Jump to content

Leistung Kettenmonster


malawi2k3
 Share

Recommended Posts

Hi

Ich Geisteskranker hab vo Renekolb ein Kettenmonster Y4 gekauft..Auto ist in vernünftigen Zustand.Da ich als sonst reiner Turbodieselfahrer es eigentlich gewohnt bin,daß vo unten Schub kommt.Fakt ist,unter3500-4000U/min rührt sich fast nix,darüber marschiert er scho los..Is das normal so?hab keinen Vergleich.haß hohe Drehzahlen...

Gr SW

Link to comment
Share on other sites

Hi

Ich Geisteskranker hab vo Renekolb ein Kettenmonster Y4 gekauft..Auto ist in vernünftigen Zustand.Da ich als sonst reiner Turbodieselfahrer es eigentlich gewohnt bin,daß vo unten Schub kommt.Fakt ist,unter3500-4000U/min rührt sich fast nix,darüber marschiert er scho los..Is das normal so?hab keinen Vergleich.haß hohe Drehzahlen...

Gr SW

Ich bin meinen erst ein paar km gefahren, da noch nicht zugelassen;

Aber ich würde schon sagen untenrum kommt auch was. Also evtl. schalten die Klappen des Schaltsaugrohres nicht so wie sie sollen.

Link to comment
Share on other sites

Vermutlich... Leistungsmäßig liegt der ZPJ4 anfangs unter dem 2,1td, bei ca. 2.900 U/min ist Gleichstand, und ab dann bis 6.500 U/min ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Link to comment
Share on other sites

Aus meiner, wenn auch sehr kurzen Erfahrung, kann ich dir sagen, dass der Motor bis 3000 oder 3500 Umdr. fährt wie ein normaler V6 mit 3 L Hubraum. Was danach passiert ist eher mit einem Feuerwerk zu vergleichen. Das Teil brüllt und schiebt, dass es eine Freude ist.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab keinen direkten Vergleich, aber die Drehmomentkurve des Monsters liegt schon ab ca. 2.000/min über der des Ferkels :).

Auffällig ist bei meinem Exemplar wirklich der zweite Wind, ziemlich genau ab 4.000/min. Vor allem ändert sich da dann das Geräusch eindeutig in Richtung Monster, während der Motor darunter friedlich vor sich hinsummt. ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo malawki,

als alter Turbodieselfahrer habe ich auch bei fast jedem Benziner dasselbe Gefühl. Ich hab das schon mal beschrieben: http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?136088-XM-Einsteigerfragen&p=5005277#post5005277. Post no. 6

Es kann natürlich sein, dass dein 200 PS Geschoss eine Macke hat, aber, wenn am Ende die volle Leistung anliegt, ist das unwahrscheinlich. So eine Ottomotor hat einfach Bums bei niedrigen Drehzahlen, es sei denn er ist auch turboaufgeladen.

mfg

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Da stimmt dann aber definitiv etwas nicht. Der geht untenrum mindestens genau so gut wie ein 2,1er TD.

Ich würde mich mal aller Unterdruckschläuche annehmen. Von Warungsteilen wie Zünkerzen und Verteilerkappe rede ich jetzt mal nicht das ist wohl denke ich selbstredend. Obwohl bei einem Dieselfahrer ;-)

Link to comment
Share on other sites

EDIT: Ich hab mich oben vertippt, sollte natürlich heißen: Ottomotor hat keinen Bums bei niedrigen Drehzahlen.

Spice,

natürlich geht ein V6 mindestens genau so gut wie der Diesel, dafür brauch ich keine Stoppuhr. Aber es fühlt sich halt nicht so an!!!! Tja die Dieselfahrer sind halt ein sonderbares Völkchen, tralala !!!

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Steffen, ein V6? Und dann noch dazu das Kettenmonster? Bist du des Wahnsinns????? ;)

Ich kann deine Erfahrungen zumindest mit meinem Mönsterchen und seinen 167PS bestätigen! Auch mir kommt der V6 lahmer vor, als der 2,1TD. Dass er untenrum mindestens so gut sein sollte, wie der Diesel, das beruhigt wenig, hat er schließlich fast 50/90PS mehr! Klar, auf der Bundesstraße beim Bergaufüberholen von drei LKWs ist der V6 klar im Vorteil, einzig, ich muss das nicht haben...

Wahrscheinlich ist es Einstellungssache. Ich cruise lieber mit dem Diesel dahin, als den V6 im hochtourigen Bereich zu fahren.

Mein V6 macht mir wirklich Spaß. 1. weil's ein XM ist 2. weil er meine Traumausstattung besitzt 3. weil er rostfrei ist 4. weil er Diravi hat

Hätte er aber den 2,5TD drinnen, wäre mir das noch lieber!

lgtg

Link to comment
Share on other sites

Hallo malawki,

als alter Turbodieselfahrer habe ich auch bei fast jedem Benziner dasselbe Gefühl. Ich hab das schon mal beschrieben: http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?136088-XM-Einsteigerfragen&p=5005277#post5005277. Post no. 6

Es kann natürlich sein, dass dein 200 PS Geschoss eine Macke hat, aber, wenn am Ende die volle Leistung anliegt, ist das unwahrscheinlich. So eine Ottomotor hat einfach Bums bei niedrigen Drehzahlen, es sei denn er ist auch turboaufgeladen.

mfg

Uwe

Habe mir gerade Posting #6 durchgelesen.

Du vergleichst ja da den Riemen-V6 - also einen ganz anderen Motor - mit dem Diesel.

Den Riemen-V6 kenne ich nur aus meinem etwas schwereren (!) Xantia und da geht er richtig ab. Auch schon bei niedrigen Drehzahlen.

Link to comment
Share on other sites

Der Riemen-V6 hat wirklich einen ganz tollen, gleichmäßigen Drehmomentverlauf untenrum, weil er ein Resonanzsaugrohr hat. (Das bewirkt ohne irgendwelche beweglichen Teile eine gute Füllung der Zylinder mit Gemisch durch Schwingungen im Ansaugtrakt.)

Das Kettenferkel hat eine simple herkömmliche Ansaugspinne, aber das Kettenmonster hat ein kompliziertes Schaltsaugrohr, das mit unterdruckbetätigten Klappen drehlzahlabhängig 3(!) verschiedene Ansaugwege schaltet.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank,Jungs...

dann sollt mit meinen Kettenmonster alles ok sein.Er fährt bis 3000U/min in etwa wie ein 2,1er,dann legt er scho los....ab 4500 geht er scho brutal ab ,so wie beschrieben.Klappensteuerung ist ok,hat Renekolb auch i.O. gebracht...

@Badscooter u Scrutinizer,Keine Sorge ,ich bleib meinen Diesel(n) noch lange treu...unsere Dieselsolidarität tut der Kauf dieses Gerätes keinen Abbruch.Aber ab und zu darf mal etwas geisteskranke Unvernunft doch mal sein,vor allen,wenn man fast nix dafür bezahen mußte,außer den Sprit.Beweg ihn eh nur mit der roten Nr.

Man(n) braucht ab und zu ein Spielzeug.Nein,ich kauf keinen X5 als Steigerung.

Gr SW

Link to comment
Share on other sites

Der Riemen-V6 hat wirklich einen ganz tollen, gleichmäßigen Drehmomentverlauf untenrum, weil er ein Resonanzsaugrohr hat. (Das bewirkt ohne irgendwelche beweglichen Teile eine gute Füllung der Zylinder mit Gemisch durch Schwingungen im Ansaugtrakt.)

Bei gewissen, recht verbreiteten Defekten in der Elektronik büßt der Riemen-V6 im Bereich unter 4.000 U/min deutlich Leistung ein, um bei ca. 4.000 U/min spontan loszubrettern. Das führt paradoxerweise bei den meisten Eignern am ehesten zu Begeisterung... wie rasant der Schub einsetzt.... ;) Tatsächlich ist der Kraftzuwachs fast völlig gleichmäßig, wenn alles ok ist.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

stimmt, wenn alles passt zieht der kontinuirlich von unten durch

ich kann da jetzt auch mitreden, nachdem ich letzte woche mit der neuerwerbung meiner tochter eine kleine erste testfahrt unternehmen durfte :)

einzig die z.zt. noch knallharte federung hat den fahrspass etwas getruebt

...bin gespannt wie er sich im sommer im vergleich zu meinem kettenferkel y3 schlaegt ....denn der geht wenn ich mich recht erinnere mit schaltgetriebe echt brachial ab, so das selbst beim schalten in den 4ten gang die raeder auf trockener strasse noch kurz durchgedreht sind (ich war etwas sauer an dem tag ;) )

Link to comment
Share on other sites

Heut wieder Kettenmonster gefahren,macht süchtig.Einen neuen A6,der drängelte,zum Staunen gebracht.

noch ne Frage:Basiert ddieser Motor auf dem 167Ps-KettenMotor?Und was ist kompatibel zum dem wie zb Anlasser,Wapu,Kupplungsglocke?Hab nämlich noch einen alten normalen v6 zum Schlachten stehen.

Gr Sw

Link to comment
Share on other sites

Heut wieder Kettenmonster gefahren,macht süchtig.Einen neuen A6,der drängelte,zum Staunen gebracht.

noch ne Frage:Basiert ddieser Motor auf dem 167Ps-KettenMotor? ...

Ja, tut er.
... Und was ist kompatibel zum dem wie zb Anlasser,Wapu,Kupplungsglocke? ...

Gr Sw

Ja, Block, Kurbelwelle, Pleuel, Laufbuchsen etc sind ebenso wie die von Dir genannnten Teile gleich.

Komplett anders sind Zylinderköpfe (logo, 4- statt 2-Ventiler!), Steuerketten, Auspufftrakt (2 6er-Fächerkrümmer aus Stahlblech), Ansaugtrakt (Schaltsaugrohr), Steuergerät, Auspuff und Kats (mit Ausnahme des Endtopfes) und noch so ein paar Kleinigkeiten ...

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Dass der Riemen V6 dann "nur" mehr 2946ccm hatte, tut ja hier nichts zur Sache.

Aber... weiß nicht in wie weit das von Bedeutung ist, aber es wurde ja im laufe des Jahren 1993 von 2975ccm auf 2963ccm reduziert.

Trotzdem bleibt das oben Aufgezählte kompatibel?

(-:

Link to comment
Share on other sites

mViper,

diese cm3 Angaben sind unterschiedlich, je nachdem wer den Hubraum ausrechnet. Schon Einstein hat rausgefunden, es kommt immer auf den Zustand des Beobachters an, deshalb ist alles relativ.

Ich bin z.b Ingenieur, bei mir ist Pi im Computer hinterlegt und es wird genau damit gerechnet. Bei den Steuerbehörden werden gerundete Werte genommen, die je nach Land auch noch unterschiedlich sind. Da kommt dann schon mal ein Schnapsglas mehr oder weniger zusammen. bei den Franzosen auch mal ein Viertele Rotwein.

Uwe

Edited by UPetersen
Link to comment
Share on other sites

Stimmt schon, aber m.W. wurde tatsächlich bei den Kettenmotoren durch eine kleine konstruktive Veränderung mal der Hubraum leicht verändert. Ist aber unbedeutend, Leistungsangabe, Steuerklasse nach Hubraum, das blieb alles gleich.

Link to comment
Share on other sites

mViper,

Ich bin z.b Ingenieur, ... bei den Franzosen auch mal ein Viertele Rotwein.

Uwe

da muss der Ingenieur, dem bekanntlich nix zu schwör, aber schon einige Viertel intus haben, dass er 12 ccm für ein weiteres Viertel akzeptiert!

Bin selbst auch "Dipl-Ing", zwar von anderer Profession!

die 3 ccm pro Zylinder müssen ja nicht auf einem Rundungsfehler von π beruhen, sondern kommen wahrscheinlich daher, dass der Zylinderkopf durch die zusätzlichen Ventile eben einen etwas größeren Hohlraum bildet, oder darf man den verbleibenden Hohlraum am oberen Todpunkt nicht dem Bewegungsraum des Kolbens hinzurechnen!?

Sei's drum!

Gruß

Micha

Edited by scrutinizer
die Rechtschreibung und das Viertel Rotwein
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...