Jump to content

Hydraulikphänomen C6 - Fehler oder Feature?


grojoh
 Share

Recommended Posts

Letztens konnte ich beobachten, dass sich mein C6 nach längerer Autobahnfahrt offenbar insgesamt überdurchschnittlich hebt und dann auch im normalen Stadtverkehr nicht mehr runtergeht. Fast so hoch, wie die erste Stufe der Höhenverstellung. Ich kann noch nicht wirklich mit dem Finger darauf zeigen, was mir daran nicht passt, aber zumindest in der Stadt ist er mir dann doch etwas zu holprig. Sobald ich den Motor dann abstelle, geht der Wagen ein paar Zentimeter runter. Starte ich wieder, ist er auf dem Standardniveau und fährt auch in der Stadt sanfter.

Woran kann das liegen? Kann es sein, dass er sich bei schneller Autobahnfahrt absenkt und dann zu stark hebt? Hebt sich der Wagen generell mehr bei schlechten Straßenverhältnissen (kein AMVAR)? Auf der Autobahn selbst kommt er mir nicht zu hoch vor und schwingt auch brav - aber dann im Stadtverkehr hat er doch wohl gut 10-15 Zentimeter Spielraum im Radkasten.

Kennt das Verhalten noch wer? Ist das works-as-designed? Für ein paar Erfahrungen und Meinungen wäre ich dankbar.

lg

grojoh

Link to comment
Share on other sites

Hallo grojoh,

das habe ich auch und dann noch mit der Anzeige "Federung defekt", der Fehler erscheint nur zwei Sekunden und ist auch beim Auslesen nicht abgespeichert. Beim nochmaligen starten ist dann alles beim Alten.....

Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

Meine Erfahrung:

Das C6 Fahrwerk (auch ohne AMVAR) hat drei Stellungen, die automatisch eingestellt werden. (1) Normalstellung. (2) Auf der Autobahn legt er sich automatisch etwas tiefer. (3) Wenn die Strasse schlecht ist, geht er etwas höher. Der Wechsel geschieht i.d.R. unbemerkt und wird auch nirgends angezeigt. Angezeigt wird nur etwas, wenn man die Hydraulik manuell betätigt. Da gibt es noch die Stellung "ganz tief" (lt. Handbuch zum einfacheren Beladen des Kofferraumes, für mich zum cooleren parken vor dem Eiscafé) und "ganz hoch" (lt. Handbuch zum Reifenwechseln, für mich, um auf dem Parkplatz ein SUV zu simulieren - der GLK Fahrer konnte es neulich nicht glauben, dass meine Luxuslimusine mehr Bodenfreiheit hat als sein "Geländewagen"). Diese beiden Extrempositionen sind mit Geschwindigkeitsbeschränkungen belegt, bei deren Überschreitung der Wagen automatisch auf normal zurück geht, was dann auch im BC angezeigt wird.

Wie gesagt, das automatische Rauf und Runter merkt man normalerweise nicht. Wenn der Wagen aber auf einem Parkplatz aufgrund von unebenem Boden (unbemerkt) hoch gegangen ist (da reicht schon eine Bordsteinkante in der Einfahrt), merkt man schon ziemlich deutlich, wie er beim Abstellen des Motors wieder auf normal absackt. Die Tatsache, dass er aufgrund des Motorgewichts vorne zuerst runter geht, verstärkt dieses Gefühl noch immens.

Dass man nach Autobahnfahrten das Gefühl hat, der Wagen wäre "höher als normal" kann zum einen bedeuten, dass er es tatsächlich ist (Unebenheiten, z.B. gepflasterter AB-Rastplatz) oder es ist nur eine optische Täuschung, da man das Autobahnsichtbild gewohnt ist.

Ich habe z.B. immer das Gefühl, dass der Wagen höher als normal ist, obwohl der BC "normal" meldet, wenn ich gerade losgefahren bin nachdem ich in der "ganz hoch" Stellung war.

Fehlermeldungen bzgl. des Fahrwerks hatte ich noch keine.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Es kommt vor, dass die Höhengeber kaputtgehen. Das wird nicht zwingend im Speicher abgelegt.

Wenn das mit dem C5 X7 vergleichbar ist: Der senkst sich (nur) vorne ab 110km/h um 10 mm und hebt sich bis 40Km/h um 10mm v+h bei schlechter Wegstrecke.

Ich würde jetzt gar nicht lange fackeln und den Fehlerspeicher auslesen lassen auch wenn kein Fehler im BC angezeigt wird. Wenn das nichts bringt muss die Höhe kontrolliert werden.

Link to comment
Share on other sites

Meine Erfahrung:

Das C6 Fahrwerk (auch ohne AMVAR) hat drei Stellungen, die automatisch eingestellt werden. (1) Normalstellung. (2) Auf der Autobahn legt er sich automatisch etwas tiefer. (3) Wenn die Strasse schlecht ist, geht er etwas höher. Der Wechsel geschieht i.d.R. unbemerkt und wird auch nirgends angezeigt...

Hier war schon öfters Thema, dass es zusätzlich auch noch eine leicht erniedrigte, automatische Parkstellung gibt, zum cooleren Abstellen der Angeberkarre vor der Eisdiele. :)

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem coolen Abstellen vor der Eisdiele scheitert hier in Wien leider meistens an den fehlenden freien Parkplätzen vor der Eisdiele, aber sonst natürlich eine Möglichkeit ;)

Zum Thema selbst: c6perers Erklärung beruhigt mich einigermaßen. Ich werde das Verhalten weiter beobachten, habe aber grundsätzlich nicht den Eindruck, dass generell etwas defekt ist. Die Straßen waren auf der besagten Stadtstrecke wirklich schlecht, aber ich habe mich dann doch gewundert, dass auch im Stand (bei laufendem Motor) die Höhe nicht nachreguliert wird. Fehlermeldungen oder ähnliches konnte ich diesbezüglich jedenfalls glücklicherweise noch nicht bemerken. Mir fällt's eben einfach immer besonders auf, wenn dann im Stadtverkehr, die nah auffahrenden Autos hinter mir doch sehr niedrig wirken im Rückspiegel, wo doch der C6 ansonsten so schnittig flach ist.

Link to comment
Share on other sites

Hier war schon öfters Thema, dass es zusätzlich auch noch eine leicht erniedrigte, automatische Parkstellung gibt, zum cooleren Abstellen der Angeberkarre vor der Eisdiele. :)

Ja, davon habe ich auch schon gehört, dass es eine Parkstellung gibt, bei der nur der Hintern etwas absinkt, damit der Wagen wie eine zum Absprung bereite Katze aussieht. Bewusst aufgefallen ist mir das bei meinem allerdings noch nicht...

Link to comment
Share on other sites

Wenn der auf der normalen Straße sichtbar so hoch geht und zudem sich auch noch holpriger anfühlt, dann sollte da etwas nicht stimmen.

Das kein Fehler angezeigt wird, könnte ja auch nur bedeuten, dass dieser nur nicht als solcher erkannt wird.

Interessant wäre, welche Werte die Höhensensoren zu diesem Zeitpunkt ans Steuergerät senden.

Beim C5 gab es ja das Phänomen des Hochfahrens vorn bei stark eingeschlagenen Rädern, was sich auch keiner so richtig erklären konnte. Sinn machte es keinen, in diesem Fall definitiv Fehlfunktion oder Fehlkonstruktion. Weiterhin dann beim Abstellen mit eingeschlagenen RÄdern das ständige Hoch- und Runterfahren vorn. Dem wollte ich auch mal mit einer Lexia auf dem Grund gehen, aber nun ist unsere Citrone ja verkauft.

Will damit nur sagen, dass das nicht normal sein kann. :)

loa2gkzs04pbew.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...