Jump to content

Problem Bremslichtschalter


doeschewoe
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen. Ich habe ein seit längerem ein Problem dem Bremslichtschalter (Schließer). Das Orginal ist vor zwei Jahren kaputt gegangen und einen neuen oder gebrauchten Schalter habe ich nicht bekommen. Also musste ich den Schalter von der Ente einbauen. Der ist aber für den Innenraum gedacht und nicht für den Aussenbereich. Nun geht der Schalter jedes Jahr kaputt und ich muss den tauschen, da dieser verdreckt und dann nicht mehr schaltet.

Jetzt ist es wieder soweit und ich kann den Dritten einbauen.icon9.png

Weiß jemand wo ich einen geeigneten Schalter bekomme? Oder muss ich mich damit abfinden und jedes Jahr tauschen?

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hy,

gibt 's in Deiner Nähe einen Land/Baumaschinenservice oder LKW-Werkstatt? Die haben fabelhafte Sachen für solche Problemfälle! Und meistens gibt 's auch noch 'ne kompetente Beratung dazu. Einen wasserdichten Bremslichtschalter kriegst Du da bestimmt! Der glückliche Einbau im H Hängt jetzt natürlich von Deinem Basteltalent ab.

Salut Rolf

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen. Ich habe ein seit längerem ein Problem dem Bremslichtschalter (Schließer). Das Orginal ist vor zwei Jahren kaputt gegangen und einen neuen oder gebrauchten Schalter habe ich nicht bekommen. Also musste ich den Schalter von der Ente einbauen. Der ist aber für den Innenraum gedacht und nicht für den Aussenbereich. Nun geht der Schalter jedes Jahr kaputt und ich muss den tauschen, da dieser verdreckt und dann nicht mehr schaltet.

Und warum baust Du ihn nicht in den Innenraum?

Ein besser zugängliches Bremspedal wirst du im gesamten Automobilbau nicht finden

Edited by jozzo_
Link to comment
Share on other sites

...einen neuen oder gebrauchten Schalter habe ich nicht bekommen. ...

Weiß jemand wo ich einen geeigneten Schalter bekomme? Oder muss ich mich damit abfinden und jedes Jahr tauschen?

Hier :

http://www.citroworld.com/tableaux/index.php?pageId=24&catId=171&returnId=33&itemId=1786

http://www.citroworld.com/tableaux/index.php?pageId=24&catId=171&returnId=33&itemId=1785

frühere Baujahre hatten aber andere Bremslichtschalter:

http://www.veteranen-fischer.de/pdf/pricelists/citroen/Preisliste_Citroen_HY.pdf

Seite 16

Und warum baust Du ihn nicht in den Innenraum?

Deine Lösung dazu will ich sehen.

Gruss Andreas

Edited by etedeco
Link to comment
Share on other sites

Deine Lösung dazu will ich sehen.

Gruss Andreas

So wie es am alten 2CV mir stehenden Pedalen gelöst war.

Im Prinzip eine Schelle rund ums Pedalrohr, daran ein Blechstreifen der den Kontakt löst wenn man das Pedal bewegt.

Beim 2CV ist das nicht im Fahrgastraum, aber es ginge auch dort. Man muß nur 2 Dinge beachten

1) Schelle darf den Fußtritt auch bei Schuhgröße 50 nicht behindern

2) Schelle darf das Pedal nicht am Durchgang durchs Bodenblech hindern.

Der vom Fischer wär schon ok, wäre nicht der Preis...

Nimm den vom neuen 2CV oder noch besser den vom alten 2CV, noch besser geeignet und kostet 10 €.

Bild folgt gleich

Edited by jozzo_
Link to comment
Share on other sites

Die Bremslichtbetätigung alter 2CV´s kenne ich , aber meinst Du nicht auch das es - im Falle der Nichtverfügbarkeit originaler HYbremslichtschalter - die bessere Lösung ist einen geeigneten Schalter anderer Fahrzeuge an die originale Aufnahme des Hy anzupassen , statt im Innenraum zu basteln was bei der Demontage der Bodenbleche auch nur nervt ? ;-)

Gruss Andreas

Link to comment
Share on other sites

Die Bremslichtbetätigung alter 2CV´s kenne ich , aber meinst Du nicht auch das es - im Falle der Nichtverfügbarkeit originaler HYbremslichtschalter - die bessere Lösung ist einen geeigneten Schalter anderer Fahrzeuge an die originale Aufnahme des Hy anzupassen , statt im Innenraum zu basteln was bei der Demontage der Bodenbleche auch nur nervt ? ;-)

Gruss Andreas

Er tauscht jedes Jahr den Schalter, auch nicht sinnvoll.

Die Arbeit ist ja harmlos, aber dem gehen wohl einige Fahrten ohne Bremslicht voraus, bis ers merkt.

Das mit den Bodenblechen müßte ich mir vor Ort anschauen, es steht aber kein HY vor der Tür.

Aber ich meine dass es die Demontage der Bodenbleche überhaupt nicht behindern würde.

Edited by jozzo_
Link to comment
Share on other sites

Schrottmattes

Hallo!

Habs bei meiner 54er Ente auch so gelöst wie "Vilebrequin" es schreibt. So einfache Zugschalter von Bosch oder Hella gibts inklusive Feder für nen 10er beim Landmaschinenfreggel oder beim Bosch-Dienst. Ich habs jetzt beim HY nicht vor Augen, aber bei der Ente wars nachrüsten kein Problem. Ist ne Wasserdichte Gummikappe bei, das sollte die näxten Jahre dicht halten.

>> mattes

Link to comment
Share on other sites

Hy,

gibt 's in Deiner Nähe einen Land/Baumaschinenservice oder LKW-Werkstatt? Die haben fabelhafte Sachen für solche Problemfälle! Und meistens gibt 's auch noch 'ne kompetente Beratung dazu. Einen wasserdichten Bremslichtschalter kriegst Du da bestimmt! Der glückliche Einbau im H Hängt jetzt natürlich von Deinem Basteltalent ab.

Salut Rolf

Danke für den Tipp. Ich werde mal sehen wo sich was finden lässt. Es ist eben wieder die Bastelzeit gekommen icon7.png

Link to comment
Share on other sites

Die Arbeit ist ja harmlos, aber dem gehen wohl einige Fahrten ohne Bremslicht voraus, bis ers merkt.

Es ist wirklich eine unsichere Angelegenheit. Mir ist einer fast hinten hinein gekracht. Seit dem kontrolliere ich jedesmal vor jeder Fahrt. Der ist aber auch schon während der Fahrt ausgefallen / stecken geblieben. Jetzt habe ich eine kleine Kontrollleuchte "eingebaut", neben dem Tacho.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...