Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'feuchtigkeit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

  • ACC Blog

Product Groups

  • Mitgliedschaft im ACC
  • Werbung im ACC

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

9 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, habe mich hier mal angemeldet, da meine Freundin einen C1 fährt, der leider undicht im Kofferraum ist... Es ist ein Modell aus 2008 (glaube ich). Er ist im Kofferraum überwiegend rechts hinten nass. Nicht gerade wenig. Die "Fachwerkstatt" hatte angeblich vor 2 Jahren die Rücklichtdichtung getauscht. Nun ist es wieder nass. Jetzt wollen sie 300 Euro haben für eine erneute Reparatur der Dichtung und ggf. auch der Kofferraumdichtung. Frage: Kennt ihr das Problem? Was ist der häufigste Grund und wie könnte ich das selbst am besten beheben. Bin durchaus begabt und traue mir den Tausch von diversen Dichtungen o.ä. zu :-) Würde mich sehr über Hilfe freuen. Danke, Markus
  2. Hi Zusammen, als ich heute mein Auto ausgesaugt habe ist mir aufgefallen, dass im Bereich des Fahrerfußraums die Matte und der darunter befindliche Teppich feucht war. Ich dachte mir das kann ja normal sein, weil es ja so viel geregnet hat ( nasse Schuhe und so... ) , das komische an der Sache ist jedoch, dass wenn ich mit der Hand darüber streiche, dass es nicht wie normales Wasser ist sondern eher ölig/schmierig und riecht ähnlich wie ein Schmierstoff. ( Scheibenwischwasser würde anders riechen ) Auf der Suche nach der Ursache habe ich festgestellt, das im Fahrerfußraum ja für die Heizung rechts eine Lüftungsöffnung ist. direkt darunter wo der Kunstoff der Mittelkonsole auf den Teppich trifft konnte ich weitere Feuchtigkeit ertasten. Sonst findet sich im Auto keine weitere betroffene Stelle. Aus der Lüftung kommt es nicht. Im Motorraum - bislang völlig trocken - konnte ich hinter/unter dem Luftfilterkasten einen weiteren dunklen Kasten entdecken. dieser hat nach vorne eine runde Öffnung, wie wenn daran ein Schlauch befestigt werden könnte - das erschien mir komisch - wozu hat dieser Kasten eine wagerechte Öffnung ohne Anschluss? Zudem konnte ich sehen das in diesem Bereich wohl irgend eine Flüssigkeit ausgetreten ist ( Motoröl eher nicht, da deutlich klarer ) Aber wie hätte diese Flüssigkeit von dort in den Fußraum gelangen können? Wenn es mir morgen reicht mache ich mal ein Foto bei tageslicht. hat jemand eine Idee oder kann mir jmd weiter helfen? Fahrzeug: Xsara Picasso 1.6 16V 109PS Benziner BJ 10/2007 - ca 173tkm Danke und Gruß Gabriel
  3. sockenschorsch

    Nässe in den Tür - Innenräumen im DS 5

    Nässe in den Tür - Innenräumen im DS 5. Türen & Kofferraumklappe.
  4. andyyp68

    C3 läuft im kalten Zustand nicht

    Hallo, Wir fahren einen C3 Bj. 06.2005 KM-Stand 94000. Das Auto hat eine Gasanlage. Wenn es Kalt ist spring er an und läuft einigermaßen gut im Stand. Wenn ich losfahre geht er aus das macht er im Kaltenzusatnd immer so nach ca. 5-10 Km fahrt geht es dann, er läuft zwar immer noch unrund hält aber das Standgas. Nach mehreren Rep. versuchen in Citroenwerkstätten gewechselt wurden: Kerzen, Zündspule,Einspritzdüsen,Drosselklappe, Temperaturfühler für Kühlwasse, Software Motorsteuergerät erneuert, wurde uns nun gesagt der Zylinderkopf müsse runter weil die Ventile def. seien. Die Kompressionsmessung hätte auf einen Zylinder keine und auf zweien nur wenig Kompression gezeigt. Mich wundert es nur weil vorher bei dieser Messung alles OK gewesen sein soll. Der Kostenvoranschlag mit neuen Ventilen und Zahnriemensatz lag bei 1400 €. Das fand ich nun auch ganz heftig. Was kostet so im allg. diese Rep.? Vielen Dank für Eure Hilfe! Andy
  5. Hallo, habe mir 2007 den C1 gekauft, war nach 4 Monaten schon wegen Feuchtigkeit in der Werkstatt (Gott sei Dank liegt das schriftlich vor), habe letzten Winter festgestellt das am Himmel Flecke sind und dies auch bei Reifenwechsel im Frühjahr der Werkstatt gezeigt. Nun ist vor drei Wochen mein C1 innen klitschenass gewesen, zuerst im Kofferraum bemerkt. Die Seitenberkleidung war trocken, aber der Teppich an den Seiten außen nicht. Hatte dann Termin in der Werkstatt, bei der Abgabe des Fahrzeuges wurde festgestellt, dass auch hinter den Fahrer/Beifahrersitzen der Teppich klitschenass ist. Die Werkstatt hat das Auto in die Lackiererei gestellt (weil dort schneller trocknet) -angeblich-Teppich alles raus gehabt.(mein Sitz war aber noch in der gleichen Einstellung,nicht verstellt) Und hat mir 300euro berechnet.Citroen selbst fragt (wegen Kulanz) nach den Inspektionen ,ob die regeläßig gemacht wurden. (fehlt lediglich dies Jahr und außerdem wird da ja eh nicht nach den Türgummis geschaut,oder) Ergebnis der Werkstatt: soll durch die Türdichtungen auf beiden Seiten rein gelaufen sein, es wurden neue Gummis eingesetzt und eine zusätzliche Leiste eingeklebt. Der Himmel soll Flecke haben durch die hohe Luftfeuchtigkeit (hinten beide Ecken,links erheblich größer als rechts) ,sie haben -angeblich- auch was an der dritten Rückleuchte oben am Dach etwas gerichtet (steht nicht auf der Rechnung). Mein Telefonat mit einem Sachverständigen hat ergeben das die Menge Wasser nicht durch die Türdichtungen rein laufen kann, sehr unwahrscheinlich. Mein Anwalt sagt das eben die regelmäßigen Inspektionen nicht mit den Gummis zu tun haben, Kulanz von Citroen nicht davon abhängig sein dürfte. Hat hier jemand aktuell die gleichen Probleme? Wie kommt Wasser durch die Türgummis ,dann in den Kofferraum (liegt schließlich höher) ;-) Und wie ist die Kulanz mit Citroen dann gewesen? Mein Problem ist natürlich auch das ich das Auto nun lieber los werden möchte, ich es aber nicht verkaufen kann ohne den Käufer aufzuklären, sonst habe ich später nämlich ein Problem und somit bleibt eigentlich nur ein Tausch bei Citroen, Rücknahme ect. Bin für alle Infos dankbar. LG abergernedoch
  6. Hallo, nachdem das unerklärliche Phänomen (Wasser im Luftfiltersystem) beseitigt wurde, nun mal wieder was neues. Beim anlassen unseres Pic turt der Motor ab und an auf vollgas hoch, ohne das dass Gaspedal betätigt wird. Morgens um 4 Uhr keine schöne Sache. Wir dachten erst, es hätte wieder was mit Feuchtigkeit (Regen,Schnee) zu tun da dann unsere Tankanzeige auch spinnt, aber da unser Pic in der Garage steht fällt das ja wohl aus. (Übrigens, bei trockenem Wetter funktioniert unsere Tankanzeige) Wer weiß Rat ? Gruß Katlehn
  7. BenniZX

    ZX will nicht mehr starten...

    Hallo, ich habe ein "kleines" Problem..., mein 1.4 ZX find fing an zu stottern und ging aus. Erneute Startversuche brachten den Motor nicht zum Laufen. Was könnte Ursache sein? Mein Bekannter meinte, es läge höchstwahrscheinlich an der Benzinpumpe. Wie könnte ich denn kontrollieren ob diese noch funktioniert? Kann man da irgendetwas überbrücken? Desweiteren habe ich mal von defekten Benzinpumpenrelais gehört. Könnte man dieses nicht irgendwie auch kontrollieren? Weiss jemand ganz genau wo es sitzt? Autodaten: 1.4 ZX 155tkm 1994 Bin über jede Hilfe dankbar! Benni
  8. Hallo liebe Gemeinde, ich bin seit einer Woche frisch gebackener C1-Fahrer (Benziner, Basismodell). Den Vorgänger (Mazda 626 EZ '91) habe ich nach Westafrika geschickt, unter anderem, weil ich es in 7 Jahren nicht geschafft habe den Kofferraum dauerhaft dicht zu bekommen. Ich freute mich, dass das Eiskratzen im Auto ein Ende hat. Zu früh gefreut. In den letzten Tagen war die Windschutzscheibe beim C1 morgens innen beschlagen und heute früh hatte ich dort eine zarte Eisschicht. Ist das unter C1-Fahrern ein bekanntes Problem? Kann der Kundendienst dem bei der Erstinspektion dauerhaft abhelfen? Schon mal danke für eure Antworten, bin gespannt. Grüße, Christian
  9. Hallo! Bei meinem C3 1.4 aus 07/2004 dringen immer mal wieder Feuchtigkeit, oder sogar einige Wassertropfen in die erste von den drei Steckverbindungen des Steuergeräts. Es macht sich folgendermaßen bemerkbar: Der abgelesene Verbrauch steigt zunächst drastisch, und nach einer Weile geht die Motorkontrollleuchte an. Leider hat meine Citroen Werkstatt zugemacht. Ich war dann in einer freien Werkstatt die einen Monteur von meiner alten Werkstatt übernommen hat. Als Fehler ist dann irgendein Kurzschluß an der Lambdasonde hinterlegt, was sehr wahrscheinlich durch die Feuchtigkeit kommt. Die Lambdasonde ist aber auch letztens neu gekommen. Die arbeitet auch perfekt laut Tester. Nachdem man das ganze dann trockengelegt hatte lief alles wieder relativ normal. Letztes Wochenende ging wieder die Motorleuchte an, und siehe da, wieder einige Wassertropfen in der ersten Steckverbindung. Ich hab's mit dem Kompressor trocken geblasen und alles ein wenig mit WD40 eingenebelt. Die Motorkontrolleuchte ging dann auch nach einer bestimmten Anzahl von Startvorgängen, ich schätze 10-15x, nicht mehr an. Ich habe nicht die geringste Ahnung wie da Feuchtigkeit bzw. Wasser hinkommen kann. Leider hat die freie Werkstatt keinen Zugriff auf Citroen Unterlagen. Ist das ein bekannter Fehler? Gibt's da eine technische Neuerung? Gruß Martin