Jump to content

Hydractive 3 Fahrwerk prüfen?


viragobiker
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

Ich habe seit kurzem den 1. Citroen in meinem Autofahrerleben. Einen C5 Kombi 1,8 16V Bj. 2004. Er hat ein Hydractive 3 Fahrwerk. Die manuelle Verstellung (hoch und runter fahren) auf der Mittelkonsole und im Kofferraum funktioniert problemlos. Allerdings kommt mir das Fahrwerk beim fahren doch recht straff vor. Eine manuelle Umschaltung zwischen Sport und Komfort habe ich nicht.

In dem Forum lese ich immer von "gleiten" und "schweben". Leider habe ich keinen Vergleich zu einem anderen Citroen. Kann man das Fahrwerk prüfen oder wie kann ich herausfinden ob es korrekt arbeitet?

Grüße

Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo viragobiker

Zwischen rauf und runter fahren müsste ein stoßdämpfer abgebildet sein,das ist der umschaltknopf von sport auf komfort.wird dann im display angezeigt.bei meinem ist bei sport auch noch eine gelbe led an.allerding weiß ich nicht ob das bei bj.2004 auch schon so ist.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Und wenn da noch die ersten Federkugeln drin sind, ist es auch gut möglich, dass die verschlissen sind. Dann hat es sich ausgeschwebt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo viragobiker

Zwischen rauf und runter fahren müsste ein stoßdämpfer abgebildet sein,das ist der umschaltknopf von sport auf komfort.wird dann im display angezeigt.bei meinem ist bei sport auch noch eine gelbe led an.allerding weiß ich nicht ob das bei bj.2004 auch schon so ist.

Ein 1.8i hat nur das Hydractiv 3 und nicht das 3+, dementsprechend hat der auch keine Sport-Taste. Vermutlich werden die Federkugeln nach 10 Jahren platt sein, sofern es noch die ersten sind. Wie viel km hat der Wagen runter?

Link to comment
Share on other sites

Genau, das immer noch korrekte "Rauf- und Runterfahren" hat nämlich nichts mit gut gefüllten Federkugeln zu tun, es funktioniert auch noch mit kaputten Kugeln, die gar nicht mehr federn!

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, danke für die schnellen Antworten.

@ kmpkmp: Der Wagen hat ca. 142.000 km gelaufen.

Kann man selbst (oder die Werkstatt) die Kugeln prüfen??

Falls kaputt, kann man die selber tauschen oder ein Fall für die Werkstatt?

Link to comment
Share on other sites

Ob die Kugeln hinüber sind kannst Du erstmal grob selbst prüfen. Wenn das Auto beim kräftigen Drücken auf die jeweilige Karosserieecke kaum zum Einfedern zu bewegen ist, ist die Kugel platt. Aber zwischen voll funktionstüchtig und ganz hinüber liegt ein weites Feld. Das sollte ein HP-erfahrener mensch, muss nicht der KFZ-Mechaniker sein, "erfahren" können. Der Wechsel ist kein großes Problem. Wie es ganz konkret bei C5 aussieht, weiß ich allerdings nicht und andere hier im Forum sicher um so besser.

Link to comment
Share on other sites

Also, wenn das noch die ersten Kugeln sind, dann sind diese nach 9 Jahren sicherlich "platt" oder "fastplatt", fast egal wieviel km das Auto gefahren wurde.

Um die Kugeln zu prüfen ist am besten Klappe vorne und hintet auf (weil man besser drücken kann, bzw hinten sein popometer mit allzuviel Gewich nach Weihnachten im wahrsten Sinne des Wortes EINSETZEN kann).

Mann sollte aber unbedingt den Motor laufen lassen für diese Übung , damit die Hydraulik nicht im Antisinkmodus verharrt.

Will mann wirkliches Schweben und herrliches Schukeln haben, dann brauchts Comfortkugeln (Zb von Meisen u Anderen).

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

die Kugeln haben lange durchgehalten, wenn es noch die ersten sind.

Zum prüfen, wie oben bereits geschrieben, die Motorhaube öffnen, sonst hast du nachher unschöne Dellen.

Hinten auch, falls keine AHK vorhanden.

Er sollte sich vorne gute 5 cm und hinten gute 10 cm nach unten drücken lassen.

Immer nur kurz drücken, sonst regelt er nach.

Wenn also nur noch 1-3 cm gehen, dann Kugeln wechseln.

Sind ja nicht so viele, bei einem 3 ohne + ;)

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Allgemein sollte man auch sagen, dass Hydropneumaten, insbesondere wenn sie relativ straff ausgelegt sind wie beim C5/1 oder auch BX, dazu neigen, kurze Stöße wie Kanaldeckel oder Querfugen sehr trocken weiterreichen. Ich vermute allerdings auch, dass ein Wechsel der Kugeln nach 9 Jahren eine deutliche Verbesserung bringen wird.

Link to comment
Share on other sites

Aus eigener Erfahrung mit dem C6 kann ich sagen dass auch die Federkugeln des neuen Typs wie sie im C5 und C6 verbaut sind nicht viel länger halten als die alte Version zu seligen Zeiten des Xm, also ungefähr 5 Jahre, ziemlich unabhägig von der Laufleistung.

beste Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Hi, Fernand, ich hab schon den Eindruck, dass die grauen nicht so schnell den Schwebestoff verlieren, die grünen waren nach 5 Jahren mitunter schon so leer, dass starkes Durchschlagen und fieses Gehoppel auftreten konnte.

Bei meinem Dicken sind nach knapp über 4 Jahren und 90Tkm vorne die Kugeln wohl soweit verschlissen, dass ich demnächst neue einbauen werde. Die "Federung" schwingt zu stark nach und wirkt zu sehr unterdämpft. Manchmal schaukelt sich der Vorderbau regelrecht auf. Man kann aber nicht sagen dass etwas kaputt wäre, ... Ich werde berichten - derzeit bin ich erstmal pleite nach der Anschaffung des schwarzen Wals ;-)

Grüße

Chris

Edited by klavierfisch
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, danke für die schnellen Antworten.

@ kmpkmp: Der Wagen hat ca. 142.000 km gelaufen.

Kann man selbst (oder die Werkstatt) die Kugeln prüfen??

Falls kaputt, kann man die selber tauschen oder ein Fall für die Werkstatt?

Kann nur aus eigener Erfahrung berichten dass bei mir beim Kugelwechsel (Bj. 2005 C5 II mit HYDR. III+) das per Computer (Lexia,...) der C5 "drucklos" gemacht wurde vor dem Wechseln der Kugeln.

Ob das nun zwingend notwendig ist, oder es auch so geht?!

(-:

Link to comment
Share on other sites

Das System muss drucklos sein. beim C6 geht das am besten über die lexia. Wie das beim C5 mit dem einfacheren Hydraktiv ohne Plus ist, weiß ich nicht. Nicht vergessen, den Deckel des Ausgleichsbehälters zu öffnen! Einen Kettenschlüssel zum Lösen der grauen Kugeln gibt es übrigens auch bei Meisen.

Link to comment
Share on other sites

So, für mich ist das Thema erst mal durch. War gestern beim Citroenhändler der hat mir bestätigt das die Federkugeln in Ordnung sind und auch gesagt woran ich erkenne wenn diese platt sind. Jetzt hoffe ich das es noch lange dauert bis es soweit ist.

Auf jeden Fall vielen Dank für die vielen Antworten und Anregungen. So langsam bekomme ich ein Bild von der Funktionsweise meines 1. Citroen.

Link to comment
Share on other sites

Also, der Meister dort hat an jeder Ecke den Wagen heruntergedrückt und gesagt das wäre genau so wie es sein soll. Wenn die Federkugeln kaputt sind würde manes am besten in der Kurve merken wenn der Wagen mehr um die Kurve hoppelt als fährt. Ungefähr so als wenn man das Auto in die höchste Stufe bringt und dann fährt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...