Jump to content

Erledigt:Verdunstender Frostschutz giftig ?


accm-duckrot

Recommended Posts

accm-duckrot

Hallo zusammen .

Aus dem undichten Heizungskühler entweichende Kühlflüssigkeit mit Frostschutz verdampft und gelangt dann in den Fahrgastraum.

Hier riecht man ihn kurz (bei leichten Fällen) oder die ganzen Scheiben beschlagen (GAU ).

Wie giftig sind diese Dämpfe, bzw. welche Krankheiten sind zu erwarten ?

Wer weiß was ?

To

Link to comment
Share on other sites

Die tödliche Dosis beim Saufen soll bei 100ml beginnen, aber es haben wohl auch schon einige einen Liter davon gesoffen ohne abzunippeln. Allzu wild kann es nicht sein, in Österreich gabs vor Jahren mal einen handelsüblichen Skandal wegen Frostschutz im Wein. Ethylenglykol schmeckt süss, wie jeder weiss, der seinen Werkstattboden schon mal zwecks Identifikation einer auslaufenden Gülle abgelutscht hat.

Link to comment
Share on other sites

der seinen Werkstattboden schon mal zwecks Identifikation einer auslaufenden Gülle abgelutscht hat.

Warum habe ich jetzt Kopfkino? ;)

Link to comment
Share on other sites

Glykol im Wein gabs auch in Deutschland. Da war die Familie eines damaligen Bundestagsabgeordneten,(Pieroth), drin verwickelt. Man hat es dann dem Kellermeister in die Schuhe geschoben.

Die Spätlesen für 2,99 haben jedoch viele getrunken, ohne bekannte Schäden!

Gruß

Ubertino

Edited by Ubertino
Link to comment
Share on other sites

Ich habe davon immer Kopfschmerzen bekommen. Vom undichten Heizungswärmetauscher, nicht vom Wein.

Edited by Der Käufer
Link to comment
Share on other sites

Ich habe davon immer Kopfschmerzen bekommen. Vom undichten Heizungswärmetauscher, nicht vom Wein.

wieso ?

haste dir das Ding gegen den Kopp gehauen? :D

Link to comment
Share on other sites

Mein tct hat bei der Überführung nach dem Kauf auch kräftig 'gedünstet' und ich hatte nach nur 30 min Fahrzeit mörderische Kopfschmerzen, die mich auch am nächsten Tag noch erfreut haben. Welcher Frostschutz da drin war, weiß ich nicht.

Aber ich weiß, dass 'Algorex blau' keine Kopfschmerzen verursacht - scheint also nicht alles gleich zu sein.

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank " Auto nom". Hier der entscheidende Abschnitt mal rausgezogen:

Da Ethylenglykol bei Umgebungstemperatur nur wenig verdampft (geringer Dampfdruck bei

Umgebungstemperatur), besteht bei normalem Umgang kein bedeutendes Expositionsrisiko

durch Einatmen von Ethylenglykol-Dämpfen. Bei hohen Temperaturen (erhitztem Ethylengly-

kol, wie z. B. bei undichtem Autokühler / -klimaanlage) 12 dagegen, kann die Inhalation zu

Vergiftungserscheinungen führen.

To

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...