantie - zu deren Erhaltung die Rostinspektionen einhalten und bestätigen lassen)

Na ja die Schweller sind immer gefährdet: Steinschlag, Schäden durch Anheben u.ä., schätze aber dass das Durchgammeln von innen her bestmöglich unterbunden ist;

Ich habe vor, den Pic zu fahren bis er auseinanderfällt. (wobei ich hoffe dass sich mein Pech nicht wiederholt, weil einmal wurde er schon vom LKW fast zum Totalschaden gerammt)

Link to comment
Share on other sites

Danke für deine Antwort.

ja ich denke auch dein 1,6er HDI war vielleicht noch nciht so ausgereift bzw noch nicht so lange auf dem Markt.

Die Durchrostungsdurchsicht habe ich machen lassen - Eintrag ins Wartungsheft ist erfolgt. ich verstehe nur nicht warum das Durchrostungsgarantie heißt - der Spaß kostet einen schließlich Geld - da von Garantie zu sprechen find ich da schon etwas komisch m.e. müsste das im Rahmen einer Inspektion kostenlos durchgeführt werden.

Aber schön das du auch zufrieden bist.

Vielleicht meldet sich noch der eine oder andere zu Wort.

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

ACCM arnekurt

Hi,

ich hatte schon 3 Stück davon.

2 x HDI 2,0 und einen 1,8 i 16V.

Der leztere war nicht unter 9,5 Liter im Drittel zu bewegen.

Ansonsten ein Butter und Brot Auto, welches ich sicher länger gefahren hätte, aber aus gesundheitlichen Gründen musste ich meinen Alttagswagen mit Automatic wählen. Da kam nur der jetzige C5 in Frage.

Rost war bei keinem ein Thema, ausser an der Heckklappe beim ersten. Ansonsten total unauffällig.

Beim Benzinet hat sich 2 x das Hitzeleitblech gelöst, das flatterte bei höheren Geschwindigkeiten deutlich hörbar.

Ansonsten nur Verschleißteile.

Ach ja, der Fahrersitz war nach 80.000 KM an den Wangen völlig fertig, Garantie keine.

Greetz, Arne

Link to comment
Share on other sites

Dann will ich auch mal.

Xsara picasso 1.8 N86 EZ 2003 damals neu gekauft.

Bisher war er jedes Jahr in der Werkstatt. Elektron spinnt immer wieder. Zuletzt die COM Einheit.

Das unterboden Hitzeschutz-Blech war schon abgefallen.

Es gab schon motor stottern oder gar direkte ausfällen während des fahrens, so das kein gaspedal mehr angenommen wurde bzw. nur noch ganz wenig.

Immer wieder mal Fehler im Boardcomputer.

Eigentlich hab ich mit dem Ding nur ärger, daher geht der jetzt auch weg und ich werd mir am Samstag nen Toyota Verso anschauen.

Aber Citroen wirds auf alle fälle nie wieder, liegt zum einen an dem Fehlerhaften auto und zum anderen an der schlechten Vertragswerkstatt hier in Aschaffenburg.

Link to comment
Share on other sites

Muschelschubser

Hallo!

Habe meinen 2006er XP 1,6 HDI 2011 bei km-Stand 30.000 mit bereits leicht zwitschernden Zweimassenschwungrad gekauft. Heute, bei mittlerweile 77.000 km, ist das Geräusch nicht schlimmer geworden. Werde es weiter beobachten und natürlich fahren, fahren, fahren . . .!

An außerplanmäßigen Ereignissen gab es einen zickenden Parktroniksensor, dessen Wechsel beim Freundlichen etwa 200 Eus gekostet hat. Desweiteren hat sich der Plastik-Ölpeilstab zerbröselt, den ich für 10 Eus gewechsel habe. Und zu guter letzt musste ich mehrmals die losgeschüttelte Konsole für die Luftmassenmesser am Zylinderkopf befestigen. Die Schrauben gab es im Baumarkt.

An meinem Exemplar gibt es eine potentielle Roststelle, die ich immer im Auge behalte und bei Bedarf behandle: Der untere Falz der Heckklappe, der gerne mal auf den Stoßfänger haut und den Lack beschädigt.

Ansonsten bin ich erstaunt, wie lange die Bremsen und Auspuffanlage halten, die immer noch original sind.

Gruß aus dem Norden!

Link to comment
Share on other sites

Also ich war mit meinem XP 1,8 Bj,02 immer zufrieden.

Riesige Ladefläche, wenig verbrauch, immer so um die 6,5L, nie mehr eher weniger.

Leider musste ich mich im Sommer 13 mit 225 Tkm von dem guten Stück trennen da die nochmalige Reparatur beider Seitenschweller, sowie der Ausfall der Heizung den Wert des Fahrzeuges bei weiten Übertrafen.

Alles in allem hätte ich gerne das selbe Fahrzeug wieder gehabt allerdings dann als Diesel.

Überhöhte Kosten bei dem ein oder anderen Händler zwangen mich dann doch für das wesentlich kleinere Modell C3 Pic.

Mit dem bin ich zwar auch zufrieden aber der Platz ist leider nicht der eines XP.

Gruß Katlehn

Link to comment
Share on other sites

So ich leg seit gestern Abend noch einen drauf

er ist jetzt bei knapp 128.000 KM und gestern abend fing die elektronik komplett an zu spinnen.

ich hab das auto aus gemacht und zundschlüssel gezogen und der boardcomputer und das radio blieben einfach an. zuschließen konnte ich auch nicht.

also nochmal rein, alles an gemacht und wieder aus. jetzt ging licht und boardcomputer immer an aus an aus an aus. also nochmal zündschlüssel rein und ne runde gefahren. und wieder das gleiche, irgend ein wackler in der elektronik(vermute zündschloss). Im richtigen moment konnte ich die karre dann doch abschließen. nach 2 stunden noch mal geschaut und es war alles wieder normal.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Cobain86,

da scheinst du eine echte Gurke erwischt zu haben. Der 1.8er mit 110PS bzw später dann 115PS ist mir eigentlich bekannt und ich dachte das es ein guter und haltbarer Motor ist. Auch vom Verbrauch kann ich aus Xantiazeiten nichts schlechtes berichten.

Schade ist halt auch dein Bericht mit den Werkstätten. Ich habe auch fast nur schlechte Erfahrungen gemacht. Desshalb bin ich aktuell froh, dass der Xsara so problemlos läuft, ausser das heute morgen schon wieder eine Scheinwerferbirne H4 verreckt ist. Das ist glaub die 4 im letzen halben Jahr. Ich setze jetzt mal nen teureres Modell ein.

Viele Grüße und ein schönes WE

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ja cobain hat offenbar einiges Pech mit seinem, allerdings gibt es beim 1,8er Benziner auch in anderen Foren einige Berichte, vor allem LMM und Zündbrücke dürfte öfter defekt sein. Allerdings ist das relativ - ich glaube, bei euch in D ist diese Motorisierung die bei weitem meistgekaufte (1,6er Benziner zu schwachbrüstig, 2,0i gabs vermutlich nur mit Automatik). Die meisten Probleme scheint bei ihm jedoch die Elektronik zu machen - so viele bereits defekt gewesene Baugruppen ist Wahnsinn. Wenn dann noch die Werkstätte schwach drauf ist - muss aber sagen, dass das auch hier in Wien der Fall ist: teuer und von zweifelhafter Kompetenz und dazu oft noch unwillig (!)

Was ich noch vergessen habe:

- Ja die Sitze - bei mir ist zweimal eine Strebe am Fahrersitz gebrochen, was zur Folge hatte, dass der Sitz in jeder Kurve klapperte wie eine alte Sonnenliege. Denke aber dass es am Vorbesitzer lag (>100 kg), ich bin auch kein Leichtgewicht mit >80 kg. Die Polsterung ist auch nicht mehr so taufrisch, ein bisschen faltig aber noch nicht eingerissen. Eigentlich ok für ein 9 3/4 Jahre altes Auto.

- Auch die Elektronik, da krieg ich 2 sporadische Fehler nicht weg. Im Sommer schaltet sich das ESP mit der Meldung "ESP Fehler" einfach aus, und das immer nur auf beliebigen Geradeausstrecken auf der AB. Im Winter hab ich öfter den P0238. Beides verschwindet nach 3x fehlerfreiem Starten wieder. Der Bremslichtschalter war's nicht. Mein Citroen-Mech hat dafür nur Achselzucken...

Grüße aus Wien

Bastler

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

unser 1,6 HDI hat zurzeit 310.000Km runter.

Eigentlich braucht er nur Verschleissteile.

Der Motor musste bei 270.000km mal gereinigt werden, da er verkokt war. Das wurde aber wohl verursacht durch einen dauerhaften ultra-sparsam Gasfuss.

Bei 310.000km war eine Bremszange hinten faellig.

Am Anfang gab es ein oder zwei neue Kupplungen auf Kulanz. Seit dem ist Ruhe.

Tempomat und Luefter der Heizung haben wahrscheinlich Kontaktprobleme und zicken etwas rum. das kam aber nach ueber 200.000km.

Link to comment
Share on other sites

Fahre den 1.6i 95PS Benziner seit Ende 2012 bei ca. 170TKM derzeit 175TKM.

Kann man sich denken das es ein Kurzstrecken-Fahrzeug geworden ist ;)

Bisher keine Probleme, finde die Federung etwas hart oder halt zu schwach und der Lärmpegel im Innenraum ist recht hoch (je verglichen mit Kleinwagen oder alte C Klasse).

TÜV ohne Mängel bestanden letzten Monat. Nur die Elektronik hat so ihre Macken.

Beim Rückwärtsfahren geht er bisweilen gerne einfach mal aus.

Einmal hatte er zwei Tage seine Macken und die Lüftung funktionierte nicht mehr und er roch schmorig. Ist von alleine wieder verschwunden.

BC untertreibt im Verbrauch immer um ca. 0,5L

Sonst alles in Ordnung.

Überlege derzeit auf Super Plus umzusteigen.. volle Füllung reicht mir ca. 2 Monate macht etwa 2,20 EUR in 2 Monaten mehr.. aber hab gehört das einige bei Ihren Fahrzeugen ca. 1L/100km weniger Verbrauchen dadurch (rentiert sich ab 0,25L/100Km weniger Verbrauch).

Edited by FotoBerlin
Link to comment
Share on other sites

Hallo FotoBerlin,

besonders leise finde ich Ihn auch nicht vorallem weils hier und da doch auch klappert oder knistert was mich eigentlich nervt, aber die Quelle im Bereich des Amaturenbretts habe ich noch nicht gefunden. Die Federung habe ich bislang als gut empfunden, er schwingt sogar etwas nach. hast du breitere Reifen drauf?

Was ist deiner für ein Baujahr?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hi, dachte hätte schon mal darauf geantwortet... seltsam.

Also Nachschwingen ist eigentlich ein Zeichen von verschlissenen Stoßdämpfern, da dann die Federn halt schwingen..

Wobei ja nur vorne Federn sind.

Quetschen und Knistern tut es bei mir auch ab und zu.. momentan vorne Rechts scheinbar... vermutlich quetscht die Federung durch die -11°

BJ ist meiner 2002 und hat 175TKM, muss leider viel Kurzstrecke (<6Km am Stück) ertragen.

Link to comment
Share on other sites

nachschwingen ist vielleicht der falsche Ausdruck gewesen, er verhält sich in manchen Situationen ähnlich wie meine vorigen Fahrzeuge mit HP, soll heißen er hoppelt oder schlägt nicht durch sondern hat eine Art Schwingen - ich meine damit nicht das die Federn durch sind.

warum soll er nur vorne Federn haben? kenn mich da zu wenig aus..

ich hab festgestellt, dass sich die Verkleidung der A-Säule gelöst hatte, die hab ich wieder eingeklipst. etwas knarzt oder scheppert trotzdem noch... mal schaun.

schönes WE!

Link to comment
Share on other sites

Hinten hat er so komische Gasdruckstoßdämpfer die keine externen Federelemente haben sondern so ne Schraubfedern oder wie die heißen ^^

Vorteil.. kann man mit passendem Schraubwerkzeug, Hebebühne und Kraft einfach selber tauschen hinten.

Link to comment
Share on other sites

Möchte erstmal hallo sagen,

wir haben uns 2003 auch einen Citroen Xsara Picasso 1,8l 115 PS neu als Zweit bzw. Familienauto zugelegt - er ist nahezu perfekt, hat nur für die nötigsten Dinge die Werkstatt gesehen. Allerdings Elektronikprobleme scheinen bei diesem Modell ja stark verwurzelt zu sein. Am Anfang war es so, daß der Radio sich beim stehenden geparkten Auto selbsttätig laut angeschaltet hat. Dieses Problem wurde durch ein Softwareupdate in der Werkstatt behoben, jetzt passiert das nur noch falls man mal die Batterie abgeklemmt hatte und wieder anschließt. Am besten man hat einen langen Arm zum Lautstärkeregler des Autoradios. :-)

Ansonsten war und ist er ein wirklich treuer Begleiter der auch so manchen Transport (Hausausbau, Umzug u.ä) zuverlässig erledigt hat.

Seit etwa 1500km (aktueller KM Stand ca. 75500) haben wir das Problem, daß man nur links blinken kann wenn auch das Licht an ist, und auch da bleibt der Blinker nur 3 - 4 Takte an. Oder man fährt auf der Autobahn (ohne Licht) da gibt man dem Vordermann unbeabsichtigt die Lichthupe, weil sich das Abblendlicht einschaltet und wieder aus geht. Merkwürdig !

Von der Autowerkstatt sagte man mir das sei die Com - Einheit, diese kostet ca 400-500 Euro zuzüglich Einbau. Kann das wirklich stimmen ? ca 1100 - 1200 Euro für so eine Reparatur, da der Ausbau sehr kompliziert sei.

Habe mal die Suchmaschine befragt, da musste ich feststellen, daß es hier eine unzählige Varianten an Lenkstockeinheiten (Com´s) gibt.

Unser Citroen hat Tempomat und Radiobedienung, und dadurch 4 Lenkstöcke.

Achso einen Macken hat er seit kurz nach Ablauf der Garantie, die Tankanzeige spinnt und bei 24 km Restreichweite schaltet er den Motor aus. Aber wenn man es weiss ist es nicht so schlimm.

Fazit : Mechanisch perfekt

Elektonik mangelhaft

der gute Eindruck überwiegt

Jetzt schöne Grüsse

MA-X-Picasso

Link to comment
Share on other sites

HI,

meiner hatte das Problem das die Anzeige "Beifahrer Airbag defekt" auftauchte. Ein netter Bekannter meinte, "fahr mal gegen die Wand und schau ob das auch stimmt"...

bei mir wurde dann auch diese Com2000 oder wie das Ding heißt getauscht, dank Garantie hab ich nur etwa 49 Euro bezahlt, sonst hätte das ganze 450 Euro gekostet.

Was die Tankanzeige angeht, die ist m.e. allg extrem ungenau. Die Benziner haben lt Datenblatt einen 55 Liter Tank, die Diesel wohl 60Liter. ich hatte noch zwei Balken angezeigt bekommen habe getankt und hab 54Liter reinbekommen. Wenn es stimmen würde das er zwei Balken Restfüllung anzeigt, dann will ich nicht wissen wie weit ich noch gekommen wäre... das ist etwas nervig.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

das mit dem 55 Liter Tank stimmt, jedoch bekomme ich bei einem Tankvorgang maximal 42 Liter Benzin rein, selbst wenn ich die Restreichweite bis auf 30 Kilometer runter reize. Eigentlich müsste ich dann noch viel weiter kommen als diese 30 Kilometer, da im Tank auf jeden Fall noch 10 Liter Inhalt sein sollte. Die Elektronik macht aber trotzdem bei 24 Kilometern den Motor aus. Einmal erlebt und einmal getestet.

Wenn ich dann nur 5 Liter Benzin nachschütte zB. Reservekanister o.ä. erkennt er diese 5 Liter NICHT. erst bei ca 15 Litern verändert sich die Anzeige.

Damit haben wir gelernt zu leben.

Aber diese Com Einheit nervt total.

Wir möchten das Auto auf keinen Fall missen.

Bye

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Tank ist aber nicht die Regel.

Bei mir war das höchste das ich bisher einfüllte 49,59L bei anderen sogar 57,44L o.O Da hats aber jemand Wissen wollen hehe.

1.6i übrigens

Link to comment
Share on other sites

ab und an gibt's auch gebrauchte COMs bei ebay oder so .... man muss eben nur die richtige Nummer kennen ...

so kompliziert kann der Einbau eigentlich nicht sein, da die COM meist direkt hinter dem Lenkrad liegt ... war zumindest beim C5 I so ...

Link to comment
Share on other sites

Guten Tag die Herrschaften!

Mein 2006er Picasso 1.6i Exclusive habe ich mit ca. 50`000 Km in Deutschland erworben und dann - so bescheuert es auch klingen mag - mit recht hohem finanziellen Aufwand in die Schweiz importiert. Zum Prüfen mussten alle Bremsbelege und Scheiben, der Endtopf, ein Klimaschlauch und einige Kleinigkeiten ersetzt werden, was mir von der Fachwerkstatt mit ca. 4`000 sFr. berechnet wurden. Seit Dezember 2012 ist er hier zugelassen und ich habe seit dem ca. 10`000 Km hinter mich gebracht.

Fazit:

Mein bislang problemlosester Citroën, welcher mich bisweilen auch von Elektroärger verschonte.

Negativ:

1.) Die Federung hinten ist mir so bockig, außer man schmeißt großzügig Gewicht in den Kofferraum. Kein Vergleich zur HP, die ich schmerzlich vermisse!

2.) Der Verbrauch ist mir mit 7,5 - 8 Liter ein bisschen zu hoch, trotz Kurzstreckenbetrieb (ca. 17 Km). Auf der AB fängt er ab 120 Km/h mächtig an zu saufen.

3.) Der 1.6er Benziner hat mit dem Gewicht des Picassos einiges zu schleppen. Es geht, aber Kraftreserven sind was anderes.

4.) Das 08/15 Lenkrad (4-Speichen) verdeckt die Bedienungshebel. Völlig Sinn frei sowas. Zum ganzen Design und Charakter des Picassos wäre ein Einspeichenlenkrad ein klarer Vorteil.

5.) Die Autobatterie befindet sich unter dem Fahrersitz, was beim Überbrücken natürlich viel umständlicher ist. Gott bewahre mich vor einer schlappen Batterie!

6.) Die Werk-Audioanlage ist grottig: Bässe schlagen schnell durch und die Türverkleidungen vibrieren.

7.) Wenig Spaltmassen schön und gut, aber bei der Hecklappe zum Stoßfänger hin haben sie`s übertrieben. In Folge blättert der Lack an der Unterkante ab.

8.) Bei geöffnetem Fahrerfenster knistert der Fahrwind an der B-Säule.

9.) Rein optisch: die 15 Zoll Räder wirken ein wenig verloren im Kontrast zur volumigen Karosserie.

10.) Rein optisch: wären alle Säulen zwischen den seitlichen Fensterflächen in Schwarz gehalten, würde der Picasso weniger billig und eleganter aussehen.

Punkt 6 und 8-10 kann man selber nachbessern, mit dem Rest muss man leben oder (Punkt 2 und 3) zum Diesel greifen.

Positiv:

1.) Innenraumkonzept und Platzangebot

2.) Fahrkomfort allgemein inkl. Federung Vorderachse (meiner hat zusätzlich die bequeme optionale Lederausstattung in beige)

3.) Rundumsicht (meiner hat das geniale Panoramadach)

4.) Bedienung (der Joystick Ganghebel ist geil :) )

5.) Konsequentes Design, Amaturenträger in beige sieht aus wie verwehte Sanddünen

6.) Verarbeitung (klar, ist kein BMW, aber klappern tun nur die nachträglich eingebauten Seitenrollos hinten)

7.) Zuverlässigkeit

So auf die Schnelle mein Senf zum Thema!

Kaufempfehlung: Xsara Picasso 1,6 HDi Exclusive ab 2006

Man grüßt,

Fritz Fischer

Edited by Vulcan
fischt frische Fische...
Link to comment
Share on other sites

Hallo Fritz,

du hast das Schiebedach, na das ist toll und leider selten. Würde mir auch gefallen.

der 1.6er mit 109PS hat halt einfach zu wenig NM. Wobei wenn er mal in Fahrt kommt dann läuft er ja schon ganz gut. ich hab im Display auch schonmal ne 2 angezeigt bekommen ( 206km/h )

Ansonsten bin ich vom Verbrauch soweit ganz zufrieden so im jahreschnitt vielleicht 7,5.

Das mit dem Lenkrad kann ich nicht ganz nachvollziehen, nachdem die Hebel für Radio+Tempomat bei allen Cit gleich sind ( von denen mit Bedientasten im Lenkrad abgesehen ) habe ich mich schnell daran gewöhnt und muss auch nicht hingucken.

Zur Batterie ich hatte bislang noch keinen Probleme, ich denke auch das die weil se im Innenraum liegt länger hält ( wärmer und trockener gelagert )

Mit den Reifen/Felgen hast du vollkommen recht. eigentlich dürfen ja nur 15zöller und 185er gefahren werden. Ich hab mal einen gesehen der hatte 205er Reifen und 17Zoll Alus drauf, so stand er echt stramm da. Ich möchte fast sagen schön, wobei beim Picasso ja eh die Geschmäcker völllig auseinander gehen. Mir gefällt er mitlerweile und ich empfinde ihn als richtigen Citroen.

Das mit dem Radio und den Bässen ist mir auch schon aufgefallen. ich hab zwar neue Lautsprecher und ein anderes Radio drin aber zum Einen kommen die Bässe garnicht rüber und wenn ich etwas lauter machen scheppern die Türen/Dämmung was auch immer. Aber bei meinem C5 mit Hifipaket waren die Lautsprecher auch nicht so top, wie ich damals gehofft hatte.

--> macht es eigentlich Sinn in diesem Thread gleich noch Fotos einzustellen. Von vielen anderen Modellen gibt es ja sowas "postet mal eure Citroen xyz" auch.

Viele Grüße

Gabriel

Link to comment
Share on other sites

Das Panoramadach ist wirklich fein, vor allem auch, da es sich zur Hälfte öffnen lässt. Leider ist diese option ziemlich selten vertreten, wie auch die bequemen Ledersitze. Da ich auf diese Optionen nicht verzichten und zudem die beigen Innenausstattung in Kombination mit roter, hellblauer oder beiger Aussenfarbe wollte, kann ich mich glücklich schätzen, dass ich ein Modell in Europa gefunden habe.

155be1391119718.jpg

Im letzen Mai auf Elba.

Die Bedienungshebel finde ich im Gegenastz zu meiner Frau mittlerweile auch intuitiv, trotzdem finde ich die Übersicht eines Einspeichenlenkrads eindeutig besser. Dazu kommt noch, dass das Lenkrad optisch nix hermacht und genausogut aus einem Toyota stammen könnte.

Man grüsst,

Hans Dampf

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...