Jump to content

Bremssättel mit Radschrauben befestigt


ringelhuth
 Share

Recommended Posts

Hallo Experten,

mein Silberfisch (der nicht ganz billige ausm Taunus) war gerade in der Werkstatt, unter anderem wegen des Anlassers, dessen Austausch ich wegen Zeit- und Erfahrungsmangels dann doch den Profis überlassen wollte. Im Zuge des Aufenthalts haben die Jungs auch die Bremsen genauer angesehen und dabei festgestellt, dass die Bremssättel statt mit den dazugehörigen Spezialschrauben mit Radschrauben befestigt wurden (siehe Fotos). Die Werkstatt meinte, das stelle ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar, und hat die Schrauben ausgetauscht. Da ist mir doch etwas mulmig geworden. Was meint Ihr - tatsächlich so gravierend? Der Vorbesitzer hatte angedeutet, dass er so einiges bei einem Bekannten hat reparieren lassen, der "viel selbst machen kann am Auto". Hab' mir natürlich nix dabei gedacht... .

8246c1410977548_800.jpg

6c4231410977535_800.jpg

Bin gespannt, was Ihr dazu meint.

Viele Grüße,

R.

Link to comment
Share on other sites

Länge ? Klassifizierung (8.8 oder 10.9 oder so) ? Sitzform, also flacher Sitz des Kopfes auf der Auflage, oder Kegelbund zum Sattel hin ?

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Radschrauben sind normalerweise Konisch, daher gefallen sie mir hier überhaupt nicht.

Grundsätzlich frage ich mich, warum man überhaupt diese Schrauben lösen muss, normal muss man nie dran! Es sind original sogar 5-Kant Schrauben, für die man nicht mal eben Werkzeug rumliegen hat.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde der Werkstatt mal den klaren Auftrag geben ALLE Sicherheitsrelevanten Bauteile zu prüfen. Offensichtlich hat da ein ganz übler Pfuscher an dem Auto gebastelt und es sind evtl noch andere Dinge, die Gefährlich sein könnten vorhanden.

Es gibt von Citroen eine ganz klare Anweisung dass diese Schrauben nicht geöffnet werden dürfen. Dieser Schrieb ist zwar schon über 30 Jahre alt aber bis heute gibt es auch keinen Grund dadran zu basteln.

Link to comment
Share on other sites

Länge ? Klassifizierung (8.8 oder 10.9 oder so) ? Sitzform, also flacher Sitz des Kopfes auf der Auflage, oder Kegelbund zum Sattel hin ?

Carsten

Hallo R.,

da bin ganz bei Carsten >> Länge, Klassifizierung, Sitzform. ???

Solche Teile sind erheblich Sicherheitsrelevant !!!

Daher wie geschrieben ALLES Prüfen lassen !!!

Mehr braucht man nicht sagen.... außer, what a shit...!

Grüße aus Osa,

Frank

Link to comment
Share on other sites

Wenn dir dein Leben etwas wert ist, dann lasse das Auto genau untersuchen bevor du wieder damit fährst. Wer solche Pfuschereien macht, der baut auch Bremsbeläge no name ein...nimmt Reifen vom Schrotti, biegt Felgen wieder gerade, sichert Lenkstangen mit Klebeband...erinnert mich an meinen Xantia (V6, der immerhin 230 läuft...) mit absolut minderwertigen Bremsen von der Fachwerkstatt eingebaut ("Citroen-Spezialist") etc....einen abgefallenen Auspuff bezeichne ich da mal als Lapalie obwol mir zugesichert wurde, der hält noch ewig und das obwohl ich als Laie anmerkte, der sieht nicht gut aus..Kreuzgelenk war auch schon lange fällig..nciht ganz unwichtig für die Sicherheit...und das trotz Fachwerkstatt. Bei dir war ein selbsternannter Schrauber am Werk...das nur mal zum nachdenken.

Gruss HOlger

Link to comment
Share on other sites

Wer so lustig arbeitet, dem fallen auch noch andere interesante Lösungen ein. Wenn noch nichtmal das Geld oder / und der Verstand für 4 Bolzen da ist, ...

Schließe mich den anderen an, unbedingt !!! das gesamte Auto überprüfen lassen.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Um welche Bremse an welchem Auto geht es da eigentlich? Sieht von der Radaufhängung nach BX aus, richtig?

Der Titel ist [BX] Bremssättel mit Radschrauben befestigt. Also BX. :)

Link to comment
Share on other sites

Ich würde nicht gleich in Zeter und Mordio verfallen wollen. Sicher gehören die Schrauben da nicht hin und ich würde sie auch austauschen. Die Originalen sind 12x1,5, wie auch viele Radschrauben. Radschrauben, wie sie hier offenbar verwendet wurden, sind ebenfalls sehr hart, und wenn sie Räder halten, dann können sie prinzipiell auch Bremssättel halten. Offenbar hat es ja so auch funktioniert. Für lebensgefährlich halte ich das nicht automatisch besonders dann nicht, wenn es sich bei den Schrauben um Flachbundschrauben für Aluräder handelt. Das kann man allerdings so nicht sehen und man müsste es in der Tat mal aus der Nähe gesehen zu haben.

Link to comment
Share on other sites

Blindes Huhn [emoji1]
Das mit dem BX in der eckigen Klammer sieht man eben nur in der Threadübersicht, hier mitten im angeklickten Thread taucht es nicht mehr auf. Also gut, ganz klein noch, oben in der Navigationszeile (oder so ähnlich) :)
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

erst mal sorry, normalerweise schreibe ich immer auch im Text, dass es sich um einen BX handelt... .

Und dann vielen Dank für Eure Einschätzungen. Dass da nicht sachgemäß gearbeitet (um nicht zu sagen gepfuscht) wurde, ist mir jetzt erst recht klar. Andererseits - bin seit dem Kauf im Januar 2013 mit der Karre 30.000 Kilometer gefahren, ohne dass was passiert ist, das könnte man schon auch als Beleg für die These anführen, dass die Schrauben jedenfalls nicht vollkommen ungeeignet sind. Hier kommt mal ein Foto (siehe unten). Schrauben sind jeweils fünf Zentimeter lang.

Der BX wurde übrigens gleich nach dem Kauf meiner Werkstatt vorgeführt, nicht zuletzt, weil der vordere Höhenkorrektor total gesponnen hat (was der Alteigentümer partout nicht wahrhaben wollte, aber naja), insofern würde ich davon ausgehen, dass es nicht noch weitere so gravierende Mängel gibt.

Viele Grüße,

R.

5b5021411027501_800.jpg

Link to comment
Share on other sites

Auf eine solche Idee muss man erst mal kommen!

Schön und gut wenn die Festigkeit der Radblozen ausreichend ist aber allein dass es sich dabei um solche mit Kegelbund handelt sollte jeden einigermassen

vernünftigen Menschen davon abhalten so etwas zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mich desweiteren fragen was für Schrauben die Werkstatt jetzt rein gemacht hat - die originalen 5-Kant Schrauben findet man nun auch nicht überall ;)

Beste Grüsse

Andre

Edited by LHM Plus
Link to comment
Share on other sites

Ich würde mich desweiteren fragen was für Schrauben die Werkstatt jetzt rein gemacht hat - die originalen 5-Kant Schrauben findet man nun auch nicht überall ;)

Beste Grüsse

Andre

Überall kriegt man sie nicht. In der Obstabteilung des Supermarkts nicht, im Baumarkt nicht....aber bei Citroen. Oder Fachhändlern. Um ganze 2 € das Stück;)

Link to comment
Share on other sites

Bei Citroen direkt ist schon klar - klasse das teilweise Ersatzteile die öfters gebraucht werden einfach NFP sind, und Schrauben die "normalerweise" nie einer löst problemlos zu beschaffen sind.

Beste Grüsse

Andre

Link to comment
Share on other sites

Die neuen Schrauben seien aus einem (Schlacht-)AX, meinte der Juniorchef - wenn ich mich nicht verhört habe. Die werden schon die richtigen reingetan haben, die Werkstatt würde mich nicht von sich aus auf einen solchen Fehler aufmerksam machen, um gleich den nächsten zu fabrizieren. Vielleicht schau' ich morgen mal nach... .

Viele Grüße

R.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...