Jump to content

16 V Fehlercode 52?


ACCM Peter D.
 Share

Recommended Posts

ACCM Peter D.

Hallo allerseits,

seit kurzem springt mein 16V gelegentlich nicht gut an. Kalt oder warm ist dabei sowohl von der Motorseite als auch wettertechnisch egal. Wenn er dann mal läuft, leuchetet die MKL. Auslesung brachte Fehlercode 52 - was soviel wie "Oxygen Sensor" heißen soll. Ist das die Lambdasonde? Oder der Luftmengenmesser? Google spuckt bei Oxygen Sensor ein paar Lamda-Sonden aus, aber bevor ich mich jetzt ans Werk mache und dann ist's die nicht...

Das Problem tritt nur sporadisch auf, ist aber ziemlich nervig.

Hilfe willkommen!

Schöne Grüße

Peter

Edited by ACCM Peter D.
Link to comment
Share on other sites

Silvercork

Mach mal die Batterie übernacht (min. 5-6 Std) ab. Dadurch werden die Anpssungsfehler im Steuergerät gelöscht und die Gemischbildung kann sich danach neu anpassen.

Denke an den Radiocode...

Link to comment
Share on other sites

Moijn,

ich nehme an es geht um den BX. Der Fehler bedeutet aller Wahrscheinlichkeit nach, daß die Lambdasonde keinen Kontakt zum Steuergerät hat, passiert gern bei "Universal"-Sonden durch Versagen des Mechanikers beim Kabel zusammenfummeln.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter D.

Hallo allerseits,

ja, es geht um den BX. Das "[bX]" wird nur ganz oben und in der Übersicht angezeigt...

Kabelverbindungen kann ich ausschließen, ist eine Originalstrippe. Das heißt ja aber nicht, dass ein oder mehrere Kabel nicht trotzdem irgendwo gebrochen sind, durch Vibration etwa.

Fehler löschen kann ich auch bequem über meinen Ausleseblinker. Ich habe einen Mikroschalter draufgelötet, damit kann man sauber die 10 Sekunden für's löschen tasten - tut einwandfrei. Aber der Fehler kommt halt immer wieder.

Also neue Lambda-Sonde, wenn sich kein Kabelfehler finden läßt. Danke, das wollte ich nur sicherstellen...

Schöne Grüße

Peter

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...
ACCM Peter D.

Jein.

Anfangs war der Fehler dauerhaft weg, inzwischen ist er (zwar seltener, aber immerhin) immer wieder mal aufgetreten. Da der BX von November bis März Winterschlaf hält, kann ich derzeit auch nicht viel dran rumexperimentieren. Immerhin war der Wechsel der Lambda-Sonde wieder mal ein Lehrstück an Altmetallbearbeitung :(

Der Motorlauf läßt sich auch relativ einfach wieder normalisieren und der Fehler zumindest bis zum nächsten Start "beheben" indem man nach ca. 30 Sekunden den Motor wieder abstellt und nochmals neu startet. Ich hatte damals vermutet, das läge an einer toten Sondenheizung - da lag ich wohl falsch...

Im April sehe ich dann weiter ;)

Edited by ACCM Peter D.
Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Ja, jetzt wieder regelmäßig. Allerdings äußert er sich jetzt anders. Der Motor springt nur unwillig an, es sei denn, das Fahrzeug steht am Hang, Heck nach unten. Dann springt er zumindes kalt sofort und ohne MKL an. Ansonsten nur mit Gas geben und MKL (die sich immer noch durch abschalten und gleich wieder starten beruhigen läßt). Als ich vorgestern mal wieder die Fehler ausblinken wollte, war allerdings keiner abgelegt - komisch.

Wegen des Startverhaltens am Hang habe ich mittlerweile die Spritversorgung im Verdacht. Die Benzinleitung im Motorraum bis runter zum Fahrschemel habe ich bereits erneuert, die kann's also nicht mehr sein. Es tropft auch nichts. Aber ich werde mir die verbleibenden Leitungen und das restliche Gedöns (Pulsationsdämpfer? Spritfilter?) wohl mal genauer ansehen müssen...

Edited by ACCM Peter D.
Link to comment
Share on other sites

eine blinkende MKL hatte ich bei meinem bislang erst einmal, in Verbindung mit einer leicht undichten (etwas tropfenden) Schlauchschelle oben an der Einspritzleiste; die Undichtigkeit trat bei Inbetriebnahme nach längerer Standzeit auf, angesprungen ist er jedoch ganz gut. Zum Glück gleich gemerkt. Die Frage ist, ob die MKL deswegen angesprungen sein kann? Kann die ECU solche Unregelmäßigkeiten im Bereich Sprit-Zufuhr erfassen?

Link to comment
Share on other sites

Das klingt sehr nach Problemen in der Spritzufuhr. Ein sehr ähnliches Phänomen kenne ich von einem BX 16V, da waren es morsche Schläuche im hinteren Fahrzeugbereich.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...
ACCM Peter D.

Ich hole das hier aus gegebenem Anlass noch mal hoch.

Zwischenzeitlich ist letzte Woche ein neuer Druckregler (am Ende der Einspritzrampe) eingebaut worden. Ergebnis: Der Motor springt jetzt immer ohne Fehlermeldung allerdings etwas unwillig an. Der Fehlercode 52 wird jetzt allerdings immer wieder mal im Stand (an der Ampel etwa) ausgeworfen. Der Leerlauf ist auch allgemein unrunder geworden. 

Letzten Herbst hatte ich auch die Einspritzdüsen noch gründlich ultrageschallt und alle Benzinschläuche geprüft - ohne Befund.

Jetzt habe ich spontan keine Idee mehr, was ich als nächstes noch prüfen könnte und wäre für Anregungen ziemlich dankbar...

Schöne Grüße 

Peter

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter D.

Verwirrt? Ich hatte die Fehlercodes am BX bisher immer mit der LED-Blinkmethode ausgelesen. Auf die Idee dafür die Lexia zu nehmen, bin ich gar nicht gekommen. Manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht...

Link to comment
Share on other sites

Am 2poligen Diagnosestecker und den Batterieklemmen. Meine Lexia weigert sich aber die Fehler auszulesen, zumindest beim 19 TZI Break von meinem Bruder. Da blinke ich die Fehler auch immer nur aus. In grauer Vorzeit (noch mit der ersten Lexia-Generation) habe ich aber schon BXe mit dem großen Kasten ausgelesen, kommt aber auch nichts anderes bei rum als mit der Blinkmethode.

Link to comment
Share on other sites

Am ‎06‎.‎04‎.‎2019 um 10:19 schrieb ACCM Peter D.:

Ich hole das hier aus gegebenem Anlass noch mal hoch.

Zwischenzeitlich ist letzte Woche ein neuer Druckregler (am Ende der Einspritzrampe) eingebaut worden. Ergebnis: Der Motor springt jetzt immer ohne Fehlermeldung allerdings etwas unwillig an. Der Fehlercode 52 wird jetzt allerdings immer wieder mal im Stand (an der Ampel etwa) ausgeworfen. Der Leerlauf ist auch allgemein unrunder geworden. 

Letzten Herbst hatte ich auch die Einspritzdüsen noch gründlich ultrageschallt und alle Benzinschläuche geprüft - ohne Befund.

Jetzt habe ich spontan keine Idee mehr, was ich als nächstes noch prüfen könnte und wäre für Anregungen ziemlich dankbar...

Schöne Grüße 

Peter

Hast Du den Kraftstoffdruck per Manometer geprüft? Hast Du wirklich alle Kraftstoffschläuche kontrolliert? Die hinteren, insbesondere auch im Bereich des Pulsationsdämpfers erreicht man ja kaum ohne Ausbau von Auspufftopf und Tank.

Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb bx-basis:

Am 2poligen Diagnosestecker und den Batterieklemmen. ...kommt aber auch nichts anderes bei rum als mit der Blinkmethode.

Deswegen hatte ich gefragt, weil nur so kenne ich das. Aus dem Ding kommt nicht mehr raus, egal mit welchem "Lesegerät". Ich nehme deshalb normalerweise die Redbox und das Multimeter.

Edited by CX Fahrer
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
ACCM Peter D.

Hallo zusammen,

inzwischen tritt der Fehler seit zwei Monaten praktisch gar nicht mehr auf. Geändert habe ich wie hier zu lesen nicht viel:

Ich habe einen überholten Anlasser eingebaut und die Ansaugbrücke neu abgedichtet. Es scheint dann wohl Falschluft in irgend einer Form gewesen zu sein, die den Fehler ausgelöst hat...

Link to comment
Share on other sites

On ‎4‎/‎9‎/‎2019 at 1:06 PM, CX Fahrer said:

Deswegen hatte ich gefragt, weil nur so kenne ich das. Aus dem Ding kommt nicht mehr raus, egal mit welchem "Lesegerät". Ich nehme deshalb normalerweise die Redbox und das Multimeter.

Nicht ganz. Man kann auch Echtzeitparameter der Einspritzung über den Diagnosestecker abfragen. Das kann man nicht ausblinken. ;)

 Weiß aber nicht, ob das bei allen BXen geht oder nur bestimmte Steuergeräte.

Link to comment
Share on other sites

Bei der Bosch Motronic (mit der sich Lexia sich beharrlich weigert zu kommunizieren) geht es nicht, auch nicht mit ELIT. Ich glaube bei den Magneti Marelli aus dem BX 16 kann man Parameter mit ELIT/Lexia abfragen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...