Jump to content

Entlüftungsschraube hinten


teewurst90
 Share

Recommended Posts

Hi Leute!

Ich habe folgendes Problem. Ich musste bei meinem BX 14Tge die hinteren Bremsleitungen wechseln.

Da ich nun fertig bin hätte ich fast vergessen die Bremsen zu entlüften. Wie es geht weiß ich mittlerweile, jedoch weiß ich nicht wo die Entlüftungsschraube am Sattel sitzt.

Ich will keine falsche rausdrehen deshalb bin ich auf hilfe angewiesen.

Bin für jegliche Tipps dankbar :)

LG Erik

Link to comment
Share on other sites

Ernst gemeinte Frage?

Da in der Nähe wo die Bremsleitung in den Sattel rein geht ist normlerweise auch die Entlüftungsschraube. Ein Stutzen Durchmesser 5 oder 6mm zum Entlüftungsschlauch aufstecken; mit normal 8mm 6-kant zum bewegen und abgedeckt gegen Schmutz mit denem Gumminippel.

Fred

Link to comment
Share on other sites

Hab die Bremsen entlüftet. Hat echt super geklappt! Hätte es mir irgendwie schwieriger vorgestellt!

@schmitz: Da werde ich ja richtig neidisch wenn ich sehe wie schön und sauber die Bremsanlage ist ;)

Jetzt habe ich das eine behoben kommt schon das nächste. Nach dem entlüften gings logischerweise auf eine Probefahrt und ich hatte zuvor die Handbremse nachgestellt. Anscheinend etwas zu viel,

jetzt haben die Bremsklötze vorne andauernden kontakt mit der Scheibe bzw. bekommen zu wenig Luft beim Bremsen. Die Scheiben werden jetzt richtig heiß beim Bremsen und entwickeln auch

während der Fahrt Hitze. Es gab auch schon ganz kurz Rauchentwicklung. Kann man das irgenwie wieder retourstellen??

Lg Erik

Link to comment
Share on other sites

Handbremse nachstellen? Das geht doch automatisch! Wenn Du das wirklich 'per Hand' gemacht hast, schnell wieder zurückstellen. Nachstellen höchstens durch kräftiges Ziehen am Handbremshebel, dann stellt sie sich selbst nach!

Link to comment
Share on other sites

Ich habe die Handbremse automatisch nachgestellz mit voll auf die Bremse und dan ein paar mal mit dem Handbremshebel rauf und runter nur das Probldm ist ja das es jetzt zu fest nachgestellt hat und die Bremse jetzt andauernd gfreift. Oder is etwas andetes der Grund??

Link to comment
Share on other sites

Grundeinstellung ist falsch!

Am besten alles nochmal von vorn:

Muttern an den Seilenden lösen und die Kolben der Sättel nochmal etwas zurückdrücken/drehen (wie beim Belagwechsel) damit die autom. Handbremsnachstellung sich wieder öffnet. Dann Beläge wieder befestigen.

Einstellung der HAndbremse:

Fußbremse einige Male fest treten, damit die Beläge wieder anliegen. Handbremseile einhängen und Lenkung geradeaus stellen. Jetzt den Handbremshebel 4 Rasten anziehen und die Muttern soweit anziehen, daß die Seilösen den Hebel am Sattel berühren.

Handbremshebel lösen und Lenkrad voll nach rechts einschlagen und kontrollieren ob beide Räder noch frei laufen ohne daß die Bremse greift. Dasselbe mit Lenkrad nach links kontrollieren. Kontermuttern anziehen.

Lenkrad gerade stellen, Fußbremse treten und Handbremshebel mehrmals anziehen, damit sich die autom. Handbremse an den Sätteln einstellt. Fertig!

Die HAndbremse sollte jetzt ab der 4.Raste gut greifen.

Hintergrund: beim Lenken gehen die Seile ja mit und dürfen auch bei Volleinschlag noch nicht am Hebel ziehen und schon bremsen.

Link to comment
Share on other sites

Servus,

am Sattel ist eine Gummimanschette , die Hochheben und schmieren mit WD 40 und anschl. mit Fett in die Manschette, muß gängig sein der hebel der HBremse.

Link to comment
Share on other sites

Grundeinstellung ist falsch!

Am besten alles nochmal von vorn:

Muttern an den Seilenden lösen und die Kolben der Sättel nochmal etwas zurückdrücken/drehen (wie beim Belagwechsel) damit die autom. Handbremsnachstellung sich wieder öffnet. Dann Beläge wieder befestigen...

Warum so aufwändig?

Ich glaube nicht, dass es nötig ist, die Beläge herauszunehmen und die Kolben zurückzudrehen. (Das normale Lüftspiel der Bremsklötze sollte immer noch vorhanden sein, sobald die Handbremsseile wieder Spiel haben.)

Ansonsten stimme ich Deiner Beschreibung zu, in Kurzform:

- Die gekonterten Muttern der Handbremsseile lösen und so locker einstellen, dass der Betätigungshebel am Sattel ganz in Ruhestellung zurückgeht.

- Sicherheitshalber kontrollieren, dass die Fussbremse normal wirkt und die Bremse auch wieder freigibt.

- Dann die Seilzüge korrekt einstellen: Anlegen an den Hebel in 4. Raste des Handbremshebels.

- Dann würde ich zuerst die automatische Nachstellung zum Arbeiten bringen (also das mehrmalige Anziehen der Handbremse bei VOLL getretener Fussbremse - natürlich mit Druck auf dem System, sicherheitshalber Motor kurz laufen lassen)

- und danach würde ich nochmal prüfen, ob die Handbremse so ca. in der 4. Raste den Wagen sicher hält und die Räder aber in jeder Stellung (auch voll nach jeder Seite eingeschlagen) ganz freigibt.

Für Korrekturen dankbar:

Jürgen

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...