Jump to content

Kontakt zu Cit oder Zulieferer / Entwicklung


annettebx
 Share

Recommended Posts

Hallo in die Runde,

kennt jemand von euch einen Zulieferer oder gleich jemanden bei Citroen, der interessiert sein könnte an neuen Ideen für Innenausstattung? Ich habe zwar recherchiert, aber die meisten sitzen wie erwartet in Frankreich, sind Großkonzerne und ob ich denen eine Email schreibe, oder in Hongkong knallt die Tür zu ... Ich suche ganz ernsthaft einen Ansprechpartner / Kontakt.

Nein, ich bin keine verpeilte Spinnerin, stehe aber bei jedem Auto vor den gleichen Ärgernissen, die leicht abzustellen wären und ein paar Millionen andere auch freuen dürften - was ja wiederum die Autobauer interessieren könnte. Soll ich jetzt hier schreiben: Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften? :-) Was soll's, ich tu's: Also, bitte - ich mein das ganz ernst.

Danke für Hinweise, viele Grüße, Annette

Link to comment
Share on other sites

streng geheime Geheimniskrämerei - tatsächlich würde ich darüber gern erst mit einem Fachmann (oder -frau) direkt sprechen. Wie gesagt geht es um Innenausstattung, denk- und technisch machbar ist auch eine Erweiterung auf elektronischem Wege / App fürs Auto.

Link to comment
Share on other sites

streng geheime Geheimniskrämerei ...

Ich will ja nicht dein Patent klauen ;)

Mich interessiert nur, wo du bei der Innenausstattung ein Ärgerniss siehst. Ich zum Beipiel sehe nämlich im XM keines ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo in die Runde,

kennt jemand von euch einen Zulieferer oder gleich jemanden bei Citroen, der interessiert sein könnte an neuen Ideen für Innenausstattung? Ich habe zwar recherchiert, aber die meisten sitzen wie erwartet in Frankreich, sind Großkonzerne und ob ich denen eine Email schreibe, oder in Hongkong knallt die Tür zu ... Ich suche ganz ernsthaft einen Ansprechpartner / Kontakt.

Nein, ich bin keine verpeilte Spinnerin, stehe aber bei jedem Auto vor den gleichen Ärgernissen, die leicht abzustellen wären und ein paar Millionen andere auch freuen dürften - was ja wiederum die Autobauer interessieren könnte. Soll ich jetzt hier schreiben: Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften? :-) Was soll's, ich tu's: Also, bitte - ich mein das ganz ernst.

Danke für Hinweise, viele Grüße, Annette

Dann melde es doch zum Patent an, wozu gibts das?

Link to comment
Share on other sites

Dann melde es doch zum Patent an, wozu gibts das?

In Deutschland heisst das Gebrauchsmusterschutz. Ist auch erheblich einfacher und preiswerter als ein richtiges Patent.

Die runden Ecken bei einem Eierphone wuerden in D auch nur einen GebrM- Schutz bekommen.

Link to comment
Share on other sites

In Deutschland heisst das rschutz. Ist auch erheblich einfacher und preiswerter als ein richtiges Patent.

Die runden Ecken bei einem Eierphone wuerden in D auch nur einen GebrM- Schutz bekommen.

Das Gebrauchsmuster heißt auch bei uns so, aber da ich nicht weiß wieviel Innovation drinsteckt...jedenfalls schützen lassen, wenns was taugt. Wenn!!!

Link to comment
Share on other sites

Hej Jungs,

schön dass Ihr Euren Spaß habt und nur so mit 10ern um Euch schmeißt.

Ich persönlich habe an allen meinen Autos etwas gehabt, was mich geärgert hat, weil es nervig war. Speziell beim Zafira war die Liste sehr lang und ich hätte auch gern einen kompetenten Zuhörer bei Opel gehabt. Inzwischen ist der 9 Jahre alt - nun brauch ich auch nicht mehr.

Naja, die Xantias waren alle schon min. 13 und vergleichsweise 'spottbillig' - da fällt das unter 'citroenig' oder Youngtimer-Charme.

Wer von den Tippgebern hat die Prozedur 'Gebrauchsmuster-schützen-lassen' schon mal durchgezogen? Wieviel Streß, Zeit und Geld gehen dabei drauf? Und dann die Gretchenfrage: Wie landet das dann in einem Citroen??? Also doch wieder Klinkenputzen bzw. kommpetenten Ansprechpartner finden!

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

...

Ich persönlich habe an allen meinen Autos etwas gehabt, was mich geärgert hat, weil es nervig war. Speziell beim Zafira war die Liste sehr lang und ich hätte auch gern einen kompetenten Zuhörer bei Opel gehabt. Inzwischen ist der 9 Jahre alt - nun brauch ich auch nicht mehr.

Naja, die Xantias waren alle schon min. 13 und vergleichsweise 'spottbillig' - da fällt das unter 'citroenig' oder Youngtimer-Charme.

...

Bei Opel hätte ich eher eine Liste der guten Sachen gemacht, die wäre weniger Arbeit gewesen.

Den ollen Xantia gestalte ich einfach so wie ich ihn brauche und langsam wird er fertig...

fast schon sarkastische Grüße von der Mosel

Link to comment
Share on other sites

Wer von den Tippgebern hat die Prozedur 'Gebrauchsmuster-schützen-lassen' schon mal durchgezogen? Wieviel Streß, Zeit und Geld gehen dabei drauf?

Ein ehemaliger Freund hat das vor vielen Jahren gemacht. Klang alles sehr unproblematisch!

http://www.patentserver.de/Patentserver/Navigation/Patentschutz/Weitere-Schutzrechte/gebrauchsmuster.html

http://dpma.de/gebrauchsmuster/formulare/index.html

Kosten 30 Euronen, bei elektronischer Einreichung. Es findet allerdings keine Pruefung statt, das muss man im Konfliktfall dann selbst durchfechten.

Also doch wieder Klinkenputzen bzw. kommpetenten Ansprechpartner finden!

Das wird sich nicht umgehen lassen, wenn man nicht ohnehin Entwicklungsauftraege von den Firmen hat.

Gruss

Matthias

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

Neben dem Gebrauchsmuster gibt es auch noch das Geschmacksmuster. Hat nichts mit Schmecken zu tun, sondern vielmehr mit der äußeren Gestaltung eines Gegenstandes.

Link to comment
Share on other sites

Was zuerst mal geklärt sein sollte ist wer der richtige Ansprechpartner ist. Ich habe ja Jahrelang in diesem Bereich (KFZ Zulieferer) gearbeitet mir ist bei Anette aber noch nicht klar ob sie eine Innovation verkaufen will die zuerst der KFZ Hersteller "braucht" oder ob sie einen Hersteller von Innenraumteilen braucht der die Dinge umsetzt. Beide Wege sind möglich aber es kommt darauf an was es ist.

Wenn es nur eine Programm für ein Eierfone sein soll muss sie sich an Steve Jobs und seine Nachfahren wenden. Soll es eine Sonnenblende an der Heckklappe sein muss der KFZ Hersteller Überzeugt werden. Wenn es aber ein Schminkdosenhalter in der Sonnenblende sein soll kann es durchaus am meisten Sinn machen zu den berüchtigten 3 den Kontakt aufzubauen.

Link to comment
Share on other sites

Hej Jungs,

schön dass Ihr Euren Spaß habt und nur so mit 10ern um Euch schmeißt.

Ich persönlich habe an allen meinen Autos etwas gehabt, was mich geärgert hat, weil es nervig war. Speziell beim Zafira war die Liste sehr lang und ich hätte auch gern einen kompetenten Zuhörer bei Opel gehabt. Inzwischen ist der 9 Jahre alt - nun brauch ich auch nicht mehr.

Naja, die Xantias waren alle schon min. 13 und vergleichsweise 'spottbillig' - da fällt das unter 'citroenig' oder Youngtimer-Charme.

Wer von den Tippgebern hat die Prozedur 'Gebrauchsmuster-schützen-lassen' schon mal durchgezogen? Wieviel Streß, Zeit und Geld gehen dabei drauf? Und dann die Gretchenfrage: Wie landet das dann in einem Citroen??? Also doch wieder Klinkenputzen bzw. kommpetenten Ansprechpartner finden!

Gruß Stefan

Danke Stefan! Übrigens kenne ich das Prozedere mit Patent (nein, ich habe keine 4000 € im Sparstrumpf oder unter der halbduchsichtigen Sonnenblende mit Schminkspiegel), die 40 für ein Gebrauchsmuster schon eher und nicht dort, aber das hilft erst einmal auch nicht. Darum ja die Frage hier hin die Runde.

Link to comment
Share on other sites

Was zuerst mal geklärt sein sollte ist wer der richtige Ansprechpartner ist. Ich habe ja Jahrelang in diesem Bereich (KFZ Zulieferer) gearbeitet mir ist bei Anette aber noch nicht klar ob sie eine Innovation verkaufen will die zuerst der KFZ Hersteller "braucht" oder ob sie einen Hersteller von Innenraumteilen braucht der die Dinge umsetzt. Beide Wege sind möglich aber es kommt darauf an was es ist.

Wenn es nur eine Programm für ein Eierfone sein soll muss sie sich an Steve Jobs und seine Nachfahren wenden. Soll es eine Sonnenblende an der Heckklappe sein muss der KFZ Hersteller Überzeugt werden. Wenn es aber ein Schminkdosenhalter in der Sonnenblende sein soll kann es durchaus am meisten Sinn machen zu den berüchtigten 3 den Kontakt aufzubauen.

Hallo CX Fahrer, ich bräuchte den Hersteller von Innenraumteilen, der die Dinge umsetzt und sie dem KFZ-Markt anbieten will und/oder den KFZ-Hersteller, der die Idee, falls er sie auch gut findet, bei einem Hersteller von Innenraumteilen in Auftrag gibt. Es fällt tendenziell eher in die Rubrik Schminkdosenhalter in der Sonnenblende. (an die 10 € Fraktion: Viel Freude am weiter frozzeln, ich geh mir inzwischen das Näschen pudern :-))

Link to comment
Share on other sites

Guest BX-Hempel

bei der Techno Classica in Essen wurde der Cactus vorgestellt und die Entwicklungsleiterin war aus Paris extra angereist und hatte sich Zeit für Lob und Kritik genommen.

Die war sehr freundlich aber frag mich nicht wie die hieß?

Also auf Messen findet man mit etwas Glück die richtigen Ansprechpartner.

Ansonsten Citroën Deutschland in Köln.

Aber nur Mut: Schreib deine Ideen doch hier und ignoriere die blöden Kommentare. Die machen nicht dich lächerlich sondern nur sich selber.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mir das Teil welches verbessert werden soll abbauen und schauen ob da irgendein Hersteller draufsteht. Danach würde ich bei denen auf die Heimseite gehen und schauen, ob ich einen Ansprechpartner finde. Wenn ja, gut --> Anruf.

Wenn nein, dann Anruf an die Telefonzentrale mit der Bitte um Herstellung der Verbindung.

So oder so ähnlich würde ich vorgehen....

Link to comment
Share on other sites

Hallo CX Fahrer, ich bräuchte den Hersteller von Innenraumteilen, der die Dinge umsetzt und sie dem KFZ-Markt anbieten will und/oder den KFZ-Hersteller, der die Idee, falls er sie auch gut findet, bei einem Hersteller von Innenraumteilen in Auftrag gibt. Es fällt tendenziell eher in die Rubrik Schminkdosenhalter in der Sonnenblende. (an die 10 € Fraktion: Viel Freude am weiter frozzeln, ich geh mir inzwischen das Näschen pudern :-))

Koks? ;)

Link to comment
Share on other sites

Aaaah - welcome back! Und nach der Steilvorlage kein Wunder, musste auch lachen. Trotzdem: Die inzwischen 20 € bitte an das nächst gelegene Frauenhaus.

Messen sind ein guter Tipp, Rehau macht vor allem in Polymer. Teile der Innenausstattung sind nicht mit dem Hersteller gekennzeichnet, das macht es etwas schwierig. Vielleicht kennt ja doch jemand jemanden in einer entsprechenden Abteilung ... ?

Edited by annettebx
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht kann der Zulieferer Rehau weiterhelfen. Die haben zwar die Airbumps für außen entwickelt, aber ggf. machen die auch mehr?

http://www.rehau.com/de-de/rehau-innovation-fuer-den-citroen-c4-cactus/1270786

Die stellen für Citroen auch weitere Sachen her, wie z.B.Stoßstangen und Spoiler für den DS5 und DS3, Kotflügel für den C4Picasso,usw.etc.

Link to comment
Share on other sites

Teile der Innenausstattung sind nicht mit dem Hersteller gekennzeichnet,

Man muß die Teile dafür ausbauen. Oft steht der Name und das Baujahr des Teils in der Innenseite.

Als ich letztens bei meinem BX ein paar Innenraumteile in der Hand hatte standen da Namen wie: CIM, Allibert CIM, CPF, Cromoduro, Kirsten etc.

Dann gibt es noch Faurecia, als Zulieferer von Innenraumteilen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...