Jump to content

Bremsen hinten nach Wechsel sehr Heiß


Recommended Posts

funsurfer77

Ich habe hinten die Bremsscheiben (incl. Radlager) und Beläge gewechselt.

Die kleinen "Führungsbleche" für die Beläge habe ich gut sauber gemacht. (aber nicht gefettet)

Nach einer ersten 60km Fahrt ohne starkes Bremsen fiel mir auf, dass die Bremsscheiben beide sehr heiß werden.

Vorne die waren nur warm.

Ist das in den ersten paar hundert km normal?

Hätte ich diese Führungsbleche fetten müssen? (das Fett währe aber durch den Bremsstaub schnell stark verschmutzt was vielleicht dann sogar kontroproduktiv wäre)

Ich habe die große 36er Mutter in der Mitte der Scheibe mit 240NM angezogen. Könnte das zu fest und ein Problem sein?

Die original Mutter war aber noch viel fester angezogen...

Link to comment
Share on other sites

Stefan_C4BlueHDI

Hi

ohne irgendeine Ahnung zu haben würde ich mal sagen, dass die Scheiben eigentlich gar nicht wärmer als warm werden sollten, wenn man gar nicht bremst. Wenn man bremst, egal ob "stark" oder "nicht stark" werden sie natürlich heiß. :D

Ich würde einfach mal ein paar Runden um den Block fahren *ohne* zu bremsen, gfs. eine akkurate 30'er Zone aufsuchen und dann im Ausrollen anhalten ohne zu bremsen. Dabei sollten die Scheiben nicht wirklich warm werden.

Ciao,

Stefan

Ciao,

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Die Frage ist auch, woher die Wärme kommt, ob von der Bremse oder gar vom Radlager.

Hinten sollten die Scheiben auf keinem Fall heißer werden als vorn. Da ist auf jedem Fall etwas nicht richtig.

Bei der Bremse würde ich neben festen Bremskolben (die ja dann aber auch schon vorher hätten fest sein müssen, außer die wurden beim Zurückdrücken beschädigt) noch ein falsches Verbauen der kleinen Federn vermuten, von Leichtgängigkeit der Bremsbeläge in den Führungen gehe ich ansonsten aus.

Bezüglich des Anzugsmoments der Radnabenschraube sollte man schon das richtige Drehmoment nehmen. 240Nm habe ich glaube mal bezüglich der vorderen Muttern bei einem BX gehört, wie die hinten bei deinem Fahrzeugmodell sind, weiß ich nicht. Bei zu festem Anziehen könnte ggf. das Lagerspiel zu gering werden, was wegen der erhöhten Reibung auch zur Erwärmung führen könnte. Die zum Lösen benötigte Kraft ist kein geeignetes Mittel, diese mit der Kraft fürs Anziehen zu vergleich/prüfen. Die ist aus sonstwas für Gründen häufig höher.

Ich würde das nochmal mit einer Fahrt um den Block prüfen. Bei anliegenden Bremsbelägen werden die schnell warm, da reicht schon ein km Fahrt ohne Bremsen. Da in diesem Fall dann bei Erwärmung aber immer auch noch die Radlager in Frage kommen, würde ich als letzte Lösung mal die Beläge hinten rausnehmen und nochmals die gleiche Fahrt ohne Bremsen machen.

loa2gkzs04pbew.jpg

Link to comment
Share on other sites

... würde ich als letzte Lösung mal die Beläge hinten rausnehmen und nochmals die gleiche Fahrt ohne Bremsen machen...
Oh, wie soll das denn gehen, ohne dass beim Bremsen die Kolben auf den Scheiben reiben oder herausfallen?
Link to comment
Share on other sites

Was gerne vergessen wird ist die gründliche Reinigung der Bremsbelagträger unter den herausnehmbaren Blechen, auch dort setzt sich Dreck und Gammel fest und verklemmt ggf. (trotz blitzsauberer Bleche) die Beläge.

Link to comment
Share on other sites

Stefan_C4BlueHDI

Mein Berlingo hatte aufgrund von Verunreinigung (der Gelbe Engel sprach von ungenügender Einfettung) mal verklemmte Bremsbeläge hinten links. Machte auf der Autobahn auf einmal komische Geräusche bei der Fahrt und das ganze Rad dampfte quasi schon vor Hitze.

Die Beläge habe zwar zugefasst, dann aber nicht mehr losgelassen. Das sollte man aber durch manuelle Prüfung bereits am stehenden Auto prüfen können, ob die sauber wieder zurückgehen.

Link to comment
Share on other sites

Oh, wie soll das denn gehen, ohne dass beim Bremsen die Kolben auf den Scheiben reiben oder herausfallen?

In dem du natürlich entsprechend vorsichtig und vorausschauend komplett ohne Betätigen der Bremse fährst. In unserem "Dorf" geht das am Abend. Klar, nicht unbedingt die beste Lösung!

Zur Not hast du noch die Handbremse, die dann natürlich nicht auf diese Kolben wirken sollte.

Ist/wäre ja auch das letzte Mittel für eine Feststellung, ob nun Bremse oder Radlager für die Erwärmung verantwortlich ist. Der Ängstliche kann auch die Bremsleitung abklemmen und verschließen, dann hat er wenigstens noch die Vorderradbremse. :D

Das wäre dann auch nichts anderes wie bei unserem C5, als erst der TÜV feststellte, dass die Hinterradbremse aufgrund des allseits bekannten Hinterradbremsenmurks (Schiefstellung durch Kontaktkorrosion) gar keine Wirkung mehr hatte.

Als weitere Alternative fällt mir jetzt noch ein Infrarotthermometer ein, um so vielleicht einfacher den Punkt der Wärmeentwicklung zu finden.

loa2gkzs04pbew.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...