Jump to content

2 Probleme am Activa: Turbo-Steuerventil und Gummiteil an der Vorderachse


oOOosashoOOo
 Share

Recommended Posts

oOOosashoOOo

Hallo!

Wenn unser Activa bei heissen Aussentemperaturen ne Zeitlang im Leerlauf läuft, dann brennt die Motorkontrollleuchte. Wenn man dann weiterfährt geht die MKL von alleine wieder aus. Folgender Fehler wird dann im Motorsteuergerät abgelegt:

post-20187-14484771398721_thumb.jpg

Es ist aber nicht wirklich sporadisch, es ist wirklich gut reproduzierbar: Heisses Wetter, fünf Minuten ungefähr im Stand im Leerlauf, und voilà!

Was bedeutet das? Ist das schlimm? Wenn man danach auf die Landstrasse oder AB fährt ist die Beschleunigung ganz in Ordnung (ist unser erster TCT und wir haben den erst einige Wochen, aber fühlt sich dann nicht langsam an oder so)

Ausserdem habe ich zufällig folgenden Schaden entdeckt:

post-20187-14484771398946_thumb.jpg

Das ganze sitzt an der Radaufhängung, Beifahrerseite. Diese dünne Stange hat wohl oben einen Kugelkopf der normalerweise in einem Gummi steckt, ich hab da nen fetten Riss drin. Was ist das für ein Teil? Wichtig? Teuer?

Wollte prüfen ob die andere Seite auch beschädigt ist, da hab ich folgendes gefunden:

post-20187-14484771399038_thumb.jpg

Das sieht so aus wie der AFS-Zylinder, den hinteren hatte ich schon gefunden, sitzt der an dieser Stelle? Denn dann ist das Teil auf der anderen Seite eben die Stange die an der Radaufhängung auf der Beifahrerseite an der Stelle des AFS-Zylinders sitzt :)

post-20187-14484771398853_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

hi, mein guter!

zu 1. es kann einiges sein. das steuerventil selbst, kabelbruch usw.... check das mal genau ab

zu 2. das teil mit dem kaputten gummi nennt sich koppelstange oder auch stabistange ;) die sind in der regel nicht allzu teuer... der ausbau ist easy, nimm ne kleine flex! und der einbau erklärt sich von selbst^^ abstützen brauchst da nix, auto aufbocken, räder ab und ran ans werk...

zu 3. da hab ich keine ahnung von :)

gruß thorsten

Link to comment
Share on other sites

Was Koppelstange und Stabistange sind:

http://www.xantia-ig.de/forum/viewtopic.php?p=21735#p21735

Und die Anleitung zum Tauschen:

http://www.xantia-ig.de/forum/viewtopic.php?t=2423

Auf der Beifahrerseite hat der Activa eben diese Koppelstange. Auf der Fahrerseite an deren Position der AFS-Zylinder. So lange nur die Gummibuchse des Lagers ausgeschlagen ist und der Wagen vorn nicht klappert, muss die Koppelstange nicht unbedingt ausgetauscht werden. Selbst wenn, ist der Preis für ein Neuteil um die 20-30€. Für den Activa braucht es aber eine stärkere Variante. Bei mir bisher Meyle HD (heavy duty) verbaut. Die aktuelle Stange ist glaube ich von der Marke Febi. Frag TX1, er hat mir das verkauft und auch eingebaut.

Gruss, Kris

Edited by AFS427
Mi
Link to comment
Share on other sites

So lange nur die Gummibuchse des Lagers ausgeschlagen ist und der Wagen vorn nicht klappert, muss die Koppelstange nicht unbedingt ausgetauscht werden. Selbst wenn, ist der Preis für ein Neuteil um die 20-30€. Für den Activa braucht es aber eine stärkere Variante. Bei mir bisher Meyle HD (heavy duty) verbaut. Die aktuelle Stange ist glaube ich von der Marke Febi. Frag TX1, er hat mir das verkauft und auch eingebaut.

Gruss, Kris

Auch bei einem normalen Xantia würde ich da keinen Müll verbauen. Qualitätsteile von Mapco glänzen da z.B. gerne mal mit einer Lebensdauer von grandiosen 80km.

Link to comment
Share on other sites

Meine MAPCO Koppelstange hatte es glatt auseinandergerissen... ich glaube es war nach 300 km... :-)

Wenn die Manschette kaputt ist, ist auch das Lager in nullkommanichts kaputt.

So, wie die Verschraubung aussieht, wirst du da gleich mit der Flex oder einer Eisensäge rangehen dürfen.

Viel Spaß,

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Was is denn mit dem Gummiteil an der stabistange? Muss die Stange für n TÜV deswegen neu? Der ist nämlich nächsten Monat fällig ;)

Edited by neiya:)
Link to comment
Share on other sites

Ja, der Tüv wird das bemängeln. Eben weil die Koppelstange, wenn es noch nicht so weit ist, in kürzester Zeit klappern wird (ich wette 2 Euro, daß sie bereits ordentlich Spiel hat).

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Och, so schlimm sieht das doch gar nicht aus. Die Mutter ist ein wenig angerostet, das Gewinde macht noch einen ganz guten Eindruck.

Sauber machen und ggf. Kriechöl rauf und das sollte gehen.

In dem Bolzen ist eine Innensechskant. Diesen auch schön sauber machen damit der Schlüssel da gut drin sitzt. Sonst ist der Sechskant am Ende rund und es mus doch die Säge ran.

So wie das aussieht, müsste das teil aber auch schon klappern...

Link to comment
Share on other sites

... zu 2. das teil mit dem kaputten gummi nennt sich koppelstange oder auch stabistange ;) die sind in der regel nicht allzu teuer... der ausbau ist easy, nimm ne kleine flex! und der einbau erklärt sich von selbst^^ abstützen brauchst da nix, auto aufbocken, räder ab und ran ans werk...

gruß thorsten

Kein Warnhinweis? Keine Sorge, dass beim Activa sich die Seitenneigungskorrektur selbstständig machen könnte und das Einfädeln erschwert wird oder es gequetschte Hände geben könnte?

Ich frage nur - ohne Activa-Erfahrung...

Link to comment
Share on other sites

Kann schon sein dass es schon klappert, aber bis wir ne torstenbuchse haben klapperts eh, da merkste nicht wenn's noch woanders klappert ;)

Link to comment
Share on other sites

Mit der Stabistange nicht lange fackeln. Es bringt meist nichts und macht nur schlechte Laune. Das Gewinde mit der Drahtbürste säubern. Etwas Kriechöl drauf, den Bolzen gegen Verdrehen sichern und Mutter öffnen. Wenn nicht geht - Flex raus und gut ist.

Link to comment
Share on other sites

Kein Warnhinweis? Keine Sorge, dass beim Activa sich die Seitenneigungskorrektur selbstständig machen könnte und das Einfädeln erschwert wird oder es gequetschte Hände geben könnte?

Ich frage nur - ohne Activa-Erfahrung...

Ja ja... da gibt´s schon noch was zu schreiben.

Auto beidseitig aufbocken, sonst sitzt die Stange unter Spannung drin und es knallt bei der Demontage.

Die neue bekommt man kaum rein, weil der Stabi vom AFS-Zylinder sonstwo hingefahren wird.

Mann kann also entweder das AFS-System drucklos machen (am AFS-Gestänge ziehen und zerren, bis sich nichts mehr bewegt, anschließend Entlüftungsnippel am AFS-Regler öffnen), oder sich beim Einhängen des Stabis die AFS zunutze machen indem man durch Bewegen des Seitenneigungsgestänges den Stabi in die richtige Position fährt. Hierbei ist es allerdings tatsächlich möglich, sich den einen oder anderen Körperteil einzuquetschen.

Link to comment
Share on other sites

Also stabistange schon geordert ;) sobald sie da ist gehen wir's an :)

fällt denn jemandem was zu diesem Quatsch mit der MKL ein?

Link to comment
Share on other sites

Hatte doch Thorsten schon geschrieben. Erstmal die Fehlermeldung ernst nehmen und das Magnetventil verdächtigen. Zuallererst den Stecker unter die Lupe nehmen.

Das Ventil ist klein, schwarz und sitzt oben rechts an der Spritzwand.

Link to comment
Share on other sites

Mit dem kaputten E-Ventil hat der Motor bei brennender MKL auch weniger Leistung da die Ladersteuerung ausser Funktion ist. Zumindest hatte mein XM tct bei brennender MKL massiven Leinstungsverlust. Der Fehler war auch E-Ventil Kurzschluß lauf Fehlerspeicher. Ventil getauscht und gut war.

Edited by ACCM Jelle
Link to comment
Share on other sites

oOOosashoOOo

Hi :) Welches Rechts meint Ihr? Ernst gemeint, rechts in Fahrtrichtung, also Beifahrerseite, oder rechts wenn man davor steht? Bei letzterem wäre dem Blick auf die Spritzwand ja das LHM-Fass im weg, oder meint Ihr die andere Seite? Hat evtl. irgendwer ein Bild im Fundus wie das Teil aussieht? Google war leider nicht hilfreich...

Link to comment
Share on other sites

Solche Angaben beziehen sich immer auf die Fahrtrichtung.

An dem Ding hängen ein Stecker und 3 Schläuche.

Gruß an alle Rückwärtsfahrer :)

Torsten

Link to comment
Share on other sites

oOOosashoOOo

OK,danke :) dann hab ich das Teil gefunden denke ich. Jetzt isses dunkel draussen, aber morgen mach ich ein Foto davon. Worauf soll ich achten wenn ich das untersuche? Oder ist es einfach kaputt und muss neu? Der Fehler tritt nur im Leerlauf auf, bevorzugt bei heissen Temperaturen, also bei so nem nassen Wetter und ~20°C wie heute kommt nix.

Link to comment
Share on other sites

Kaum zu sagen was es hat, ich würde wenn der Stecker gut ist ein anderes einbauen. Die Temperaturfühligkeit läßt mich einen Fehler in der Wicklung vermuten.

Link to comment
Share on other sites

Im XM war der Fehler sporadisch und nicht reproduzierbar.

Rechts und links sind beim Auto immer in Fahrtrichtung gemeint.

Link to comment
Share on other sites

Beim Driften sieht es natürlich wieder ganz anders aus. Da wäre mit "in Fahrtrichtung rechts" unter Umständen das Heck des Fahrzeuges gemeint.

Aber lassen wir das, ein Citrön-Fahrer driftet im allgemeinen nur unter Zwang, oder wenn er temporär übergeschnappt ist.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...