Jump to content

Wiedermal Absinken hinten beim XANTIA


Gegenluft
 Share

Recommended Posts

Ich besitze einen x2 Break 1.8 16V BJ 98 mit 180.000 KM. Bei ca. 100.000 KM wurden alle sechs Originalkugeln durch COMFORT Kgeln getauscht. Seit ein paar Tagen fällt er im Stehen hinten ab. Die Karosse deckt etwa die Hälfte des Reifengummis oben ab. Nun habe ich mir einige Berichte durchgelesen. An den Kugel soll es nicht liegen, ist das richtig? Ich dachte, dass es an der mittigen Kugel hinten liegen könnte? Im Fahrbetrieb ist wieder alles paletti. Ebenso an der vorderen Achse.

Link to comment
Share on other sites

Darmstadt ist der Standort. Ja, gelesen hab ich, die Suche eifrig genutzt. Daher, an der Kugel liegt es nicht, diese ist nur der Druckspeicher, richtig?

Link to comment
Share on other sites

Der Bremsdruckspeicher hat nix damit zu tun.

--> #2

TorstenX1 kann dir helfen. Sind 40 Km.

@ all: ist das Bremsventil noch NFP?

Link to comment
Share on other sites

Jepp, falls du nicht schlau wirst aus den dazu bereits verfaßten Abhandlungen oder keine Lust hast dich einzuarbeiten ins Thema, komm vorbei, 67136 Fußgönheim.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Der Käufer

@ all: ist das Bremsventil noch NFP?

Was heißt hier "noch" ?

Es wird für immer NFP bleiben. :-(

Link to comment
Share on other sites

Es gibt/gab Ausnahmen, wenn ich nichts durcheinanderbringe.

Jedenfalls ist das BV nach wie vor nfp. Problem ist meiner Meinung, daß Citroen die Fabrik für Zentralhydraulikbauteile aufgegeben hat und schlicht nicht mehr in der Lage ist, solche hochpräzisen Bauteile zu fertigen. Die Chinesen werden´s zwar ganz sicher können, aber nicht machen, denn für die 3 Dutzend Stück pro Jahr lohnt das nicht. Nichtmal die grauen "Original"-Federkugeln werden mehr in gewohnter Qualität angefertigt, die Aftermarket-Produkte sind meiner Erfahrung nach DEUTLICH haltbarer.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt/gab Ausnahmen, wenn ich nichts durcheinanderbringe.

Jedenfalls ist das BV nach wie vor nfp. Problem ist meiner Meinung, daß Citroen die Fabrik für Zentralhydraulikbauteile aufgegeben hat und schlicht nicht mehr in der Lage ist, solche hochpräzisen Bauteile zu fertigen.

Da hätten wir schneller schalten müssen. Die Fertigungsanlagen hätten wir sicher hier in irgend ner Halle untergekriegt ;)

Link to comment
Share on other sites

Da hätten wir schneller schalten müssen. Die Fertigungsanlagen hätten wir sicher hier in irgend ner Halle untergekriegt ;)

Ja, ich schäme mich immer noch für dieses durch nichts zu entschuldigende Versagen der Pfalz-Fraktion... Es ist entwürdigend, nunmehr gebrauchte Bremsventile manuell aufbereiten zu müssen :-((((

;)

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy
Ja, ich schäme mich immer noch für dieses durch nichts zu entschuldigende Versagen der Pfalz-Fraktion... Es ist entwürdigend, nunmehr gebrauchte Bremsventile manuell aufbereiten zu müssen :-((((

Halb so wild! Hauptsache ihr könnt die Dinger aufarbeiten. Irgendwann ist meins nämlich auch 'mal dran.

Link to comment
Share on other sites

Aber ja doch, mit anschließender Prüfung auf dem entsprechend angepaßten Kugelprüfstand. 180 Bar auf den Hochdruckeingängen und ein paar simulierte Bremsungen, und natürlich einige Zeit unter Druck zur Beobachtung des Druckverlustet machen das zu einer sehr zuverlässig funktionierenden Angelegenheit ;)

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...