Jump to content

Chip Tuning C8 2,2 HDi


Recommended Posts

Es geht um einen C8 mit dem 2,2 L HDi mit 128 PS aus dem Jahr 2005. Kann man den genau so per Software tunen wie beim C5 HDi bzw. Xantia HDi? Wenn ja, welche Leistung kommt dabei heraus? Und wer könnte das ggf. an einem Fahrzeug durchführen, dass in 27637 Nordholz steht.

Link to comment
Share on other sites

Ja, das war möglich. Dann kommen so ca, 150ch heraus. Mir war es das nicht wert, zumal bei Citroen von eher knapp gehaltenen Reserven weiß bezüglich der Kupplungsdimensionierung. Ja, ich hatte den Motor auch, und der hat nicht die Probleme wie sein Nachfolger 2,0hdi 140. Trotzdem, ich würde es lassen. Ich meine, in OB-Tamponstadt sitzt auch der Postert, der das Zeugs vertrieben hat. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Es geht nicht darum, irgend einen Tuningchip zu montieren. Es geht darum, per Software die in dem Motor schlummernden Pferdchen frei zu schalten.

Link to comment
Share on other sites

Es geht darum, per Software die in dem Motor schlummernden Pferdchen frei zu schalten.

Man könnte sich da fragen, warum der Hersteller das nicht von vornherein getan haben sollte ...

mfg Klaus

Link to comment
Share on other sites

Nightmare und andere haben da ebenfals gechipt.

Ich habe mich selber mit dem Thema nie intensiv beschäftigt, aber ich dachte immer, dass der Xantia HDi einfach per Software von 109 auf 140 PS gebracht wird.

Link to comment
Share on other sites

Man könnte sich da fragen, warum der Hersteller das nicht von vornherein getan haben sollte ...

mfg Klaus

Ja, kann man, muss man aber nicht zwingend. Man sollte sich nur darüber im klaren sein, dass ein Tuning immer auch auf die Lebensdauer gehen kann. Aber auch das ist kein muss. Es gibt heute Motoren, die ab Werk in 2 oder 3 verschiedenen Leistungsstufen ausgeliefert werden. Dabei sind die Motoren absolut identisch. Nur die Software ist eine andere.

Link to comment
Share on other sites

ACCM andrefrey
Ich habe mich selber mit dem Thema nie intensiv beschäftigt, aber ich dachte immer, dass der Xantia HDi einfach per Software von 109 auf 140 PS gebracht wird.

.. und das wäre beim 2.2HDI ja nix anderes.

die Software wird ja nur optimiert, so wie du in #6 beschrieben hast.

Für die Motoren die einfachste und - aus meiner Sicht - die beste Variante (warum machen das Benz-Niederlassungen fast schon standardmäßig?).

Aber dazu gibt es hier ja schon reichlich kontroverse Diskissionen.

Der 2.2 HDI würde demnach von 128 auf 158 Ps und von 314 auf 384 Nm gesteigert

Link to comment
Share on other sites

Es gibt heute Motoren, die ab Werk in 2 oder 3 verschiedenen Leistungsstufen ausgeliefert werden. Dabei sind die Motoren absolut identisch. Nur die Software ist eine andere.

wenn es so einfach / günstig wäre, würde niemand die schwächeren Motoren kaufen ... in der Regel werden bei den höher motorisierten Motoren andere Materialien, wie z.B. beim Turbolader, Kurbelwelle, Pleuel, Kolben etc. eingebaut

Link to comment
Share on other sites

Auch ein Chip weckt ja nur dei Pferdchen- die dann- wer weiß, wie lange- traben. Dass der Motor nicht sofort in'n Bult geht, mag ja sein- aber die Peripherie spielt ja auch eine Rolle. Und dass Cit da standardmäßig eben immer die am üppigsten dimensionierte Variante von Getriebe und ATW (wie Cermedes und BM fast ...) verbaut, darf man sicher bezweifeln...

Link to comment
Share on other sites

Hallo.

Was ich bis heute nicht verstanden habe : Warum macht man so was ??

Wenn ich mit der Leistung meines Boliden nicht zufrieden bin, dann kaufe ich mir ein Auto, das meinen Ansprüchen in kw und PS entspricht.

Mit diesem Tuning gehe ich immer ein Risiko ein. Gewollt oder ungewollt.

Ich verstehe es nicht.

Link to comment
Share on other sites

Man könnte sich da fragen, warum der Hersteller das nicht von vornherein getan haben sollte ...

mfg Klaus

...weil zuviel Drehmoment ggf. ein Overkill für das Standardgetriebe sein dürfte .....

Gruss, Kris

Link to comment
Share on other sites

habe mit Chip4Power gut Erfahrungen gemacht in 2 Xantia 2.0 HDIs.

Beide wurden auch mit höheren Laufleistungen gechipt

Nightmare und andere haben da ebenfals gechipt.

Andreas, ich weiß zwar nicht weswegen genau, aber einer dieser gechippten von-109-auf-140PS-2.0-HDi-Motoren bei Dir hatte dann nen kapitalen Motorschaden, oder liege ich da falsch? Ganz UNproblematisch finde ich das nicht gerade....

Gruss, Kris

Edited by AFS427
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mich selber mit dem Thema nie intensiv beschäftigt, aber ich dachte immer, dass der Xantia HDi einfach per Software von 109 auf 140 PS gebracht wird.

Ich saß in Kugelblitz' Karre (ein Zwilling meiner Karre) und ich habe da keineswegs 31PS mehr gefühlt gehabt...(allerdings nur als Passagier)...weiß wirklich nicht, was das bringen soll: rasen (vielleicht +10km/h im Vmax) mit einer Kiste, die gottseidank fast schon 240k und sehr viel Speeding auf dem Buckel mit dem Originalmotor weitestgehend gut überstanden hatte? Oder ist es die mögliche Spriteinsparnis von etwa 0,5liter pro 100km (mehr ist das nämlich keineswegs)? Für mich sicher nicht nachvollziehbar.

Gruss, Kris

Edited by AFS427
Link to comment
Share on other sites

Ich saß in Kugelblitz' Karre (ein Zwilling meiner Karre) und ich habe da keineswegs 31PS mehr gefühlt gehabt...(allerdings nur als Passagier)...weiß wirklich nicht, was das bringen soll: rasen (vielleicht +10km/h im Vmax) mit einer Kiste, die gottseidank fast schon 240k und sehr viel Speeding auf dem Buckel mit dem Originalmotor weitestgehend gut überstanden hatte? Oder ist es die mögliche Spriteinsparnis von etwa 0,5liter pro 100km (mehr ist das nämlich keineswegs)? Für mich sicher nicht nachvollziehbar.

Gruss, Kris

Wenn du bei der Basisleistung 31 mehr PS und mehr Drehmoment nicht fühlst, befürchte ich fast, dass mit deinem Gefühl etwas nicht in Ordnung ist.... ;-)

Link to comment
Share on other sites

Andreas, ich weiß zwar nicht weswegen genau, aber einer dieser gechippten von-109-auf-140PS-2.0-HDi-Motoren bei Dir hatte dann nen kapitalen Motorschaden, oder liege ich da falsch? Ganz UNproblematisch finde ich das nicht gerade....

Gruss, Kris

Kapitale Motorschäden sind selten unproblematisch. Das passiert bei den HDi Motoren aber gerne wegen tropfender Einspritzdüsen. Und das ist unabhängig von der Motorleistung.

Link to comment
Share on other sites

Wenn du bei der Basisleistung 31 mehr PS und mehr Drehmoment nicht fühlst, befürchte ich fast, dass mit deinem Gefühl etwas nicht in Ordnung ist.... ;-)

Damit ist alles in Ordnung. Etwas kräftiger schon. Aber sicher fühlt man keine 31PS mehr ;)

Gruss, Kris

Edited by AFS427
Link to comment
Share on other sites

Kapitale Motorschäden sind selten unproblematisch. Das passiert bei den HDi Motoren aber gerne wegen tropfender Einspritzdüsen. Und das ist unabhängig von der Motorleistung.

Kugelblitz' Motor musste ja auch ausgetauscht werden. Auch der war ja leistungsgesteigert. Für mich ist sowas Warnung genug. Ich glaube nicht, dass es den Materialien im Motor gut tut, wenn nach - sagen wir mal - 100.000km die Parameter der Motorsteuerung so geändert werden, dass u.U. erheblich mehr von der Widerstandsfähigkeit abverlangt wird. Leistungssteigerung wird garantiert mehr Hitze bedeuten. Damit müssen die Komponenten, die tausende Kilometer in der bestehenden Aufstellung was anderes gewohnt sind, erst einmal langfristig klarkommen. Eine Maschine besitzt - im Gegensatz zum menschlichen Körper etwa - keine selbstregulierende Mechanismen (und ein Auto Baujahr 2000 beispielsweise erst recht nicht), so daß eine Adaptation auf einen erheblich höheren Leistungsabruf ganz sicher nicht von alleine geschehen kann. Chiptuning alleine oder Softwarepimping ohne weitere Optimierung anderer Komponenten im Motor und Getriebe werden schneller Teile kaputt gehen lassen. Glaube nicht, dass man ein versierter Schrauber sein muss, um das nachvollziehen zu können.

Naja gut, ich denke, wenn ein Wagen, der schon einige km runter hat, darüber hinaus länger benutzt werden soll und auch erhaltungswürdig ist, dann sollte man die Finger vom Leistungstunen auf Basis von Änderung der Motorsteuerung tunlichst die Finger lassen. Wenn ein Wagen neu ist, oder wenn eine ältere Karre einfach nur runtergerockt werden soll, dann ist es vermutlich schon okay :D

Gruss, Kris

Edited by AFS427
Jó
Link to comment
Share on other sites

ACCM andrefrey
Andreas, ich weiß zwar nicht weswegen genau, aber einer dieser gechippten von-109-auf-140PS-2.0-HDi-Motoren bei Dir hatte dann nen kapitalen Motorschaden, oder liege ich da falsch? Ganz UNproblematisch finde ich das nicht gerade....

Gruss, Kris

Moin Kris,

die Fachleute, die in den Motor gesehen haben waren sich einig.

Es war ein defekter Injektor, dessen Innenleben den Geist aufgegeben hatte und ein Loch in den Kolben gebrannt hat.

Das chipen sei definitiv nicht der Grund gewesen!!

Und Motorinstandsetzer sind ja keine Laien.

Ich würde auch nie behaupten, chipen sei, gerade für ältere Motoren, "gesund",

ich sage lediglich, dass ich, gerade auch im letzten Xantia, damit gute Erfahrungen gemacht habe.

Im Übrigen machen die Hersteller nix anderes.

Aber es ist wie es ist, das ist ein Thema, das sehr kontrovers diskutiert wird - das ist ja auch ok.

und wer es nicht verstehen will, muss es ja auch nicht.

Wer es nicht machen würde, soll es lassen.

Aber lasst es doch die machen, die es für sinnig erachten, damit wohlmöglich auch noch zufrieden sind und dafür auch noch Geld ausgeben.

Un-und/oder Halbwissen hilft in der Sache nicht wirklich weiter.

Edited by andrefrey
Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Un- bzw. Halbwissen verstehst wohl doch bitte auch für Deine Chiptuning-Positive-Ansicht, hoffe ich doch :D wissen kannst Du es nämlich nicht, WESwegen der Injektor frühzeitig den Geist aufgegeben hatte. Soweit ich weiß, war das auch bei Kugelblitz' HDI ein Injektorendefekt. Der war auch gepimpt. Wer es machen will, der soll es bittesehr machen. Doch wäre es falsch, wenn jemand hier mitliest und nur noch die Pros kennt. Jederzeit kann ein alter Motor kaputtgehen, wenn man das beschleunigen will, dann los. Lebensverlängernd ist leistungsgesteigernde Softwaremanipulation bei einer schon etliche TkM gelaufene Karre genausowenig wie Anabolika bei einem Bodybuilder im Rentenalter.

Gruss, Kris

Edited by AFS427
Link to comment
Share on other sites

also meine C5 hatte ich damals auch "optimieren" lassen ... war wirklich ein toller Erfolg ... der Wagen machte wesentlich mehr Spaß als vorher, v.a. die Anfahrschwäche war weg ...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...