Jump to content

[Erzählung] kleiner Unfall auf dem Parkplatz


unefilleenxm
 Share

Recommended Posts

Ich stand mit Heikos AX im „Stau“ auf dem Supermarktparkplatz. Der war überfüllt. Vor mir stand eine alte Dame in ihrem Mercedes: Sie wartete auf einem Platz, dessen „Besitzer“ los fuhr. Neben uns, links und rechts, waren Pkw geparkt. Ein Mercedes B200 hat mich scheinbar übergesehen und ist rückwärts im AX gefahren. (Haben diesen Moderne Pkw nicht Einparkhilfe, Rückfahrcamera und was weiß ich nocht was????)

Der AX ist nicht stark beschädigt, nur ein bisschen Blech (obwohl es sehr Schade ist, da der AX ist bis heute absolut Rostfrei, was jetzt wahrscheinlich nicht mehr lang so bleiben wird) und ich wollte einfach nur unsere Daten austauschen und meinen Tag weiter machen. Der Unfallverursacher war richtig nervös, er hat zuerst mir sein Personalausweis gezeigt, dann wollte er unbedingt, dass ich ihm zu ATU folge. Angeblich wollte er dort ein Bild machen lassen. Ich vermute eher, dass er wollte mir vor Ort überreden, das Blech billig und grob instand zu setzen.

Als ich das Angebot (das in seinem Mund als Pflicht sich anhört) ablehnt, ist er aggressiv geworden: Er hat mich mit Gewalt das Zettel mit seinen Daten vom Hand gerissen, dabei ist das Fahrzeugbetriebsanleitungsbuch, das ich als „Tisch“ zum Schreiben benutzt habe, kaputt gegangen. Ich habe die Polizei angerufen. Da sie hatten keine Zeit zu kommen, habe ich mich entschieden, selber zur Polizei zu fahren. Der Unfallverursacher ist aber vor mir angekommen und hat seine Version gegeben. Der Polizist war mit mir recht unfreundlich. Trotzdem habe ich eine Aufnahme gewollt (bin relativ gut bockig). Der Unfallverursacher, meinte ich wollte ihm betrugen, also andere Schaden auf seinen Kosten reparieren lassen.

So was mache ich nicht.

1,5 Stunde später, habe ich Schmerzen gespürt. Kopf und Rückenschmerzen. Ich bin zum Arzt gegangen, gestern zum Orthopäden und in die Klinik um ein MRT machen zu lassen.

3 Halbtage habe ich wegen dem verloren und dazu ist er noch aggressiv…manchmal verstehe ich die Welt nicht mehr…

Link to comment
Share on other sites

Es gibt wirklich arschlöcher auf der Welt.. Nimm dir auf jeden fall einen Anwalt. Mach vielleicht einen Aushang auf dem Parkplatz und frag nach Zeugen. Und Gutachter können nachweisen ob die Schäden von dem Unfall kommen oder schon vorher da waren. Also erstmal beruhigen :) wegen deinen Beschwerden würde ich Schadenersatz fordern, wende dich dazu an die gegnerische Versicherung. Zur Not auch alles über einen Anwalt regeln :) gute Besserung und ich wünsche dir dass alles gut läuft :)

Link to comment
Share on other sites

Bei einem Parkplatzrempler sehe ich schwarz Schmerzensgeld zu bekommen, aber damit sollen sich dann Gutachter und Versicherung für sehr viel Geld auseinandersetzen.

Was ich nicht verstehe ist warum du nicht direkt Zeugen angesprochen hast und deren Daten aufgeschrieben hast? Der Parkplatz war überfüllt, da wird doch jemand den Unfall und/oder die Auseinandersetzung gesehen haben? Hast du Fotos gemacht, wenn nicht: Warum nicht?

Ist sicher sehr ärgerlich, aber du hättest dir vieles einfacher machen können.

Ciao, Daniel

Link to comment
Share on other sites

Bei einem Parkplatzrempler sehe ich schwarz Schmerzensgeld zu bekommen, aber damit sollen sich dann Gutachter und Versicherung für sehr viel Geld auseinandersetzen.

Warum? Die Tatsache dass es auf einem Parkplatz passiert ist heisst nicht dass es zwangsläufig mit unerheblicher Geschwindigkeit passiert sein muss. Wenn es dabei zu Personenschaden gekommen ist, dann kann ein Arzt das feststellen und dann gibts auch Schmerzensgeld. In dem Fall ist aber ein (guter) Anwalt unerlässlich.

Was ich nicht verstehe ist warum du nicht direkt Zeugen angesprochen hast und deren Daten aufgeschrieben hast? Der Parkplatz war überfüllt, da wird doch jemand den Unfall und/oder die Auseinandersetzung gesehen haben? Hast du Fotos gemacht, wenn nicht: Warum nicht?

Ist sicher sehr ärgerlich, aber du hättest dir vieles einfacher machen können.

Ciao, Daniel

Ich würd mal sagen Nervosität, Hektik und nicht zuletzt das komische Verhalten des Unfallgegners tragen sicher dazu bei dass man im Ernstfall nicht mehr alle Vernunftregeln berücksichtigt. Ich kann verstehen dass man in dem Moment vergesslich wird :(

Link to comment
Share on other sites

Wo ist er denn rein?

Viele Autofahrer bekommen fast einen Herzstillstand und dann nervöse Zuckungen, sobald das geheiligte Blech des goldenen Kalbes verbogen wird. Und das muss nicht unbedingt das Eigene sein! Ganz schlimm wird es bei Leuten die 40 Jahre "unfallfrei" gefahren sind. Da bricht eine Welt zusammen...

Ich hätte versucht die aufbrausenden Wogen durch einen kleinen Hinweis zu glätten:

c29141362765531_800.jpg

Gruß Higgins

Edited by Higgins*
Link to comment
Share on other sites

Ich habe Fotos gemacht. An Zeuge habe ich nicht gedacht, oft haben die Leute "nee, gar nix gesehen, tut mir Leid".

Link to comment
Share on other sites

Mach das auf keinen Fall alleine, sondern nimm Dir sofort einen Anwalt, da ist Ärger vorprogrammiert und damit verdienen die ihr Geld. Alles weitere dann nur noch in Absprache. Das wird mit der gegnerischen Versicherung geregelt und damit ist für Dich erstmal Ruhe. Bei solchen Zeitgenossen ist es besser, einen Puffer dazwischenzuschalten, sonst wird man mit Ärgern gar nicht fertig.

Link to comment
Share on other sites

Kopf- und Rückenschmerzen von einem Bagatellparkplatzschaden ?

Pfui sag ich da nur, lächerlich !

Schaut aus wie eine Returkutsche weil sich der andere wie ein Arsch verhalten hat.

In dem Moment hat sich der7die Geschädigte auf das Nivau des Schädigers gesenkt.

Link to comment
Share on other sites

Kopf- und Rückenschmerzen von einem Bagatellparkplatzschaden ?

Pfui sag ich da nur, lächerlich !

Schaut aus wie eine Returkutsche weil sich der andere wie ein Arsch verhalten hat.

In dem Moment hat sich der7die Geschädigte auf das Nivau des Schädigers gesenkt.

schön für Dich, wenn Du es lächerlich findest: So hat zumindest jemand mit der Sache gelacht.

Die Ärztin, die mich ein paar Stunden nach dem Unfall behandelt hat, hat bestätigt, dass da was mit der Wirbelsäule nicht stimmt. Und erklärt, dass es oft passiert, auch wegen kleinen Schocks, wenn der Opfer unvorbereitet ist. Tatsächlich habe ich den "Unfall" nicht sehen kommen. Sie hat mich zum Orthopäden geschickt, der hat eine HWS Distorsion bestätigt und mich für eine MRT-Unterhuschung in die Klinik überwiesen. Kleine Blutungen sind auf dem Bild auch erkennbar.

Link to comment
Share on other sites

Dein Fehler war nicht sofort über Schmerzen zu klagen, dann hätte auch die Polizei Zeit gehabt. Jetzt wird alles schwieriger aber nimm auf jeden Fall einen Anwalt.

Link to comment
Share on other sites

Dein Fehler war nicht sofort über Schmerzen zu klagen, dann hätte auch die Polizei Zeit gehabt. Jetzt wird alles schwieriger aber nimm auf jeden Fall einen Anwalt.

Danke für deine Antwort. Das "Problem" ist, dass ich viel zu ehrlich bin: Ich hatte in den Minuten nach dem Unfall gar keine Schmerzen, von daher bin ich nicht auf die Idee gekommen, über Schmerzen zu klagen. Erst Anderthalb Stunden später hat es langsam angefangen bis zu unerträglich zu werden. Die Ärtzin hat mir erklärt, dass die Adrenalin im erste Moment verhindert die Schmerzen zu spüren.

Ich werde einen Anwalt auf jeden Fall anschalten, wenn die gegnerische Versicherung Probleme macht. Warum sollte ich jetzt einen kontaktieren?

Freuden in Frankreich haben mir den gleichen Tipp wie Du gegeben: Immer sofort über Schmerzen klagen, so kommt die Polizei auf jeden Fall. Habe ich mir jetzt notiert ;-)

Außerdem, Lionhead, zum Thema "lächerlich" und "Returkutsche": Ich habe vieles interessanter zu tun in meinem Leben, als die Hälfte der Woche in diverse Wartezimmer ohne Schmerzengrund zu opfern; das wäre mir einen viel zu hoher Preis zu zahlen, um jemand mit einer "Returkutsche" zu ärgern.

Falls Du zum nächsten Stammtisch kommst, bleib bitte fern von mir: Unsere Niveaus passen nicht zusammen.

Link to comment
Share on other sites

Dein Fehler war nicht sofort über Schmerzen zu klagen,..

Das ist auf jeden Fall ein Zeichen fuer ein vorgetaeuschtes HWS. Die treten naemlich verzoegert auf ;)!

... aber nimm auf jeden Fall einen Anwalt.

Gute ID! Guenstig waere noch ein Beweiss fuer das Rueckwaertsfahren des Gegeners, nicht das es ploetzlich ein Auffahrunfall war.

Schade das es so viel Arschloecher auf der Welt gibt. Diese fuehern dazu das Unfallgegner "stundenlang" Fahrspuren wegen ein paar kaputter Ruecklichter blockieren, indem sie auf die Polizei warten. Ich werde mich trotzdem bemuehen gutmeinend auf andere Menschen zu zugehen. Eine gute Unfalldokumentation ersetzt das natuerlich nicht. Heute hat ja fast jeder ein Foto dabei.

Link to comment
Share on other sites

Haben heute nicht die Anwaltkanzleien Buden auf den Parkplätzen, wo man den Streit bei Döner oder Steckerlfisch gleich schlichten kann?

Irgendwie habt ihr aber beide nicht aufgepaßt, oder? Hat der AX keine Hupe (mehr)?

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Sch****e, so was! >:–(

Bleib dran, bis der Typ für die Schäden aufkommt!

So was hatten wir auch mal mit einem 1985er CX 25 Prestige automatic. Auf einer Bergstrasse hat irgendein Spinner überholt und den CX seitlich in die Leitplanke gerammt, und ist selbstverständlich gleich abgehauen. Natürlich haben wir versucht, ihn zu verfolgen, aber mir einem vollgepackten Auto und nach der "Überraschung": keine Chance. "Zum Glück" war der alles andere als Rostfrei und bereits eine Art "Frankenstein-CX" (aus 3-4 Autos zusammengesetzt) :–/

Jedenfalls wünsche ich dir eine gute Besserung und natürlich auch viel "persévérance", um dieses "Ar***loch" zu bezwingen!

Mfg.

Link to comment
Share on other sites

Irgendwie habt ihr aber beide nicht aufgepaßt, oder? Hat der AX keine Hupe (mehr)?

Gernot

Bei dem AX funktionniert alles einwandfrei.

Ich hatte keine Möglichkeit, den Typ überhaupt zu bemerken: Zu Fuß zu seinem Auto ist er wahrscheinlich hinter mir gelaufen. Er war rechts und senkrecht zu mir geparkt, in Höhe von meinem Hinterrad also quasi im toten Winkel. Ich wollte vorwärts fahren, sobald die alte Dame in dem Mercedes den Weg frei gemacht hätte. deshalb habe ich auch auf das geschaut was vor mir passiert. Beim rückwärts ausparken ist er dann in mich seitlich rein. Ich hatte keine Chance das kommen sehen zu können.

@BX Hunter: Danke :-)

Edited by unefilleenxm
Link to comment
Share on other sites

Es gibt wirklich arschlöcher auf der Welt..
um dieses "Ar***loch" zu bezwingen!

Mich würde ja mal die Version des "Arschlochs" interressieren :)

Gruß HD

Link to comment
Share on other sites

Das ist auf jeden Fall ein Zeichen fuer ein vorgetaeuschtes HWS. Die treten naemlich verzoegert auf ;)!

So ein Blödsinn. Ich habe mein HWS erst eine Woche nach dem Unfall bemerkt, diagnostiziert wurde es noch ein paar Tage später, als der Arzt die Röntgenbilder ausgewertet hatte. Ich hatte eine Fehlstellung von drei Halswirbeln und in Folge dessen 4 Wochen fürchterliche Schmerzen in der Schulter, die mit üblen Schmerzmitteln und Muskelrelaxanztabletten bekämpft wurden. Als die Muskeln einigermassen entspannt waren wurde ich eingerenkt, dann gingen die Schmerzen an der anderen Schulter los, waren aber deutlich schwächer und schneller vorbei. Es ist übrigens typisch für HWS dass die Schmerzen später einsetzen.

Edited by oOOosashoOOo
Link to comment
Share on other sites

Kopf- und Rückenschmerzen von einem Bagatellparkplatzschaden ?

Pfui sag ich da nur, lächerlich !

Schaut aus wie eine Returkutsche weil sich der andere wie ein Arsch verhalten hat.

In dem Moment hat sich der7die Geschädigte auf das Nivau des Schädigers gesenkt.

Nee also ehrlich nur weil sowas auf nem Parkplatz passiert ist heißt es nicht dass man nicht den Kopf irgendwie ungünstig gedreht oder bewegt haben könnte. Du weißt ja auch nicht wie stark der rempler war. Abgesehen davon dass wenn man zb schon vorgeschädigt ist mit schwachen Knochen, vorgeschädigter Wirbelsäule was auch immer, bestimmt anfälliger ist.. Da würde ich nicht direkt Böswilligkeit unterstellen..

Link to comment
Share on other sites

Ok, ich habs genau anders herum verstanden, dass die verzögerten HWS die vorgetäuschten sind, nix für ungut, mea culpa, Asche über mein Haupt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...