Jump to content

Saxo Hinterachse


Rize41
 Share

Recommended Posts

Servus. Habe mich zwecks Nadellager viel belesen und nun hat es mich auch erwischt.

Mir ist seit paar tagen aufgefallen das an meinem rechtes Hinterrad der Sturz sehr nagativ ist. Jedoch konnte ich keine Geräusche feststellen. Nun ist die frage ob ich gleich eine gebraucht Achse hol und die überhol oder meine mit neuen Nadellager Satz versetz.

Nach belesen ist das mit den Geräuschen der Anfangsstadium und beim X Bein Endstadium. Aber bei mir gab und gibt es keine Geräusche. Hab ihn August 2013 erst tiefergelegt und da war noch alles top. Wollt nun Sommeralus drauf machen und da ist es mir aufgefallen

Link to comment
Share on other sites

Hast Du die Lager und Simmerringe im Zuge der Tieferlegung erneuert und alles sorgfältigst gefettet ? Wenn "nein", dann solltest Du eine überholte Achse in Erwägung ziehen...

Link to comment
Share on other sites

Dann erstmal ne Achse finden für ein guten Kurs. Eine gute gebrachte würde ich auch nehmen aber trotzdem Lagersatz erneuern weils nicht die welle kostet.

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Lagersitze angegriffen sind nütz kein neues Lager ,das sieht man aber erst nach dem zerlegen, also entweder Du hast ein ERsatzauto ,wenns länger dauert, oder vorab eine überholte Achse besorgen, es gibt auch den großen repsatz mit dem Achsrohrstück auf dem das Lager innen läuft von Ruville DAzu muß es aber eingepresst werden

Link to comment
Share on other sites

Woher bekomm ich den grossen Rep Satz her und wo liegt der preis. Ersatzautos sind da.? Einpressen etc ist alles vorhanden. Muss dann in die Schwinge gepresst werden oder an die Traverse? Bin nicht der freund von überholten sachen. Selbst machen ist mir lieber weil ich dann weis was gemacht wurde und DAS es gemacht wurde.

Link to comment
Share on other sites

Hab soeben ein Anruf vom Kumpel bekommen. Kann eine vom Peugeot 106 S16 mit Scheibenbremsen bekommen für kleines geld.

Ich habe ja eine Trommel (VTS 1.4). Sollte kann akt sein den da rein zu knallen

Link to comment
Share on other sites

Für mit Scheibenbremse brauchts einen anderen Hauptbremszylinder, es kann aber sein das Deine Trommel an die Scheibenachse baubar ist, der Mittelträger sollte passen , die Schwingen könntest Du aus deiner alten Achse übernehmen, evtl ist der Stabi verstärkt. Der große Repsatz kostet Dich ca 160 Euro, brauchst aber nicht wenn das Mittelteil in Ordnung ist, weil da sitzt das Passrohr, hab den Repsatz da, kannst also innnerhalb von 24 Stunden haben

Link to comment
Share on other sites

Da ist also der Achszapfen dabei. Dafür müssten aber sozusagen meine Schingen i.O sein. Die Zapfen werden dann in die Achse gepresst. Wie kommen wohl dann die eventuell alten defekten zapfen raus? Werde wohl erst mal die rechte schwinge ausbauen um zu sehen was sache ist, , bevor ich die S16 Achse kaufe.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine das das Hauptrohr von der Achse vom S16 bzw 16V nicht zu der Vts Achse passt. Hab irgendwo mal gelesen dass das Rohr dicker und Größer ist. Ich hab mal eine renoviert da war das Rohr von einem 1.0l Saxo, die Schwingen vom VTS genomen und neue Lager rein, rechne mindenstens 1 Tag arbeit auf ner Bühne, ist ne sch.... Arbeit

Link to comment
Share on other sites

Ich ginge einfach zum Schrotti des Vertrauens- der hat immer 106er und Saxo da, meist mehrere (derzeit 5 oder so, ein Saxo davon recht gut gepfelgt). Irgendwo wird die Achse dann schon passen und für 50Euronen spare ich mir jedes weitere Denken, Posten etc. Abschrauben, bezahlen, dranscharuben. Entlüften, fertich. Fahren noch;-))

Link to comment
Share on other sites

Bei uns werden Achsen eher um die 150 euro gehandelt und sind oft auch schon kurz vorm Ende, Überholen einer nicht ganz defekten Achse mache ich mittlerweile gemütlich so um die 4 oder 5 Stunden. Ich hab auch vorher alles eingesprüht

Link to comment
Share on other sites

accm-duckrot
Ich meine das das Hauptrohr von der Achse vom S16 bzw 16V nicht zu der Vts Achse passt. Hab irgendwo mal gelesen dass das Rohr dicker und Größer ist.

Der Rohrdurchmesser ist gleich , der 16V hat stärkere Stabis.

To

Link to comment
Share on other sites

Ich bekomme die Achse für 50 und daher kauf ich sie und zerleg sie erstmal. Wenn der Zapfen und die schwingen i.o sind dann kommt da ein neues lager rein und gut ist. Weis nur nicht ob die abs hat, weil ich abs habe. Is einfach ne fertig achse zu haben als erst mal zu sehen was meine jetzige hat. Bei 50 macht man kein fehler. Und wenn meine nicht hinüber sein sollte dann revidier ich die auch und habs se als reserve.

Link to comment
Share on other sites

Servus. Kann mir einer sagen welche nuss ich benötige um die Bremstrommel ab zu bekommen? Möchte am Wochenende mal die rechte Schwinge runter nehmen. Zwischen Schwinge und Achse ist sowas wie ein Puffer oder sowas in der art. Kenn das nicht, beim Peugeot 206 war sozusagen die Schwinge press an der Achse

Link to comment
Share on other sites

Servus. Bin jetzt dabei die Schwingen abzunehmen. Aber irgendwie komm ich nicht zurecht. Googeln, youtube usw is bissel anders. Ich habe alle schrauben wo die bremsleitung besfestigt ist ab, dann die Torx vom Drehstab,32 Mutter von Bremstrommel is auch ab. Aber ich weis nun nicht wie ich dieses Stück blech wo mit einer 13er Schraube an der schwinge ist und das Nadellager abdeckt ab. Links an der Schwinge ist in der mitte von dem blech ein verschluss den ich ab gemacht habe, aber recht ist da keine schraube.

Wie oder was muss ich tun? Trommel will auch nicht ab.

Bitte um hilfe.

Danke

Link to comment
Share on other sites

Die Blechabdeckung ist doch mit einem Arm an dem Bremsleitungshalter mit drann ? Das ist der innenliegende Stabi

Du mußt den Plastikstopfen rausmachen und mit einer Schraube die das gleiche Gewinde hat wie der Plastikstopfen die 2 Stabihälften auseinanderpressen ,d.h. Du drehst die Schraube einfach rein und dann ziehen sich die Hälften auseinander, geh und guugl mal Peugeot 205 Hinterachse oder berlingo die sind öfter beschrieben, kannst heir was ableiten. Die Trommel geht erst ab wenn die Bremse nachgelassen ist wegen Grad an der Trommel - Tja lesen hilft machmal doch nicht soo viel

Link to comment
Share on other sites

Trommeln sind ab. Einsteller durch das Radschraubenloch. Ja ich sehe auf der linken (Fahrerseite) innen dann ein gewinde. Muss das innere nach innen gedrückt werden oder wie? Also eine gewindestange wo das gleiche gewinde wie der stopfen hat, , einfach rein drehen und somit drückts dann den stabi was in der achse ist rein? Hab ich das richtig verstanden? Aber rechts ist kein loch!!

Link to comment
Share on other sites

Also dann schraub ich eine gewindestange links(Fahrerseite)rein und press somit den Stabi wo innen liegt dann nach innen(zur rechten seite). Ist es dann leichter die alterbleche ab zu bekommen oder muss ich die mit einem abzieher abziehen.

Link to comment
Share on other sites

Also dierStabi is raus samt den Halterblech. Leider läßt sich die 40er Torx rechts vom Drehstab nicht drehen (ausgelutscht). Links wäre alles lose. Nur blick ich das mit der scheibe nicht wo an der Schwinge den Drehstab hält? Muss die ab und wenn ja wie?

Recht wo der das Rad schon in X Bein überging, war die Dichtung (Simmerring) gut angefressen. Wie gesagt gab es keine Geräusche und nix. Die schwinge läßt sich auch gut bis leicht nach oben bewegen.

Will endlich diese Schwingen ab haben. Das innerhalb 2 jahren die Drehstab Verschraubung so fest gammel ist mir ein Rätsel. In den Lagern war noch gut helles fett wo noch vom tieferlegen ist.

Wäre für eure hilfe dankbar.

Mfg edd

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...