Jump to content

Erbitte Infos zum Serie 1 Turbodiesel


Pirschelbär

Recommended Posts

Moin!

Habe bereits die Suche bemüht, finde aber kaum weiterführende Infos zum S 1 Turbodiesel.

Kann mir jemand näheres dazu sagen?

Dinge wie:

1.) Zuverlässigkeit,

2.) Verbrauch,

3.) Gewicht ( wird das untersteuernde Verhalten in Kurven verstärkt? ),

4.) Ersatzteilversorgung,

5.) Muß man den Motor, bevor man ihn abstellt, noch 20 - 30 sek. Im Leerlauf laufen lassen, damit der Lader abkühlen kann?

6.) Verfügt der Turbodiesel über einen Intercooler?

7.) Ist der Lader öl- oder wassergekühlt?

8.) Da ich aus der Saab 900-Ecke komme und bisher mit Dieseltechnik überhaupt keinerlei Erfahrung besitze : gibt es hier auch ein Wastegate, um zu hohen Ladedruck zu verhindern? Bzw. eine Ladedruck-Einstellmöglichkeit? Oder läßt sich das überhaupt nicht miteinander vergleichen?

9.) Gibt es besondere Schwachpunkte, die man im Auge behalten sollte? Oder ist ein S1 Turbodiesel eine eher problemlose Konstruktion?

10.) Gab es den S1 Turbodiesel auch mit originalem Schiebedach?

LG,

Marcus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Marcus,

hier meine Erfahrungen in 4 Jahren mit dem Turbodiesel 1 (in der Serie II Limo):

1.Meistens Ja. Natürlich Wartungsabhängig. Einmal Probleme mit dem magnetischen Abstellventil. Ansonsten siehe Punkt 9

2. 7-8 Liter Diesel auf 100 km.

3. ??? Bin damit keine Rennen gefahren, im Normalbetrieb hat nix über oder untersteuert, der fuhr wie von der DIRAVI vorgegeben um die Kurven. Zum Fahrwerk und Fahrverhalten vielleicht hier mal nachlesen was H. Krake schrub: http://www.wasserweg2.de/cms/index.php?id=38.

4. Eigentlich unproblematisch, es gibt Firmen die sich auf den CX spezialisiert haben.

5. Hab ich nie gemacht. Sollte man vielleicht direkt nach Vollgasetappen auf der Autobahn.

6. Ladeluftkühler hat nur der TD 2, den gibts aber nur als Serie 2.

7. Ölgeschmiert und Öl/Luftgekühlt.

8. Ja. Haben doch alle Turbos denk ich.

9. Rost. Rost. Rost.

10. Höchstwahrscheinlich ja. Meiner war S2 und hatte serienmässiges Schiebedach mit ( Siehe Punkt 9) Rost rundrum.

gruß

Sepp

Edited by SeppCx
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für deine Antwort!

Ich glaube, ich habe mich etwas blöd ausgedrückt:

Bei #3 meinte ich nicht das Gesamtgewicht des Fahrzeugs, sondern das des Turbodiesel-Motors nebst Lader und inwieweit sich dies auf das Kurvenverhalten auswirkt.

Punkt #9 bezog sich auch nur auf den Motor als solchen.

Link to comment
Share on other sites

Moin!

10.) Gab es den S1 Turbodiesel auch mit originalem Schiebedach?

Ja. Habe einen mit Schiebedach. Würde ich evtl. auch verkaufen, da sich bislang niemand für meinen 88er CX Turbodiesel 2 interessiert. Bei Interesse einfach PN oder E-Mail senden.

Freundliche Grüße

Wolfgang

Edited by Wolfgang Braun
Link to comment
Share on other sites

Also, ich würde mich ausschließlich für einen S 1 interessieren...Der S2 mit seinen Plastik-Stoßstangen wirkt auf mich irgendwie billig...

Link to comment
Share on other sites

Also, ich würde mich ausschließlich für einen S 1 interessieren...Der S2 mit seinen Plastik-Stoßstangen wirkt auf mich irgendwie billig...

Hallo Marcus,

hatte ich möglicherweise nicht klar genug geschrieben: Habe einen CX Serie 1 / Turbodiesel 1 (EZ 85, mit Edelstahlstoßstangen und Schiebedach), den ich evtl. verkaufen würde, da sich derzeit für den von mir eigentlich angebotenen 88er Serie 2 niemand interessiert. Meine Citroen-Sammlung ist im Laufe der Jahre zu groß geworden, muss mich daher von ein bis zwei Fahrzeugen trennen. Den CX Serie 1 habe ich zwar fast 20 Jahre und verkaufe ihn wirklich gar nicht gerne, aber die Vernunft sagt, dass es schon schlau wäre, den Bestand zu reduzieren ...

Bei Interesse: Einfach eine PN oder E-Mail an mich senden.

Freundliche Grüße

Wolfgang

Edited by Wolfgang Braun
Link to comment
Share on other sites

Das Gewicht des Motors ist bei allen 2.5 ziemlich gleich hoch und vor der Vorderachse liegend. Das muss man schon mögen...

TD 1 hatte ich mit TD2-Lader und LLK, das rote Ladedrucklämpchen hat dann immer geleuchtet, aber dem Motor wars egal. Am Lader hab ich aber nicht rumgespielt. Der Motor lief bis zuletzt gut, hatte aber etwas niedrigen Öldruck bei 450.000km...beim TD1 gibt's eigentlich keine besonderen Schwachpunkte, nur das Übliche.

Link to comment
Share on other sites

1.) was ist generell davon zu halten? (ich bin Selbstschrauber)

2.) Sehe ich das richtig, daß da ein Serie 2-Lenkrad raufgebaut wurde?

1.) Die Technik wird wohl nicht das große Problem sein. Wie der Wagen rostmäßig dasteht, ist die entscheidende Frage. Da gibt es wohl den Spielraum zwischen "von unten überraschend gut" bis "mit vertretbarem Aufwand nicht mehr zu retten". Da müsste man bei Interesse noch schnell nach Kassel fahren oder jemanden aus der Ecke fragen. Ansonsten eben so riskieren und im ungünstigen Fall als Teileträger nehmen. Nach etwas Arbeit sieht es in jedem Fall aus. Weniger schön ist natürlich das Sonnendach. Die Farbe wäre auch nicht so nach meinem Geschmack.

Auf dem einen Foto beifahrerseitig ist oben am Dach und an der Türdichtung eine "merkwürdige" Stelle zu sehen. Nicht, dass der Wagen da auch schon mal mit dem Gabelstapler angehoben wurde.

2.) Das Lenkrad dürfte in der Tat aus einem Serie 2 sein.

Gruß an den Saabfahrer, habe (bzw. meine Frau) auch einen 901S in der Garage.

Link to comment
Share on other sites

Das sind wohl keine Spuren von einem Stapler sondern von einer Kette, der wurde wohl mit dem Kran angehoben. Dass muss aber kein Todesurteil sein ist aber mit in die Gesamtbetrachtung zu nehmen.

Link to comment
Share on other sites

Gut- das ist dann die klassische Vollrestauration, wenn Du es ordentlich möchtest. als Teileträger sicher immer zu gebrauchen. Auto ist mitKette vornedrum fein austariert vermutlich zum Schrotti gegangen- so weit scheint die Angabe plausibel. Ob das zu machen ist, weiß ich nicht. Sonst untenrum gucken... . Trotzdem: Als Teielträger sicher gar nicht sooo uninteressant. Zumal die TD1 langsam selten werden... . Ich würde das so machen: Ein gutes Auto kaufen, den als Schlachter dazu, sofern Platz. Und das ist ja immer das Problem.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...