Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'automatik'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

  • ACC Blog

Product Groups

  • Mitgliedschaft im ACC
  • Werbung im ACC

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Hallo Kameraden! Einer Freundin ist der C3 nun mehrfach stehengeblieben. Ist einer mit Sensodrive, Bj. ca. 2006, ca. 200Tkm. Es beginnt mit Piepen, dann Anzeige einer "Schneeflocke" und Motor geht aus. Als Gang wird dann lediglich ein Strich angezeigt "-".Das Auto springt dann nicht mehr an, also gar kein Mucks - offensichtlich wird alles von der Elektronik blockiert. Die Möhre kriegte sich bislang dann nach einer Weile (1/2 Stunde) stehen von selbst wieder ein. Das Getriebe klackerte dann beim Zündung einschalten ordentlich, offensichtlich initialisierte sich irgendetwas neu. Studium hier sowie im C5-Forum (hatte meine Anmeldedaten für hier nicht mehr parat) ergab, dass neben einer neuen Software auch das Neuinitialisieren der Steuergeräte helfen soll. Bislang hat es nach einer Weile auch immer wieder geklappt. Nun war sie jedoch in einer freien Werkstatt und nach 300€ an anderer Stelle (Traggelenke vorn) ging er wieder mit Automatikproblem aus. Nun soll gemäß Werkstatt das Steuergerät getauscht werden, ca. 600€. Mein Vorschlag war nun, nun doch mal zum teuren Citroenhändler zu fahren. Eigentlich hat Madame dazu keine Lust, weil die bereits zuvor einmal ihr nicht mal die ungefähren Kosten für das Fehlerauslesen sagen wollten. Kennt einer die Problematik beim Sensodrive? Lag es jemals am Steuergerät? Ich kann derzeit kaum helfen, wohne zum Basteln zu weit weg und habe die Karre auch nicht hier. Danke im Voraus! Mfg
  2. Guten Morgen, eine Frage in die Runde: Das von Rüdiger frisch eingebaute 4HP14, das von einer Autoverwertung stammt und nach deren Angaben rund 135.000 Kilometern Laufleistung hat, schaltet zwar buttwerweich hoch und auch von der dritten Fahrstufe in die zweite und von der zweiten in die erste schön zurück - beim Zurückschalten von der vierten Fahrstufe in die dritte gibt es aber jedes Mal einen ziemlich harten Schlag, den man auch als Ruck deutlich spürt. Wenn man gleichzeitig bremst statt den Xantia langsam im Schiebebetrieb rollen zu lassen, fällt der Schlag nochmals deutlich härter aus. Es spielt keine Rolle, ob die Automatik selbst zurückschaltet oder ob ich mit dem Wahlhebel in die dritte Fahrstufe gehe. Das Getriebe ist so eingestellt, dass es bei rund 70 von der dritten Fahrstufe in die vierte hochschaltet und etwas unter 60 von der vierten in die dritte zurückschaltet. Die Vorgeschichte findet sich in diesen beiden Threads: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/142306-4hp14-im-xantia-208v-kaputt-oder-kann-es-nur-eine-kleinigkeit-wie-ein-seilzug-oä-sein/ und https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/142877-ölstand-messen-automatikgetriebe-4-hp-14/. Rüdiger und ich fragen uns jetzt: Woran könnte es liegen? Wir sind für Hinweise dankbar! Freundliche Grüße Wolfgang
  3. Hallo, ich habe seit ca. 2 Wochen einen C4 Grand Picasso, 2008, Automatikgetriebe, Benziner, 2.0 Hubraum, EGS6. Wenn das Fahrzeug noch nicht auf Temperatur ist, ruckelt es leicht beim Anfahren. Das Fahrzeug fährt langsam los, nach ca. 1-2 m ruckelt es und dann geht es im ersten Gang normal weiter. Später, also wenn der Motor warm gelaufen ist, gibt es diesen kurzen Aussetzer nicht mehr. Weiß jemand, woran das liegen kann? Vielen Dank.
  4. Stelle ich den Lichtschalter auf AUTO, so wird im Display angezeigt, dass die Automatik eingeschaltet ist. Stelle ich den Lichtschalter auf 0, so wird im Display geschrieben, das die Automatik ausgeschaltet ist. Aber, das Abblendlicht leuchtet. Ich kann das Licht nicht ausschalten. Ich muss noch dazu sagen, dass es mein erster Citroen ist. Hat jemand eine Lösung für das Problem?
  5. Servus, gestern aufm Rückweg von meiner Tour vom Chiemsee bin ich an der Landstraße Richtung Landshut , östlich , an einem Autohandel vorbeigefahren und einen CX GTI mit SSD , ohne Rost sichtbar , dunkel lila , Automatik gesehen. ABS . Natürlich habe ich erst mal angehalten und mich informiert. Er ist aus 1.Hand aus Bielefeld und hat erst 75.000 KM runter , gepflegt mit einigen Reparaturen wie ich telefonisch erfahren habe vom Besitzer. Er steht dort seit ca. 6 Monaten . Der kleine Unfall vorne rechts ist von einem HP Defekt , Auto war nicht mehr lenkbar , ist repariert und so abgestellt . Er will ihn nun verkaufen. Es wäre schön, wenn er wieder auf die Straße kommt. Kontakt erst mal zu mir bei Interesse .
  6. Hallo, Ich habe mir vor ein paar Wochen einen C4 Cactus 82etg gekauft. Mir ist schon bei der Probefahrt aufgefallen, dass das Automatikgetriebe bei fast jedem Gang (klack) macht. Daraufhin habe ich beim Service ein neues Update für das Getriebe bekommen, doch das hat das Ganze nicht wirklich verbessert. Das einzigste, was sich verbessert hat, war das s&s, dass jetzt nurnoch angeht wenn ich das Bremspedal ganz durchdrücke. Hab mich dann selber Mal auf die Suche gemacht, um irgendwie das Getriebe zurückzusetzen. In einem englischen Forum habe ich eine Anleitung (Bild1) gefunden wie man anscheinend sein Getriebe beim Cactus zurücksetzt. Dies habe ich dann genau wie in (Bild1) beschrieben durchgeführt. Es hat sich zwar ein bisschen was verbessert (kann auch nur Einbildung sein), aber trotzdem noch nicht perfekt. Vorallem in den Gängen 2->3 und 3->4 hört man und spürt man ein klacken. Zudem ruckelt es immernoch oft beim Anfahren mit 2 oder mehr Personen im Auto. Nachdem ich das Ganze durchgeführt habe und nicht das gewünschte Ergebnis erzielt wurde, habe ich mich weiter auf die Suche gemacht. Ich bin hier im Forum auf die Diagbox gestoßen, bei der man auch sein Getriebe zurücksetzen kann. Also habe ich mir kurzerhand ein Laptop und eine Diagbox gekauft und installiert. Ich bin nach langem probieren an den Punkt gekommen, bei dem ich mein Auto anschließen und auslesen kann. Nach langem suchen habe ich jetzt die Einstellungen zum neu anlernen gefunden. So jetzt zu meinen Fragen 1. Wieso werden manche Steuergeräte nicht erkannt?( muss ich den Motor laufen lassen?) 2. Wie genau läuft das mit dem neu anlernen ab? Und auf was muss man achten? Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Gruß
  7. ... im manuellen Modus allerdings lassen sich alle Gänge durchschalten. Wenn ich im manuellen Modus im 6.Gang fahre und zu "D" schalte und dann langsamer werde, schaltet das Getriebe auch ganz normal runter. Als dieses Phänomen das erste Mal aufgetreten ist, kamen kurze Zeit später auch die "klassischen" Fehlermeldungen: ESP, ASR, Handbremse defekt. Zuhause habe ich dann gleich ausgelesen: Im ESP: C1384 Fehler signal Bremsleuchte Im Automatikgetriebe: U1213 Fehler Information vom ESP Im SID 201: P2131 Fahrzeuggeschwindigkeitsbegrenzung (die funktioniert tatsächlich nicht, der Tempomat schon) und P1536 Signal Bremsschalter Im "Suspension Ecotech": U1116 Fehler ungültige Daten des Steuergerätes der Federung und U1213 Fehler ungültige Daten Steuergerät ABS "Icksemm" meinte, es könnte eventuell der Beschleunigungssensor, bzw. die Verkabelung dort sein. Allerdings gibt es - zumindest hier im Forum - wenig Hinweise darauf, dass die Dinger kaputt gehen, deshalb wollte ich Eure Meinung gerne hören.. Einen neuen Bremsschalter baue ich heute Nachmittag ein. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es ein ABS-Sensor ist (alle schon mal getauscht). Oder welcher Sensor sagt dem Getriebe, wann es schnell genug für den nächsten Gang ist? Im Voraus schon mal vielen Dank! Markus P.S.: Nachdem ich alle Fehler gelöscht habe, kamen zwar keine Warnmeldungen mehr, aber das Nicht-Hochschalten blieb weiterhin
  8. Es gibt ja links neben dem Automatikwählhebel so kleine Fenster, neben denen die Fahrstufenbezeichnungen stehen. Sollte in diesen Fensterlein nicht irgendwie farblich angezeigt werden, in welcher Fahrstufe man sich befindet?! Falls ja, passiert das mit Plastikdingens oder mit Lämpchen/LEDs? Merci !
  9. Hallo zusammen, nachdem ich bei meinen 2006er C6 2,7 HDi seit kurzem sporadisch ein „Durchrutschen“ beim Schalten vom 2. in den 3. Gang, gepaart mit untypischen Schaltrucken bemerke, bin ich auf der Suche nach dem in verlinktem Thread beschriebenen Magnetventile-Set. zu beziehen wohl hier: http://www.transmissionpartsusa.com Leider sind die EBay-Links nicht mehr aktuell. Kann mir jemand Unterstützung bei der Auswahl des passenden Produkts geben? Danke und viele Grüße Henning
  10. BBlume

    St Peter Ording....

  11. Hallo mein CX GTI Kat 2.5iE Automatik hat auch das Problem mit der flackernden Öldrucklampe. Es tritt nur bei im Stand laufendem warmen Motor auf und verschwindet, wenn man die Automatik auf N stellt oder sobald man Gas gibt. Nun wollte ich den Schalter tauschen, um eine Falschmeldung auszuschließen. Also habe ich bei der Basis einen Neuen bestellt und bereit gelegt. Heute dann erst mal den Alten ausgebaut und mit Verwunderung festgestellt, das die Beiden sich nicht sehr ähnlich sehen. Der Alte ist deutlich länger und da wo das Gewinde endet, kommt noch ein etwa 3 cm langer Teil (Fühler?). Bei dem Neuen ist hinter dem Gewinde schluss. Zudem ist der Anschluss an dem Alte geschraubt und an dem Neuen gesteckt. Dass die Schlüsselweite nicht übereinstimmt, hat mich nicht verwundert, da sich sowas ja immer mal ändern kann. Wirklich problematisch ist aber, dass die Gewinde völlig andere Größen haben (alt = groß, neu = klein. Der Alte hat einen Konus zum dichten und der Neue eine Metalldichtung. Bei der Basis wusste man keinen Rat und hat die Erfahrung, dass der Schalter bei allen CX (außer Alu-Motor) gleich ist. Das ist, zuindest bei meinem, nicht der Fall. Hatte einer von Euch schon mal das gleiche Problem? Wer weiß Rat?
  12. Mein Xsara Picasso meldet heute früh nach ein paar hundert Metern Fahrt mit einem lauten Piep "Automatikgetriebe Fehlfunktion". Er ließ sich weiterfahren, hat aber nicht mehr in den vierten Gang geschaltet, und Umschalten auf manuelle Schaltung ging auch nicht. Ich habe ihn dann abgestellt, und eine Weile später war wieder alles normal. Meine Werkstatt hat versucht, das Steuergerät auszulesen, aber keinen Zugang bekommen. Was könnte da los sein? Morgen habe ich eine wichtige Fahrt vor...
  13. Moin. Die nächsten Geschichten machen mich doch etwas nachdenklich. Im Steuergerät ist der Fehlercode P113 abgelegt. Zwar als verschwindendes Ereignis, ist aber eigenlich permanent vorhanden. Das sagt jedenfalls das Journal aus. Den Fehler habe ich bei KM Stand 93733 z.B. 11 Mal. Leider ist der Fehler nicht aufgeführt, soll aber von der Einspritzung kommen. Kennt jemand diesen Fehler und was er zu bedeuten hat? Ich vermute mal das dieser Fehler mit dem Automatikgetriebe zusammen hängt, da ich dort auch einen ominösen Fehlercode habe den meine Werkstatt nicht entschlüsseln kann (U1208 + U1213). Am Montag habe ich einen Termin beim Ölmann in Hannover, da hätte ich gerne vorher noch ein paar Informationen zu diesem Fehler. Kann mir da jemand weiter helfen?
  14. Hallo Forum Anhänger, scheinbar hat niemand Bock ein Buch.....wie helfe ich mir selbst oder eine Reparaturanleitung für den C.Crosser zu erstellen. Mein Bock hat nun schon über 100000 runter und da sämtliche Ansprüche erloschen sind (die Kupplung natürlich auch rutscht.....ist ja klar) wollte ich vor dem Urlaub die Durchsicht selber machen. Ich stand schon 3x daneben aber wenn man es nicht 1x selber gemacht hat dann wird es nix. Ich weiß nur noch das zig Schutze weggebaut werden müssen bis man an den Öl-Filter kommt. Hat denn niemand die Anleitung zu Pollen- Luft- und Ölfilterwechsel für den C:Crossen 2,2 HDI ?? oder ein Video gedreht.... Bitte um Hilfe und massig Input Danke und Gruß Franko
  15. Hallo und ein kleiner Erfahrungsbericht: Seit 2015 und 80.000 km fahren wir den Berlingo 1.6 eHDI mit ETG6. Wir sind sehr zufrieden. Anfangs war ich skeptisch wegen dem ETG6... ob das was taugt. Aber angenehm zu fahren ist es auf alle Fälle, imho. "Nachteile" sind von Anfang an gewesen: "Zupfen" im Kriechgang an der Kupplung, wenn es draußen richtig kalt ist und Kupplungsgestank beim Rückwärts-bergauf-einparken (ist hier ja alles zu genüge bekannt). Verschmerzbar! Um den o.g. km-Stand kam es jedoch immer mal wieder zu etwas "Schlupf" beim Bergauffahren und das zupfen wurde schlimmer. Was könnte es sein? Kupplung runter? Kupplungsgeber defekt? Ausrücklager? Zweimassenschwungrad? Hydraulik und/oder Getriebeöl wechseln? Oder ist gar das EGR-Ventil nur verdreckt? Da die Garantie ja nu eh weg ist, habe ich mit Lexia versucht, schlau zu werden, und dachte, es sei erstmal eine gute Idee, das ETG6-Steuergerät zurückzusetzen und neu anzulernen (wobei die letzte Phase der Programmierung ... schwierig ist). Es war und ist eine eigene Geschichte, den PC mit Diagbox und das Auto unter einen Hut zu bringen, aber es hat endlich geklappt. Jetzt meine Frage: Hat einer hier das schonmal gemacht? Ich werde jedenfalls die Erfahrung schildern, falls sich das Getriebe jetzt wieder besser benimmt...
  16. ErnstX2

    Lampen der Automatikanzeige

    Hi, ich hatte heute eine zeitlang das Phänomen (SUFU gab leider keine Ergebnisse), das in der Automatikanzeige die Symbole für Winter- und Sportbetrieb synchron blinkten. Nach mehrmaligen kurzen Fahrten war der Spuk vorbei. Bevor ich ich zum freundlichen fahre, frage ich mal erst hier. Danke.
  17. Hallo Mitforisten, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen: ich fahre einen C5 III Tourer Exclusive, HDI 165, 72.000 km, Baujahr 11,2014. Ich bin mit dem Wagen zufrieden, habe aber einige Fragen dazu, die ich hier in einem Beitrag zusammenfassen möchte. Vielleicht bekomme ich einige Einschätzungen. 1) Automatikgetriebe: wenn der Automat den 6 Gang bei 70 km/h einlegt, jault das Getriebe deutlich. Das Jaulen ist bei 80 km/h wieder vorbei. Laut Aussage meiner Werkstatt ist das normal. Kann das jemand bestätigen? 2) Automatikgetriebe: der Wagen schaltet gefühlt sehr spät. Bei etwa 2000 U/min wird erst der nächste Gang eingelegt (natürlich bei geringer Leistungsanforderung). Das kenne ich von anderen Autos anders, die bereits bei 1600 U/min in den nächst höheren Gang wechseln. Ist das bei euch auch so? 3) Regenerierung Partikelfilter: man hört es und man merkt es auch am Verbrauch: das Regenerieren des Partikelfilters. Ich bin ein ruhiger Fahrer, keine sportlichen Ambitionen. Mischung aus Kurz-, Mittel und auch Langstrecke. Der Wagen regeneriert etwa alle 300 km, was mir sehr häufig vorkommt. Ist das normal? Der Filter füllt sich bei jedem Mal mit Asche und ich erwarte nicht, dass ich die 180.000km mit dem Filter erreichen werde. 4) Geräusch im Leerlauf: mir ist bewusst, dass Geräusche zu lokalisieren immer sehr schwer ist. Der Motor macht im Leerlauf ein deutlich nerviges Geräusch, welches aus der Beifahrerseite des Motorraumes kommt. Es ist deutlich im Innenraum zu vernehmen. Beim Erhöhen der Drehzahl des Motors um lediglich 200 U/min ist das Geräusch weg. Es klingt wie eine hohle Kunststoff-Giesskanne, auf der man schnell schnellrhythmisch trommelt. Ich kann es besser nicht beschreiben. Vielleicht hat jemand eine Idee? 5) Reifen: Ich fahre seit 1,5 Jahren die Ganzjahresreifen Michelin CrossClimate in der Größe 225/55 R17, etwa 2,5 bar Luftdruck. Bitte keine Diskussion Ganzjahresreifen beginnen. Leider habe ich seit geraumer Zeit einen deutlichen Sägezahn. In Foren liesst man, dass der Wagen dazu neigt. Was kann man dagegen tun (Luftdruck oä.) bzw. hat jemand Erfahrungen, ob bestimmte Reifenmarken dazu neigen? 6) Federkugeln: es ist mein erster Citroen und der einzige Grund für den Kauf des Wagens war der Fahrkomfort. Wie lange halten in etwa die Federkugeln, bis merklich der Federungskomfort nachlässt? Geschieht das schleichend? Vielen Dank für eure Mühen! Liebe Grüße, Christian
  18. Hallo, sein einigen Wochen habe ich (nicht immer) an der Ampel leichte Geräusche vom Automatikgetriebe. Tritt auf bei Stillstand (z.B. Ampel). Ich hab mal aus Spaß die W Taste für den Winterbetrieb gedrückt: Geräusch sofort weg. Bahnt sich da irgenwas an ? Tritt aber nur bei absoluten Stillstand auf, sowie ich den Fuß von der Bremse nehme ist das Geräusch weg. Danke.
  19. ACCM Muhr

    Böses Geräusch von vorne

    Also mein CX macht mir etwas sorge. Schon seit geraumer Zeit kommt von vorne so ein metallisches klingelndes Geräusch, das im Stand nicht reproduzierbar ist. Das hat als leises Klingeln angefangen - so fast unhörbar. Mit den Jahren ist es aber deutlich lauter geworden, so dass nun schon die unbedarften Beifahrer fragen, was denn da gleich den Geist aufgeben wird. Der Klang ähnelt dem eines defekten Kurbelwellenlagers. Es tritt vor allem auf, wenn man mit Tempo 80 - 100 km/h konstant fährt. Aber auch, wenn man langsam beschleunigt und kurz bevor die Automatik in die nächste Fahrstufe wechselt. Ich kann es aber nicht lokalisieren, weil es wirklich nur im Fahrbetrieb auftritt. Es hört sich an wie ein Schaden an der Nockenwelle, weil es meiner Meinung nach mit halber Kurbelwellendrehzahl auftritt. Aber es verschwindet, sobald man richtig Gas gibt oder das Gas ganz wegnimmt. Also wirklich nur bei Teillastbetrieb. Schalten tut die Automatik weich und geschmeidig. Wenn er muss, dann rennt der CX auch über 190 nach GPS. Der Defekt scheint also bisher keine richtigen Auswirkungen zu haben. Bevor ich jetzt irgendetwas auseinander baue(n lasse), frage ich hier mal nach Erfahrungen mit solchen Geräuschen. Meine größte Sorge ist natürlich das Automatikgetriebe - weil die Reparatur teuer und der Ausbau aufwendig ist. Ich habe aber auch das Nockenwellenlager im Visier oder sogar die Antriebswellen bzw. dieses Tripod Gelenk oder wie das heißt.
  20. Hallo, bei meiner Neuerwerbung zeigen Tacho und Drehzahlmesser deutlich zu viel an. Tacho etwa 40km/h und Drehzahlmesser steht in Ruhestellung auf 4000. Habe das Kombiinstrument ausgebaut (ging übrigens ohne Lenkradausbau, ist das nur beim X1 nötig?). Wenn ich das KI hin und her drehe bewegen sich die Zeiger, der Schwerkraft folgend. So kann man sie auch auf null kriegen, aber sobald man das Kabel wieder anstekt und die Zündung anmacht, zucken die Zeiger wieder auf 40 bzw 4000. Habe leider nur was zum X1 gefunden: Lötpunkte nachlöten. Gibts bei dem X2 (Orga 82xx) auch so eine bekannte Stelle? Abgesehen davon hat wohl irgendein Idiot ein Bauteil von der Platine abgerissen: Laut Bildersuche war an der Stelle wohl ein Summer/Tonmodul. Das das mit dem oben beschriebnen Schaden zu tun hat, ist ja wohl eher unwahrscheinlich?! Grüße
  21. Immer was neues, Seit vorgestern habe ich beim Stand vor der Ampel ein leichtes rappelndes Geräusch von vorn. (Schaltung auf D und Bremse getreten). Sowie ich nur die Bremse loslasse ist das Geräusch verschwunden..... und jetzt das ganz Eigenartige: Ich probiere ja gern mal, wenn ich die Wintertaste drücke, kommt das Geräusch nicht bzw. verstummt sofort. Was sagt mir das ? Danke
  22. Hallo zusammen, ich habe grad mal wieder mein 4HP20 eingebaut und nicht wirklich drauf geachtet, daß die aufgeschweißten Bohrungen im Wandler mit den Löchern in der Schwungscheibe fluchten. Das war umso ärgerlicher, als sich beides beim Drehen an der Riemenscheibe mitdrehte. Ich bekam also keine der Bohrungen zu Gesicht. Nach etlichen erfolglosen Versuchen (Getriebe auf "P", oder "N", ruckartiges Drehen an der Riemenscheibe, ich wollte sogar schon den Steuerblock wieder ausbauen, um die Primärwelle zu blockieren) kam ich auf die riskante Idee, einfach die flache Getriebe-Schraube ins Schwungscheibenloch zu stecken und dann zu drehen. Natürlich hätte sich die Schraube vielleicht im Gehäuse verkanten können - tat sie aber nicht. Stattdessen stieß sie gegen die aufgeschweißte Platte am Wandler und drehte den Wandler mit. Als die Schraube auf der Unterseite wieder zum Vorschein kam, habe ich sie rausgenommen und noch ein kleines Stück weitergedreht und es paßte alles. Klar, wer Ahnung hat, der achtet darauf vorher. Wer nur Erfahrung hat, der hilft sich halt auf diese Art in diesem Sinne frohes Schrauben.
  23. ACCM Muhr

    Öldruck Lampe flackert manchmal

    Was mir aufgefallen ist: Wenn mein CX GTI S2 Automatik so richtig warmgefahren ist und dann, nach längerer konstanter Fahrt, an der Ampel anhalten muss, dann flackert kurz das Lämpchen für den Öldruck auf. Das passiert nicht, wenn ich kurz vor dem Anhalten die Automatik auf N stelle, da der Motor dann etwas höher dreht. Den Öldruckschalter hatte ich deshalb schon mal getaucht. Das hat aber keine dauerhafte Abhilfe geschaffen. Könnte es sein, dass die Ölpumpe langsam nachlässt? Sollte ich die mal austauschen? Und wenn ja, gibt es die noch neu und wie kompliziert ist der Austausch?
  24. Nachdem ich mit dem Vorgänger mit konventioneller Federung, Automatik und 165-Dieselpferden sehr zufrieden war, habe ich den aktuellen C5 mit 180 Pferden und Automatik als Firmenwagen bestellt. Endlich ein Navi, das sich über Touchscreen bedienen lässt und schnell reagiert. Okay, Routenführung ist manchmal sehr Garmin-mäßig. Jukebox schön mit Musik bestückt, aber die Bedienung ... (Ordnerstruktur etwas eigen). Mitlenkende Bi-Xenon Nach mittlerweile 15.000 km geistern mir aber drei Fragen im Kopf rum: 1. Was ist so toll am Hydractiv-Fahrwerk? Von Schweben keine Spur. Der Wechsel von normal auf Sport bringt nur minimal spürbare Änderung. Was läuft schief?? 2. Das Start-Stop-System hat ein Eigenleben. Beim Mitschwimmen im Verkehr klappt alles tadellos. Will ich aber irgendwo einparken, geht der Motor aus und sofort wieder an. Meistens. Warum? 3. Die neue Automatik schaltet wesentlich später (höhere Drehzahlen für weniger Spritverbrauch - aber das ist ein ganz anderes Thema) und fährt im Winterbetrieb im zweiten, statt wie der Vorgänger im dritten Gang an. Im kalten Zustand denkt man, man fährt einen Motorroller (Geräuschzunahme ohne wesentliche Geschwindigkeitszunahme). Den Händler brauche ich nicht zu fragen: Problem unbekannt, keine Zeit für Probefahrten, "das ist so". Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...