Jump to content

DPF Störung


Edmundo1970
 Share

Recommended Posts

Hallo an alle Citroën Fahrer.

Ich habe mit nach einen VW Touran 2,0 170 einen CCrosser gegönnt.. Ein Tolles Auto mit spitzen Ausstattung. Jedoch beim Heimfahren von Deutschland nach Graz ging die PF Lampe an. Motorfunktion normal. Ich habe mit erhöhter Drehzahl über große Distanz probiert sie wegzubekommen aber leider vergeblich. Vielleicht weiß ja jemand Rat.. Es ist ein CCrosser von 07.2011 2,2 156Ps Automatik... Lg Von Graz Assmann E.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Hi,

das sind zu wenig Informationen zum Fahrzeug ! Du musst den schon besser beschreiben, um Antworten zu kriegen, denke ich. Ich selber habe einen C5 2.2,

aber da geht nicht eine Lampe an, sondern es gibt Klartextmeldungen im Display.

Gruß

Lupus

Link to comment
Share on other sites

Der C-Crosser hat keine Leuchte für eine Störung des FAP. Es gibt eine Meldung oben rechts auf dem Bildschirm zwischen den Instrumenten wenn der FAP gesättigt ist.

Es gibt auch im C-Crosser die klassische Motorstörungsleuchte. Wenn die an ist, muß man den Fehlerspeicher auslesen. Das gibt keine Glaskugel her.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

PDF System Überprüfen steht am Display und als zeichen Sättigung des Partikelfilters. Werde morgen mal beim Freundlichen Vorbeifahren.. Die 12 volt Steckdose funktioniert auch nicht obwohl die Sicherung ok ist... Trotzdem Danke..

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Tim Schröder

Eigentlich müsste der fehlende DPF einen veränderten Differenzdruck erzeugen und einen entsprechenden Fehler generieren.

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich müsste der fehlende DPF einen veränderten Differenzdruck erzeugen und einen entsprechenden Fehler generieren.

Wenn beide Sensoren denselben Druck liefern ? Dann ist doch alles o.k. für ´s Steuergerät, oder ?

-Lupus

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Eigentlich nicht. Der DPF induziert ja schon einen Widerstand an sich, weil er regelrecht vollgestopft ist. Da kann der Druck vorne und hinten nicht gleich sein.

Link to comment
Share on other sites

@ Tim,

ohne jetzt insestieren zu wollen, nur weil ich das grad´mal interessant zu wissen fände: Ein nagelneuer DPF z.B. würde kaum eine Druckdeifferenz aufbauen oder auch bei geringen Drehzahlen nicht, sodass es wohl so programmiert ist, dass es beim Überschreiten eines Maximaldifferenzdruckes (für sagen wir mal 1 Minute oder so) zum Fehlereintrag führt.

By the way: Hier bei uns fahren ne´ Menge Daimler-Taxen mit rußgeschwärztem Heck ganz friedlich herum, frage mich wie das eigentlich geht ?

Haben die vielleicht eine Art "Wastgate" drinnen ?

-Lupus

Edited by lupus2
Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Ein neuer DPF wird auf jeden Fall einen messbaren Differenzdruck aufbauen. Der Querschnitt wird ja verengt. Es ist unmöglich, dass der Druck vorne und hinten gleich ist. Er steigt mit zunehmender Ladung des Filters nur weiter an. Wie das Kennfeld programmiert ist, spielt ja eigentlich keine Rolle. Ob der Ausgangswert bei einem neuen Filter Null oder 10 oder wie auch immer genannt wird - entscheidend ist der Anstieg der Differenz im Betrieb.

Ich habe es schon bei einem anderen Auto erlebt, bei dem der Besitzer so schlau war, den Filter auszuräumen, dass es schlecht angesprungen und gelaufen ist. Gesagt hatte er mir von der Räumaktion nichts. Ich habe mir einen entsprechenden Wolf gesucht und erst, als ich beim (xten) Auslesen über den Differenzdruck = 0 gestolpert war, habe ich den Filter ausgebaut und gesehen, was los war. Mit einem anderen Filter lief das Auto dann wieder.

Mercedes hatte lange nicht so effiziente Rußfilter wie PSA. Mein Auspuff ist nach 170TKM immer noch sauber.

Link to comment
Share on other sites

@Lupus2

Der DPF wird ausgebaut und an der Steuerung rumgemacht. Da die Fahrzeuge nur noch per OBD-Schnittstelle ausgelesen werden und es keinen Fehlereintrag gibt, schaffen sie auch die AU. Ich denke nur aufmerksame Prüfer werden da Hellhörig und gehen der Sache näher auf den Grund.

Gruß

Sascha

Citroën C5 Tourer 1.6 HDI 110 Airdream BJ 2009 / Peugeot 308 2.0 HDI 135 Sport

Link to comment
Share on other sites

Beim CCrosser gibt es nur einen Drucksensor und einen Temperatursensor Motorseitig sonnst nichts... Die Sensoren wurden von Citroen auf O gestellt, wie wenn der PF neu ist. Bei der HU gibt es auch kein problem, da die Abgaswerte ja ok sind. Und Optisch, nachdem die Hülle intakt ist, kein problem. Klangverhalten wie Original...

------CCrosser------

Link to comment
Share on other sites

Ich finde das es nicht korrekt ist den FAP ausbauen zulassen. Solchen Fahrzeugen gehört die Betriebszulassung entzogen. Wenn diese nicht sogar schon weg ist, da es sich um einen tiefen Eingriff in die Abgasnachbehandlung handelt.

Gruß

Sascha

Citroën C5 Tourer 1.6 HDI 110 Airdream BJ 2009 / Peugeot 308 2.0 HDI 135 Sport

Link to comment
Share on other sites

Ein jeder der sein Auto Chipen läßt handelt gegen die Betriebserlaubniss. Ein jeder der Alufelgen montiert hat die nicht eingetragen sind verstößt gegen die Betriebserlaubniss.. Na und, jeder wie er will. Kaufen darf man alles nur montieren nicht. Nur komisch das durch Leistungsoptimierung weniger Sprit verbrannt wird - sollte ja auch dann weniger an Abgasen rauskommen.. Aber ich bin kein Grüner. Ich muss für mein Geld Arbeiten gehen. Und 1700€ für einen neuen PF und das ohne einbau bei einem knapp über 3jahre altem Auto ist entschieden zu viel..

------CCrosser------

Link to comment
Share on other sites

Das der Wagen jetzt weniger verbraucht ist ja Ok. Nur das die Abgase jetzt wieder ungefiltert in die Umwelt geblasen werden, finde ich nicht so dolle. Ich kenne mich zwar mit dem C-Crosser nicht so gut aus, kann mir aber nicht so recht vorstellen, das der Tausch 1700 € kosten soll.

Was sollen den meine Frau und ich sagen. Wir haben zwei Fahrzeuge mit FAP an Bord. Der 308 mit über 182.000km auf der Uhr wird auch bald fällig sein und das es mal so weit sein wird wussten wir bereits als wir den Kaufvertrag unterschrieben haben. Wir sind auch nicht bei den Grünen und wickeln im Jahr auch zusammen 65.000km ab und müssen entsprechend auch für unser Geld arbeiten, aber das Wartungs- und Reparaturkosten anfallen ist klar und es wird Geld dafür zur Seite gelegt.

Ein AGR ausser Funktion zusetzen finde ich in Ordnung, aber nicht den FAP, das geht einfach für mich einen Schritt zu weit.

Gruß

Sascha

Citroën C5 Tourer 1.6 HDI 110 Airdream BJ 2009 / Peugeot 308 2.0 HDI 135 Sport

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...