Jump to content

Probefahrt: neuer DS5 mit 180 PS


Guest BX-Hempel
 Share

Recommended Posts

Guest BX-Hempel

Euro 6, weicher Federung und 6 Gang-Automatik:

Donnerstag mache ich in Aachen eine Probefahrt, weil Citroën mich unaufgefordert dazu eingeladen hat.

Falls jemand daran teilnehmen möchte und evtl. im Anschluss selber eine Fahrt unternehmen möchte (wenn der Händler zustimmt), kann sich gerne melden.

Die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt.

Ich finde, mit der neuen Fahrwerksabstimmung und diesem Motor und der Automatik, ist es dieses Auto wert, nochmal unter die Lupe genommen zu werden.

Was ich bisher über ihn gelesen habe war ebenfalls sehr positiv.

Link to comment
Share on other sites

Hey Andreas, ich bin schon gespannt, was so ein kritischer Citroëngeist wie du nach dieser Probefahrt zu berichten hat. Prüf mal das Start und Stopp- System, sowie den neuen Automaten inklusive Schaltung der einzelnen Gänge! Viel Vergnügen!

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auf deinen Bericht über Motor und Getriebe auch sehr gespannt, da ich immer noch hoffe diese Kombination im C5 zu bekommen.

Gruß

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Hmmmmm interessantes Angebot! Wann machst du die Probefahrt?

Einen DS5 hab ich bisher nur im Showroom betrachtet bzw. Probegesessen (bei Jacobs, ich nehme an da hast du auch die Probefahrt? oder ist die bei Thümmler?)...wäre sicherlich interessant den mal zu erfahren. Dazu mit Vergleichsmöglichkeit zum "alten" Euro5 2.0 HDI 150 im C4, zum 6-Gang-Wandler im C6 und zur Einordnung der Federung zwischen C4 und C6. Ebenfalls zum e-HDI 115 im DS4, inkl. Federung, den kenne ich aber selber nur von einer kurzen Probefahrt.

Wäre für mich aber rein interessehalber ohne weitere Kaufabsicht. Sollte sich also jemand ernsthaft für einen Kauf interessieren wäre dem natürlich Vorrang zu gewähren.

Edited by kmpkmp
Link to comment
Share on other sites

Guest BX-Hempel

Das ich einen Bericht schreiben werde, davon war keine Rede. Würde auch hier lieber darauf verzichten, da ich keine Lust habe auf jeden Kommentar reagieren zu müssen.

Bildet euch eure eigene Meinung. Mal sehen, wird spontan entschieden. Start/Stop-System wird ähnlich funktionieren wie in allen PSA und meinem C3 auch: hervorragend. Oder soll der DS5 ein anderes System haben? Ich bin aber tatsächlich auf die Automatik gespannt. Auf die Federung und die Power bzw. den Spassfaktor. Meine Lieblingsholperstrecke (mit BX ein Vergnügen mit C3 naja erträglich) ist leider weiter weg. Der Grüne Weg in Aachen kommt auch noch in Frage.

Link to comment
Share on other sites

Es ist kein VW, also kann das Fazit ja nur positiv sein! :)

Edith zu unten stehender Antwort:

Nee, is klar, der Jürgen ist ja der mit der rosaroten Cit-Brille und der tiefschwarzen Brille des ultimativen VW-Bashings.

MannMannMann

Und überhaupt, Hempel, nur weil Du parallel unverschämt frech geworden bist, brauchste hier jetzt nicht die beleidigte Leberwurst zu spielen. Dass das unlogisch und außerdem Sandkastenniveau ist, dürfte Dir doch klar sein?

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Guest BX-Hempel
Es ist kein VW, also kann das Fazit ja nur positiv sein! :)

Genau das meinte ich, warum ich darauf verzichten will. Ihr könnt ja den Jürgen fragen.

kmpkmp:müsste was in deinem Postfach sein.

Edited by BX-Hempel
Link to comment
Share on other sites

Guest BX-Hempel

Es ist mir inzwischen eingefallen, dass ein Autmatikwagen natürlich eine etwas andere Start/Stop-Automatik haben muss, da beim C3 das Kupplungspedal den Motor startet bevor es ganz durchgetreten ist. Der C3 schaltet den Motor beim Ausrollen bei 20 km/h ab bzw. darüber wieder an. Der Automatik macht das leider erst weit darunter, weiss die genaue Geschw. nicht mehr.

Link to comment
Share on other sites

Das ich einen Bericht schreiben werde, davon war keine Rede. Würde auch hier lieber darauf verzichten, da ich keine Lust habe auf jeden Kommentar reagieren zu müssen.

Alte Zicke Du! ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest BX-Hempel

Gut ich zick mal nicht rum und schreib kurz, was dazu:

Erst mal ist man übberrascht vom guten Platzangebot und dem großen Kofferraum. Soviel Platz lässt die flache gestreckte Silhouette nicht vermuten. Rücklehne hat nach dem Umklappen keine Stufe liegt aber nicht flach sondern schräg. Dann ist mir die hohe Sitzposition und der sehr bequeme Ein-Und Ausstieg aufgefallen. Man sitzt sehr gut und hat nochmal Beinauflage, die man im C3 vermisst. Ich fühlte mich auch keineswegs eingeengt. Mit dem Schlüssel in der Tasche oder in der Hand geht man zum Auto und es ist offen. Drückt den Knopf und die Zündung ist an, drückt nochmal und der Motor läuft, wenn die Bremse getreten ist. Vor der Ampel geht der Motor erst aus, wenn der Wagen steht. Das lösen der Bremse genügt und der Motor läuft wieder. Ich fühlte mich schnell ziemlich sicher mit diesem Auto. Die Lenkung ist auch prima - wirkt nicht so synthetisch wie im C3. Die Sicht nach hinten durch den Rückspiegel hätte ich mir auch schlimmer vorgestellt. Reicht. Rückwärtsfahren ging auch gut - auch dank großem Bildschirm und Rückfahrkamera.

Beschleunigung ist sehr gut, nachdem die Wandlerautomatik etwa eine gefühlte Sekunde nachdenken musste. Bei ganz durchgetretenen Gaspedal dreht der Motor ziemlich hoch. Lässt man es bei etwa 2/3 Gas zieht er fast genauso, schaltet aber früher. Das Schalten ist dann zügig und butterweich.

Das Kopfsteinpflaster auf dem Markt in Kornelimünster nimmt das Fahrwerk sehr souverän und ohne Dröhnen, Knarzen oder sonstwas. Besser als mein C3 und auch besser als der BX. So wünsche ich mir das von einem DS5. Auf der Buckelstrecke kommt dann doch wieder die eher straffe Abstimmung des Fahrwerks durch, was aber zum Gesamtkonzept passt. Wer es soft und weicher mag, kann ja den C5 nehmen. Oder den DS5 mit kleineren Felgen. Habe nur noch die 40er Höhe der Reifen in Erinnerung, was einem Gummibelag gleichkommt.

Minuspunkt: Das Geräuschniveau auf der Autobahn ist nicht oberklassenverdächtig sondern Mittelmaß. Dabei weiss man garnicht genau was es ist, aber es ist nicht so wie ich es noch aus einem C6 in Erinnerung habe. Das ist auch einem Beifahrer so aufgefallen, der sonst Audi in der Preisklasse ab 70.000 Euro gewohnt ist. Er meint es liegt an den Scheiben, die nicht extra isoliert sind. Ansonsten war er von dem ganzen Auto positiv überrascht.

Im Autohaus stand auch ein Jumpy von Westfalia: Klasse. Genial. Traumhaft...Selber ansehen.

Ach ja nochwas: Wir nahmen zwischendurch einen Imbiss und parkten in Sichtweite neben einem dicken Audi. Der Audi wurd von den Leuten nicht wahrgenommen, aber der DS5 wurde registriert und einmal auch länger danach umgedreht. Mir gefällt das Design auch, selbst dem Audifahrer. Nur die Chromsichel ist verzichtbar.

Edited by BX-Hempel
Link to comment
Share on other sites

Besten Dank Andreas. Du hast mitgeholfen, die Ehre des DS5 zu rehabilitieren. Deine Erfahrungen decken sich beinahe mit den meinigen. Die Chromsichel wäre sicher verzichtbar, aber irgendwo mussten ja die Designer noch etwas draufmotzen!;) Den Automaten finde ich auch gut, besser sogar als im C6. Stopp und Start ist besonders gewöhnungsbedürftig, wenn das Auto noch im kalten Zustand ist. Es wird nämlich zuerst darauf geachtet, dass die Betriebstemperatur des Motors wie des Klimas stimmt. Erst dann funktioniert Stopp und Start vollkommen. Das kann dazu führen, dass bei kürzeren Strecken das System noch nicht zu "greifen" beginnt. Wenn man in Rechnung zieht, dass der DS5 ein Kompaktwagen ist und dass ein Golf Gti mit einigem Schnickschnack in gleiche Preisregionen vorprescht, so ist der DS5 doch eine Alternative!;) Das Auto ist natürlich nicht Oberklasse, aber das Innengeräusch ist meines Empfindens nicht schlechter als in einem gleich motorisierten C5. Was mich als anfänglicher Mäkler am Innenraum und Übersichtlichkeit am meisten erstaunt hat, ist, wie schnell man sich mit diesem Auto vertraut fühlt. Ja, leider ohne HP, aber wie ich finde doch ein würdiger moderner Reisewagen in der Kompaktklasse.

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

Guest BX-Hempel

Bitte gerne Herr Vulcan.

Jürg: ja stimmt, man erwartet beim DS5 Oberklasse, die er auch zum großen Teil bietet, fährt aber immer noch ein Auto zum Preis eines Golf mit ein paar Extras. Wer sich dabei noch für einen Golf entscheidet, der hat wirklich keine Ahnung.

Ich habe den DS5 lange als ein Designexperiment mit wenig praktischen Qualitäten gesehen. Das hat sich seit gestern geändert. Er verbindet eine unverwechselbare Eleganz mit praktischem Nutzen (siehe oben).

Das Start/Stop-System ist anders als z. B. im C3. Die ersten Kilometer dachten wir, es ist ausgeschaltet. Im C3 funktioniert es schon sofort. Aber so ein Auto ist auch kaum nur für Kurzstrecken gedacht.

Übrigens ist auch dem Audifahrer die gute Lösung mit den vorderen großen Dreiecksfenstern aufgefallen, durch die man auch noch gucken kann. Da ist sein Audi klar im Nachteil: fette A und B-Säulen fördern den Tunnelblick.

Edited by BX-Hempel
Link to comment
Share on other sites

Guest BX-Hempel

Hallo Jürg, habe eben erst im Parallelthread gelesen, dass du vom C6 auf den DS5 umgestiegen bist. Gut, dass ich es nicht vorher schon gelesen hatte und gut, dass sich die vielen positiven Eindrücke decken.

Wie ist denn dein Eindruck zum Geräuschniveau auf der Autobahn auch im Vergleich zum C6?

Dass sich der DS5 soviel besser verkauft als der C6 damals merkt man in D leider nicht im Strassenbild - Deutsche Land ist eben Audiland. Gähn.

Link to comment
Share on other sites

Dass sich der DS5 soviel besser verkauft als der C6 damals merkt man in D leider nicht im Strassenbild - Deutsche Land ist eben Audiland. Gähn.

In der Schweiz ist es dasselbe. Aber geh mal nach Frankreich. C6: was ist das? DS5: fast an jeder Ecke.

Übrigens machen mir deine und auch Jürgs Berichte echt wieder Lust auf den DS5, mit dem mich so eine Mischung aus Faszination und Abstoßung verbindet. Ich glaube, ich muss mal schauen, ob mein Händler diese Version auch mal im Laden hat...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas, ja der Wechsel hat nach 7 1/2 Jahren stattgefunden. Die Gründe konntest du ja nachlesen. Das Geräuschniveau konnte ich bis heute noch nicht restlos ausloten, da ja in der Schweiz wie in Frankreich die Autobahntempi eingeschränkt sind. Bis km 150 erachte ich die Geräusche als beinahe gleichwertig mit dem C6. Ich habe allerdings gemäss Auskunft meines Freundlichen schallgedämpfte Scheiben. Ja, ich war selber bas erstaunt, dass dieser 2l Diesel Vierzylinder dem grossen 2,7l HDi die Stirn bieten kann. Infolge des geringeren Gewichts bleibt er in der Beschleunigung auf vergleichbarem Niveau. Noch nie hatte ich das Gefühl, untermotorisiert unterwegs zu sein. Bei Überholmanövern im oberen Bereich empfiehlt sich für eilige Fahrer das manuelle Herunterschalten (Schaltkulisse links). Ich habe es ja bereits angetönt: die Tatsache, dass der Alternator nur dann werkelt, wenn es absolut notwendig ist, lässt den DS5 "leichtfüssiger" erscheinen. Der C6 ist und bleibt ein luxuriöser Dinosaurier. Die relative Trägheit und die jederzeit fühlbare Masse lassen im C6 bei jedem Wetter ein Geborgenheitsgefühl aufkommen, das der DS5 wohl so nicht erfüllen kann. Es ist eben - wie gesagt - ein Kompaktwagen (mit besserem, weil höherem Einstieg auch für ältere Leute;)) Für mich war der Wechsel zum DS5 ein "Vernunftrückschritt", den ich bis jetzt noch nicht bereut habe. Aber ich schaue auch heute noch den wenigen C6 gerne nach!;)

Gruss Jürg

PS. Die Vergleiche mit meinem ehemaligen C6 treffen nur auf den 2,7l HDi zu. Der 3l mit 240 PS ist natürlich die oberste C6-Stufe und kann deshalb nicht zum Vergleich beigezogen werden.

Edited by C6CHBE
Link to comment
Share on other sites

Ja Simon, versuch es einmal! Wäre ich noch im jugendlich(er)en Alter, hätte ich meinen C6 für den Sommer (soweit es den noch gibt) aufbewahrt und eine Wechselnummer für den DS5 eingelöst. 6,5l Diesel (Kurzstrecke) mit dem DS5 sind im Betrieb schon etwas günstiger als - na sagen wir einmal gnädig - 11l Benzin! Aber ich gebe es gerne zu: nach meinen beiden C5 Break 3l Benziner hätte ich eigentlich dannzumal auch lieber einen C6-Benziner gekauft! Mein C6 war mein erster Diesel. Leider gibt es den DS5 noch nicht mit dem 1,6l 200PS Benziner in Verbindung mit Automat. Ich habe da zwar etwas gehört, dass uns hoffen lassen kann!;) Der Hybrid4 hat mich als "Nichtmehrvielfahrer" eigentlich etwas verwirrt. Den ständigen und mehrheitlichen Wechsel in den Verbrennermodus konnte ich logisch nie ganz nachvollziehen! Aber eines lässt sich heute abschliessend sagen: der DS5 mit der "neuen Aufhängung" geht in die richtige Richtung!;)

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

Ich habe vor 2 Monaten vom C6 (2.2 HDI Schalter) zum DS5 THP200 Sport Chic, aber mit 18 Felgen, gewechselt, den C6 habe ich als Zweitspielzeug behalten.

Nach anfänglichen Zweifel betreffend den Federungskomfort des DS5 bin ich aber ganz zufrieden mit dem Wagen, einzig das Navi könnte moderner sein.

beste Grüsse

Link to comment
Share on other sites

http://www.auto-motor-und-sport.de/fahrberichte/citroen-ds5-blue-hdi-alternative-fuer-individualisten-8498867.html

Alternative für Individualisten

Unter diesem Titel kann man einmal mehr in einem AMS-Test über ein Fabrikat von Citroën die ewig gleichen Bemerkungen lesen: unklare Bedienung, Unübersichtlichkeit usw.. Für ein Gefährt aus dem Hause VW hätten sie wieder einen mehrseitigen Bericht verfasst. Aber immerhin wird der DS5 Blue Hdi nicht verrissen! Im Bereich Motorisierung wird er sogar gelobt!;)

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

In der Schweiz ist es dasselbe. Aber geh mal nach Frankreich. C6: was ist das? DS5: fast an jeder Ecke.

Übrigens machen mir deine und auch Jürgs Berichte echt wieder Lust auf den DS5, mit dem mich so eine Mischung aus Faszination und Abstoßung verbindet. Ich glaube, ich muss mal schauen, ob mein Händler diese Version auch mal im Laden hat...

Das kann ich nicht bestätigen. Ich war gerade 3 Wochen lang in der Bretagne, und ich habe seltsamer Weise so viele C6 gesehen wie noch nie: Beinahe täglich 1 bis 2 Fahrzeuge. Vom DS5 waren es tatsächlich - ich habe mitgezählt ;) - ganze 14 (!) Exemplare. Der DS 5 ist in Frankreich ein Mauerblümchen geblieben, so mein Eindruck. Kennt jemand Zulassungszahlen?

Eine Frage an Jürg: Hat Dein DS5 die neue, weichere Federung? Wie fühlt sie sich an im Vergleich zur alten, die Du sicher von Probefahrten her kennst? (Falls das hier schon irgendwo steht, bitte ich um Nachsicht, ich habe jetzt nicht die Suchfunktion bemüht und war einige Zeit nicht online.)

fl.

Link to comment
Share on other sites

Hey Fluxus

Ich habe die neue "Federung" und 18" Bereifung. Damit ist der neue DS5 mit dem alten nicht mehr wirklich zu vergleichen. Insbesondere sind die vorher lästigen Knackgeräusche an der Hinterradaufhängung verschwunden. Meine Erfahrungswerte kannst du beim Thread Fahrbericht Hybrid4 nachlesen. Meines Erachtens ist die Aufhängung beim Blue Hdi 181 PS (es gibt keine Blue Hdi mit den alten Stossdämpfern) momentan auch besser, als beim alten Hybrid4, der ja seit Anfang über eine bessere Hinterradaufhängung verfügt. Auch der Hybrid4 erhält nun an den Vorderrädern neue Stossdämpfer. Ich betone es noch einmal: mir hat man versichert, dass die alten Typen nicht einfach mit den neuen Stossdämpfern nachgerüstet werden können, da auch an der ganzen Aufhängung Veränderungen und Verfeinerungen vorgenommen wurden. Citroën übernimmt deshalb keine Garantie, wenn jemand in Selbstregie neue Stossdämpfer einbauen lässt. Ansonsten deckt sich meine Erfahrung praktisch mit der von BX-Hempel oben!

Gruss Jürg

Edited by C6CHBE
Link to comment
Share on other sites

AMS hat den Titel zum Kurztest für den DS5 Blue Hdi 180 "angepasst". Es heisst nun "Eigenwillige Coupélimousine" anstelle von "Alternative für Individualisten"! Es könnten ja ansonsten zu viele, die sich als Individualisten sehen, auf den Geschmack kommen!;)

http://www.auto-motor-und-sport.de/einzeltests/citroen-ds5-bluehdi-eigenwillige-coupe-limousine-8528056.html

Gruss Jürg

Edited by C6CHBE
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...