Frank Möllerfeld

Behandlung mit Hydroclean

Empfohlene Beiträge

Frank Möllerfeld

Ich denke darüber nach der Hydraulik mal eine Kur zu gönnen.

Soll ja ein Aha-Erlebnis sein.

Allerdings bringt es ja auch jede Undichtigkeit zum Vorschein. Gut oder schlecht sei mal dahingestellt.

Also falls ich das Thema angehen sollte wäre meine Idee vor dem Hydroclean mal Lecwec ins System zu kippen um die Dichtungen ein wenig aufzupeppen.

So wären die Dichtungen evtl. nicht komplett "hilflos" dem agressiven Hydroclen ausgesetzt und überleben den "Angriff" vielleicht besser.

Was meint Ihr ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Ich habe Hydroclen schon recht häufig bei diversen Fahrzeugen angewendet, undicht geworden ist dabei nie irgendetwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Möllerfeld

Ich geh jetzt auch nicht davon aus das da dann plötzlich alles anfängt inkontinent zu werden. Aber die Dichtungen und Rückleitungen sind ja auch nicht mehr so knackig. Könnt mir vorstellen das das dem Gummi schon ans Leder geht.

Daher halt die Überlegung mit dem dem Lecwec.

Wie war das....

Lieber Vorbeugen als hinten über kippen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Lieber vorbeugen als auf die Schuhe ko..en... In meinem BX habe ich Hydroclean deutlich jenseits der 400.000km reingekippt. Da war garantiert keine Dichtung mehr knackig, undicht ist trotzdem nichts geworden. Dafür war die Lenkung nach 3000km um Welten leichtgängiger und in dem Rücklauffilter hing unwahrscheinlich viel Dreck drin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Hallo,

Ich hab aus nicht erklärbaren Gründen Wasser im Hydrauliksystem, dabei wurde das LHM Anfang 2012 gewechselt (auch aus den Bremsen entlüftet). Wir haben das System jetzt nochmal leer gemacht und HydroClean rein gemacht. Der Start morgens geht nach knapp 1500 km schon deutlich schneller.

Viele Grüße

Fred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
Hallo,

Ich hab aus nicht erklärbaren Gründen Wasser im Hydrauliksystem, dabei wurde das LHM Anfang 2012 gewechselt (auch aus den Bremsen entlüftet). Wir haben das System jetzt nochmal leer gemacht und HydroClean rein gemacht. Der Start morgens geht nach knapp 1500 km schon deutlich schneller.

Viele Grüße

Fred

Schön zu lesen.

Wenn du Lust hat, mach mal bei Gelegenheit die Filter sauber.

Wie sprechen die Höhenkorrektoren an ?

Undichtigkeiten wegen Hydraurincage: Ich kenne auch keinen einzigen Fall. Nur die gelegentlich geäußerte Hoffnung, manch Hydrauliksystem (175 Bar ca. bei den Zentralhydraulikern wie Xantia, DS, CX, et.) würde durch Dreck dicht gehalten. Wer aber so denkt, kippt auch kein Hydraurincage ins System, zumal es Geld kostet, und wird nicht erfahren ob sein System dadurch leck würde.

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Das mit den Leckagen durch Hydrorincage kann dann also getrost dem Reich der Internet-Legenden oder des Hydrophobiker-Lateins zugeschrieben werden?

Dann hätten wir das schon mal geklärt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Meiner Erfahrung und auch Meinung nach ist es so.

Aber es gibt andere Schrauber mit anderen Erfahrungen :-)

Wobei man in aller Regel nicht weiß, ob ein Leck in einem schlecht oder gar nicht gewartetem System wegen der Reinigungskur oder unabhängig davon entstanden ist. Ich kenne viele Xantias, bei denen in einem gewissen Alter im Abstand von wenigen Tagen oder Wochen verschiedenste Leckagen entstehen, einfach weil nichts je richtig erneuert wurde und alles morsch und bereits multipel geflickt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter

Auch bei mir tauchte keine Leckage auf. Aber die Wirkung hielt sich in Grenzen - kaum bis gar kein Unterschied vor-nach Behandlung mit Hydroclean!

Mein Werkstattchef hat in seinen XM Hydroclean gefüllt und die Lenkung wurde undicht. Er meint schon, dass Hydroclean Lecks schneller zum Vorschein bringt, die aber so oder so demnächst gekommen wären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Bei meinen BXen hat sich Hydroclean immer sehr positiv auf die Lenkung ausgewirkt, schnelleres "Aufstehen" etc. würde ich eher dem gleichzeitigen Reinigen des Ansaugfilters zuschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Bei meinem hat es ein ganz erheblich schnelleres Ansprechen beider Höhenkorrektoren bewirkt. Das ist jetzt, rund 70.000 km später, immer noch so. Laufleistung derzeit knapp 370.00 km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
entenwilli
Ich denke darüber nach der Hydraulik mal eine Kur zu gönnen.

Soll ja ein Aha-Erlebnis sein.

Allerdings bringt es ja auch jede Undichtigkeit zum Vorschein. Gut oder schlecht sei mal dahingestellt.

Also falls ich das Thema angehen sollte wäre meine Idee vor dem Hydroclean mal Lecwec ins System zu kippen um die Dichtungen ein wenig aufzupeppen.

So wären die Dichtungen evtl. nicht komplett "hilflos" dem agressiven Hydroclen ausgesetzt und überleben den "Angriff" vielleicht besser.

Was meint Ihr ?

Wie führt man denn solch eine Kur durch. Ich habe für meine Tochter kürzlich einen Xantia 1.8 i 16 V Bj 1995 mit gerade 77000 km gekauft. Der war bis letzes Jahr in 1ster Hand. Die vorderen Kugeln und den Hauptdruckspeicher hab ich erneuert und dabei gesehen das, das LHM nicht mehr schön grün ist und will jetzt als nächstes das LHM wechseln. Ist es nun ratsam davor solch eine Kur zu machen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
Wie führt man denn solch eine Kur durch. Ich habe für meine Tochter kürzlich einen Xantia 1.8 i 16 V Bj 1995 mit gerade 77000 km gekauft. Der war bis letzes Jahr in 1ster Hand. Die vorderen Kugeln und den Hauptdruckspeicher hab ich erneuert und dabei gesehen das, das LHM nicht mehr schön grün ist und will jetzt als nächstes das LHM wechseln. Ist es nun ratsam davor solch eine Kur zu machen ?

-Altes LHM raus

-Hydraurincage rein

-Bremsen entlüften, bis blasenfreie und helle Flüssigkeit (Hydraurincage) rauskommt

-1500 bis 5000 km fahren

-zwischendrin Filter säubern

-danach auf LHM wechseln

-Entlüften der Bremsen, bis blasenfreie und gift-grüne Flüssigkeit (LHM) rauskommt

Viele Grüße

Fred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
entenwilli
-Altes LHM raus

-Hydraurincage rein

-Bremsen entlüften, bis blasenfreie und helle Flüssigkeit (Hydraurincage) rauskommt

-1500 bis 5000 km fahren

-zwischendrin Filter säubern

-danach auf LHM wechseln

-Entlüften der Bremsen, bis blasenfreie und gift-grüne Flüssigkeit (LHM) rauskommt

Viele Grüße

Fred

Ok, danke für die ausführliche Erklärung. Es ist steht aber noch die Antwort aus ob das nun nötig ist wenn alles funktioniert oder reicht es aus wenn ich nur LHM wechsel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Welche Farbe hat das LHM? Braun? Schwarz? Wasser im LHM? Starke Verschmutzungen? Dann würde ich das Hydraurincage mal verwenden. Dunkelgrün? Kein Wasser? Wenig Schmutz? Altes LHM raus, neues rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BerndX2

Meinem damals zuletzt gefahrenen BX Diesel hatte ich vorsorglich mal eine Hydrocleankur verpasst. Aus den geplanten Wochen sind dann anderthalb Jahre und rund 30.000km geworden.

Genutzt hat's nix. Wie auch? Funste ja vorher auch alles bestens. Geschadet hat's allerdings auch nicht. Keine Undichtigkeit,kein Tröpfeln.

Gruß Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CitroTimmy

Hydroclean ist eine saubere Sache. Benutzt unser Familie auch regelmäßig.

Gibt zwar auch preiswertere, die genauso gut sind - aber Gewohnheit siegt eben, lach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Jelle

In meinem BX ist das Zeug seit fast zwei Jahren drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralph

Hab die Hydroclean (hiess das nicht früher Hydrorincage?) Kur eigentlich bei jedem CX bisher gemacht den ich hatte. Resultate von nix besser bis zu deutlich besserem Rückstellen der Diravi und schnellerem Aufstehen. Allerdings mach ich dasZeug nach 3-4000 Km wieder raus weil er besonders im Winter damit härter federt. (zumindest gefühlt) Aber der Dreck der sich in den Sieben sammelt ist jedesmal erstaunlich. Am besten so alle 500 Km saubermachen. Es gibt (zumindest am CX) auch vorne an der Diravi eine Entlüftungsschraube. Und da kommt dann auch immer ziemlich schwarzes Zeug raus. An den Höhenkorrektoren bringt das Zeug nach meinen Erfahrungen wenig, Kommt wahrscheinlich nicht bis dahin. Die muss man dann zusätzlich ausbauen und zerlegen um an den Dreck der Jahrzehnte zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Chris Falk

Servus,

ich hatte es auch drin, nach ca. 4000 KM wieder raus und LHm wieder rein,

regelmäßiges Filter reinigen ist angesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
Hab die Hydroclean (hiess das nicht früher Hydrorincage?) . . .

Hydraurincage, genau genommen. Und das heißt immer noch so. Im Gegensatz zu vor 10 Jahren kann das ein Deutscher aber inzwischen weder aussprechen noch schreiben, also nennt man es jetzt Hydroclihn.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BXBreak4Life

ich hol das Thema mal nochmals hoch weil ich eine Frage dazu habe.

Das LHM gehört dringend getauscht - soweit so klar. Da ich meinen X2-Break aber über den Winter stilllegen werde frage ich mich ob das so eine gute Idee ist weil ich die ~2000km wohl nicht schaffen werde. 

Was ist die bessere Variante: 

- Hydraurincage einfüllen (knapp 600km machen) und halt nächstes Jahr wieder auf LHM wechseln 

- jetzt LHM wechseln - eventuell Mos2 dazugeben und trotzdem nächsten Frühling nochmal tauschen. Der Nachteil am MoS2 ist ja, dass man nicht mehr an der Farbe den Verschmutzungsgrad/Zustand des LHM einschätzen kann. 

PS: sie sieht das LHM aus dass ich gestern aus den HA-Bremsnippeln geholt habe

large.20180926_122146.jpg.60c8785f12ac859f9d237e83b1c04392.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Pack Hydroclean rein, laß ihn über Winter damit stehen und hau das im Frühjahr nach insgesamt 1000-1500 km wieder raus. Die Winterpause kannst Du dann noch für eine Zwischenreinigung der Filter im Behälter nutzen.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Genau. Man kann das Hydraurincage nach meiner Erfahrung und Einschätzung aber auch mal 5000 km drinlassen.

bearbeitet von TorstenX1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden