Jump to content

BX TRI DDZ ... ging aus. und geht seither nicht mehr an.


e-kris

Recommended Posts

vielleicht fällt ja jemandem was ein - mein latein ist für heute am ende.

BX TRI DDZ Monopoint.

lief motorseitig wunderbar. über monate/jahre.

heute wollt ich fix das kühlwasser tauschen. altes raus. neues rein. zum entlüften laufen lassen.

durch zufall kam aus der kleinen entlüftungsöffnung am kühler ein kleiner sprutz wasser und ging vor der batterie auf die darunter liegenden kabel/stecker (1x weisser, 3x braune). in genau diesem moment ging das auto aus. und geht seither nicht mehr an.

ich hab die stecker alle trockengelegt. keine änderung.

kontaktspray. keine änderung.

alternative zündspule. keine änderung.

alternatives steuergerät. keine änderung.

zündfunke ist da.

benzinpumpe läuft an.

sicherungen im cockpit alle okay.

anlasser dreht.

motor macht nur keinen einzigen mucks. nicht mal wenn man mit bremsenreiniger nachhilft.

jemand ne idee?!

achso: müsste beim TRI DDZ irgendeine motorkontroll-lampe im cockpit brennen bei zündung an?

habs nicht mehr aufm schirm ...

und gibts evtl. im motorraum nochmal fliegende sicherungen?

Edited by e-kris
Link to comment
Share on other sites

Mir fällt dazu nur ein: Anhäufung unglücklicher Zufälle! Vielleicht ist der Regler kaputt, was dann abernichts mit dem Wasser zu tun hätte.

Doro

Link to comment
Share on other sites

Motorkontrolleuchte hat der DDZ nicht. Wenn er funkt und die Spritpumpe läuft liegt es vermutlich nicht an den Steckern unter der Batterie. Da er auch mit Bremsenreiniger nicht zuckt würde ich prüfen ob er an allen 4 Kerzen richtig funkt. Vielleicht ist die Verfeilerkappe beim Entlüften unbemerkt naß geworden.

Link to comment
Share on other sites

Mal frag: Dreht denn der Anlasser? Der Regler regelt ja, dass der Anlasser Strom von der Batterie bekommt. So meine laienhaften Kenntnisse.

LG

Doro

Link to comment
Share on other sites

die verteilerkappe ist trocken. hatte ich ab.

die kerzen funken. was mich allerdings etwas stutzig macht: die kerzen sind relativ trocken. nicht pups-trocken. aber relativ trocken. obwohl die fuhre nach dem leiern schon etwas nach sprit riecht.

komisch ist das schlagartig-ausgehen. kein rumspucken. kein erst-drehzahl-runter. der ging aus, als hätte jemand den schlüssel gedreht.

Link to comment
Share on other sites

hat jemand ne ahnung, ob ich probehalber nen OT-geber von DKZ/DFW-motoren einbauen kann? steckerseitig schauts gleich aus - das bauteil selber als auch teilenummern im film sind aber anders.

Link to comment
Share on other sites

Hydropneumaticker
Mal frag: Dreht denn der Anlasser? Der Regler regelt ja, dass der Anlasser Strom von der Batterie bekommt. So meine laienhaften Kenntnisse.

LG

Doro

Hallo Doro,

"laienhafte Kenntnisse" ist aber nun doch eine charmante Untertreibung.

Anlasser dreht siehe #1.

Der Regler regelt den Strom zu Anlasser?

Gruß H.

Link to comment
Share on other sites

hat jemand ne ahnung, ob ich probehalber nen OT-geber von DKZ/DFW-motoren einbauen kann? steckerseitig schauts gleich aus - das bauteil selber als auch teilenummern im film sind aber anders.

Die Steckerbelegung ist netterweise unterschiedlich...

Link to comment
Share on other sites

Hm, bei defektem OT-Geber dürfte es weder funken noch nach Sprit riechen. Ich gehe davon aus, daß du einen Zahnriemenriß gleich erkennen würdest.

Link to comment
Share on other sites

Die Steckerbelegung ist netterweise unterschiedlich...

ein traum. wobei das DKZ/DFW-teil auch etwas anders ausschaut.

hab jetzt einen von nem 306 S16 165ps eingebaut - der war augenscheinlich baugleich.

numwierum läuft der bull wieder. nachdem ich erstmal vergeblich das peugeot-XU9M-manual durchgearbeitet hab und alle bauteile positiv auf korrekte widerstände und funktion getestet hab.

was es am ende genau war ... gute frage. 2x der kabel zum leerlaufsteller waren nicht mehr so toll, die hab ich ersetzt. dann mal fix zum probieren den stecker der mono-düse runter und schon lief er.

aber obs das war?!

mir kam der fehler eindeutig zu abrupt für diesen defekt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...