Jump to content

Erfahrungen C6


Dimi1979
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich bin der auf der Suche nach einem C6 und habe nun einen gefunden (http://suchen.mobile.de/auto-inserat/citroen-c6-hdi-240-biturbo-exclusive-voll-xen-leder-navi-deggendorf/189650755.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=2&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=5900&makeModelVariant1.modelId=14&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&minPowerAsArray=147&minPowerAsArray=KW&maxPowerAsArray=184&maxPowerAsArray=KW&minFirstRegistrationDate=2008-01-01&negativeFeatures=EXPORT).

Ich halte mich jedoch ein wenig zurück, da mir der Preis ein wenig komisch vorkommt zum Vergleich der anderen angebotenen 3.0 Liter mit ähnlicher Kilometerleistung und BJ.

Was haltet ihr von diesem Angebot?

Wie sind sonst die Erfahrungen mit dem C6? Gibt es viele Mängel, ungeplante Schäden oder fährt sich dieses super schöne Auto einfach gut und ohne Probleme?

Danke für eure Hilfe!

VG

Dimi

Link to comment
Share on other sites

kann dir nur empfehlen,

fahre hin und nimms Geld mit.

fahr ne Runde,schaltet er weich?

hört er sich sauber an,runder Motorlauf?

dann schlag zu.

ist ein ganz seltenes Übergangsmodel.

Kleine Spiegel noch,beige Leder Ausstattung

aber schon der 3Liter HDI (und der ist erste Sahne)

hoppi,lass alles liegen und los....

Gruß Uwe

Link to comment
Share on other sites

willkommen im Forum. Mit solchen Totalfragen liest du dich hier am besten erst mal ins Forum ein. Es gibt schon reichlich Anmerkungen und Erfahrungen dazu. Hast du dir mal das Armaturenbrett vom Angebot angesehen? Der hat ein Elektronikproblem, das vielleicht schon mit einer neuen Steuer-Einheit behoben sein könnte, .... könnte. Kannst du selber schrauben? Die üblichen Fragen nach der Größe des Portemonnaies spare ich mir mal ;) Der C6 ist und bleibt ein großes Auto, der auch gern mal einen gehörigen Schluck aus der Pulle verlangt. ICH fahre ihn seit 18 Monaten und bereue die Entscheidung nicht eine Sekunde. Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

Mensch, Martin, wie erkennst Du denn dort ein Elektronikproblem? Ich habe mir gerade die Augen müde geschaut und nichts entdeckt.

Ansonsten fällt auf, dass die hinteren Scheiben abgedunkelt sind (wer es mag...). Gab es das vom Werk aus? Außerdem ist das Auto nicht grau, sondern blau. Positiv! Lustige Kombination: großer Motor, kleine Spiegel, aber Atlantiques. Lass Dir doch mal vorab die Papiere Faxen. Wer war Vorbesitzer und wenn ja wieviele? Km-Stand passt ja ganz gut zum Alter. Kennst Du einen Citroenhändler, der anhand der Ident-Nr. mal die Historie checken kann?

Ansonsten mach was Uwe sagt: Kaufen!

Link to comment
Share on other sites

Bild Nummer 10, in der Blende unter dem Handy-Karten Einschub sehe ich zumindest hitzebedingte Verformungen im Plastik (und wenn ich mich eines besseren belehren lassen müßte, säße ich schon lange im Auto - natürlich im C6 ;) ). Der C6 kommt aus Frankreich. Dürfte ja kein Problem sein. Ich würde erst mal anrufen und dann losfahren.

(mir sagt grad eine Stimme, daß ICH anrufen und losfahren sollte ;) ;) Aber Deggendorf geht leider gar nicht ....

Link to comment
Share on other sites

Mensch, Martin, wie erkennst Du denn dort ein Elektronikproblem?

Evtl. die rote Lampe beim Bild mit dem Lenkrad inkl. Tachoeinheit? Aber das wird Martin bestimmt schon selbst verraten. Als Nicht-C6-Besitzer war das jetzt mal eine Hypothese. Was mir aufgefallen ist, ist die auf dem Foto so erscheinende starke Abnutzung (?) rechtsseitig des Bedienfelds mit dem Zifferblatt (Telefon?). Es sieht so "matschig" aus. Vielleicht entstand das durch Hitze-/Wärmeeinwirkung/Sonne?. Möglicherweise auch ein Punkt für die Preisverhandlung.

Link to comment
Share on other sites

der C6 steht aber schon länger drin. Ich weiß nicht, ob sich den schon jemand angeschaut hat. Eigentlich liebe ich ja meinen Benziner .... eigentlich ;)

Link to comment
Share on other sites

nochmal OT: jetzt weiß ich auch wieder, warum ich mich damals bei dieser Anzeige nicht gleich ins Auto gesetzt habe: MEIN beiges Lenkrad sieht nach 160tkm nicht so abgeschrabbelt aus. Das mußte ich noch nicht mal reinigen. Bei dem aus der Anzeige fehlen schon Pigmente. Wenn das wieder hübsch werden soll, ist es mit Reinigung nicht getan, aber das ist nur für die Behhsch-Fraktion von wirklicher Wichtigkeit ;)

Was war eigentlich noch mal das Thema? ;)

Link to comment
Share on other sites

Horst Schimanski

Stimmt, rechts neben dem Zifferblock, unterhalb vom Schlitz für die SIM-Karte ist mal was befestigt gewesen.

Und der Schaltknauf sieht abgenutzt aus. Ist das normal? Oder sind es nur Reflexionen?

Link to comment
Share on other sites

und um die Beobachtungen noch abzurunden: sehe ich da einen Zusatzrückspiegel auf der Beifahrerseite? Fahrschulwagen???? Das würde zumindest den Schaltknauf und das Lenkrad erklären. Da hilft dann wohl doch nur: Hinfahren, Probefahren: Motor und Getriebe gut? Wegfahren, mit dem C6.

Link to comment
Share on other sites

Andreas Strunk

Die Kutsche steht schon länger drin, vorher mit Bildern, die einen dramatisch versifften Wagen zeigten, scheinbar ist das Auto jetzt mal aufbereitet worden. Angesichts des vorherigen Zustandes und auch er jetzt noch sichtbaren Abnutzungen würde ich die Laufleistung mal mit einem deutlichen Fragezeichen versehen. Der Hinweis, die Historie bei Citroen checken zu lassen, geht leider ins Leere, denn meines Wissens werden in der Datenbank nur Garantieleistungen gespeichert, nicht aber normale Wartungen und Reparaturen. Über Lexia kann man meines Wissens noch einiges abfragen, aber ob es da bringt, weiß ich nicht. Wichtig hier ist noch: das Fahrzeug wurde gewerblich als Limousinen-Service genutzt. Darauf deuten die dunklen Scheiben und der kleine zusätzliche rechte Außenspiegel hin. Die Folierung muss vorne raus, da für den deutschen TÜV zu dunkel. Beides, also die Folierung als auch den kleinen Spiegel, hatten bzw. haben mein HDI 170, den ich vor ein paar Wochen in Paris gekauft habe, auch. Meiner wurde aber nachweislich nur 3 Monate vom Verkäufer bei seinem Limousinen-Service genutzt. Die Folierung ist bei meinem perfekt gemacht und läßt sich nur unter größten Schmerzen wieder entfernen, daher habe ich nur die vorderen Seitenscheiben wieder "entblättert" und die Folie hinten drin gelassen. Zum Thema Hitzeverformung wurde ja schon einiges gesagt. Ich würde von dem Fahrzeug sie Finger lassen und lieber einen entwas teureren HDI 240 in F kaufen, ab ca 15 k wird man da ws finden.

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Bild 10 - ich sehe, was Ihr meint. Ich würde auch eher darauf tippen, dass dort etwas aufgeklebt war.

Der Schalthebel ist tatsächlich erheblich abgegriffen, die halbe Metallbedampfung ist weg. Das sollte selbst bei doppelter Fahrleistung noch besser aussehen. Es lässt den km-Stand tatsächlich fragwürdig erscheinen. Oder der ist unsinniger Weise nur von Hand geschaltet worden. Unwahrscheinlich.

Hey, Andreas, hast Du Dir jetzt tatsächlich den Winter-C6 gegönnt?

Edited by Ulrich T
Link to comment
Share on other sites

Mal so aus Neugier, dass der fanzösische Papiere hat, ist gar kein Problem?

Ich würde ein Auto von so einem Händler nicht mit der Kneifzange anfassen, 'Eingabfehler sind ausdrücklich vorbehalten', sehr seriös.

Das Risiko wäre es mir nicht wert.

Ich würde schon eher selber nach Frankreich fahren.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mich Uwe anschließen. Wenn Du nicht Deine letzten Kröten für das Auto ausgeben mußt und er die Probefahrt überzeugend absolviert, hättest Du da ein günstiges Auto mit einer superschicken Farbkombination und dem besten Motor dafür. Die Kleinigkeiten wie den abgenutzten Schalthebel kann man nach und nach beheben. Die kann einfach davon kommen, daß ein Fahrer die Hand immer auf dem Hebel hatte, oder der mal falsch geputzt wurde. Wenn Dir die Farbe natürlich wurst ist, kannst Du auch etwas länger suchen und irgendwas privat Genutztes mit weniger Kilometern nehmen, aber das muß nicht bedeuten, daß es damit weniger Probleme geben wird.

Link to comment
Share on other sites

@ Andreas: Das macht mich neidisch. Aber meine Frau besteht für Caravanurlaub und Winter auf dem Jeep. Da wird das nichts mit dem Winter-C6.

Gruß

Ulrich

Link to comment
Share on other sites

Kannste Problemlos kaufen .

Typisch versifft hat sich keiner drum gekümmert also nur gefahren.

Würde den auf 11.000 handeln und sagen 11 Crash geht der mit.

Dank COC Papier brauchste ne Vollabnahme TÜV haste dann eh ink. AU.

Würde in jedem Falle einmal bei der Polizei die VIN Checken lassen.

Ca haste dann 250 Euro für ne Aufbereitung

Anmeldung ca 140 Euro ink Schilder

ggf. Hat da mal wer versucht das Radio zu klauen checken auf Unfallspuren etc.

TÜV ca 100 euro

Alle Flüssigkeiten ink. Filter ca 300 Euro

Gesamt haste dann : ca 790 Euro Was so ca auf dich noch zu kommt.

Wenn sonst Technisch alles FIT ist kaufen.

Zur not Garantie Paket kaufen kosten ca 600 Euro

Link to comment
Share on other sites

Andreas Strunk

Sicher ist die Kiste preislich sehr attraktiv. Aber davon auszugehen, daß der deutsche TÜV da so einfach seine Plakette draufklebt, ist mehr als blauäugig. Warum macht der Verkäufer das denn dann nicht "mal eben"? Bei der Laufleistung (wenn sie denn stimmt) stehen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit die komplette Bremse, Koppelstangen der Vorderachse etc auf der Tagesordnung,Dinge, eine französische CT kannst Du da getrost vergessen, die sagt gar nichts. Ich habe das gerade bei einem C 6 mit 105.000 km hinter mir, die CT war 1.500 km alt. Das COC -Papier hat hier keine Relevanz, erstens kräht da in F kein Hahn nach, sprich es ist bei den Autos nicht dabei, und zweitens würde es nur bei einem Fahrzeug jünger als 3 Jahre etwas nützen, denn dann bräuchte man nicht zum TÜV. Wenn das Fahrzeug älter ist, bzw. das COC-Papier nicht vorliegt, kommt eben die Vollabnahme ins Spiel.

Dreh- und Angelpunkt ist für mich die Nachvollziehbarkeit der Laufleistung (Scheckheft?, Rechnungen?) Und da gehen garantiert nochmal mindestens 2.000 € rein, eher mehr.

Link to comment
Share on other sites

Andreas Strunk

@sebastian,

französische Papiere grundsätzlich völlig unproblematisch. Die Frage ist nur, warum der Händler das Auto hier nicht zulassungsfertig incl. deutschem TÜV anbietet. DAS wwürde mich stutzig machen und von dem Fahrzeug abschrecken. Oder andersrum: ich würde mit dem einen Preis incl. TÜV und deutschen Papieren verhandeln.

Link to comment
Share on other sites

Kann ich nicht so bestätigen ,

COC erleichtert dir auf jeden Fall eine Menge ich habe meinen im Dezember aus Belgien gekauft.

auch erst 80K auf der Uhr . Aber der war recht gut gepflegt.

Link to comment
Share on other sites

Ich persönlich würde aber ehr billig kaufen bei dem Alter / Laufleistung und dann bisschen chic machen als wie zwischen 18-28K dafür zu zahlen beim Händler.

So versifft wie der ist würde ich als Händler auch erst mal nichts machen .

Edited by ka1990
Link to comment
Share on other sites

Andreas Strunk

@ ulrich,

meine Frau redet mir da zum Glück nicht rein, das ist alleine mein Ding, sie fährt die C 6 ohnehin nicht. Für Caravan-Urlaub ist der C 6 ja mindestens so gut geeignet wie ein Jeep, es sei denn Du ziehst ein Doppelachs-Monster hinter Dir her, aber für den Winter hat Allrad ja nun mal unbestreitbare Vorteile, da wirds mit dem Argumentieren sicher schwierig ;-)

Ich bin jedenfalls mit meiner Lösung sehr zufrieden, so ist jedenfalls ganzjähriges C6-Fahren gesichert ;-)

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...