Jump to content

Garantieverlängerung


Recommended Posts

Hallo

Ich brauche mal euren Rat, und zwar läuft bald meine Werksgarantie ab .

Nun habe ich mir überlegt so ein Garantiepaket von Citroen zu kaufen wo auch die Verschleißteile mit drin sind.

Das nennt sich Free Drive a la Carte.

Mein Citroen Händler hat mir allerdings davon abgeraten , währe wohl zu teuer und es sind einige Teile nicht mit drinn.

Was meint ihr denn dazu ?

Lohnt sich das wirklich nicht?

Gruß Bunchi

Link to comment
Share on other sites

Die Preise für soclhe Garantieverlängerungen berechnen die Hersteller so wie die Spielkasinobesitzer die Wahrscheinlichkeiten an ihren Automaten. Im Schnitt macht der Garantiegeber immer Plus. Im Einzelfall kann der Garantienehmer natürlich einen guten Stich machen.

Na, schlauer geworden? Ich auch nicht. Habe erst einmal so eine Garantieverlängerung genommen und das hat sich nicht gelohnt.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

wäre interessant zu wissen, um welchen Wagen es geht und was der Spaß kosten soll

ach ja: nicht auf die Aussagen des Freundlichen verlassen, sondern die Garantie-Bedingungen aushändigen lassen ...

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Ich habe schon beim Kauf die Garantie um weitere 2 Jahre verlängern lassen, aber nur die Standard Garantie. Heißt dann glaub ich "Essential drive".

War beim C3 recht günstig bei meiner Laufleistung.

Wobei: ich hab den Vertrag zur Garantieverlängerung bekommen, aber nie eine Rechnung.

Was mich bisher ja freut, oder wird der Betrag erst nach den ersten 2 Jahren Werksgarantie fällig? Hab grad die Vertragsbedingungen nicht zur Hand.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab den Free Drive Vertrag abgeschlossen für den Jumper. 2 Jahre zusätzlich Garantie, inkl. aller Verschleißteile und Inspektionen über 4 Jahre.

"Gelohnt" hat es sich bisher nicht. Bis jetzt 3 Jahre gefahren und erst eine Inspektion bei 37500 km und 2 x Wischerblätter. Der TÜV nach 2 Jahren (LKW) war auch mit drin.

Ob ich die km für die 2. Inspektion noch innerhalb der 4 Jahre schaffe steht in den Sternen. Bremsen vorne erweisen sich auch als äußerst standfest

(jetzt ca. 56000 km und noch gut).

Allerdings ist außer der Basistechnik auch nix dran, was kaputt gehen könnte. Keine LuFe, keine Klima....

Was aber mit Geld nicht aufzuwiegen ist, ist das beruhigende Gefühl nie irgendwelche finanziellen Überraschungen stemmen zu müßen über die Laufzeit,

weil ja alles vorab / monatlich abgegolten ist.

Link to comment
Share on other sites

Guest BX-Hempel

meine 2-Jahresgarantie läuft bald ab. Bisher war nichts und hoffe es bleibt noch eine Weile so, denn Verlängerung mache ich nicht. Der C3 ist allgemein problemlos. Gestern noch mit einem C3-Fahrer (gleiches Modell) gesprochen, der auch super zufrieden ist.

Versuche die Vollkaskomentalität zu reduzieren und hatte von Anfang an auch nur reine Haftpflicht. Bisher Glück gehabt.

Link to comment
Share on other sites

So jetzt weiß ich genaueres, war eben nochmal bei meinem Händler.

Er sagt bei meiner Fahrleistung ( ca. 10000 im Jahr ) währe das über Citroen viel zu teuer.

Soll für meinen C4 fast 1700 € kosten, ich kann über CG Cargarantie mein Auto auch Versichern, kostet 380 € für 2 Jahre. Die Leistungen währen die gleichen außer natürlich Verschleißteile. Ich denke mal das macht Sinn !

Gruß Bunchi

Link to comment
Share on other sites

Sofern sich an den Bedingung nichts geändert hat, hat dein Händler leider wohl keine Ahnung! Die FreeDrive Verträge sind nicht nachträglich abschließbar. Nur die reine Verlängerung der Werksgarantie (EssentialDrive) kann man vor Ablauf der Garantie auch nach dem Kauf abschließen. Selbst wenn es möglich ist macht es keinen Sinn dir einen FreeDrive nachträglich anzubieten. Die Kosten für den Vertrag musst du ab Fahrzeugneukauf rechnen. Dann sind eben alle Inspektionen und Verschleißteile von Anfang an mit dabei. Kauft man so einen Tarif nachträglich hätte man ja die ersten Inspektionen doppelt bezahlt bzw verschenkt...

Die reine Garantieverlängerung (Essential Drive) sollte deutlich günstiger sein und ist nachträglich die einzig sinnvolle Lösung. Der Leistungsumfang ist meines Wissens nach identisch mit der normalen Werksgarantie.

Auch die Aussage deines Händlers, dass diese FreeDrive nicht alle Teile umfassen würden ist falsch. Wir sind seit 12 Jahren mit solchen Verträgen unterwegs und die haben bislang alles übernommen!

Ob es Sinn macht muss jeder für sich selbst entscheiden. Wie gesagt Verträge wie RealDrive (Garantieverlängerung + Wartung) oder FreeDrive (Garantieverlängerung + Wartung + Verschleißteile) lohnen sich nur ab Neukauf und wenn man fix kalkulierbare Fahrzeugkosten haben möchte. Ein Essential Drive lässt einen nach Garantieablauf evtl besser schlafen.

Beim C5 I hat es sich definitiv gelohnt, beim C5 II ist es schwer zu sagen. Beim C6 wird es sich noch zeigen. Die Kosten für die Verträge sind auch immer höher geworden und man erfährt leider oft nicht was die Reparatur gekostet hätte, wenn man es selbst hätte zahlen müssen.

Eins noch: Die Aussage es würden nicht alle Teile übernommen trifft sehr wohl auf diese CG-Garantie zu. Da muss man definitiv aufpassen. Es werden dann auch nur km-abhängig Material - und Lohnkosten übernommen. Also aufpassen! Sehr teure Teile sind davon oft nicht mit eingeschlossen. Wenn dann würde ich wirklich einen Essential Drive nehmen. (Vor der Überlegung stehe ich auch in einem halben Jahr mit dem C4, noch bin ich unschlüssig)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo,

fährt jemand von euch einen C4GP 2013- und hat schon erste Erfahrungen bezüglich der Garantieverlängerung bzw. den Zusatzpaketen real drive, free drive a la carte, free drive?

Mein neuer C4GP wird kommende Woche ausgeliefert und nun mache ich mir Gedanken, ob ich sowas abschließen sollte oder eher nicht. Garantieverlängerung (essential drive) steht für mich außer Frage die halte ich auf jeden Fall für sinnvoll und die sollte auch nicht die Welt kosten. Damit hoffe ich auch nach 24 Monaten noch gut schlafen zu können.

Aber die anderen Pakete mit Wartung und Verschleißteile bereiten mit Kopfzerbrechen....

Link to comment
Share on other sites

Hat wirklich keiner nen Tipp zu den Service-Verträgen in Bezug auf den 2013er GC4P? Gibt´s da auch irgendwelche Haken im "Kleingedruckten" die wichtige Risiken ausnehmen oder so? Die Erfahrungen mit CI, Jumpy & Co. lassen sich wohl nicht auf den GC4P übertragen und kommenden Montag muss ich mich entscheiden.

Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Falls es noch interessiert: free drive a la carte für meinen GC4P (165PS-Benziner) bei den vollen 5 Jahren mit eingeplanten 65.000km zum Gesamtpreis von (angeblich Citroen-festgelegten) 1888,80€ ... Für real drive wären wohl 200€ Aufpreis fällig, aber davon hat mir mein Freundlicher abgeraten. Außer Waschen, Saugen, Ersatzwagen wäre nichts weiter dabei und Waschen+Saugen machen sie eh serviceseitig.

Runtergerechnet auf 5 Jahre sind wir bei monatlich knapp über 30€, also weniger als 400€ pro Jahr und in den Regionen liegt ja bei einigen doch schon die jährliche Inspektion. Also durchaus zu überlegen, zumal die Garantieerweiterung auf 5 Jahre da noch nichtmal eingerechnet ist.

Link to comment
Share on other sites

Die Gretchenfrage ist doch wer der Garantieleistende ist , und was ein- bzw. ausgeschlossen ist ( Laufzeitabhängig).

Meist ist das doch einfach eine Reparaturversicherung und hat mit Citroen selbst gar nichts zu tun , der Händler ist nur Vermittler ( und verdient daran ( Prämie ) , und das selbe kann man direkt bei der Versicherung ( auch der Autoversicherung ) günstiger erwerben .

Link to comment
Share on other sites

Ich habe für meinen C5 III (Bj 2011) die Essential Drive Garantieverlängerung auf 4 Jahre oder 80.000km ca. 1 1/2 Jahre nach dem Kauf abgeschlossen. Bei 60.000km (ca. 4 Monate nach Ablauf der 2-jährigen Werksgarantie ) trotz aller eingehaltenen Serviceintervalle und sehr moderatem Fahrstil -> Motorschaden - PENG.

Habe nun einen neuen Motor - also hat sich´s bei mir mehr als gelohnt. Garantieverlängerung war damals so um die € 1.250,-

Ich würd´s / werd´s wieder machen wenn der nächste Neue ins Haus kommt :-)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...