Jump to content

C 6 Kaufhilfe


fischluzy
 Share

Recommended Posts

Moin an alle Kenner...

Ich bin der neu hier und wollte mal ein paar Infos erfragen.

Ich bin interessiert mir einen C 6 zu kaufen.

Vorher wären aber noch ein paar Fragen zu klären deren Antwort ich mir hier erhoffe!

Objekt : 2,7 Diesel Bj 08 180.000km

1. Wie ist der Intervall des Zahnriemenwechsels und der normalen Inspektion

2. Auf was sollte man achten. Was geht speziell kaputt ( ist nicht so genial konstruiert )

3. Ist die Standheizung eine echte oder nur ein Zuheizer

4. Wie hat er sich als Zugwagen für einen schwereren Wohnwagen erwiesen

5. Ich les immer mal wieder von Motorschäden. Gibts da Probleme?

6. Von wem ist das Automatikgetriebe? Von Aisin ??

7. Und wer kauft meinen alten ???? Kleiner Witz am Rande ......

Sonst noch was, was ich vielleicht vergessen hab ???

Grüße aus dem halbhohen Norden ...

Link to comment
Share on other sites

Moin

...dazu könnte ich jetzt ja was sagen :-)

neeee mit dem einen alten sthe ich ja nun jetzt in Scheidung ( das Trennungsjahr ist im Grunde vorbei ...)

und den anderen Alten ist eine Alte ( sollte meine Frau besser nicht hören ) die möchte ich behalten.

Und um gleich mal Spekulationen vorzubeugen, ich bin nicht lesbisch sondern ein Mann.

Mein Pseudo hat einen anderen Grund und Ursprung.

Aber das is ja erst mal auch wurscht, ich brauch andere Info`s

Gibts auch die noch hier ???

Grüße OLE

Link to comment
Share on other sites

1. Wie ist der Intervall des Zahnriemenwechsels und der normalen Inspektion: Zahnriemen regulär 240.000 km, alternativ 10 Jahre, je nachdem, was zuerst eintritt, bei erschwerten Bedingungen 180.000 km, Inspektion 30.000 km, alternativ 2 Jahre, je nachdem, was zuerst eintritt,

2. Auf was sollte man achten. Was geht speziell kaputt ( ist nicht so genial konstruiert ) nichts. Ist doch das Nullfehlerauto ;-)

3. Ist die Standheizung eine echte oder nur ein Zuheizer unbekannt

4. Wie hat er sich als Zugwagen für einen schwereren Wohnwagen erwiesen unbekannt

5. Ich les immer mal wieder von Motorschäden. Gibts da Probleme? Bei mir auf 96.000 km nicht

6. Von wem ist das Automatikgetriebe? Von Aisin ?? Ja, genau.

7. Und wer kauft meinen alten ???? Kleiner Witz am Rande ......unbekannt

Sonst noch was, was ich vielleicht vergessen hab ??? Treibstoffverbrauch? Stimmt das mit der eklatanten Anfahrschwäche? Kann man die Rückbank in allen Modellen umlegen? Welche Naviversion wäre jetzt aktuell? Wann braucht man neue Federkugeln?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerrit A.

Moin & willkommen!

Um hier mal etwas Essenz reinzubringen+als Ergänzung zu Albert,

achte auf:

-Federbeine insbesondere vorne (lecken gerne mal, gab es veränderte Konstruktion im Verlauf der Produktion)

-Servolenkungsleitung (ebenfalls gerne leckend -> Tropfen an Unterbodenmatte?)

-Führungs-/Traggelenke vorne öfter mal ausgeschlagen (auf Geräusche der Vorderachse achten, in schlimmen Fällen sieht man es bereits beim Anfahren von außen)

-evtl. Einstellung der Seitenscheiben (Windgeräusche Autobahn/Landstraße)

-Federkugeln dürften platt sein, aber das mehr als Verhandlungsargument...(200.000km oder 5 Jahre als Herstellerangabe)

Nicht verunsichern lassen, so an sich ist das ein sehr schönes komfortables & zuverlässiges Fahrzeug.

Evtl. kann ja hier jmd. im Forum noch seine praktische Kaufhilfe im "halbhohen Norden" anbieten.

Viele Grüße

Edited by ACCM Gerrit A.
Link to comment
Share on other sites

hansehardy63

Hallo halbhoher Norden,

die Reifenventile haben ihre Tücken. Dazu gibt es auch ein Forum. Sonst kann ich bei 150.000 nur von der Servolenkung berichten. Die wurde auf Garantie seinerzeit bei Cit repariert. Generell: Superauto, deswegen habe ich mir mein früher geleastes Auto nach langer Internetrecherche vor ein paar Wochen wieder gekauft.

C6 2.2 HDI

Link to comment
Share on other sites

Hallo und herzlich Willkommen! Fast am Allerwichtigsten: Alle Forumsbeiträge hier lesen- dann ist man auch als (Noch) Nicht-c6-Fahrer ganz gut im Bilde- am besten entspannt mit einem schönen roten Weinchen.- Ich würde jemanden mitnehmen, der die Autos kennt und mag. Diese netten Menschen gibt es auch hier im Forum, dazu mußt Du uns verraten, wo Du lebst.

Link to comment
Share on other sites

1. Wie ist der Intervall des Zahnriemenwechsels und der normalen Inspektion: Zahnriemen regulär 240.000 km, alternativ 10 Jahre, je nachdem, was zuerst eintritt, bei erschwerten Bedingungen 180.000 km, Inspektion 30.000 km, alternativ 2 Jahre, je nachdem, was zuerst eintritt,

2. Auf was sollte man achten. Was geht speziell kaputt ( ist nicht so genial konstruiert ) nichts. Ist doch das Nullfehlerauto ;-) - "speziell" geht eigentlich nichts kaputt, wenn's aber doch passiert, sind die Ersatzteile relativ teuer...

3. Ist die Standheizung eine echte oder nur ein Zuheizer unbekannt - echte Standheizung

4. Wie hat er sich als Zugwagen für einen schwereren Wohnwagen erwiesen unbekannt - Anhängelast ist nicht so prall, wie man es vielleicht erwarten würde; der C6 ist sehr schwer - Gesamtzuggewicht (!) beachten

5. Ich les immer mal wieder von Motorschäden. Gibts da Probleme? Bei mir auf 96.000 km nicht - Motorschäden sind, wie bei jedem anderen Fahrzeug auch, Einzelfälle

6. Von wem ist das Automatikgetriebe? Von Aisin ?? Ja, genau. - sollte regelmäßig gespült werden (Näheres über die Forumsuche)

7. Und wer kauft meinen alten ???? Kleiner Witz am Rande ......unbekannt - jeden Tag steht irgendwo ein Dummer auf... ;-)

Sonst noch was, was ich vielleicht vergessen hab ???

Treibstoffverbrauch? - Kurzstrecke treibt den Verbrauch hoch (ist aber auch nichts neues)

Stimmt das mit der eklatanten Anfahrschwäche? - weiss nicht, mein 2,2 Handschalter hat das Problem jedenfalls nicht

Kann man die Rückbank in allen Modellen umlegen? - es gibt eine Rückbank mit verstellbaren Einzelsitzen, die lassen sich nicht umlegen, ist aber selten

Welche Naviversion wäre jetzt aktuell? - ein 2,7 hat garantiert keine aktuelle Naviversion (Hardware) drin, daran würde ich aber nicht festmachen, ein bestimmtes Fahrzeug zu kaufen oder nicht, Software lässt sich updaten

Wann braucht man neue Federkugeln? - wenn die alten ausgelutscht sind... (wenn das schwebende Gefühl nachlässt)

Link to comment
Share on other sites

Zum Spritverbrauch, den 2,7er hatten wir auch aus 2008. Bei wirklich schneller Fahrt kommst du auch mal auf 13 Liter. (Frankfurt - Berlin 5,5 Stunden :-) ) Sitzbänke lassen sich nicht in jeder Version umlegen, Wenn er hinten die einzeln elektrisch verstellbaren Sitze hat dann nicht. (Zumindest die Version hat dann aber auch die Rücksitze beheizt.)

Ansonsten hatten wir den 2008er 3,5 Jahre ohne jegliche Reparaturen. Das helle Leder ist empfindlich. (Einmal mit neuen Jeans draufgesetzt und abgefärbt. :-( )

Anfahrschwäche ist relativ, aber schon etwas schlechter als vergleichbare V6 Diesel.

Edited by Ralph
Link to comment
Share on other sites

Moin an alle

Schon mal DANKE an alle die mir bis jetzt geantwortet haben.

Ich hatte das Forum auch schon durchstöbert aber alle der mehreren hunder Seiten habe ich noch nicht geschafft. Stichwort totlegen AGR, Traggelenke.

OK das was Gerrit + Hansehardy geschrieben haben war mir fast alles unbekannt. Daher DANKE für Info

Die Frage bei der Anhängelast liegt ist, wie es ist wenn man die 1700kg ausvoll auskostet und ob es eine Freigabe gibt für mehr bei weniger Prozent ?????

Sollte nicht bei über 200PS und dem Drehmoment das ganze relativ easy zu bewegen sein trotz des Eigengewichts. Die Automatic, meiner hat auch so ein

Aisingetriebe, daher ist die Spülgeschichte nicht unbekannt für mich, wird ja trotz 6 Gänge ziemlich weichgespült sein und dem Motor einiges an Freude klauen

dennoch oder ????

Zahnriemenintervall ist aber schon sehr lang. Das kenn ich so nicht von anderen Herstellern, aber OK.

Sprit ist schon klar das es kein 5L. Bomber ist

Das mit den Einzelsitzen war ein guter Einwand, werd ich dann mal drauf achten.

Jetzt noch Fragen zu den Kosten:

Was kostet das Naviupdate?

Was kosten der Traggelenketausch pro Seite?

Was kosten die Kugel?

Zum Thema "Dumme" kann ich dann ja auf der einen Seite mich glücklich schätzen dann wohl in einer extrem "Klugen" Ecke zu wohnen ..... :-)

Andererseits ist das dann wiederum nicht gerade für einen Verkauf förderlich ... :-(

In Bezug auf magnetischer Federung, dessen Thema ich gestern bei den neuen C 5ern gelesen habe, so kann ich berichten das da ein Mittelding namens

Skyhook im Lancia verbaut ist. Da wird ein Magnetventil ja nach errechneten Bedarf geöffnet wird um die Dämpfer variable einzustellen. Eigene Erfahrung ist das,

das besser klappt als bei den normalos aber ein "schweben" ist das nicht.

Wer mir noch mehr Infos geben will nur zu ...

P.S. Mein Standort ist jetzt sichtbar.... ;-)

Grüße Ole

Link to comment
Share on other sites

Moin Ralph

13 Liter ist aber schon nicht so ganz ohne ....

Ich sehe gerade wir habe da was gemeinsam.

Ich hatte auch mal ein 304 Cabrio. Meiner war ein 71` mit 65PS und dem Bandtacho

Und ne Vespa steht auch in meiner Garage ...

Lustig.

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Ab welcher Geschwindigkeit fängt der 2.7 den das SAufen an ???

Ab 0 km/h, und da (auf die Stecke betrachet) am schlimmsten. Im Ernst: Kurzstrecke Stadt im Winter.

Link to comment
Share on other sites

Moin Ulrich

Also nicht ab z.B. 120 ??

Ich hab mal Ralpf seinen Schnitt berechnet. Der liegt ziemlich genau bei 100kmh für seine Berlin fahrt. Da müßte man schon 120 geigen um den Schnitt zu kriegen ...

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Was ich sagen wollte ist: Am unwirtschaftlichsten ist er in der Stadt, insbes. bei Kälte. Das ist natürlich bei jedem großen Diesel mit Automatik so. Bei 120 km/h bleibt der unter 7 Litern, bei 130 liegt er leicht darüber. Auch bei 140 säuft er nicht. Alles was (dauerhaft) darüber liegt, müssen Dir andere beantworten.

Meinen Anhänger ziehe ich nicht mit dem C6. Ich sehe aber keinen Grund, der gegen eine Nutzung als Zugfahrzeug sprechen würde. Im Gegenteil. Drehmomentstarker Motor, langer Radstand, viel Masse auf der Vorderachse sprechen dafür.

Link to comment
Share on other sites

Mein 205 PS-ler nimmt im Schnitt 8,7 Liter - übers Jahr gesehen. In Städten kriege ich ihn deutlich unter 10 Liter - mit einem zarten Fuß. Man rollt ja im Prinzip nur von Ampel zu Ampel. Auf der AB kriege ich ihn bis 120 km/h auf rund 6,5 Liter. Bis 140 km/h auf 7,5.

Alles Bordcomputerwerte.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Andreas Strunk

Hallo zusammen,

ich bin mit meinen beiden C 6 ( HDI 170 EZ08 125.000 km und HDI 240 EZ 11 70.000 km) jetzt zusammen 60.000km ohne jede Störung unterwegs und bin zuversichtlich, daß das auch so bleibt. Der Verbrauch beim HDI 170 und HDI 240 sind grob gesagt nahezu identisch wobei ich selten wirklich messe. Bei Tempo 130 auf der Autobahn liegt der HDI 240 bei 6,5 - 7 l, wenn man ihn rennen läßt, laufen gute 10 l durch ( Solingen -Hannover in 1 std 40)

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Moin

Na ein 3l wirds wohl nicht werden, zu wenige im Angebot und mir dann doch zur Zeit zu teuer. Außerdem sind 1-1,5 l nicht so viel mehr oder weniger wie es sehen will das es gegen einen 2.7 spricht. Wie siehts mit Antworten zu Fragen in #13 aus ? Die möchte ich noch um die Kostenfrage für Faptausch und Additiv aufffüllen erweitern.

Gibts hier oben einen in meinem Einzugbereich der LEXIA hat, und bei dem ich mich bei Bedarf mal melden könnte ???

Kann man die Heizung im Winter als schnell uns wirkungsvoll bezeichnen???

Ne ganze Menge an Fragen ....

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Die Verbrauchsangaben reizen mich meine Erfahrungseerte mitzuteilen.

Mit dem C6 HDi 2.2 125/170 HS habe ich mehrfach Messfahrten auf der reinen AB-Strecke Gera-Dresden-Cottbus in beiden Richtungen unternommen.

Das heißt 300m bzw. 1300m davor und danach jeweils randvoll getankt und den so ermittelten Dieselverbrauch geteilt durch die km.

Bei Tempomat 120 komme ich auf

5,2...5,5l/100 km. Allerdings bei stärkeren Steigungen ging ich dabei auf 100km/h im 6. Gang runter.

Der Bordrechner zeigte immer über 7l/100km an.

Mein langfristiger Verbrauch liegt über 32000km bei 6,57 l/100 km.

Grüße xmfalko

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...