Jump to content

Mit weinenden Augen: Xantia V 6 Activa abzugeben


stuart 1401

Recommended Posts

Hallo Ihr,

biete unter vielen Tränen meinen Xantia V 6 Activa an. Er ist Bj. 4/1998, schwarz mit Komplettausstattung (schwarzes Leder/ Schiebedach). Die Laufleistung liegt bei 120000 km, GW und der TÜv läuft noch bis 3/2015. Er ist Scheckheftgepflegt und der Zustand ist überdurchschnittlich und eigentlich wollte ich Ihn noch viele Jahre fahren.

Jetzt kommt der Haken: Ich habe ihn im Moment bei der 120.000 km Inspektion und meine freundliche Schrauberbude rief mich gestern an und verkündete mir, das die Nockenwelle undicht sei . Er machte mir einen Kostenvoranschlag, der mich in ein tiefes Tal der Tränen stieß. Nach einer langen schlaflosen Nacht habe ich mich dazu durchgerungen den Xantia zu verkaufen.

Weitere Mängel sind: Klimaanlage leer, Sitzheizung ohne Funktion und er hat einen leichten Hagelschaden auf dem Dach und auf der Motorhaube. Die Inspektion ist durchgeführt, das bedeutet der Zahnriemen ist gewechselt.

Ich finde es recht schwer einen konkreten Preis zu nennen, deswegen würde ich euch bitten, sich mit mir in Verbindung zu setzen und ich würde mich echt freuen, wenn dieses Schmuckstück weiterhin durch Deutschland schwebt. Ich werde am WE Bilder machen und in das Forum setzen.

Gruß

ACCM Thomas Baeck

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas,

mich würde mal interessieren, wie eine Nockenwelle undicht sein soll bzw. was damit gemeint ist? Bevor Du vorschnell verkaufst, würde ich mal einen Xantia-Auskenner auf den Wagen gucken lassen und um seine Einschätzung bitten. Ist Deine "Schrauberbude" eventuell etwas überfordert mit dem Wagen?

Gib doch auch Deinen Standort an damit man Dir helfen kann. Wenn es wirklich motorseitig (ernsthafte) Probleme geben sollte, könnte ich Dir mit mit einwandfreien V6-Motoren für kleines Geld weiterhelfen. Wenn es sich wirklich nur um eine Undichtigkeit handeln sollte wäre das doch aber kein Grund, einen solchen Wagen zu verkaufen. So zumindest meine Meinung.

Grüße

Alex

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten. Also der Schrauber ist Kupi Kfz in Essen, die arbeiten seit 30 Jahren mit Citroen und haben im Revier einen guten Ruf. Ich selber komme aus Bochum. Wenn ich heute abend den Wagen abhole , frage ich nochmal genau nach, die Auskunft die ich am Telefon bekomme habe hatte ich ja schon gepostet.

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten. Also der Schrauber ist Kupi Kfz in Essen, die arbeiten seit 30 Jahren mit Citroen und haben im Revier einen guten Ruf. Ich selber komme aus Bochum. Wenn ich heute abend den Wagen abhole , frage ich nochmal genau nach, die Auskunft die ich am Telefon bekomme habe hatte ich ja schon gepostet.

Hi Thomas, ich muss Alex recht geben, schau dir das mal genau an :)

Auch ein Experte kann sich mal irren, eine zweite Meinung kostet nix !

Ich habe selber einen V6 Motor auf Halde, und der Ausbau war kein Hexenwerk, hängt halt nur viel dran :) Viel Glück !

JS

Link to comment
Share on other sites

Weißt Du, wann und bei wieviel km der Zahnriemen gemacht worden ist? Bei diesem Wechsel wird doch sonst oft der Nockenwellendichtring mit getauscht, was ja gerade so eine böse "Überraschung" vermeiden soll. Wenn der letzte Riemenwechsel schon länger her ist, lass das doch gleich alles machen, d.h. Zahnriemen komplett mit allem + den Dichtring, und Du hast zumindest an der Front fürs erste Ruhe. Kostet zusammen einiges, aber Du kannst es eher als Investition und notwendige Wartungsarbeit schönreden, denn als plötzliche teure Reparatur.

Kupi ist ein korrekter Laden und die kennen sich aus, der Zeitaufwand am V6 in dem engen Motorraum ist halt leider immer etwas höher.

Edit: Du hast Mail von mir.

Link to comment
Share on other sites

Es ist möglich, dass nur der Nockenwellenkasten undicht ist. Ist mit nem Spiegel leicht zu erkennen.

Link to comment
Share on other sites

Der letzte Wechsel war im Frühjahr 2008 bei 75 tkm, also im normalen Intervall, ob der Dichtungsring da mitgemacht wurde kann ich nicht sagen. Der Wechsel jetzt ist schon durchgeführt und ich werde Ihn heute abend mal auf den Dichtungsring ansprechen.

Link to comment
Share on other sites

Die Motoren werden alle in Laufe der Zeit im Bereich der Nockenwellengehäuse undicht, man muß die Nockenwellen ausbauen und die 4 Gehäuse mit Flächendichtung neu verkleben. Hat meiner gerade hinter sich. Das macht man wenn möglich natürlich zusammen mit dem Zahnriemenwechsel, der Mehraufwand hält sich in Grenzen. Ich würde sagen 2,5 Stunden.

Die Simmerringe hab ich nicht erneuert, sollte man aber schon machen wenn man schon mal dran ist.

Man kann das daran erkennen, daß das Öl vorn und hinten am Motor herunterläuft und ebenso auf den Innenseiten in die Kerzenlöcher. Oft sind zuerst aber nur die Ventildeckel betroffen, in dem Fall sit der Arbeitsaufwand natürlich geringer, der Riemen muß nicht runter.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab in der Vergangenheit auch einige Male bei K... in Essen was machen lassen (u.a. AT Motor beim BX in den 90ern und Zahnriemen beim XM tct), das ging immer sehr schnell und zuverlässig, aber für eine freie Werkstatt alles andere als günstig. Neulich hab ich mal wegen einer neuen Kupplung für meinen XM V6 angefragt, das sollte um die 1000€ kosten, also nichts anderes als eine Aufforderung, über Alternativen nachzudenken. Frag doch z.B. mal den Uwe Kolb aus Köln.

Ich hab die Kupplung jetzt selbst gemacht, das ist keine Geheimwissenschaft und trotzdem sehr lehrreich.

Gruß,

Axel

Link to comment
Share on other sites

Noch eine Zusatzinfo für die (Fern-)Diagnose: beim Zündkerzenwechsel durch die Werkstatt stand wohl Öl in den Schächten ?!

Link to comment
Share on other sites

Ich hab in der Vergangenheit auch einige Male bei K... in Essen was machen lassen (u.a. AT Motor beim BX in den 90ern und Zahnriemen beim XM tct), das ging immer sehr schnell und zuverlässig, aber für eine freie Werkstatt alles andere als günstig. Neulich hab ich mal wegen einer neuen Kupplung für meinen XM V6 angefragt, das sollte um die 1000€ kosten, also nichts anderes als eine Aufforderung, über Alternativen nachzudenken. Frag doch z.B. mal den Uwe Kolb aus Köln.

Ich hab die Kupplung jetzt selbst gemacht, das ist keine Geheimwissenschaft und trotzdem sehr lehrreich.

Gruß,

Axel

Oft ist es halt so: You get what you pay for. ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe den Wagen gerade abgeholt und wollte leichte Entwarnung geben. Er ist nicht ganz so undicht wie gedacht, sodaß ich ein wenig Zeit habe. Werde mich nun ein wenig umhören und schauen, ob ich es schaukeln kann. Danke an alle die mit Rat und Tat geholfen haben. Gruß aus dem Pott

Link to comment
Share on other sites

Ohne jetzt hier Namen nennen zu wollen, es gibt KFZ-Werkstätten, da bekommt man zwischen genial gemacht und geht gar nicht innerhalb weniger Stunden alles zu sehen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...