Jump to content

Probleme nach Getriebewechsel XM V6 Exclusive HP 18


XMinem
 Share

Recommended Posts

Moin aus Hamburg,

nach Getriebeschaden und -wechsel bereitet auch das aktuell verbaute HP18-Getriebe meines 96er XM V6 arge Probleme. Es war vor dem Einbau nicht schadhaft. Symptome: Spätes Hochschalten (bei 4000 U/Min in den 2. Gang etc.), zu frühes Herunterschalten, das alles hart ruckartig. Aktuell wurden Metallspäne im Öl gesichtet...

Hat jemand hier Erfahrungen / Tipps für mich? Kann das hydraulisch gesteuerte Getriebe eingestellt werden?

Bin dankbar für jeden Hinweis. Noch weigere ich mich, das Auto "wegzuschmeißen".

Danke und viele Grüße,

Knut Simon

Link to comment
Share on other sites

Hallo Knut,

erstmal willkommen im Forum. Früher oder später landet wohl jeder XM Fahrer hier.

Zu deinem Getriebe: Am rein hydraulisch geschalteten 4HP18 Getriebe lässt sich außer dem Kick-Down-Zug nichts einstellen. Beschreib mal ein wenig mehr, was Du getan hast.

-Woher stammt das Austauschgetriebe?

-Ist es überhaupt dasselbe mit der richtigen Übersetzung, alle 4HP18 passen zwar mechanisch, haben aber andere interne Übersetzungen, die Hydraulikschalteinheiten sind anders je nach Motorcharakteristik.

- Woher weißt Du, dass es vorher in Ordnung war? Wie lange hat es vor dem Einbau rumgestanden?

- Wer hat es eingebaut?? ist genug Öl drin??

- Hänge mal den Kick-Down-Zug komplett aus, wie schaltet es dann???

- Ist der Schaltzug zum Wählhebel korrekt eingestellt?

- Die beschriebenen Symptome deuten darauf hin, dass im Hydraulikblock irgendwelche Bohrungen verstopft sind oder nicht genug Öl vorhanden ist, um den entsprechenden Druck und Durchfluss für die Schaltvorgänge zu erzeugen .

- Späne im Öl hören sich sehr ungesund an, sind es wirklich richtige Späne oder nur der übliche Feinstabrieb??

- Wie sieht das Öl überhaupt aus??

Viel Erfolg

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Zuerst Ölstand kontrollieren und dann den Gas / Kickdownzug. Für mich hört es sich so an, als stimmt dessen Einstellung nicht. Wie es gemacht wird, steht im Link weiter oben.

Link to comment
Share on other sites

Auf Seite 34 müßtest du fündig werden. Entweder den Kickdown-Bowdenzug einstellen. Falls das nicht hilft, den Schaltblock wechseln. Aber da du das Getriebe erst getauscht hast, tippe ich auf den Bowdenzug. Wenn alle nicht funzt: "Trekerdan" hat noch Schlacht-XM, allerdings in Bitburg. Ansonsten kann der "elektroniker" 4HP18-Getriebe überholen. Der wohnt in deiner Nähe. Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

Auf Seite 34 müßtest du fündig werden. Entweder den Kickdown-Bowdenzug einstellen. Falls das nicht hilft, den Schaltblock wechseln. Aber da du das Getriebe erst getauscht hast, tippe ich auf den Bowdenzug. Wenn alle nicht funzt: "Trekerdan" hat noch Schlacht-XM, allerdings in Bitburg. Ansonsten kann der "elektroniker" 4HP18-Getriebe überholen. Der wohnt in deiner Nähe. Gruß Martin

Moin, liebe Leute!

Habt vielen dank für eure wirklich substanziellen Anregungen, ich werde sie der Reihe nach abarbeiten. Getriebe und Versicherung, es sei in Ordnung, stammen aus einer seriösen Quelle, das Spenderfahrzeug soll bis direkt vor dem Ausbau des Getriebes fehlerfrei bewegt worden sein. Die ausführende Werkstatt ist eine freie, keine Marken-gebundene, es fehlte allerdings ein Liter Getriebeöl, was ich während einer Messung während der Probefahrt nach Umbau feststellte. Wurde umgehend korrigiert. Öl war frisch gewechselt, Sieb gereinigt, Getriebeölwanne getauscht. Wandler und Getriebe wurden komplett "neu" (175000 km Laufleistung) gegen "alt" (322000 km Laufleistung) getauscht.

Ich halte euch auf dem Laufenden...

Viele Grüße!

Knut

Link to comment
Share on other sites

ich hab noch einen hydraulikblock liegen, wenn du einen brauchst. der lässt sich auch relativ einfach wechseln.

(und für nen hp 20 hab ich auch noch einen da, falls den jemand braucht)

Link to comment
Share on other sites

Also mit aktuellen Metallspänen im Öl, würde ih mir einer Deiner Stelle mal um die Seriösität deiner Bezugsquelle Gedanken machen!

Neben dem nicht korrekt eingstellten, Kickdownseilzug und fehlendem oder zuviel ÖL können auch verschlissene Sedimentringe solche Symptome hervorrufen.

Aber bevor wir da näher einsteigen, würde ich an Deiner Stelle erst mal die Späne im Auge behalten und die angebliche Seriösität etwas hinterleuchten.

Gruss Spice

Link to comment
Share on other sites

Neben dem nicht korrekt eingstellten, Kickdownseilzug und fehlendem oder zuviel ÖL können auch verschlissene Sedimentringe solche Symptome hervorrufen.

Da hat sich leider der Fehlerteufel bei dir eingeschlichen, das sind nämlich SEGMENTRINGE und nicht Sedimentringe, da setzt sich nämlich nix ab :-)

mfg Daniel

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

So, Leute,

die Mühlen des Getriebes mahlen ja bekanntlich langsam (hä-hem...), doch zu guter Letzt war es tatsächlich der nicht korrekt justierte Kickdown-Bowdenzug, der Vollgasstellung und damit auch den Schaltbefehl verhinderte. Zudem relativierte die ausführende Werkstatt im Nachhinein ihre Hiobsbotschaft "Metallspäne im Öl" – bei genauerem Hinsehen hätten sich die Späne als "normaler" Abrieb entpuppt. Teurer Spaß, aber die Probefahrt hat alles vergessen lassen... zumindest die Gesamtkosten von rund 1800 euro (inkl. Getriebe, Transport, Arbeitslohn, Nebenarbeiten und Märchensteuer). Die ganze Geschichte gibt's dann in Autobild Heft 22 im Rahmen einer kurzweiligen Autokauf-Story... :-)

Ich danke euch allen, die ihr die entscheidenden Hilfestellungen und Hinweise gegeben habt! War super!

Viele Grüße,

Knut

Link to comment
Share on other sites

Getriebeölwanne getauscht.

Schön, das es geklappt hat. Aber ein 4HP18 hat keine Getriebeölwanne - nur zur Info, falls es mal wieder nicht die "Sedimentringe" sind ;) ;)

Wenn du jetzt alle 10tkm einen Teilölwechsel beim Getriebe machst, wird das Getriebe im Y4 lange halten. Gruß Martin

PS: und für 1.800,- hätte ich dir noch das Leder gemacht und das Getriebe überholen lassen. Das nächste Mal rufst du für solche Aktionen einfach ins Forum. Getriebewechsel beim Ketten V6 ist nicht sooo schwer ;)

Link to comment
Share on other sites

Spice2004

Und ich hoffe daas die Sedimentringe noch lange halten!

Und das in deiner "Kurzweiligen Autobild Gebrauchtkaufautostory", unser Forum hier lobend erwähnt wird!!!!!!!!!!!!!!!!!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...