Jump to content

Verfügbarkeit 185/80 R14 Winterreifen


Frostie44
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich habe bei meinem CX 2500D, BJ. 78, lediglich 185SR 14 resp. 185/80R14 Reifen eingetragen. Ich finde im Handel nur noch LLKW Winterreifen für das Auto. Der TÜV hier ist erst bereit, mir 195ger Reifen einzutragen, wenn ich nachweise, dass

es absolut keine andere Möglichkeit gibt.Außerdem argumentiert man, ich würde sonst mein H-Kennzeichen verlieren, was ich für Blödsinn halte, wenn man davon ausgeht, dass es sich um Größen handelt, die 1978 schon verbaut wurden. Ich habe über die CX-Basis versucht, ein Citroen Gutachten zu bekommen, um 195er zu legalisieren, ohne Erfolg.

Könnte mir vielleicht jemand mit dem gleichen Auto eine Schein/Brief Kopie mit eingetragenen 195/70 R14 oder 195/65 R14 schicken ?

Ich habe den Wagen hohlraumversiegelt und solange hier noch keine Tonnen von Salz auf der Straße liegen (geschweige denn Schnee am Alpenrand..), würde ich den CX gerne als meinen Daily Driver benutzen, allerdings ungern auf 2 noch montierten Sommerreifen...

Danke und Gruß

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Die Mär der Schmalspur CX mit eingetragenen 195/70R14 hält sich wacker, ich habe aber tatsächlich noch nie einen gesehen bzw. hier konnte noch nie jemand den Nachweis der Legalität bringen. Lasse mich aber gern eines besseren beleren.

Federal SS657 Ganzjahresreifen gibts in 185/80 R14. Die taugen für den Wintereinsatz so viel wie Sommerreifen, haben aber das benötigte M+S Kennzeichen. Bei Schnee und Temps unter 0 willst Du ja eh nicht auf die Straße.

Bin übrigens vor 10 Jahren auch mal einen Winter Transporterreifen gefahren, waren bei Kauf auf dem Fahrzeug. Habs anfangs gar nicht gemerkt....

P.

der im Bedarfsfall auch einfach 195/70 R14 Winter montieren und fahren würde... soll erstmal einer drauf kommen.....

Link to comment
Share on other sites

Die mit 195ern einhergehende geringe Spurverbreiterung ist grundsätzlich weit im Rahmen dessen, was der TÜV zuläßt.

Weiterhin ist folgendes relevant:

- Felgengröße muß für 195er zulässig sein- Dem ist so.

- Abrollumfang des Wunschreifen ist innerhalb der zulässigen Toleranz - ebenfalls gegeben, Tacho wird etwas mehr KM angeben als tatsächlich gefahren werden.

- Traglast der Wunschreifen muß mindestens derjenigen der Originalreifen entsprechen.- Kein problem.

- Der Reifen muß vollem Lenkeinschlag und in Tiefststellung absolut freigängig sein, bzw . darf nirgendwo schleifen.

So gibts die Eintragung. Ggfs. TÜV wechslen. H-Fähigkeit kein Thema, ist aber Auslegungssache ggfs. Gutachter und/oder in anderes Bundesland.

Link to comment
Share on other sites

Was ist denn das für eine komische Größe ?

War das wirklich eine gängige Größe ?

Ich habe hier noch die original Winterbereifung rumliegen aber mit 185 70 R14 .

Meiner ist zwar Serie II, aber laut Papieren darf ich jetzt nur noch die 195er fahren was allerdings wohl daran liegt das der TÜV

da einfach blind nach Liste gegangen ist.

Edited by Frank M
Link to comment
Share on other sites

185/70 gibts beim CX nur als Reservereifen. Haben nicht die ausreichende Traglast als Dauerbereifung.

Wurden allerdings in CH als Winterreifengröße zugelassen. In D war und ist das nicht gültig.

Link to comment
Share on other sites

- Der Reifen muß vollem Lenkeinschlag und in Tiefststellung absolut freigängig sein, bzw . darf nirgendwo schleifen...

beim schmalspur streifen ja die 185-er michelin schon bei volleinschlag am fahrschemel. es hat allerdings von cit einmal eine überarbeitung/begrenzung des lenkeinschlags gegeben ...

185-14 = 185/80-14 war seinerzeit ja DIE gängigste größe für obere mittelklasse, von mercedes über ford bis zum vw bus. sind die pr4 llkw reifen nicht zulässig? haben ja in erster linie eine verstärkte karkasse und erhöhte traglast. vielleicht weniger komfort, aber da lassen sich sicher qualitativ gute reifen finden...

Link to comment
Share on other sites

Kleber Transalp 2 (71db) bis max 170 kmh

Matador MPS 530 Sibir Snow (73db) bis max 160 kmh

Semperit Van Grip (73 db) bis max 160 kmh

PKW Winterreifen scheint es keine zu geben.

Von Billigreifen wie Wanli und co würde ich die Finger lassen.

Falls wirklich das Rad schleift: Distanzscheiben 10-15mm könnten eine Lösung sein.

Link to comment
Share on other sites

Vorne sind momentan Goodridge Winterreifen in 185/80 R15 montiert und ich habe Schleifspuren am Innenkotflügel ! Bei einer eingetragenen Höchstgeschwindigkeit von 148 km/h (noch nicht ausprobiert.. die positive Entdeckung der Langsamkeit..) werde ich mich dann ernsthaft mit Sprinterreifen beschäftigen.

Link to comment
Share on other sites

Fahre meinen S1 GTI mit 14 Zoll Alufelgen (nicht mehr die original TRX) mit 195/70 R14 91T Vredestein Qudrac 3 Allwetterreifen. Müsste man doch auch beim Diesel eintragen lassen können, wenn man dort die Alus mag. Sind sicherlich nicht so gut, wie echte Winterreifen, aber haben im Test nicht schlecht abgeschnitten, und die Reifenumzieherei fällt weg. Außerdem zugelassen für den Winter und vollen Versicherungsschutz. Bei mir schleift nichts im Radkasten.

Gruß Markus

Edited by markus.k
Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

kannst Du mir eine Kopie Deiner Eintragung (Scan ?) zukommen lassen ? Das würde die Diskussion mit dem hiesigen TÜV-Prüfer unterstützen.

Danke

Matthias

Link to comment
Share on other sites

@ markus, wenn du original trx hattest wirst du wohl keinen schmalspur haben?

@ streifen im radkasten: seh ich nicht so sicherheitskritisch. streift ja wennn nur bei volleinschlag = reversieren im schrittempo. ich stell mir beim 2cv die anschläge auch immer auf maximum ein, dann kommt man manchmal um ecken die sonst nicht gingen ... ;-)

@ speed index, andere länder andere sitten: bei uns brauchen winterreifen im speedindex nicht die höchstgeschwindigkeit des autos treffen, dafür müssen wir dann einen geschwindigkeitsaufkleber am amaturenbrett haben. wir haben aber auch nicht freie fahrt für freie bürger sondern 130 für alle ... ;-)

Link to comment
Share on other sites

S1 reicht nicht, entscheidend ist die schmale Spur. Auch erkennbar am frühen Armaturenbrett :

http://grumlt.citrina.lt/autos/CX/1979_Citroen_CX_dash.jpg

Die Alus sind 6x14 und ET 45,

die Stahlfelgen haben 5,5x14 et 45.

Somit ragen die Alus 0,25 Zoll ,ergo knapp 6,5 mm weiter in Richtung Fahrschemel hinein als die Stahlfelgen.

Sollten also Reifen auf Stahlfelgen schon schleifen, schleifen die Reifen auf Alus noch stärker.

Link to comment
Share on other sites

Mein GTI ist Baujahr Ende 1980. Hat die schmalen Kotflügel, weiß aber nicht ob schmale Spur. (kein Kugelaschenbecher mehr, sondern Radio unter Aschenbecherschublade) Habe standardmäßig 185 HR 14 eingetragen. Habe aber den Zusatz, dass ich vorne 190er und hinten 200er / 60 HR 390 fahren darf. Mein TÜV Mann sagte mir ich könne bedenkenlos 195er fahren, da ich die Allwetterreifen aber nicht mehr in HR bekomme sondern nur mit T, brauche ich eigentlich den Aufkleber max. 190 km/h. Der Wagen hat aber eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit von 191 km/h, deshalb spare ich mir das. Wenn noch Interesse besteht, kann ich gerne eine Kopie vom Schein einstellen. Mein Wagen kommt übrigens aus Frankreich und ist danach ein paar Jahre in den Niederlanden gelaufen. Vielleicht haben die da andere Regeln und die Deutschen haben einfach alles so übernommen. TRX habe ich nicht mehr drauf (Reifen zu teuer), sondern die normalen 14 Zoll Alus, die den TRX sehr ähnlich sind. Gruß Markus.

Link to comment
Share on other sites

Das von Philipp eingestellte Bild trifft meinen Wagen recht genau, inklusive Kugelascher. Aslo auf jeden Fall Schmalspur.Meinen Schaltsack aus Kunstleder werde ich von einer Bekannten in Echtleder schwarz nachnähen lassen.

@ Markus k.

Ich hätte nach wie vor Interesse an Deinem Schein.

Gruß

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Wieder mal ein Anfänger beim Bilder hochladen, wie geht das. Habe einen Apple Computer, falls das eine Rolle spielt.

Gruß Markus

Link to comment
Share on other sites

Schonen Abend! Hallo Markus.T 12.55h : Ein 191 kmh-Bolide darf nicht mit T-Reifen gefahren werden . Außer Winterreifen , aber nur mit Aufkleber. Mein ehemaliger 185kmh-Japaner nur ( ab ) H-Reifen. Begründung der Behörden : Rückenwind , bergrunter usw. Der jetziger Japaner der gleichen weiterentwickelten Baureihe läuft tatsächlich locker über 200kmh bergrunter zb lange Autobahngefälle mit nur 4% , trotzdem nur 180kmh in den Papieren stehen .

Gruß!

Link to comment
Share on other sites

Stimmt .....frühe Kugelascher hatten noch Schmalspur. Habe mal so einen Gammel-Break geschlachtet dammert es mir gerade wieder.

Dann waren Kugelascher die einzigen CX die es mit Schmalspur und Breitspur gab.

Markus k. hat aber schon Schubladen-Ascher, ergo definitiv Breitspur, es sei denn jemand hätte die Ascher-Konsolen getauscht.

Link to comment
Share on other sites

Schonen Abend! Hallo Markus.T 12.55h : Ein 191 kmh-Bolide darf nicht mit T-Reifen gefahren werden . Außer Winterreifen , aber nur mit Aufkleber. Mein ehemaliger 185kmh-Japaner nur ( ab ) H-Reifen. Begründung der Behörden : Rückenwind , bergrunter usw. Der jetziger Japaner der gleichen weiterentwickelten Baureihe läuft tatsächlich locker über 200kmh bergrunter zb lange Autobahngefälle mit nur 4% , trotzdem nur 180kmh in den Papieren stehen .

Gruß!

Habe ich ja geschrieben, müsste mit Aufkleber fahren, mache ich aber nicht. Allwetterreifen gelten rechtlich als Winterreifen.

Gruß Markus

Link to comment
Share on other sites

Also hier haben wir einen Schmalkotflügler mit breiter Spur und eingetragenen TRX Reifen mit möglicher Mischbereifung (bezogen auf die Größe) für hinten.

Sehr ungewöhnlich, denn TRX gab es nie bei schmalen Kotflügeln, sondern erst mit breiten Kotflügeln ab ca. Ende 1981/ Frühjahr 1982.

Gefragt ist aber 195/70 r14

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...