Jump to content

Benzinverbrauch im Leerlauf bei Xsara Picasso 1.6i (Benziner) ?


Recommended Posts

Winter... Kratzen...

Ich grübel gerade über diverse Lösungen für kommenden Winter nach.

1. Standheizung ... ca. 1400.- + Einbau = zu Teuer. Vorteil: Motor wird mit Aufgewärmt ohne laufen zu müssen, Kabellos ^^

Kosten: bei 0,5L/h ca. 74cent/h

2. Waeca Defa WarmUp System 100-500.- + Einbau. Benötigt aber Stromanschluss..Kostet auch ein wenig bis viel. Vorteil in der teuersten Ausbaustufe: Motor wird mit Aufgewärmt ohne laufen zu müssen, Batterie wird mit geladen.

Kosten: bei 20ct/KWh ca. 40cent/h (sehr ca. Heizelement 1400-2000W, + Heizelement Motor + Batterielader)

3. 2KW Heizlüfter, einfach ins Auto stellen zum Aufwärmen. Benötigt ebenfalls Stromanschluss. Gerät ca. 15.- Die günstigste Lösung, bis auf die 40Meter Kabel für 60.- ;)

Kosten: bei 20ct/KWh ca. 40cent/h

4. 500W Heizlüfter mit 2. Autobatterie+Transformator ins Auto stellen. Dürfte auch so an die 100.- Kosten. Aber wenig Leistung (besonders für nen Picasso) und hoher Batterieverschleiß.

Kosten: bei 20ct/KWh ca. 10cent/h (muss aber dafür entsprechend länger laufen... zzgl. ein bisschen Leistungsverlust da Strom via Laden der Batterie zugeführt wird vor Nutzung).

Irgendwie alles nicht das wahre... beim nächsten Auto (das kann dauern falls der Picasso noch hält :D) achte ich das gleich eine dabei ist.

Letztens musste ich den Motor eine weile laufen lassen.. das Eis der Frontscheibe war einfach zu heavy.. Kratzen+Sprayen half alleine nichts...noch dazu kommt man eher ungünstig ran... (Scheibe war sogar Thermal, abgedeckt...)

Nun ist die Frage.. wieviel Sprit verbraucht das ganze eigentlich? Umwelttechnisch ist das ja nicht so toll... und wäre es nicht zwingend nötig (zum Enteisen) wäre es sogar Ordnungswidrig ^^

Die Notlösung ala Motor laufen lassen + mit Zweitschlüssel verschließen und nochmal 30min in die Wohnung wäre aber die am leichtesten umzusetzende ^^

Meine Schätzung sagt...

6,5L/h auf 100km in Fahrt bei etwa 1500rpm und 50km/h also 6,5L/2h.

Leerlaufdrehzahl ist etwa die hälfte so um die 750rpm. Also rein theoretisch würde ich daher auf 1,63L/h tippen (Waco Standheizungen liegen wohl bei 0,5L/h).

Edited by FotoBerlin
Link to comment
Share on other sites

Für die Seitenscheiben?

WO?

Frontscheibe hab ich gut 30min Eisfrei kratzen müssen + Motor an nach den ersten 10minuten... weils einfach nicht los gehen wollte.. TROTZ ABDECKUNG.. der Witz ist nämlich... wenn es schon schneit oder feucht ist oder gar regnet vorher ist die ganze deuchte Pampe unter der Abdeckung ;)

Und darum hats trotzdem ewig gedauert und erst nachdem die Karre dank Standgas warm lief löste sich das Eis und man konnte es abkratzen... waren sicher 3mm ^^

Fragt sich halt nur wieviel die Kiste so verbraucht dabei.

Übrigens 2 und 3 würde ich aus Sicherheitsgründen wohl eher ausschließen, Brandgefahr zu groß.

Edited by FotoBerlin
Link to comment
Share on other sites

.....

Übrigens 2 und 3 würde ich aus Sicherheitsgründen wohl eher ausschließen, Brandgefahr zu groß.

Zu 2.

Ich nutze von DEFA das Termini 1200. Selbst nach einer Stunde Laufzeit kann man das Gerät mit der Hand anpacken, ist nur lauwarm.

Gruß

Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

Für die Seitenscheiben?

WO?

Frontscheibe hab ich gut 30min Eisfrei kratzen müssen + Motor an nach den ersten 10minuten... weils einfach nicht los gehen wollte.. TROTZ ABDECKUNG.. der Witz ist nämlich... wenn es schon schneit oder feucht ist oder gar regnet vorher ist die ganze deuchte Pampe unter der Abdeckung ;)

Und darum hats trotzdem ewig gedauert und erst nachdem die Karre dank Standgas warm lief löste sich das Eis und man konnte es abkratzen... waren sicher 3mm ^^

Fragt sich halt nur wieviel die Kiste so verbraucht dabei.

Übrigens 2 und 3 würde ich aus Sicherheitsgründen wohl eher ausschließen, Brandgefahr zu groß.

man sollte natürlich den Schnee entfernen, bevor die Abdeckung drauf kommt ...

wenn Du alle Scheiben abdecken willst, nimm eine "Halbgarage" ...

PS: mein Pic hat ne Standheizung ...icon7.png

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du einen Stellplatz mit Stromanschluss hast, ist der Heizlüfter für freie Scheiben und ein vorgewärmtes Auto die billigste von den bequemen Lösungen. Bei mir steht das Auto auch noch direkt vor der Haustür und ich schalte den Lüfter mit einer Funksteckdose ein - mache ich seit Jahren so. Mehr als 1 kWh - also 30 min mit einem 2 kW-Heizlüfter habe ich noch nie gebraucht, auch bei -25°C nicht.

Da aber der Motor kalt bleibt und entsprechend leidet, wenn er bei ordentlich Minusgraden gestartet wird, hatte ich den Einbau einer elektr. Kühlwasserheizung mit Umwälzpumpe beschlossen, aber blöderweise auf die Lange Bank geschoben - ich ärgere mich gerade grün und dusselig, denn heute früh musste ich bei -16°C starten, morgen sollen es gegen -20°C sein.

Beide zusammen werden sie dann ca. 4 KW ziehen - also 2 kWh in der halben Stunde Aufwärmzeit.

Die Kombination ist in meinen Augen unschlagbar - denn sie ist kinderleicht einzubauen und die Kosten liegen bei gerade mal 15 € + 105 € plus 2*27ct Betriebskosten je 'Anwendung' (bei mir z.Z. 27ct/kWh)

Aber, wie gesagt nur für Leute, die den Luxus eines eigenen Stellplatzes mit Stromanschluss genießen.

Gruß Stefan

PS: Der Opel meiner Holden ist ein Benziner mit Bordcomputer: wenn der seine Betriebstemperatur erreicht hat, liegt der LL-Verbrauch bei 1,1 - 1,3 l/h im Winter. Beim Kaltstart sieht das anders aus, da sind Werte über 5 l/h kein Problem. Wie lange es dauert, bis er warm ist, hängt natürlich von der Außentemp. ab.

Link to comment
Share on other sites

Hätte ich Leute in meiner Nachbarschaft die regelmässig morgens den Wagen 30min laufen lassen würden stünde am dritten Tag das Ordnungsamt vor dem vorgewärmten Wagen. Da verstehe ich keinen Spass.

Aber mal im Ernst: Wie blöd kann man sich anstellen das man eine halbe Stunde seine Scheiben freikratzen muss??? Das dauert 3-5 Minuten und dann habe ich den Wagen ringsrum eisfrei, und zwar jede Scheibe.

Ps: Wenn sich deine monetäre Wertschätzung einer Standheizung nicht bis zum nächsten Wagen grundlegend ändert wird der neue auch keine haben. Für nen Fuffi wirst du die nämlich nicht bekommen.

Ciao, Daniel

Link to comment
Share on other sites

Zu 2.

Ich nutze von DEFA das Termini 1200.

Mein Fehler... 3 und 4 meinte ich natürlich mit ausschließen ;)

Du hast sicher keine Mietwohnung oder? ;)

man sollte natürlich den Schnee entfernen, bevor die Abdeckung drauf kommt ...

wenn Du alle Scheiben abdecken willst, nimm eine "Halbgarage" ...

War kein Schnee drauf, hat geregnet und am Folgetag gefrostet ;)

Hab nun letztens nach der fahrt und der Trocknung das ganze wieder drauf gepackt... aber schon wieder eis drunter.. das liegt einfach daran das schnee von oben zu wasser wird reinläuft und dann wieder abkühlt und zu eis wird...

Hab gehört die Halbgaragen taugen nichts darum nutzt sie keiner.... kann ich nichts selber zu sagen ausser das ich noch kein Auto damit hab stehen sehen!

Standheizung hat mein nächster Picasso auch... wird dann wohl ein gebrauchter C4 in 8 Jahren sein ^^

Hätte ich Leute in meiner Nachbarschaft die regelmässig morgens den Wagen 30min laufen lassen würden stünde am dritten Tag das Ordnungsamt vor dem vorgewärmten Wagen. Da verstehe ich keinen Spass.

Die Anfahrzeit des Ordnungsamtes beträgt im Eil-Fall ca. 20-30minuten ... das liegt hier nicht vor... also wirste da trauer haben... und das gleich aus vielerlei gründen...

1. Auto Aufwärmen zum zwecke des Enteisens ist keine Ordnungswidrigkeit weil im Gesetz nur Grundloses laufenlassen des Motors verboten ist (Also wenn man zum Beispiel den Motor warm laufen lassen will damit er schon warm ist beim los fahren...das ist auch totaler blödsinn da es am besten beim Fahren wärmt.. aber ohne Sicht fahren ist etwas blöd :D, ergo sobald freie Sicht...abfahrt)

Ich Seh aber auch ab und zu leute wo nur ein Guckloch auf der Fahrerseite eisfrei ist.. der rest taut dann schon beim fahren wa... und die 10cm Schnee aufm Dach fallen ja eh runter beim fahren... das sieht das Ordnungsamt wohl viel weniger gern ;)

2. Bis die da sind ist der Fahrer schon längst wieder weg ;)

Weis ich auch aus eigener Erfahrung... letztens hupte eine Autohupe hier ca. 1h .. nach meinem Anruf bei der Polizei dauerte es noch ca. 35min bis das Ordnungsamt eintraf....die Hupe war dann Still zu Dir zeit wo ich eigentlich eh aufstehen musste....

Aber, wie gesagt nur für Leute, die den Luxus eines eigenen Stellplatzes mit Stromanschluss genießen.

Hatte daran gedacht evtl. 40 Meter Kabel hin zu legen, sollte gerade reichen ;)

Aber das geht dann auch echt nur bevor man zu nen Termin muss... sonst liegt das Kabel ja aufm Gehweg rum was auf dauer einfach nicht machbar wäre....

Wie blöd kann man sich anstellen das man eine halbe Stunde seine Scheiben freikratzen muss??? Das dauert 3-5 Minuten und dann habe ich den Wagen ringsrum eisfrei, und zwar jede Scheibe.

Wenn das nächste mal 2-3mm Eis um meinen Picasso sind (der steht oft ne Woche da ist das nicht so schwer ^^) kommste einfach her und Kratzt frei, ich stopp auch die Zeit, okey?

Achja, bitte keine Kratzer in Lag oder auf dem Glas, danke :D

Edited by FotoBerlin
Link to comment
Share on other sites

Ja, wir hatten hier Montag Blitzeis - da wäre keiner mit '3-5 min' hingekommen.

Allerdings habe ich schon so viele vom Eiskratzen ruinierte Frontscheiben gesehen ... ich bin kein Freund davon!

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Ja, wir hatten hier Montag Blitzeis - da wäre keiner mit '3-5 min' hingekommen.

Japps... bei uns gabs Regen... dann Blitzeis.. und 3 Tage später musste ich dann mit dem Auto weg.. kannste dir ja denken sie spaßig das war :D

schlauerweise hatte ich alles ausser die Frontscheibe (ich dachte... geht schon ist ja abgedeckt) ohne Motor frei gekratzt.. hat halt nur gedauert...sehr angefrorene Finger gedauert ^^ (Waren schon total taub).

Am Folgetag als ich los wollte waren die Scheiben noch weitestgehend frei.. aber die Frontscheibe.. AU WEIA :D

Da Du ja aus der Gegend kommst weisste das ja auch gut...

Wir hatten hier ja Katastrophenalarm deswegen... da kommt sicher das Ordnungsamt eilig gefahren weil einer Motor an hat (btw. mein Wagen stand als ich ihn das letzte mal liefen lies sowieso auf Privatgelände ^^)

Achja meine Schreibe sieht auch schon böse aus.. wer weis wie die Vorbesitzer damit umgegangen sind... das ist besonders bei Gegenlicht nervig...

Zur Eigentlichen Frage sind wir aber leider auch nicht viel weiter ^^

Edited by FotoBerlin
Link to comment
Share on other sites

mann soll ja auch nicht Hammer und Sichel nehmen ... sondern abends immer die Scheibe säubern und ggfs. ein Spray verwenden ... oder eben abdecken ....

Link to comment
Share on other sites

Bei Benutzung einer Standheizung ist der Motor warm, wenn man losfährt, braucht also ganz erheblich weniger Sprit als wenn kalt losgefahren wird.

Ich hatte das für mein Auto grob überschlagen:

- ca. 0,25 Liter Benzin zum Aufheizen per Standheizung

- Beim Anlassen schaltet sich die Gasanlage sofort ein, also kein Benzinverbrauch auf dem ca. ersten KM

- Stark verringerter Kraftstoffverbrauch auf den ersten KM, da der Motor bereits warm ist

Im Ergebnis kam ich darauf, daß die Standheizung keine Mehrkosten beim Treibstoff verursacht !

Bei benzin- oder dieselgetriebenen Fahrzeugen ist das natürlich etwas ungünstiger, man darf aber auf keinen Fall vergessen, daß die Warmlaufphase des Motors zum Großteil entfällt. Bei Minusgraden muß man mit 20 - 30 L/100km auf den ersten Kilometern rechnen.

Gruß

Trosten

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Ich ergänze mal erstens mit einer Anlage die nur die hälfte der Webasto kostet :D

http://www.standheizungs-shop.de/Standheizung-fahrzeugspezifisch/CITROEN/XSARA-PICASSO-N68/1-6:::45785_48497_48518_48530.html

Braucht man nur einen versierten Freund der es einbaut (naja und die Kohle für die Teile ^^).

Auf jeden Fall die interessanteste Lösung ohne Stromnetz.

Das mit 20L/100km bringt aber nicht viel weil man im Stand keine 100km fährt... ausserdem mit jeder Fahrminute reduziert sich der verbrauch... so zeigt mein BC anfangs noch 12L etwa an und nach den ersten 3 Fahrminuten sinkt es dann auch weiter auf 9... und kurz darauf auf das normalmaß von ca. 5-8

Also wenn man jetzt sagt der Verbrauch im Leerlauf liegt bei 20L/h in den ersten 5 Minuten sagt das auch nur was man in den ersten 5 Minuten aber nicht in den ersten 60 verbraucht ;)

PS: Ich weis jetzt auf jeden Fall das ich mir besser einen Picasso 2.0 Diesel gekauft hätte... 1. Ersparnis im Spritpreis und Verbrauch daher trotz höherer Steuern wohl billiger...2. für 330.- etwa Standheizung nachrüstbar...Naja 1. Auto man lernt immer dazu :D

Link to comment
Share on other sites

Ich rate zu einem Scheibenenteiser-Spray. Spart viel Zeit. Ist etwas teurer als ne Standheizung oder Heizlüfter. Dafür entfallen installationskosten und man spart sich dafür die zerkratzten scheiben. Dazu würde ich empfehlen Motor starten und Heizung und Lüftung voll auf, sonst frierts gleich wieder. So sind die Scheiben aber im Normalfall in 3 bis 5 min. frei. Bei mehreren mm Eis wirds etwas länger dauern, und kann schon mal ne halbe Sprühflasche Enteiser kosten... Aber übers Jahr immer noch die billigste Variante, und kein Aufwand zum Aufräumen hinterher. Ausserdem funktioniert das auch abseits jeder Infrastruktur.

Link to comment
Share on other sites

Ist das was anderes als das Blaue Enteisungsmittel aus den Sprühflaschen? Weil das Taugt nix ^^

Motor an zum Enteisen hab ich ja auch bisher gemacht DARUM JA DIE FRAGE WIEVIEL BENZIN DER WAGEN IM LEERLAUF VERBRAUCHT ... allerdings streiten sich einige ob das ne OWi ist oder nicht ^^

Größter Nachteil, der Motor muss Kalt starten, tut ihm nicht so gut. Ne Standheizung mit Motorvorwärmung sorgt für Motor Warmstart.

Je nachdem ob man viel Kurzstrecke fährt (Wie ich) könnte ne Standheizung sogar günstiger kommen weil sie die Gefahr eines Motorschadens durch viel Kurzstrecke/Kaltstarts minimiert ;)

Link to comment
Share on other sites

Früher, als ich weder Garage noch Standheizung hatte, bin ich einfach mit der Gießkanne ran. Natürlich nicht mit heißem Wasser. Aber selbst wenn das Wasser nur 10 Grad hat, gibt die Eisschicht relativ schnell nach. Man muss dann nur schnell mit nem Lappen oder nem Abzieher drüber, sonst frierts gleich wieder ;)

Link to comment
Share on other sites

Es gibt mindestens ein brauchbares Enteiserspray:

http://www.hr-online.de/website/rubriken/ratgeber/index.jsp?rubrik=55403&key=standard_document_50095551

Warmlaufen lassen ist die dümmste Möglichkeit die Scheiben zu enteisen und deshalb zu Recht verboten. Der Motor wird dabei nur sehr langsam warm und so wird das Motoröl durch viel unverbrannten 'Kraftstoff' verdünnt.

Um morgens in ein angenehm temperiertes Auto mit eisfreien Scheiben steigen zu können, benutze ich einen Defa-Heizlüfter. Die elektrische Zuleitung passt prima zwischen Schweller und der geschlossenen Fahrertür hindurch, den Heizlüfter lagere ich tagsüber im Keller.

Link to comment
Share on other sites

DEFA hat auch richtige WarmUp Systeme, wer nen Heizlüfter betreiben kann der kann auch nen WarmUp System betreiben ;)

8.- für das Enteisungsspray... Tests sollte man aber nicht soviel glauben eigentlich... siehe ADAC ;)

Das mit dem Warmlaufen = Dumm versteh ich nicht ganz... nach ca. 5 Minuten ist meine Frontscheibe ab abtauen durch aktive Umluft bei -13°

Vorher hatte ich aber schon etliche minuten gekratzt und Enteisungsspray (blaue sprühflasche) versucht ;)

PS: 99% hier ist leider OffTopic ^^

Link to comment
Share on other sites

DEFA hat auch richtige WarmUp Systeme, wer nen Heizlüfter betreiben kann der kann auch nen WarmUp System betreiben ;)

8.- für das Enteisungsspray... Tests sollte man aber nicht soviel glauben eigentlich... siehe ADAC ;)

Das mit dem Warmlaufen = Dumm versteh ich nicht ganz... nach ca. 5 Minuten ist meine Frontscheibe ab abtauen durch aktive Umluft bei -13°

Vorher hatte ich aber schon etliche minuten gekratzt und Enteisungsspray (blaue sprühflasche) versucht ;)

PS: 99% hier ist leider OffTopic ^^

WarmUp würde bedeuten, dass ich jeden Tag zwei Mal vor meinem Berlingo auf die Knie gehen müsste um den Stecker in eine schmutzige Steckdose zu fummeln und wieder raus zu fummeln. Das ist würdelos.

Das Sonax Spray funzt bestens und ist bei cleverem Einkauf deutlich günstiger.

Warmlaufen lassen: http://www.stadtdetmold.de/4614.html und http://www.adac.de/infotestrat/tanken-kraftstoffe-und-antrieb/spritsparen/antwort_15.aspx

Link to comment
Share on other sites

Da geht es nicht um die Enteisung ;)

In der Tat ist es blödsinn den Motor im Stand Warmlaufen zu lassen nur damit er Warm wird.... ist ja auch verboten.

o.O Also eigentlich sind diese externen Steckdosen mit einem Deckel versehen den man beim Fahren geschlossen halten sollte ;)

Und in die Knie gehen... tsts.. alter Mann :D

PS: Ja wieviel Sprit schluckt er denn nun der Picasso..... vom 2. Link zum ADAC ausgehend würde ich sagen rund 2 Liter/h. Wegen 0,15L/4 Minuten. Aber mit steigender Zeit sinkt ja auch der Verbrauch... und wer weis was für ein Auto die als Referenz nennen.

Edited by FotoBerlin
Link to comment
Share on other sites

Zumindest Toyota scheint extra für den deutschen Markt komplett andere Technik zu verbauen, als für alle anderen Länder. Dort kann man in der Bedienungsanleitung nämlich sinngemäß folgendes lesen:

"Lassen Sie den Motor vor dem Losfahren einige Minuten warmlaufen.

Deutschland: ein Warmlaufenlassen des Motors ist nicht erforderlich."

Vielleicht baut Citroen ja auch extra für Deutschland andere Technik ein ??

Vor einigen Jahren habe ich in einem Buch über den Leerlaufverbrauch gelesen. Ich meine, es sind beim Benziner ca. 1l/h und Liter Hubraum. Würde für den 1,6er eben 1,6 l/h bedeuten. Ist aber schon 10 Jahre her, kann mich daher auch täuschen. Und dieser Wert war sicherlich für den warmen Motor.

Gruß

Gaser2,0i

PS: man beachte die nicht gekennzeichnete Ironie im ersten Absatz.

Link to comment
Share on other sites

Ich ergänze mal erstens mit einer Anlage die nur die hälfte der Webasto kostet :D

http://www.standheizungs-shop.de/Standheizung-fahrzeugspezifisch/CITROEN/XSARA-PICASSO-N68/1-6:::45785_48497_48518_48530.html

Braucht man nur einen versierten Freund der es einbaut (naja und die Kohle für die Teile ^^).

Die Heizung die du da bei Eberspächer rausgesucht hast ist die kleine Variante mit 4 KW. Wenn ich von dem Preis ausgehe den du im 1. Beitrag genannt hast, ist dass der Preis für die große Webasto mit 5,2 KW die ist natürlich teurer. Kostet aber nur mit Bedienuhr auch unter 1000,- Euro.

Die 4 KW Version von Webasto ist auch in der Preisregion wie die Eberspächer angesiedelt.

Ich persönlich habe seit 10 Jahren in jedem meiner Autos eine Standheizung eingebaut, ein Auto ohne ist gar nicht vorstellbar für mich.

Der Einbau einer solchen Anlage ist an und für sich keine große Sache, lediglich der elektr. Anschluss ist etwas aufwendiger.

Einen Mehrverbrauch durch die Standheizung konnte ich bisher noch bei keinem Fahrzeug feststellen.

Vor allem unschlagbar, sind die langen Gesichter der Nachbarn, wenn man morgens einfach nur einsteigt und losfährt.

Ich rate dir zu einer Standheizung.

Lg Markus

Link to comment
Share on other sites

Also 1,6L könnte auch hinkommen.. ADAC schreibt 0,14L/4min und ich selber hab 1,63L/h geschätzt.

Also einigen wir uns auf 1,6L/h im Standbetrieb bei rund 750upm (Entspräche dann bei 50km/h (1500upm) und 2h Fahrt 6,4L/100km oder 3,2L/h bei 1500upm).

Zwar liegt der Spritverbrauch bei Kaltem Motor bei 12-20L/100km am ANFANG aber nach einigen Minuten sackt der Verbrauch ja stark ab auf normalniveau, so das keine Stunde lang der Verbrauch so hoch liegt.

Ergo... irgendwo zwischen 1,5-2,5L wohl pro Stunde.

Macht Pro max 30min Aufwärmphase zum Enteisen 0,75-1,25L (1,10EUR-1,84EUR).

Was natürlich wesentlich teurer ist als mit Strom (ca. 10-30cent) oder einer richtigen Standheizung (ca. 0,25-0,35L)

Vom Verschleiß und mal abgesehen hätte man also nach rund 568 Motor-Unterstützten Enteisungstagen die Kosten für eine Kraftstoff-Standheizung wieder raus ^^

-------------

Und cit4ever, ich hab die nicht ausgesucht.. das ist die einzig verfügbare in dem Shop wenn man 3001/733 eingibt!

Daher weis ich nicht ob es eine günstige passende Webasto für den Picasso gäbe....laut Webasto Webseite kostet die billigste ca. 767.- zzgl. Bedienteil und ist für Kleinwagen.

Stimmt von den KW Daten her wäre die Webasto auch die Kleinwagen,variante.

Edited by FotoBerlin
Link to comment
Share on other sites

Ist das was anderes als das Blaue Enteisungsmittel aus den Sprühflaschen? Weil das Taugt nix ^^

Das taugt, grosszügig angwendet, sogar recht viel, auch wenns natürlich nicht zaubern kann. Ich hab das Jahrelang mit Erfolg verwendet. Gegen Schnee kommt es zwar nicht an, aber den kann man abwischen oder, sollte er gefroren sein, leicht abkratzen. Die Eisschicht drunter schützt die Scheibe zuverlässig vor Kratzern. Dann sprüht man es auf die oberkante der Windschutzscheibe, so dass es auf der Flucht nach unten das Eis auf der ganzen Scheibe aufweicht. während das passiert, bespüht man schonmal die Scheibenwischer und nutzt dann eine beliebige angetaute Stelle als Angriffspunkt für den Eiskratzer. Wenn der dann flach und mit wenig Kraftaufwand über die Scheibe geführt werden kann, gibt das keine Kratzer und spart Zeit. Ideal wäre ein Abzieher zum Schluss, damit die Scheibe nicht gleich wieder zufriert. Ich hab immer nach dem Einsprühen den Motor zum heizen angemacht und sobald möglich Scheibenwischer mit Waschwasser verwendet, um das Schmelzwasser schnellstmöglich von der Scheibe zu kriegen.

DARUM JA DIE FRAGE WIEVIEL BENZIN DER WAGEN IM LEERLAUF VERBRAUCHT ... allerdings streiten sich einige ob das ne OWi ist oder nicht ^^

Was ein Xantia im Leerlauf braucht, weiss ich leider nicht. Automatik sicher wesentlich mehr als einer mit manuellem Getriebe.

Ich kanns Dir für einen Dreizylinder mit Wandlerautomatik und 1l Hubraum sagen. Der nahm sich, gemäss Scan-Gauge, bei Temperaturen etwas über dem Gefrierpunkt etwa 3.5l/h nach dem Anlassen. Warm warens dann so um die 1.5 bis 2l/h, mit Licht und abhängig davon, ob N oder D.

Größter Nachteil, der Motor muss Kalt starten, tut ihm nicht so gut. Ne Standheizung mit Motorvorwärmung sorgt für Motor Warmstart.

Ob der Kaltstart wirklich so sehr schädlich ist, hängt wesentlich vom Motoröl ab. Ein relativ Dünnflüssiges Öl erreicht auch bei Kälte recht schnell alle Schmierstellen. Gegen Benzin im Öl hilft nur Wärme und somit gemeinhin Langstrecke. Natürlich auch Standheizung, obschon da die Zirkulation beim wärmen fehlt und ich die erreichte Öltemperatur nicht kenne.

Ein Ölwechsel mehr im Jahr ist im Zweifelsfall aber billiger als ne Standheizung und braucht keinen Treibstoff.

Link to comment
Share on other sites

Na vielleicht hält das Zeug ja nur einige Monate, waren noch reste aus dem letzten Winter.. das zeug floss nur so runter.. das Eis blieb ^^

Oder man braucht wirklich das 4x so teure SONAX ... Optisch sehen die gleich aus.. chemie-Inhalt dürfte auch nicht groß verschieden sein eigentlich.

Ein Abzieher müsste ich mir mal kaufen ;) Und nen neuen Eiskratzer.. das Polycarbonat ist schon teils gebrochen aufgrund der härte des Eises...

Danke für deine Angaben, also 1.5-2L etwa.. damit kommt der Wert von 1.6 ja gut hin.

Was Kaltstart und Motoröl angeht

15W-40 soll ja bei -10° etwa 40 Sekunden brauchen bis es überall frisch schmiert (Reste verbleiben ja immer irgendwo haften).

Beim 5W-40 und 0W-40 sind es unter 10 Sekunden.

Gut das ich 5W-40 im Mai hab auffüllen lassen.

Edited by FotoBerlin
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...