Jump to content

Xantia 2,1 TD Epic undicht, wechseln


Vogelsberg

Recommended Posts

Hallo Epic-Spezialisten,

Fahre einen Xantia Break Bj.96, 2,1TD, original ca 125 Tkm.

Nach erfolgreichem Zahnriemenwechsel und Kupplungswechsel am ML5-Getriebe

müssen nun die zunehmenden Undichtigkeiten an der Epic beseitigen werden.

Habe mir schon vor längerer Zeit eine Ersatzpumpe besorgt die ich nun einbauen will

und dazu auch einiges hier im Forum und in den Citdoggs gelesen.

Habe hierzu aber noch folgende Fragen :

1) Bleibt der Zahnriemen durch das feststellen des Pumpenrades in seiner Spannung

wenn die Motorsteuerung festgestellt und das Pumpenrad gesichert ist ?

2) Passt dann die Pumpenwelle mit Grundeinstellung der Ersatzpumpe in das Pumpenrad ?

3) Passt das alte Steuergerät zu der neuen Ersatzpumpe ?

4) Passen danach die Steuerzeiten ?

4) Was muss außerdem noch beachtet, gemacht werden ?

Vorab danke für Eure Tips die sind mir immer sehr hilfreich.

Gruss aus Hessen

Link to comment
Share on other sites

Den Zahnriemen mußt Du entspannen.

Einstellung brauchts nicht , die Pumpe auf den alten Abdruck, die Stellung des Pumpenrades ist durch den Keil vorgegeben und die Fixierung mit dem Dorn.

Dem Steuergerät ists wurscht welche Pumpe

Steuerzeiten fixierst Du genau wie beim Riemenwechsel.

Zum Abziehen des Pumpenrades gibts eine Scheibe die man mit 2 Schrauben in das Rad eindreht, wenn die Mutter deutlich gelockert ist, diese SCheibe ist oft an den Boschpumpen als Unterlegscheibe in Serie verbaut

Link to comment
Share on other sites

Zu 1: ja; zu 2: jein. Dh., der Einspritzzeitpunkt muss bei abgestecktem Laufrad eingestellt werden. Dazu Verschlussschraube öffnen, ganz dünnen Bohrer einführen und Pumpe verdrehen bis Bohrer in Bohrung einrastet. Weil der Einspritzzeitpunkt auch elektronisch geregelt wird, ist eine absolute Feineinstellung nicht erforderlich. 3: ja; zu 4: ja.

Nockenwelle mit einer Schraube M8 und Pumpenlaufrad mit zwei Schrauben M8 fixieren. Zum Abdrücken des Pumpenlaufrades sind zwei M7er Schrauben, am besten mit Muttern und ein selbst gefertigtes Joch aus stabilem Flachstahl erforderlich.

Übrigens, das Abdichten ist gar nicht so schwierig. Dichtsatz und Anleitung findet man im Netz.

Gruß Gerd

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Undichtigkeit der Pumpe bis jetzt nur an der Gehäusefuge,

wie ist Eure Erfahrung, soll ich erst mal nur den großen Dichtring an der besagten Gehäusefuge erneuern oder alle Dichtringe ??

Danke Vogelsberg

Gruß aus Hessen

Link to comment
Share on other sites

wechselt man erstmals lediglich den großen Dichtring, dürften so nach weiteren 50 - 100 tkm die O-Ringe unter den Aktuatoren/Magnetventilen fällig werden.

Gruß Gerd

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Eine weitere Undichtigkeit an der Epic ist aufgetreten,

zwischen den Hochdruckanschlüssen am Rotorpositions-sensor ist die schwarze Vergussmasse rissig

und es tritt an dieser Vergussmasse Diesel aus.

Kann die Ursache an dem O-Ring 760 für den Sensor liegen, den hatte ich ja nicht gewechselt,

oder ist der Sensor selbst undicht ?

Wie kann ich die Undichtigkeit beseitigen ?

Gruß aus Hessen Vogelsberg

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo,

kurzer Sachstandsbericht zu meinem Problem, die spröde Vergussmasse des Sensors selbst war undicht.

Habe die Sensorleitung durchtrennt, mir einen gleichen Sensor besorgt und die Sensorkabel wieder angelötet, aber leider ohne Erfolg.

Die Aluabschirmung des Kabelstranges konnte man ja nicht verlöten.

Die Motorkontrolleuchte ging nicht aus und die Drehzahl nicht über 2000.

Vermutlich gab es hier Störungen wegen der Abschirmung ??

Habe nun die Pumpe ausgebaut und zwischenzeitlich eine Ersatzpumpe eingebaut, die bis jetzt gut funktioniert.

Gruß aus Hessen Vogelsberg

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...