Jump to content

Wann die Kugel vom Druckregler wechseln?


hercule
 Share

Recommended Posts

Hallo!

Ich habe in einem französischen Xantia-Forum eine heftige Diskussion losgetreten. Eigentlich hatte ich eine ganz andere Frage, aber nun geht es darum, ab wann man die Kugel vom Druckregler wechseln muß; d.h. ab welcher Klickfrequenz. Einige sagen, bis ein Klick pro Minute ist noch normal, andere sprechen von 2 oder 3 Minuten.

Was meint ihr?

Gruß

hercule

Link to comment
Share on other sites

Meiner klickt auch mit neuem Speicher alle 10 Sekunden und zwar seit 2008. Die Klickfrequenz kann mMn. nur eine grobe Hilfe geben, wann getauscht werden soll, da spielen noh viele andere Parameter mit rein. Man könnte auch alle 2 oder 3 Jahre oder alle 30.000km wechseln. Bei langen Klickfrequenzen (>30 sec.) war bei meinem X1.0 immer Luft im System. Soviel dazu, gilt nur für meinen ollen X1.0.

Link to comment
Share on other sites

Wenn 20 % weniger Druck drauf ist als vorgeschrieben. Vorgeschrieben sind 62 bar minus 12 Bar = 50 Bar.

Hat sie weniger, dann wexeln.

Die Klickfrequenz ist nicht wirklich aussagefähig. Nur grob halt.

Es fahren ja auch Leute rum, die jahrelang weniger als 10 Bar drauf haben. Geht auch. Nicht gut, aber geht

Edited by oehne123
Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Der Hauptdruckspeicher hat eine Füllspanne von 67 bar (neu) bis 32 bar (verschlissen). Erst dann muss er ausgetauscht werden. Und das kann man nicht am Klacken festmachen, sondern nur, wenn man den Druck misst.

Link to comment
Share on other sites

Wie kann man den Druck messen? Gibt es evtl. eine Bauanleitung für ein Messgerät? Gibt es das zu kaufen? Wenn ja, wie teuer und wo?

Link to comment
Share on other sites

Beim Mitteldeutschen Citroen Treffen hab ich mein Drucktester immer dabei. Ist ja von Berlin keine Weltreise.

Ist selbstgebaut aus nem hinteren Federzylinder.

Link to comment
Share on other sites

Meiner besteht aus einer CX-Hydraulikpumpe, einem Manometer und ein paar Leitungen. Andere verwenden Wagenheber und Federzylinder. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Fertig zu kaufen ist auch immer wieder mal was.

Link to comment
Share on other sites

Wie kann man den Druck messen? Gibt es evtl. eine Bauanleitung für ein Messgerät? Gibt es das zu kaufen? Wenn ja, wie teuer und wo?

Man kann Nachfüllventile (z.B. Technosir) einbauen lassen. Dann kann man den Restdruck messen ohne die Kugeln auszubauen. Und man kann dann auch "nachfüllen" lassen, bevor der Druck zu niedrig wird.

Link to comment
Share on other sites

Der Hauptdruckspeicher hat eine Füllspanne von 67 bar (neu) bis 32 bar (verschlissen). Erst dann muss er ausgetauscht werden. Und das kann man nicht am Klacken festmachen, sondern nur, wenn man den Druck misst.

Soweit die Theorie.

In der Praxis muß man die Kugel ausbauen, mit einem Meßgerät prüfen (das die wenigsten haben), dann die neue Kugel einschrauben (die die wenigsten zuhause lagernd haben) oder die alte Kugel wieder einbauen, die neue Kugel bestellen und ein paar Tage später nochmal ausbauen...

Link to comment
Share on other sites

Für alle 5 - 10 Kugeln?

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa, mit einzelnen Manometern die schön an der Decke hängen und grün beleuchtet sind, natürlich mit beleuchteten Kippschaltern, die die Beleuchtung einzeln abschalten. Halt so ein Instrumentenoverkill wie in einem alten Airbus o.ä. Im DS5 geht es ja schon in die Richtung...

Link to comment
Share on other sites

JA, und jedes Manometer führt beim Start einen Selbsttest mit abschliessenden "PIEP" durch.

Natürlich machen sich die auch während der Fahrt bemerkbar, falls Unregelmäßigkeiten auftreten :)

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder
Soweit die Theorie.

In der Praxis muß man die Kugel ausbauen, mit einem Meßgerät prüfen (das die wenigsten haben),

Ich habe ja nichts gegenteiliges behauptet. Ich wollte eigentlich nur sagen, dass man den Zustand des Hauptdruckspeichers nicht zuverlässig am Schaltintervall festmachen kann - es sei denn er rattert wie ein Maschinengewehr oder es Klackt nur alle paar Minuten ein mal.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt doch diese Funk- Reifendruck-Sensoren. So etwas ähnliches und dann mit Digitalanzeigen etc. im Cokpit.

Zum Druck messen einen kompletten hydraulischer Entlastungs vorgang. Druckablaßschraube und auch Höhen-Verstellhebel elektromechanisch betätigt,....

Denn die Stickstoffdrücke dürfen ja nur im drucklosen Zustand gemessen werden,.....

Selbstdiagnose des ganzen Systems, etc.

Da wird ein Haufen Elektronik benötigt. >>>>Viel Spaß!

(Wäre mir etwas zu aufwendig.)

Fred

Link to comment
Share on other sites

...also ich wechsele die Kugel , wenn mich das klakkern richtig nerft. Mein jetziger BX hat in der Druckspeicherkugel ein Ventil zum auffüllen.

Übrigens, so teuer sind doch die Kugeln nicht, gerade mal was eine halbe Tankfüllung kostet.( beim BX )

Schon alleine wegen dem entspannten "schweben" frühzeitig auswechseln !!!

Grüße

Knitterliese

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo,

Ich habe ja verstanden, wozu die Federkugeln gut sind, aber was genau ist die Funktion der Druckspeicherkugel? (jaaa, Druck speichern, darauf wäre ich auch gekommen. aber wozu?). Meine Kugel ist 12 Jahre alt und hat 100.000 km runter. Die Federkugeln sind zwei jahre alt und damals beim Wechseln hat man mir beim IMHO sehr fähigen Freundlichen gesagt, Druckspeicher sei nicht nötig. Ich habe das Gefühl,. mein X1 ist ziemlich hart, kann das am Druckspeicher liegen? Sollte ich die Kugel tauschen? Klickfrequenz ist unauffällig.

Viele Grüße,

Lizlo

Link to comment
Share on other sites

Die Druckspeicherkugel ist z.B. für die Bremse vorne. Über die Druckleitung, an der die Druckspeicherkugel hängt, wird das Federsystem mit Druck versorgt. Das Federsystem ist aber unabhängig von dem direkt erzeugten Druck.

Fred

Link to comment
Share on other sites

Ich tausche grundsätzlich ALLE Kugeln. Dann habe ich auf jeden Fall die nächsten Jahre Ruhe.

Hast du nicht letztens sogar das ganze Auto getauscht ? ;-))

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel
Meine Kugel ist 12 Jahre alt und hat 100.000 km runter. ... und damals beim Wechseln hat man mir beim IMHO sehr fähigen Freundlichen gesagt, Druckspeicher sei nicht nötig.

Wenn Jemand behauptet, daß so eine Speicherkugel noch in ROrdnung sei, zweifle ich an seiner Fähigkeit.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...