Jump to content

AX springt nicht mehr an


michel051
 Share

Recommended Posts

Mein AX stand jetzt für ca 6 Wochen mit fast leerem Tank. Er sprang gut an, ich ließ ihn einige Zeit im Leerlauf laufen - soweit alles ok. Beim rangieren ging er dann plötzlich aus und sprang danach nicht mehr an.

Mir ist jetzt aufgefallen, daß er in kurz nachdem er relativ steil begauf stand urplötzlich aus ging. Mein Verdacht: er bekommt keinen Sprit, da Tank fast leer. Habe dann ca 10 Liter aus einem Kanister nachgefüllt und die Batterie ca 10 Stunden geladen. Trotzdem macht er keinen Mucks.

Verdacht: Benzinpumpe ist total leer und fördert daher keinen Kraftstoff. Wo sitzt die beim AX (1Liter Motor mit 45 PS) und kann man die "von außen" füllen?

Wenn ich ganz sicher wäre, daß er danach anspring würde ich ihn rückwärts auf die Straße rollen lassen, dann den Berg runter und Gang rein. Aber falls er dann nicht anspringt habe ich ein sehr großes Problem. Wenn das Gefälle zu Ende ist und er ist nicht angesprungen blockiert er den schmalen Weg, da keine Parkmöglichkeit. Zweites Fahrzeug zum abschleppen vorhanden aber kein zweiter Fahrer!

Könnte das nicht anspringen auch eine andere naheliegende Ursache haben? Vorschläge?

Danke für jeden Tip!

Link to comment
Share on other sites

Tank fast leer .....

Könnte sein das er mit den letzten Tropfen zuviel Dreck angesaugt hat.

Evtl. Benzinfilter zu.

Arbeitet die Pumpe? Hörst Du das Surren( Rückbank rechts ) wenn Du den Schlüssel auf Zündung drehst ?

Link to comment
Share on other sites

Tank fast leer .....

Arbeitet die Pumpe? Hörst Du das Surren( Rückbank rechts ) wenn Du den Schlüssel auf Zündung drehst ?

Sitzt die Pumpe am Tank, quasi unter der Rückbank?

Habe auf Summen nicht geachtet, muß ich heute Abend testen, Batterie ist jetzt raus & wird geladen.

Benzinfilter: gute Idee, wo sitzt der?

Link to comment
Share on other sites

Ja, die Pumpe sitzt da unter der Bank.

Benzinfilter bin mir grad nicht sicher .

Irgendwo in der Nähe vom rechten hinteren Radkasten Unterboden .

Link to comment
Share on other sites

Das widerspricht sich doch nicht, die Pumpe ist zu finden, wenn man die Rückbank vorklappt und der Filter, wenn man vor dem rechten Radkasten unter dem Schweller rumfingert.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ist es aber ein Elektronikproblem, hat ich auch schon mal, hat meine Kiste damals für 6 Wochen ausser Gefecht gesetzt.

Hier sind noch ein paar Originaltips von damals, der OT-Geber war es wie zuerst vermutet nicht.

Viel Erfolg

Schau dir mal den Stecker unterm Steuergerät an. Außerdem kannst du mal den Vorwiderstand der Einspritzdüse durchmessen.

Der war es bei Moritz damals. Stecker rausnehmen und die Kabel direkt verlöten. Wobei ich nicht glaube, dass er es hier ist. Das ist mehr so ein Kandidat für geht oder geht nicht. Hast du eine Möglichkeit mal zu Testzwecken ein anderes Steuergerät einzubauen?

Gruss Moritz

Edited by MoritzV6
Link to comment
Share on other sites

Also: Benzinpumpe im Tank unter hinerer Sitzbank gefunden. ;-) Kraftstoffilter von linkem Hinterrad gefunden.

Von der Benzinpumpe keinen Ton, wenn ich die Zündung anmache. Auch leichtes draufklopfen mit Griff vom Schraubendreher ändert nicht. Über welche Sicherung ist die Spritpumpe abgesichert? Im Motorraum sind einige 10 und 30 Amprere Sicherungen, die sehen alle intakt aus. Hatte wenig Zeit, habe mal probehalber die Sicherungen untereinander getauscht (gleiche Stärke!), das bringt nichts. Beim Stecker an der Spritpumpe ist der Sicherungsbügel aus dickem draht so drauf, daß man ihn nach UNTEN abziehen müßte, da ist aber kein Platz! Kann man den jeweils zur Seite abhebeln oder muß erst die Pumpe raus. Ich wollte mal messen, ob dort Strom ankommt.

An elktrisches/elektonisches Problem habe ich auch schon gedacht. Hab mal den Stecker an der Zündspule abgemacht und mit Kontaktspray besprüht.

Irgendwie glaube ich aber zZ, daß er keinen Sprit bekommt, obwohl ich nit dem Anlasser lange georgelt habe riecht es NICHT nach Sprit!

Anderes Steuergerät habe ich im Moment keines.

Link to comment
Share on other sites

Ja, das klingt nach Spritmangel. Die Wegfahrsperre entsperrt aber, oder?

Den kleinen Drahtbügel kannst Du mit einem kleinen Schraubenzieher abhebeln, pass auf, dass er nicht wegfliegt.

Starte mal und lass jemand Startpilot in den Lufteinlass sprühen währenddessen, das wäre ein sicherer Test.

Der hat doch sicher das schöne Doppelrelais, das geht gerne kaputt oder die Stecker oxidieren.

Wo das beim AX sitzt, weiß ich nicht, beim Xsara ist es hinter der Batterie, beim ZX davor.

Das mit dem Anrollen würde ich nicht versuchen, da wird er auch nicht anspringen.

Wo steht der AX denn, vielleicht findet sich wer in der Nähe?

Edit: ok, dann halt links...

Edited by seb.bremer
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

welches Baujahr ist der AX denn ??? denn ab 1996 wurde der AX mit einen Notaus Schalter Links in Motorraum an Radkasten ausgeliefert.

Kann ja sein das er Notaus hat. (Hatte ich auch schon, aber da soll man erst drauf kommen :) )

Ach ja, meine Benzinpume höre ich auch nicht, aber der AX fährt.

Amiga1

Edited by Amiga1
Link to comment
Share on other sites

Baijahr ist 1994

.....und es wurde mal vom Vor- Vorgänger eine Nachrüst-Wegfahrsperre eingebaut. Die haben aber weder der Vorgänger noch ich jemals aktiviert. Und er lief ja problemlos, ging dann beim Rangieren am Berg aus und springt seither nicht mehr an. ;-((

Habe gerade überlegt: soll ich mal Dauerplus probehalber an die Spritpumpe legen?? Nur so zum Testen?

Und falls es die Spritpumpe sein sollte: hat jemand eine zufällig übrig??

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Spritpumpe nicht anläuft ist der unscheinbare weiße Stecker unter dem Motorsteuergerät schon mal ein ganz heißer Kandidat...

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Spritpumpe nicht anläuft ist der unscheinbare weiße Stecker unter dem Motorsteuergerät schon mal ein ganz heißer Kandidat...

Und wenn die Benzinpumpe auch mit einem direkten Stromkabel von Batterie nicht läuft, dann Pumpe ausbauen, zerlegen (beim BX ist da so ein Plastikkäfig drum, also aus dem rausholen) und mit viel WD40 Spray oder ähnlichem fluten, bis sie wieder geht. Falls sie anspringt, gut fluten, bis sie sauber läuft, erst dann wieder einbauen. Voll Tanken mit Super Plus und etwas 2-Takt Öl beigeben (1:100).

Link to comment
Share on other sites

Die Pumpe wird vermutlich durch die große Öffnung unter der Rückbank nach oben ausgebaut. Dann ist der Tank an dieser Stelle offen. Reicht da provisorisches Abdecken? Womit?

Link to comment
Share on other sites

Hier mal mein Beitrag im autoplenum vor langer Zeit:

Zwei typische Fehler gibt es beim ax (Benzin):

1.Zündmodul defekt (gibt es nur bei den älteren Modellen mit Verteiler)oder bei neueren die Zünspule selbst.

und

2.Relais der Benzinpumpe defekt oder korrodierte Anschlüße im Stecker ( eventuell defektes Kabel einzeln am Stecker vorbeiführen und zusammenlöten )

Zu 1.:Gibt es beim Startversuch einen Zünfunken?

wenn ja geht`s mit 2. weiter:

Zündung einschalten-jetzt muß unter dem rechten Rücksitz für ca. 3 Sekunden ein Brummen ertönen.

Pumpe und Relais(Doppelrelais unter Steuergerät) sind dann o.k.

Brummt es nicht,Relaisanschlüsse reinigen und erneut probieren.

Wenn es immernoch nicht brummt, Deckel der Pumpe abhebeln (vorher Sitzfläche "hochreißen")und mit Prüflampe testen , ob beim Starten Strom ankommt. (Eventuell auch mit direktem Anschluß von Plus und Minus an der Pumpe selbst Funktion testen.)

Kommt Plus an, dann ist die Pumpe defekt.

Viel Glück beim Suchen

duckrot

Edited by accm-duckrot
Link to comment
Share on other sites

Heute endlich mal bei Tageslicht geguckt: Dauerplus auf Benzinpumpr=====> nichts

Pumpe ausgebaut und mit WD 40, danach mit Motorreiniger geflutet ====> bei Strom kurzes "klack", sonst nichts.

Hat jemand eine Benzinpumoe für den AX übrig??

Link to comment
Share on other sites

Pumpe reinigen wenn sie noch nicht gestorben ist. Am besten zerlegen oder so wie von Heike beschrieben.

Vielleicht mal die Pumpe über Nacht in der WD 40 Suppe schwimmen lassen. Wenn sie überhaupt nicht mehr kommt, brauchste leider eine Tauschpumpe.

Link to comment
Share on other sites

AX läuft wieder! ;-))

War die Spritpumpe!

......allerdings mit kleinen Hindernissen: "neue" Pumpe vom Schrott hat andere Steckverbindungen. Also erst mal gejammert und Preis noch ein bißchen runtergehadelt. Dann am späten Freitag Nachmittag rumgefahren und passende Stecker für den Bau eines Adapters gesucht, damit ich möglichst so umbauen kann, daß ich weder am Auto noch an der Pumpe irreversible Änderungen vornehmen muß (man weiß ja nie....) Im zweiten Autozubehörladen passende Stecker bekommen......die letzten zwei vorrätigen! ;-))

Heute umgebaut.... natürlich sind die Kabel bzw Stecker am Kabelbaum und Pumpe schlecht bzw garnicht gekennzeichnet. Also Pumpe probehalber erst mal direkt an 12V angeschlossen.....läuft. Eingebaut, Pumpe läuft, aber Motor springt nicht an! ;-(( Versucht zu prüfen, ob Zündfunke vorhanden, hat aber alleine nicht richtig geklappt. ;-(( Nochmals hin- und hergedacht...... Pumpe vielleicht doch verpolt?? Stecker vertauscht, Schlüssel rumgedreht, Motor läuft!! ;-)) Jubel!!

Motor erst mal ein bißchen im Stand laufen lassen, ob er nicht wieder ausgeht........irgendwie läuft er nicht so richtig rund.....egal, erst mal anfangen aufzuräumen, zufälliger Blickin den Motorraum, stutz, was funkt denn da??? Na was wohl?? Hatte noch einen Kerzenstecker abgezogen, AX lief daher nur auf drei Zylindern (mit ner Ente wär das nicht passiert!! ;-))). Also Motor aus, Kerzenstecker auf Kerze drauf, Motor wieder an....läuft und schnurrt, wie ich es gewohnt bin geschmeidig auf vier Zylindern.

Nochmals vielen Dank für die Tips und allzeit gute Fahrt!!

Link to comment
Share on other sites

  • 7 years later...

Mein alter AX 1i BJ 1995 eingespritzter Benziner ist in den letzten Jahren nich mehr als 100 /Jahr gefahren worden. Garagenwagen meiner Frau. Sie hat Ihr Auto ins Herz geschlossen, also halten wir es noch. Ich bin das letzte mal im November so 20 km gefahren. Der springt immer an, nur aktuell will er nicht mehr. Hat über den Winter in der Garage gestanden mit ca 25 % Benzin im Tank. Batterie ist geladen und zieht auch durch, Kerzen letztes Jahr erneuert sind trocken und sauber. Kondenswasser? Es gibt keine Zündung, auch nicht mit Starterspray. Vielleicht kommt kein Sprit an. Wo ist an der Einspritzeinheit der Spritschlauch um zu testen ob die Benzinpumpe arbeitet? Hat jemand Erfahrung oder eine Idee??

Link to comment
Share on other sites

Wenn der 95 er noch einen Verteiler hat kann auch einfach das Zündmodul am Verteiler defekt sein ,dann gibt es kein Drehzahlsignal also keinen Funken und keinen Sprit

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb wolka:

Mein alter AX 1i BJ 1995 eingespritzter Benziner ist in den letzten Jahren nich mehr als 100 /Jahr gefahren worden. Garagenwagen meiner Frau. Sie hat Ihr Auto ins Herz geschlossen, also halten wir es noch. Ich bin das letzte mal im November so 20 km gefahren. Der springt immer an, nur aktuell will er nicht mehr. Hat über den Winter in der Garage gestanden mit ca 25 % Benzin im Tank. Batterie ist geladen und zieht auch durch, Kerzen letztes Jahr erneuert sind trocken und sauber. Kondenswasser? Es gibt keine Zündung, auch nicht mit Starterspray. Vielleicht kommt kein Sprit an. Wo ist an der Einspritzeinheit der Spritschlauch um zu testen ob die Benzinpumpe arbeitet? Hat jemand Erfahrung oder eine Idee??

Die springen immer an wenn die Batterie Strom liefert und Benzin im Tank ist. Tippe auf Benzinpumpe

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...