Jump to content

Fußballkrimi heute!


Dorothea
 Share

Recommended Posts

Habt ihr das Spiel Deutschland gegen Algerien heute auch gesehen? Das war wirklich ein dollet Dingens.

Was glaubt ihr, wer das Spiel Deutschland gegen Frankreich gewinnt?

Kein Thierry Henry, kein Zinedine Zidane. Aber gut ist die Mannschaft anscheinend doch. Franck Ribery soielt auch nicht.

LG Dorothea

Link to comment
Share on other sites

Das war wieder eins von den klassischen "Gurkentruppen-Spiele" der deutschen Mannschaft. Immer wenn man denkt wie gut die sind kommt sowas.

Sich so vorführen und aus dem Konzept bringen zu lassen. Ich bin streckenweise auf den Balkon gegangen weil ich mir das Elend nicht anschauen konnte.

Der Einzige der wie immer überzeugt hat war Neuer. Was für eine coole Stocke :-)

Link to comment
Share on other sites

silvester31

Das schlechteste Länderspiel der Deutschen, das ich in den letzten 8 - 10 Jahren gesehen habe !

Link to comment
Share on other sites

Citrontrend

ich sehe lieber ein gurkenspiel mit dem resultat: deutschland ist weiter als einen krimi, nachdem es heisst: deutschland ist raus.

Link to comment
Share on other sites

ringelhuth

Silvester, ich fürchte, Du hast Recht. Dass es Fehlpässe gibt oder mal einer komplett den Faden verliert, kann passieren. Aber so desolat, ohne Drang nach vorne, sinnloser Standfußball auf engstem Raum. Die kamen mir zeitweise vor wie sediert. Ohne Neuer wäre das ein Debakel geworden... .

Viele Grüße

R.

Link to comment
Share on other sites

http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?146735-4-0-Wird-das-noch-was&highlight=wird+das+noch+was

Das war ja schon im ersten Spiel gegen Portugal zu sehen. Die 4 Glückstore haben jedoch die Missstände verwischt - für den Laien. Gestern war es geradezu dramatisch. Wie betrunken irrten sie streckenweise über den Platz. Und das Geschiebe wie unter Jupp Derwall aus den 80-ern können sie die Deutschen jetzt auch wieder perfekt. Man fragt sich, ob die überhaupt noch wissen, was Fußball bedeutet und warum dafür Milliarden ausgegeben werden.

Irgendwer raubt diesen Recken die Fantasie und das Verständnis für Fußball. Bleischwere Verlust-Ängste lassen den Ball im Mittelfeld an den Füßen kleben. Vor dem Tor setzt dann jede Gehirntätigkeit aus. Aber der Ball wird wenigstens in den eigenen Reihen gehalten. Genau so wird der Sport Fußball seinen Reiz verlieren. Ich würde 11 Leute vom Finanzamt dahin stellen.

Einzig Schürle (oder wie der heißt) hatte diesen Instinkt, Fußball zu spielen. Und vielleicht noch der kleine Lahm. Aber der Rest wäre in jeder Behörde willkommen. 8 Uhr hin, 12 Uhr Pause. 4 Uhr heim.

So langsam frage ich mich, ob der Nationaltrainer seinen Anteil daran hat, dass die Mannschaft in diesen Niederungen der Sportkunst operiert. Die Entschuldigung, die hätten aber wieder gewonnen, ist erlaubt, wenn man Weltmeister werden will. Aber ich will das nicht. Deutschland war doch schon oft genug WM. Jedes Mal 2 Stunden Ärger ist mir auf Dauer zu blöd.

Das deutsche Spiel hat nichts, was ich persönlich mit Fußball verbinde. Und ich muss auch nicht die Hemdgröße von jedem Bayernspieler kennen, um das erkennen zu dürfen.

Sollen sie ruhig WM werden.

zurigo

Edited by zurigo
Link to comment
Share on other sites

... Das war ja schon im ersten Spiel gegen Portugal zu sehen. Die 4 Glückstore haben jedoch die Missstände verwischt - für den Laien...

zurigo

Aber hier schreibt ja der Fußballexperte? Auweia, Deinen Quatsch zu lesen, das tut ja schon weh!
Link to comment
Share on other sites

Ich analysiere mal:

- Lahm muss zurück auf die rechte Abwehrseite. Wir haben dort keinen besseren und nachdem sich Mustafi endlich verletzt abgemeldet hatte, war die rechte Seite dank Lahm dicht.

- Boateng und Kroos hatten mal wieder eines ihrer Schluderspiele und waren als Gebrüder Leichtfuß unterwegs

- Mertesacker wie immer mit toller Leistung, aber ohne Hummels an seiner Seite als Absicherung manchmal einfach nicht schnell genug

- Das Mittelfeld hat erst funktioniert, nachdem Schürrle für den Totalausfall Götze und später Khidira für den ebenfalls völlig desolaten Mustafi eingewechselt wurden.

- Den Sturm mit drei Mittelfeldspielern zu besetzen finde ich auch fragwürdig, das hat schon gegen die Amis nicht wirklich gut geklappt. Özil taugt in seiner aktuellen Form eh nichts und der Rest holt sich die Bälle immer selbst von hinten. Wenn dann mal ne Flanke vorne rein kommt, fehlt der Abnehmer. Dann lieber Klose als alleinige Spitze und Müller mit dem Rest dahinter. Der Klose macht immer sein Tor, egal wie ;)

Link to comment
Share on other sites

Die Entschuldigung, die hätten aber wieder gewonnen, ist erlaubt, wenn man Weltmeister werden will. Aber ich will das nicht. Deutschland war doch schon oft genug WM. Jedes Mal 2 Stunden Ärger ist mir auf Dauer zu blöd.

Ich schreibe dem Jogi mal schnell ne Email. Zurigo will nicht Weltmeister werden, der kuckt lieber schöne Spiele. Das muss der DFB sofort in seiner weitere Turnierplanung mit einbeziehen.

Man zurigo, was rauchst du eigentlich jeden Morgen? Wenn dich die Spielweise stört, dann schalt deine Glotze aus unterhalte dich lieber mit deinen Mitinsassen oder wer sonst noch so in Reichweite ist.

Es wird gegen Mannschaften wie Algerien immer schwer sein, ein schönes Spiel aufzuziehen. Diese Mannschaften gehen primär über den Kampf ins Turnier, verteidigen teilweise mit 11 Mann und warten auf Konter. Primäres Ziel ist da die Zerstörung des gegnerischen Spielaufbaus als einzig verfügbares Mittel. Das hat bei Algerien mehrfach sehr gut funktioniert, ebenso bei anderen Teams. Was meinst du, warum bei dieser WM so viele "große Teams" ausgeschieden sind?

Was Deutschland gegen Portugal abgeliefert hat, mag zwar nicht unbedingt schön gewesen sein, aber es war taktisch eine Meisterleistung. Die Schlüsselspieler wie z.B. Ronaldo wurden gezielt ausgeschaltet und das eigene Spiel aufgezogen. Der frühe Elfer hat sicherlich geholfen.

Ähnlich war es die letzten 12 Jahre. Gegen große Gegner wurde fast immer hervorragend gespielt, gegen kleine gab es meist solche K®ampfspiele wie gestern. Das ist halt Fußball.

Link to comment
Share on other sites

Wenn so gespielt wird wie gestern, dann gewinnt am Freitag(?) Frankreich gegen Deutschland :)

Frankreiche hat gestern auch nicht wirklich überzeugt, genau wie alle anderen Teams die bisher ins Viertelfinale eingezogen sind. Am Freitag werden die Karten wieder neu gemischt

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

das Spiel war nicht so schlecht, wie ständig behauptet wird - zumindest war es spannend (und das ist ja nun auch nicht schlecht) bis zur letzten Minute. Die deutsche Mannschaft hat vor allem mit zwei Dingen zu kämpfen:

1. Die hohen, überzogenen Erwartungen, die an sie gestellt werden. Es wurde natürlich unbedingt und überall darauf hingewiesen, die Algerier nicht zu unterschätzen, aber im Subtext klang dann (egal wo man hinörte) stets mit, dass man das berücksichtigen und die dann mit 5:0 vom Platz fegen muss. Das läuft so aber nicht, da bin ich ganz bei Peer Mertesacker - das sind keine Karnevalstruppen, mit denen man es jetzt zu tun hat.

2. Die hervorragende taktische Einstellung und Disziplin, mit der die Algerier angetreten waren. Denn sie haben genau das nicht getan, was man von ihnen erwartet hatte: Sich hintenreinzustellen und auf Konterchancen zu warten. Im Gegenteil, sie haben in unserer Hälfte, bis zum Strafraum, hohen Druck aufgebaut und es so fast unmöglich gemacht das Spiel wie geplant kontrolliert aufbauen und die Algerier unter Druck setzen zu können. Dass ein solches Vorchecking Fehler provoziert, ist wohl kein Wunder und mir fällt derzeit keine Mannschaft der Welt ein, die sich mit dem Spiel der Algerier nicht schwer getan hätte. Und wenn man sich daran erinnert, wie die im großen und ganzen bis gestern aufgetreten waren, hätten sie die Deutschen eigentlich nicht derart auf dem falschen Fuß erwischen dürfen. Der Vorwurf, das Deutschland mehr als eine Halbzeit gebraucht, sich darauf einzustellen ist berechtigt und hier sehe ich auch den Trainer in der Pflicht, denn es ist wirklich so, dass Lahm in so einer Spielsitutaion in die Außenverteidigung und Khedira und Schweinsteiger gemeinsam ins Mittelfeld gehören.

Man darf aber nicht vergessen, dass die deutschen Spieler trotz der vielen Fehler, die besonders in der Defensive immer wieder für Unbehagen auf unserer Seite gesorgt haben, erheblich mehr klare Torchancen hatten als die Algerier. Und sie waren am Ende wieder mal in der Lage, eine weitere oder sogar zwei Schippen draufzulegen. Allerdings kam das erst wirklich in der Verlängerung zum Tragen, als man sich entschlossen hatte, wieder wesentlich körperbetonter (und nicht unbedingt schön) zu spielen, um das Spiel schlicht und ergreifen zu gewinnen.

Beste Spieler auf dem Platz waren die Torhüter. My 2 cents

Link to comment
Share on other sites

@Tim: Völlig richtig. Das "mit 11 Mann verteidigen" bezog sich auch darauf, dass bei Ballbesitz Deutschland sofort alle Algerier blitzschnell wieder in der eigenen Hälfte waren und verteidigt haben. Da war das deutsche Umschaltspiel viel zu langsam, so mussten sie auch bei Konterchancen direkt wieder gegen die komplette algerische Mannschaft anspielen. Taktisch und kämpferisch hat Algerien alles rein geworfen. Ohne Schürrles Tor hätte das für uns noch ganz böse enden können.

Der algerische Torhüter wurde ja im Vorfeld auch schon als Fliegenfänger bezeichnet. Gestern hatte der Mann einen grandiosen Tag, der nur noch von Neuer überboten wurde.

Link to comment
Share on other sites

Das liest sich hier wie im Kegelstammtisch. Nightmare deutet es an: Wenn eine Mannschaft schlecht spielt, hat das auch etwas mit dem Gegner zu tun. Und ich behaupte mal: Gegen diese pressenden Algerier hätte gestern JEDE Mannschaft schlecht ausgesehen.

Link to comment
Share on other sites

Das liest sich hier wie im Kegelstammtisch. Nightmare deutet es an: Wenn eine Mannschaft schlecht spielt, hat das auch etwas mit dem Gegner zu tun. Und ich behaupte mal: Gegen diese pressenden Algerier hätte gestern JEDE Mannschaft schlecht ausgesehen.

So ist es. Algerien stand nicht umsonst im Achtelfinale. Dem Interview mit Mertesacker kann man da eigentlich nichts mehr hinzufügen ;)

nyBbWcXeXMU

Link to comment
Share on other sites

Die erste Halbzeit war ne Katastrophe. Bei der zweiten Halbzeit wurde es etwas besser. Zum Ende hin noch besser.

Man hat den Algeriern angemerkt das sie irgendwann dieses Wechselspiel physisch einfach nicht mehr halten konnten.

Erst da kam die Chance für D-Land.

Link to comment
Share on other sites

Citroklaus

Business as usual :

22 people are running after one ball,

and in the end the Germans win

mfg Klaus

( fussballmässig eher unbeleckt, aber im dumm Daherreden durchaus geübt ... )

Und falls die Frenchies gewinnen sollten hätte ich damit no problem

Link to comment
Share on other sites

1. Die hohen, überzogenen Erwartungen, die an sie gestellt werden. E

Dafür bekommen sie auch hohe überzogene Gehälter und Prämien :)

sachichma

Haben die "Fans" heute Nacht eigentlich soviel gehupt, weil sie froh waren, daß das Spiel rum war? :D

Gruß HD

Link to comment
Share on other sites

Das Spiel gefallen, na sagt mal! Das war Amateurverein von Brodowin. So spielten die Deutsche Mannschaft unter Berti Vogts et al.

Ich frage mich, wie kommt das? Haben sie alles vergessen?

Schweinsteiger schwingt sich ja zum Fehlpass-König auf. Der dürfte gar nicht eingesetzt werden.

Warum wurden Klose und Podolski nicht eingesetzt? Ich sags euch: Sie sind zu bescheiden, um sich dagegen aufzulehnen, dass sie nicht eingesetzt werden. Mario Götze hat aus meiner Sicht zu wenig Erfahrung auf solche Anforderungen einer WM. Und warum spielt Özil so verhalten? Der macht einen total depressiven Eindruck, als sei seine ganze Energie entwichen. Was hindert ihn bloß, sein Können einzusetzen.

Schlimm finde ich auch, dass Freistöße anscheinend gar nicht geübt werden. Ein Freistoß von 22m vor dem Tor haben Zinedine Zidane, David Backham und nicht zuletzt Günther Netzer in sichere Tore verwandelt In der deutschen Mannschaft gibt es zur Zeit Keinen, der das kann.

Schlimm auch das Genudel im Hintergrund, bis sich der Gegner komplett vor der eigenen Häfte versammel hat. Da kann man heutzutage kein Tor mehr erzielen. So sehr mir Löw - rein optisch - sehr gefällt, glaube ich aber, die Nationalmanschaft braucht langsam einen neuen Trainer.

Dorothea

Edited by Dorothea
Link to comment
Share on other sites

Schlimm finde ich auch, dass Freistöße anscheinend gar nicht geübt werden. Ein Freistoß von 22m vor dem Tor haben Zinedine Zidane, David Backham und nicht zuletzt Günther Netzer in sichere Tore verwandelt In der deutschen Mannschaft gibt es zur Zeit Keinen, der das kann.

Gonzalo Castro kann das.

Auch gestern diese Kopfballstaffette vor dem algerischen Tor … Kießling hätte den reingemacht.

Löws Spielidee und Aufstellungsstrategie sind rätselhaft. Selbst wenn Klose ein Tor geschossen hat, mit dem zeitgenössischem Fußballgeschehen hat er nichts zu tun; daher ist das auch nicht zukunftsweisend, dass er noch spielt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...