Jump to content

Federkugel platt


Boris-79
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

meinen vorderen Federkugeln scheint die Luft ausgegangen zu sein.

An der VA ist er Bretthart und so macht das fahren wenig Spaß.

Da kommen nun ein paar Fragen auf.

1. Wiederbefüllen?! In Meinerzhagen soll es ja jemanden geben der das macht, ist aber nur schwer ans Tel. zu bekommen.

Hat da jemand Erfahrung mit? Preis, Haltbarkeit usw...

Dazu gibt es noch zu sagen, dass die Kugeln an den Dömen nicht original sind. Denn die sind grau.

2. Das Prozedere des Wechselns.

Würde nun mal vermuten, Wagen auf die Bühne, Räder frei und ab damit. Neue drauf und Öl nachfüllen?!

3. Wie sinnvoll sind Kugeln aus dem Zubehör?

Vielleicht hat aber ja auch jemand noch welche im Regal liegen und macht mir ein gutes Angebot. :-)

Grüße

Boris

Link to comment
Share on other sites

Die Originalkugeln sind seit einigen Jahren grau. Die sind mittlerweile aber so schlecht was die Haltbarkeit angeht, dass man bedenkenlos Kugeln aus dem Zubehör verbauen kann. Ich empfehle Lizarte, kriegt man u.a. bei www.mobil-service-chemnitz.de

Zum Wechsel der vorderen Kugeln braucht man keine Bühne. Fahrzeug in Tiefststellung reicht.

Link to comment
Share on other sites

ACCM andrefrey
Die Originalkugeln sind seit einigen Jahren grau. Die sind mittlerweile aber so schlecht was die Haltbarkeit angeht, dass man bedenkenlos Kugeln aus dem Zubehör verbauen kann. Ich empfehle Lizarte, kriegt man u.a. bei www.mobil-service-chemnitz.de

Zum Wechsel der vorderen Kugeln braucht man keine Bühne. Fahrzeug in Tiefststellung reicht.

habe gerade einen kompletten Satz LIZATRE-Kugeln von Matthias( www.mobil-service-chemnitz.de ) bekommen.

Kann ich nur empfehlen!!

Link to comment
Share on other sites

Besten Dank! :-)

Das sind ja ganz humane Preise.

Je niedrieger der Druck, desto höher der Federungscomfort?

Nein, das merkst du doch gerade an deinem ;)

Welche Kugeln da rein müssen, hängt von deinem Auto ab. Was genau fährst du denn? X1 oder X2? Hydractiv oder reine Hydropneumatik? ....

Link to comment
Share on other sites

Habe gerade mal in Chemnitz angerufen und mich beraten lassen. :-)

Da ich auch eine Anhängerkupplung habe, hate er von den Comfortkugeln abgeraten.

Habe einen X2 Break HDI 109 und kein Active.

Den gab es als Break ja auch gar nicht, wenn ich da richtig informiert bin.

Link to comment
Share on other sites

Naja, dann wohl auch längerfristig, denn die Membrane in der Kugel ist ja auch irgendwann durch, und damit ist die Kugel ein Fall für die Entsorgung.

Link to comment
Share on other sites

es sollen viele rumfahren die ihre kugeln schon sehr oft haben befüllen lassen.....ob und wie lange eine membrane hält kann ich nicht sagen....aber solange genügend stickstoff drinnen ist sollte nichts passieren...

Link to comment
Share on other sites

Also bei Kugeln, die man befüllt hat und dann kaputt gehen kann das Ventil für die nächste Kugel verwenden. Soll ich Dir am Wochenende vom 2. Februar Kugeln bringen , da fahr ich nach Gummersbach, ich kann mal ins Kugellager gehen und nachsehen ,dann gehen Deine im Tausch ,falls befüllbar... Grüße Rü

Link to comment
Share on other sites

es sollen viele rumfahren die ihre kugeln schon sehr oft haben befüllen lassen.....ob und wie lange eine membrane hält kann ich nicht sagen....aber solange genügend stickstoff drinnen ist sollte nichts passieren...

Meine Erfahrung:

Ich habe meinen aktuellen XM vor 9,5 Jahren mit 105.000km (nun 240.000) gekauft. Alle Kugeln hatten Ventile. Gebraucht habe ich von den sieben Kugeln 2 neue in der Zeit! Sonst nur ca. alle 2 Jahre befüllen! Die zwei Kugeln waren: bei ca. 120.000km die hintere Hydractive (> Membran kaputt) und der Druckspeicher (> zu geringe Bar, und die Werkstatt rät vom Druckspeicher befüllen ab und macht es auch nicht!). Anzumerken ist, dass alle Kugeln um die 10-12 bar hatten, als ich sie nach Kauf das erste Mal befüllen ließ. Der Membran (bis auf die HA) hat's anscheinend nicht geschadet!

Auch mein erster XM brauchte nie Kugeln, er lief ca. 80.000km (bis 360.000km) mit Nachfüllungen (hatte bei Kauf auch schon Ventile verbaut)!

Ich würde - zum jetztigen Zeitpunkt - jedem das Befüllen raten!

Edited by badscooter
Link to comment
Share on other sites

Habe gerade mal in Chemnitz angerufen und mich beraten lassen. :-)

Da ich auch eine Anhängerkupplung habe, hate er von den Comfortkugeln abgeraten.

Habe einen X2 Break HDI 109 und kein Active.

Den gab es als Break ja auch gar nicht, wenn ich da richtig informiert bin.

Verwechsle nicht Hydractiv mit Activa. Den Activa gabs nur als Limousine. Er hatte Hydractiv mit der Erweiterung AFS zur aktiven Korrektur der Seitenneigung.

Normales Hydractive gabs auch beim Break. Und dann noch die normale Hydropneumatik. Im HDI 109 Break gabs sowohl die reine Hydropneumatik als auch Hydractiv. Letzteres erkennbar an der Ausstattungsvariante Exclusive, 8 statt 6 Kugeln, Hydractiv-Schalter rechts neben dem Lenkrad, ........

Link to comment
Share on other sites

Hab ich auch grad angesetzt zu schreiben, graue Originalkugeln verlieren nach meiner Erfahrung auffallend schnell ihren Druck und die Membranen reißen häufig. Ich persönlich werfe sie weg wenn druckarm, im Gegensatz zu den ollen grünen Originalkugeln.

Grundsätzlich sollte man, wie bereits geschrieben, Kugeln mit einem Restdruck unter 10 Bar nicht mehr nachfüllen - die Membrane wird bereits an der Kugelwandung gerieben haben und beschädigt sein.

Dennoch scheinen bei gut 8% der Kugeln beim Nachfüllen bereits die Membranen zu reißen (Christian ?).

Ich verbaue am liebsten neue Lizarte, da ist man nach meiner Erfahrung auf der sicheren Seite.

Gruß

Torsten

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Nöööö! Je höher der Druck umso weicher!

Wenn deine wirklich platt sind im Sinne von leer, dann wird auch Befüllen nich mehr gehen weil die Membran kaputt ist. Wenn die Membran in fast leerem Zustamd walkt verschleisst sie schneller.

Link to comment
Share on other sites

Dennoch scheinen bei gut 8% der Kugeln beim Nachfüllen bereits die Membranen zu reißen (Christian ?).

Lässt sich nicht pauschal sagen. Ich bin mittlerweile recht feinfühlig beim Befüllen der alten Dinger. Hab so auch schon fast leere Kugeln wieder befüllt bekommen. Aber sicher weiß man das nie

Link to comment
Share on other sites

Meine Erfahrung:

Ich habe meinen aktuellen XM vor 9,5 Jahren mit 105.000km (nun 240.000) gekauft. Alle Kugeln hatten Ventile. Gebraucht habe ich von den sieben Kugeln 2 neue in der Zeit! Sonst nur ca. alle 2 Jahre befüllen! Die zwei Kugeln waren: bei ca. 120.000km die hintere Hydractive (> Membran kaputt) und der Druckspeicher (> zu geringe Bar, und die Werkstatt rät vom Druckspeicher befüllen ab und macht es auch nicht!). Anzumerken ist, dass alle Kugeln um die 10-12 bar hatten, als ich sie nach Kauf das erste Mal befüllen ließ. Der Membran (bis auf die HA) hat's anscheinend nicht geschadet!

Auch mein erster XM brauchte nie Kugeln, er lief ca. 80.000km (bis 360.000km) mit Nachfüllungen (hatte bei Kauf auch schon Ventile verbaut)!

Ich würde - zum jetztigen Zeitpunkt - jedem das Befüllen raten!

Durchaus eine Möglichkeit, wobei meist die Nebenwirkungen vergessen werden. Wenn man 2 Kugeln trotz Ventil neu braucht konnte man sie nicht mehr befüllen. Membran kaputt. Und Stickstoff in der Bremse.

Link to comment
Share on other sites

Hat schon mal jemand beim GSA die hinteren Kugeln im eingebautem Zustand umrüsten und füllen lassen ? Geht das? Fahre mit meinem sehr wenig und die werden langsam härter, nicht wegen der km sondern wegen der Zeit. Da sollten die Membrane ja in Ordnung sein. Da das Ausbauen beim GSA hinten ja nicht nur einfach abschrauben ist, sondern der Federzylinder raus muß wäre es gut das im eingebautem Zustand machen zu können...

Link to comment
Share on other sites

Bei den hinteren Kugeln beim CX und ähnlichen, muß man nur im eingebauten Zustand den Stopfen rausgedreht bekommen, hab das Werkzeug aber selbst noch nicht probiert, theoretisch geht das.

Bei ziemlich leeren Kugeln stanzt sich zudem noch das Gewindeende des Stopfens in die Membran. Das sieht man mit der Taschenlampe aber....

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Grundsätzlich kann man alle Kugeln befüllen, ich habe auch schon viele mit weniger als 10bar Restdruck befüllt, kein Problem!

Wenn die Membran reißt dann sofort beim befüllen...das passiert vielleicht bei 50 befüllten Kugeln einmal...

Ich befülle die Kugeln lieber im ausgebautem Zustand, dann kann man auch genauer den tatsächlichen Druck kontrollieren.

Wenn man neue Ventile einbaut geht das im ausgebauten Zustand am besten, da die Verschlüsse schwer zu öffnen sind.

Citroen bietet dafür einen Ringschlüssel von Gedore in der entsprechenden Größe an...ich mache es lieber im Schraubstock.

Am GS/A kann man die Verschlussstopfen im eingebauten Zustand unmöglich entfernen. Die Kugeln lassen sich aber einfach ausbauen.

Gruß aus Aachen, Edgar

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...