Search the Community

Showing results for tags 'lenkung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Product Groups

  • Mitgliedschaft im ACC
  • Werbung im ACC

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 81 results

  1. Hallo zusammen, ich habe seit einigen Wochen ein Problem mit der Lenkung an meinem C5 Tourer, Diesel 140 PS, Bj. 2012. In manchen Situationen (es gibt leider keine Regel) wird die Lenkung urplötzlich steinhart. Es ist, also würde die Servounterstützung abgeschaltet werden oder so ähnlich. Der Spuk ist nach 2 Sekunden wieder vorbei. Wie gesagt, es folgt keiner Regelmäßigkeit. An manchen Tagen kommt es auch überhaupt nicht vor. Hatte den Wagen gestern in der Werkstatt und natürlich ist der Fehler bei der Probefahrt durch den Meister nicht aufgetreten...Der Fehlerspeicher hat auch keinerlei Informationen diesbezüglich geliefert. Kennt jemand dieses Problem? Ich mache mir Gedanken, wenn meine Frau mit Baby unterwegs ist und dieses Problem auftaucht. Vielen Dank im Voraus BennyC5
  2. Kann es sein das unabhängig von der Federung Bremse und Lenkung gleichzeitig kurzfristig ausfallen? Rippenriemen ist immer noch drauf und an der Pumpe ist kein LHM-Austritt zu sehen. Kann das passieren wenn die Leitung zur Lenkung undicht wird? Aber dann müsste ja eigentlich massiver LHM-Verlust vorhanden sein. Hintergrund ist der das meine Tochter laut Aussage von ihrem Freund mit 35km/h links abgebogen ist, der XM dann wohl geradeaus auf einen Zaun zuhielt, Bremse nicht ging, sie noch mehr gelenkt hat und schließlich links vor dem im Gegenverkehr an der Ampel stehenden Sprinter vorbeikam und links am Eck einer Mauer zerschellt ist. Nach ihrer Schilderung klingt es nach fehlendem Hydraulikdruck, Warnlampe kam nicht, Glatt war es auch nicht. Kein LHM auf der Straße. Kann es sein das durch die Zugabe des MoS2 irgendwo was verstopft ist? Y4 ES9J4 Automatik, der bis Dato Problemlos funktioniert hat zumindest was alles außer dem Motor betrifft.
  3. Hallo zusammen, ich verfolge euer forum schon seit einiger zeit und habe mich immer als stilles Mitglied verstanden. Nun habe ich mich aber angemeldet da ich auf mein derzeitiges Problem keine Antwort oder auch nur einen Hinweis gefunden habe. Nun zum Thema: Ich habe in der letzten Woche für 1040€ bei meinem Citroen C5 Break 3.0 V6 (Km Stand ca. 135000 Bj. 2005) das defekte Hydroaggregat tauschen lassen (Citoen Werkstatt). (scheint wohl häufiger vorzukommen mein Onkel hatte das gleiche Problem bei ähnlicher Laufleistung. Als ich den Wagen aus der Werkstatt abgeholt habe funktionierte das fahrwerk wieder astrein, jedoch viel mir sofort auf das die Servolenkung schwergängig ist. Nicht so als ob die Lenkung komplett ausgefallen wäre, aber deutlich schwerer. Nach kurzer Probefahrt bestätigte der Werkstattmeister die schwergängige Lenkung und behielt das fahrzeug für weitere Untersuchungen noch einen Tag da. Die Untersuchungen haben zu keinem Ergebnis geführt und der Fehler wird auf ein defektes Lenkgetriebe geschoben. Ist aber schon komisch das dass Lenkgetriebe angeblich genau auf den 5 Km Probefahrt nach einer anderen Reparatur am Hydrauliksystem kaputtgegangen ist... Der Wagen geht diese Woche auf mein drängen noch einmal in die Werkstatt und es werden die Drücke in der Servolenkung geprüft. Der MEister hat aber bereits signalisiert das ein defektes Aggregat nicht auf die "Kappe" der Werkstatt gehen wird. Ich traue dem Braten nicht... Was sagt Ihr dazu? Hat jemand etwas ähnliches bereits erlebt oder mitbekommen? Was können die Bei dem Hydroaggregate Tausch falsch gemacht haben? Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen. Vielen Dank schon einmal!!
  4. Moin moin zusammen, Untertitel: (Was geht ab?... Zündschloß schon mal nicht... zumindest nicht so einfach!) Die Hütte der Dyane soll vom Rahmen getrennt werden. Nun erstmal alles ab. So weit so gut. Mit bisschen gefummel und gesuche ging das bisher auch gut. Alles muss raus! Nun bin ich ins stocken geraten und brauche Fachmännische Hilfe, Lenkrad ist ab, nun hänge ich erstmal am Zündschloß. Es erschließt sich mir einfach nicht, wien man dies abmontieren kann. Wo liegt mein Denkfehler? Danke schonmal im vorraus für alle wertvollen Tipps und homurvollen Kommentare.
  5. Hi liebe Leute, ich habe, eigentlich schon länger, ein Problem mit der Lenkung in meinem V6 Break. Ich versuche das Verhalten so exakt wie möglich zu Beschreiben: Zum einen zieht der Wagen leicht nach links, ist sehr unruhig in der Lenkung und fährt sich schwammig. Man muss laufend korrigieren und er zieht jeder Spurrille nach. Zudem ist sie für meinen Geschmack und die Xantia Lenkungen die ich habe(activa) und hatte(1.8 16V) recht schwergängig. Wobei sich das nicht so richtig spezifizieren läßt. Sie ist schon in der mittellage recht "stramm". Bei starkem lenkeinschlag wird sie gefühlt noch etwas strammer, manchmal fühlt es sich so an als würde der Druck einbrechen. Ob es einbildung ist oder nicht: Ich meine das der Wagen bei starkem Lenkeinschlag und Kurvenfahrt hoppelt. Hinzu kommt das der vordere rechte Reifen über die äußere rechte Flanke radiert. Der linke Reifen ist Top. Die Reifen sind nagelneue Contis, gebacken in DOT 1217. Eine Achvermessung liegt vor, wurde mit Reifen durchgeführt die vom Profilbild in ordnung waren. Ich habe rechts immer ein leichtes Klappern wenn ich über Unebenheiten fahre, kann aber in keinem Bauteil Spiel feststellen. Folgende Teile sind neu: -Kreuzgelenk -Querlenkerlagerung links/rechts komplett -sämtliche Motorlager -Koppelstangen -Lenkgetriebe wurde gegen ein gebrauchtes getauscht Falles es relevant ist: Die Domlager und Federbeine sind aus einem nicht V6.
  6. Xanti_01

    Xantia Lenkmanschette

    Liebe Leute, müh mich gerade mit der rechten Lenkmanschette ab; hab bisher den Lenkzylinder (sorry für die nicht-fachmännischen Begriffe) mal locker bekommen (innen die große Torxschraube, aussen die Schraube links im Bild: Gibt es einen besonderen Trick (wir hier würden "Schmäh" sagen), die Manschette über den Gewindebolzen zu kriegen? Die Manschette hat bloß ca. 42 mm Öffnung, der Abstand zzwischen Lenkstangenmitte und Ende des Bolzen ca. 8 cm. Die (Gummi-)manschette ist nicht besonders flexibel ;-(( Grüße Hans
  7. Hallo Community, Ich habe meinen C5 jetzt mal 2 Jahre und habe nun im Herbst bevor ich die Sommerpatscherln gegen die Winterslicks getauscht habe festgestellt, dass die Sommerreifen einfach total einseitig abgefahren waren, obwohl das Lenkrad eigentlich nicht schief stand und ich wissentlich nirgendwo angefahren bin. Vorgeschichte: Ich habe auch 2. im laufe der 2 Jahre Spur einstellen lassen, weil ich immer das Gefühl hatte der Wagen zieht und lenkt irgendwie selbstständig (d.h. er zieht plötzlich nach LI od. RE) Ausserdem haben mehrere Leute festgestellt, das das Lenken irgendwie komisch ist, denn wenn man einlenkt, dann biegt der Wagen einfach ab (das sollte er auch :-)), aber nicht linear, sondern exponentiell, was heissen soll ich schlage leicht ein und er verändert die Fahrtrichtung, dann lenke ich weiter und plötzlich war das verändern der Fahrtrichtung eher ein 90 gradiges abbiegen (den Kindern hat es immer gefallen, wenn die G Belastung abrupt ansteigt, nur die Erwachsenen, die gerade einen Coffee schlürfen durften dann die Waschmaschine benutzen) Wir haben es alle so hingenommen, weil die Spur und alle Einstellungen einfach lt. Protokoll gut waren. Dann hat es angefangen ab und an mal kurz zu knacken, wenn man bei Volleinschlag rückwärts eingeparkt hat, Ein Klappern, wie bei einem defekten Spurgelenk war auch da, dann hab ich mir heute gedacht, dass es eigentlich an der Zeit ist, vor dem Sommer mal klar Schiff zu machen und habe mal den Wagen hochgehoben und habe den Reifen Li/Re bewegt...Symptom: Spurgelenk...weil merkliches Spiel und ein knacken... Böse Überaschung, weil das Spurgelenk war ja eigentlich neu, und das Innere auch. Jetzt musste ich feststellen, dass nachdem ich den Balg, der sich runtergewurschtelt hat (d.h. die Zahnstange war frei allen witterungen und den Dreck ausgesetzt :-( )die Zahnstange die aus der Lenkung rauskommt auf und ab geht wenn ich leicht an der Bremsscheibe versuche Links und Rechts zu lenken. Man sieht so einen schwarzen Ring, könnte eine art Linearlager sein. Kann man da was tauschen, ausser die Lenkung... Gibt es da was man tun könnte oder haben wir nun EOL (End of Life) erreicht, was schade wäre, denn der Wagen hat Stage 1 Tuning, ist die Exclusive Ausführung, ein Kombi, mit Xenon, und allem was man sich wünscht... bin ratlos Vielleicht könnt ihr mit Ratschlägen oder Erfahrungen weiterhelfen..... all the Best
  8. Hallo alle zusammen und einen schönen Sonntag, meine X2 Dame macht wieder Probleme, diesmal ist es die Lenkung. Vor einer Weile begann Sie "leicht" schwergängig zu werden und auch so, das sie nach dem einfahren in eine Kurve nicht selbstständig wieder in die geradeausstellung ging sondern in dem Lenkeinschlag verblieb. Dieses Symptom trat erstmalig auf nach dem ich mich auf unserem Grundstück fast bis zur Radnabe VL im aufgeweichten Boden festgefahren habe. Mit SpätActiva habe ich anschließend alles inspiziert und wir konnten keine Beschädigung irgendwelcher Leitungen o.ä. Feststellen. Die Symptome waren zu diesem Zeitpunkt fast weg bzw. für ihn nicht nachvollziehbar da er das KFZ nicht täglich bewegt. Eine ganze Weile war jetzt Ruhe, gestern Abend auf dem Weg zur Nachtschicht, begann es wieder wie oben beschrieben. Jetzt gerade nach der Nachtschicht auf dem Weg nachhause dann der fast totale Ausfall der Lenkhilfe, zuerst war es wie ein leichtes losbrechmoment was überwunden werden muss (sowohl links als auch rechts lenken) bis sie leichtgängiger wurde. Und dann aufeinmal der 90%ige Ausfall der Lenkung. Egal ob in hoch, tief oder Fahrstellung, die Lenkung geht von ganz L bis ganz R wie ohne Unterstützung, wobei es immer wie einzelne kleine Rucke sind die Lenkbewegung von einer zur anderen Seite begleiten. LHM ist ausreichend Fahrwerk hoch runter geht Federung nicht anders als sonst habt ihr ne Vermutung was das Problem sein könnte ? Kann es die Hydraulikpumpe sein, wo der Kanal der für die Lenkung zuständig ist verstopft oder ähnliches ist ? Oder wird es eher das Lenkgetriebe sein ? Lexia wird ja wohl diesbezüglich nichts ausspucken, oder doch ? Bitte versaut mir nicht den Sonntag Die Dame hat jetzt übrigens knapp 260.000 runter, geplant war mindestens die 300.000km Marke.
  9. Moin Moin liebe Gemeinde! Da ich alle beiden Spurstangen und was sonst noch dazu gehört ausgewechselt habe, und im Lenkrad immer noch spiel habe das ohne gegenlenken fast kein Geradeausfahren möglich ist. denke ich mal das Kreuzgelenk iss hin. War die letzten Monate immer recht schwer gängig und hat ruckartig gelenkt. Habs zwar paar mal eingesprüht...naja hin is hin. Ich kann nur sowas nirgends finden deswegen meine Frage..wo oder wer hat eines und was kostet mich der Spass?
  10. Hallo zusammen, vielleicht kan mir ja jemand helfen. Also ich habe einen BX GTI S2 EZ1/1991 und er leckt. Die Citroen Werkstatt wollte eigentlich einen Lenkunsreparatursatz bestellen und sich bei mir melden. Nach 6 Wochen bin ich heute vorbeigefahren und bekam zu hören: "Sowas gibt es nicht mehr, kann man nicht mehr bestellen. Am besten mal im ACC Forum fragen. Vielleicht gibt es ja auch die Lenkung komplett neu oder gebraucht und dicht". Auf der Inspektion steht: Undichtigkeit der Rücklaufleitungen der vorderen Federzylinder sowie am Lenkungsverteiler sowie Lenkungsunterstützungszylinder und Zahnstangenmanschette. Kann mir jemand falls er keine Lenkungsteile anzubieten hat vielleicht sonst einen Tipp geben, wohin ich mich wenden kann. Der BX fährt ja trotzdem, aber die grünen Pfützen würde ich gerne loswerden, außerdem wird der so wahrscheinlich nicht über den nächsten TÜV kommen. arrgh :-( LG Peter
  11. Hallo, ich habe bei meinem C5III Tourer ein neues Lenkgetriebe (Triscan Austauschteil) einbauen lassen, weil das alte Lenkgetriebe viel Öl verloren hat. Jetzt ist die Lenkung so leichtgängig wie nie zuvor. Leider stellt sie sich aber nicht mehr auf die Mittelstellung zurück. Wenn ich das Lenkrad nach einer Kurve loslasse, dreht es sich nur sehr langsam in Richtung Mitte zurück, zumindest ein Stück weit muss ich jetzt nachhelfen (z.B. von 2 Uhr Stellung zurück auf 12 Uhr). Hat jemand eine Idee, was da nicht passen könnte? Spur und Sturz wurden neu eingestellt. Danke für Eure Hilfe!
  12. Motor und Anbauteile stammen aus meinem früheren, leider mittlerweile zerlegten D-Super 5. Das Fahrzeug war mechanisch einwandfrei. Der Motor lief bis zuletzt sehr gut, hatte einen sauberen Leerlauf und es spricht einiges dafür, dass die Laufleistung gering ist. Die jetzt angebotenen Teile sind konserviert und in trockenen Räumen eingelagert gewesen. Keine Karosserieteile mehr vorhanden. Die Auflistung entspricht den Bild-Ordnern auf dropbox. Unter den Beschreibungen sind links zu den jeweiligen Ordnern. Ich möchte die Positionen 01, 02, 03, 04 nur im Paket abgeben. Preis dafür 550EUR. Die anderen Teile 06, 07, 08, 09, 10, 11 gebe ich auch separat ab, Preise stehen dabei. 01-11 tutti completti 850EUR. Standort ist bei Köln. Abholung bevorzugt, den Motor könnte ich aber auch auf Palette versandfertig machen. Der Käufer sollte den Versand dann selbst organisieren. Die Kleinteile sind verschickbar. 01_Motor DX2, mit Konservierungsöl behandelt und geschützt eingelagert. Zylinderkopf abgenommen, Büchsen gesichert. Eine einzelne Stösseltasse hat Pitting, die übrigen sind sehr gut. Ölwanne und Kettenkasten waren zwecks Inspektion abgenommen, hier muss also neu abgedichtet werden. NOS Dichtsatz wird mit abgegeben. https://www.dropbox.com/sh/mwztykd6azawe83/AADKD8RmemkSU4vPQHF_ZOpja?dl=0 02_zugehöriger Zylinderkopf, kpl, ohne ZK-Schrauben. Nirgends ausgerissene oder ausgenudelte Gewinde. Ein NOS-Dichtsatz DS 21 vorhanden. Motor lief vor Ausbau einwandfrei. https://www.dropbox.com/sh/v0fjjmpc08b5p98/AACdvi5xEvkPTQbgD9M6DyW3a?dl=0 03_Anbauteile Ventilator, Zündverteiler, Verteilerantrieb, Nockenwellenstützlager, Zündspule, Benzinpumpe und Stössel, Thermostat, Silentblock Kühler, Stutzen Kurbelgehäuseentlüftung, Vergaser Weber 28 36 DMA2 (Fuss etwas verzogen), Vergasergestänge mit Lagerung und Federn, Gaspedal, Wasserpumpe mit Schlauch, Ansaugkrümmer, Vorwärmschlauch, Kühlwasserschlauch, langer Schlauch, Ansaugstutzen (alle Schläuche noch Originalteile) Riemenscheibe. https://www.dropbox.com/sh/gr0i24ykl94gydz/AADvlyO1oK0KPd9gf2gl_Fi_a?dl=0 04_Auslasskrümmer, Hitzeschutzbleche, Hosenrohr mit Flexrohr. Alles rissfrei. https://www.dropbox.com/sh/uix8b4wu2yssp10/AAChFzfAmpLZLveHfidRAzc1a?dl=0 05_(Federzylinder, Kugeln, Korrektoren etc.) - vorläufig nicht zum Verkauf - 06_Lenkung mit Übertragung 120EUR Übertragungsgestänge, Umlenkhebel, Servolenkung (nicht auf Foto) https://www.dropbox.com/sh/1yzn66ug2xlqx8g/AAD_ZT_OQGDcf_edQcQrlluMa?dl=0 07_Schweller-Abdeckungen Unterseite, 50EUR ein Satz, keine Durchrostungen aber anhaftender Unterbodenschutz einschl. ein NOS Teil https://www.dropbox.com/sh/qm0t4ew0kf03w9h/AABbPBncs6760OKBPUJ8Z5aIa?dl=0 08_Felgen 3 Stück (eine war Ersatzrad) 80EUR https://www.dropbox.com/sh/ztvul48c2bau5hx/AAAqS1rJAdMWNyPK1TJRizKda?dl=0 09_Schwingarme hinten links und rechts mit Trommeln: sauber, keine Auffälligkeiten im Betrieb. Neue Anschlaggummis und Bremsschläuche, gute Trommeln. Die Lagerbuchse ist jeweils mit dran (normalerweise schwierig aus dem Chassis auszubauen) 120EUR VHS https://www.dropbox.com/sh/3eh2dq0em7bu1qg/AACzsx416ZcU3ddRedee6Ycaa?dl=0 10_diverses Wischermotor 25EUR, Wischerarme 25EUR, Türdichtungen 4St. (perfekt) 100EUR https://www.dropbox.com/sh/3eh2dq0em7bu1qg/AACzsx416ZcU3ddRedee6Ycaa?dl=0 11_Scheinwerferrähmchen INOX mit Glas Marchal, 60EUR https://www.dropbox.com/sh/3eh2dq0em7bu1qg/AACzsx416ZcU3ddRedee6Ycaa?dl=0
  13. Bei meinem C5 II trat folgendes Phänomen auf: die Feststellbremse links löste sich nicht. In der Folge war die Bremsscheibe überhitzt worden und nahm Schaden (Unwucht). Beide Bremsscheiben wurden ausgetauscht. Nach ca 50 km trat wieder dieses Vibrieren beim Bremsen auf. Wieder auf der linken Seite (deutliche Anzeichen auf dem Bremsprüfstand). Auf Kulanz wurden erneut Ersatzteile (Scheiben nund Beläge) eingebaut. Nach einer gewissen Fahrstrecke ca. 500 km Autobahnfahrt mit wenig bremsen) trat erneut das Vibrieren auf. Ausgeschlossen habe ich eine Unwucht in den Rädern. Weiterhin habe ich die entlasteten Vorderräder in Lenkrichtung ruckartig bewegt, um ein eventuelles Spiel festzustellen. Der Test verlief negativ. Ich denke das Vibrieren liegt nicht an den Bremsscheiben, nicht an den Rädern und wahrscheinlich auch nicht am Querlenkerlager. Kann mir jemand einen Tip geben? Vielen Dank für HInweise auf die Ursache.
  14. dererwin

    C5 II Lenkung knackt

    Hallo zusammen, habe aktuell ein Problem mit meinem C5 II 1.8 136 PS BJ 2007 114.000 km (3001/ACV) Habe das Auto vor 2 Wochen für 3 Wochen verliehen und seit ich es wieder habe, knackt die Lenkung. Von außen kann man kein Geräusch wahrnehmen, von innen auch nur sehr leise. Ich merke das vor allem beim Parken, aber auch bei jedem Abbiegen in der Stadt. Ich schlage ein, und bei ca. einer halben Umdrehung spüre ich ein knacken im Lenkrad. Kommt auch beim zurück lenken. Als ich den Wagen letzte Woche beim Reifenwechsel hatte, meinten die Herrschaften auch sofort das wären die Domlager, aber wollten nicht nachschauen bzw. hatte ich das Gefühl das die da keinen Bock drauf hatten. Hatte jemand evtl. ein ähnliches Problem oder eine Idee woran das liegen kann? Bin über jeden Tipp dankbar, wobei ich auch sehr bald eine Werksatt ansteuern werde. Vielen Dank und Grüße DerErwin
  15. salut freunde des hy, kann man die cardanwelle aus der felge ziehen ohne das der hy auseinanderfällt? vom getriebe ist das teil schon abgeschraubt - das zwischenstück konnte man einfach herausziehen (dieses kugelgelenk ding).... der rest (die stange die mit der gummimanschette) liegt mit dem geriffelten/gezahnten ende frei auf dem rahmen auf und meiner meinung nach keine tragende funktion mehr wie bekomm ich das teil ganz raus? geht das? auf der explosionszeichnug sieht es aus wie ein gewinde am ende salutations du midi efelo
  16. oehne123

    Knacken in der Lenkung Warum

    Mein X1 hat ein knacken in der Lenkung. Mal mehr mal weniger. Das Dumme ist dass man es nicht willkürlich wiederholen kann. Mal knackts und mal nicht. In diesem Zusammenhang habe ich in den letzten 2 Monaten die Traggelenke , die vorderen Querlenkerlager getauscht. Lemförder und trw In der Lenkung ist kein Spiel fühlbar. Radlager auch nicht. Während der Fahrt alles ok. Nur beim rangieren knackt s Das Kreuzgelenk war im November draussen. Keinerlei Spiel oder hakeln. Letztens war ich bei einem Spezi hier aus dem forum. Nichts gefunden. Ich fahr dort vom Hof. Knacken. Grrr. Was habe ich übersehen? Demnächst is TÜV dran und bis dahin muss das weg sein. Nach Wexel der genannten Teile war es ca 1-2 Tage weg oder weniger Dann unverändert. Mittlerweile habe ich den Eindruck dass es stärker wird. Kann mich da auch reinsteigern. Hat jemand noch eine Idee?
  17. Hallo Allerseits, die Lenkung meines X2 Hdi macht mir Sorgen. Irgendwie nimmt da die Servounterstützung ab. Im Stand und bei langsamer Fahrt ist es noch nicht so deutlich zu spüren, man muß nur etwas mehr Kraft aufwenden. Aber auf der Landstraße wirkt die gesamte Lenkung teigig und wenn man in eine Richtung gelenkt hat spürt man in die Gegenrichtung (nicht immer) erst einen zäheren Widerstand, bevor es dann wieder leichter zu lenken geht. Einhändiges Fahren ist auf diese Weise etwas unentspannt, vor allem bei leichten Kurven. Genau um die Wendepunkte herum ist die Lenkung so weich wie immer aber wenn man dann einige Zentimeter in eine Richtung weiterlenkt kommt meistens dieser besagte Widerstand. Ich meine, es rauscht in der Lenksäule auch stärker als bisher. Was kann man da machen? Auf der Hebebühne läßt sich die gesamte Lenkung an den frei hängenden Rädern ohne größeren Widerstand hin- und her bewegen, am Lenkrad sowieso. Die Stutzen des Pumpen-Ansaugschlauchs scheinen auch dicht zu sein und Schaumbildung im Faß ist nicht zu beobachten. Trotzdem fühlt sich das Ganze wie Luft im System an. Wie entlüftet die Lenkung eigentlich? Ich habe ja hier schon ein wenig über mögliche Probleme gelesen aber so richtig paßt das alles nicht. Riemen habe ich heute auch nochmal nachgespannt. Letztens hatte ich schon mal so ein schwergängiges Gefühl in der Lenkung, da hatte ich aber festgestellt, daß ein Traggelenk völlig hinüber war. Hätte auch nicht gedacht, daß man das in der Lenkung spürt aber nach dem Wechsel war erst mal wieder alles normal. Jetzt fängt das wieder an aber das andere Traggelenk ist ok.... Danke für eure Hilfe Klaus
  18. RRJKMZ

    XM Y4: Lenkung knarrt

    Bei meinem XM V6 (Exclusive) Bj 1998 mit zur Zeit 236 Tsd Laufleistung höre ich, wenn ich losfahre, beim Lenken anfangs immer wieder ein heftiges Knarren. Später höre ich nichts mehr oder es geht im Fahrgeräusch unter. Was kann das sein und was läßt sich dagegen tun ?
  19. Hallo Citroen-Kenner, meine Werkstatt ruft für den Wechsel von allen Bremsscheiben und Belägen rundum 1.000 Euro auf. Das Fahrzeug ist ein C3 1,6 HDi mit 112 PS. Dass der Preis hoch ist, ist mir schon klar, aber kann das Eurer geschätzten Meinung nach vielleicht noch gerade so in Ordnung gehen? Gibt es einen Richtwert von Citroen? Vieln Dank für Eure Meinungen
  20. bei meinem C6 knackt die Lenkung bei Lastwechsel. Das Lenkrad dreht sich ruckartig nach rechts (ca. 1 cm), das Auto zieht auch nach rechts. Es geht immer nach rechts - egal ob ich vom Gas gehe oder Gas gebe. Komischerweise passiert das erst ab ca. 120km/h, bei niedriger Geschwindigkeit eher sporadisch. Ich habe das mal prüfen lassen, aber meine Werkstatt findet nichts. (keine Citroen Werkstatt - die sind hier dünn gesät) Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte Grüße Werner
  21. Hallo, ich habe eine Frage: passen die Servoschläuche (siehe Bild) vom Citroen Xantia X1 1,8i 16V Benzin 81KW/110PS Baujahr 1996 beim X2 10/2000? MfG
  22. Hallo,nach langer Pause bin ich mal wieder an meinem "Lieblingsobjekt".Beim Durchmessen mit dem Durchgangsprüfer ist mir aufgefallen,daß alle drei Kontakte der Lima miteinander verbunden sind und auf Masse liegen.Ist das normal???Vielen Dank ! Achso Lima ist Paris-Rone G11R76
  23. Hallo, ihr verrückten da draußen! Ich bin zu dem Endschluss gekommen, meinen Citroen abzugeben. Es handelt sich um einen Xantia HDI 2.0 Exclusive Baujahr 1999. Ich habe ihn schon seit gut einem halben Jahr inseriert, aber es scheint sich niemand an dieses Auto ranzuwagen. Ich will auch wirklich nicht viel für ihn haben (dachte so an 300). Aber scheinbar ist es immernoch zuviel. Er hat keinen TÜV. Und irgendetwas an der Hydraulik stimmt nicht. (Lenkung schwergängig, Ölverlust) Mir war dieses Thema dann doch etwas zu heikel und ich habe mich dazu entschlossen ihn abzugeben. Wie und wo könnte man ihn gut inserieren, oder will ihn keiner haben, wegen der Hydraulik? Ich wende mich an dieses Forum, weil ich mit meinem Latein am Ende bin, und die Schrotthändler schon heiß sind... Vielleicht kennt ihr ja jemanden, der soeinen Wagen fährt und einen Teileträger benötigt. Neuteile wie hydraulikfilter und ca. 2 1/2 liter hydrauliköl sind auch vorhanden. Hat noch zwei Reifen im Kofferraum liegen. Muss aber natürlich mit Trailer abgeholt werden. (Komme aus 27243)
  24. Hallo Leute, lese hier zu dem baugleichen Fahrzeug Citroen Jumpy sehr zwiespältige Meinungen. Habe mir das aktuelle und oben angeführte Modell als Firmenwagen bestellt und es dem hinten blattgefederten VW Caddy oder Opel Combo vorgezogen. Vielleicht war das aber ein Fehler, denn da ich das Fahrzeug auch privat nutzen kann möchte ich natürlich dann auch keine Probleme. Mein jetziger T4 mit 68PS ist vielleicht ein sehr zuverlässiger Begleiter auf Wartungstour aber für eine Privatnutzung eher ungeeignet. Kann man denn erwarten das Probleme aus der Vergangenheit mittlerweile ausgemerzt sind oder gibt es da konstruktionsbedingt einfach zu viel Negatives und es wird einfach bei PSA weiterproduziert ohne eine gewisse Serienreife zu erreichen? Was ist zu den HDI Motoren zu sagen? Ich bekomme eine 128PS HDI Maschine. Habe ein Modell mit 160? PS als Diesel probegefahren und fand die Kraftentfaltung sehr unausgewogen. Im unteren Bereich eher schwach und dann ein explosionsartiger Leistungsanstieg. Hoffe das der schwächere Motor nicht so brachial zu Werke geht! Viele Grüsse Thomas
  25. vb cx20tre

    Lenkung schwammig

    Hallo, habe folgendes Problem: mein CX zeigt in Linkskurven ein schwammiges Fahrverhalten. Bei geringem Lenkeinschlag ist alles O.K., bei schärferen Kurven und insb. bei Kurvenkombinationen (also in diesem Fall nach einer Rechtskurve) habe ich das Gefühl dass das Fahrzeug plötzlich mehr in die Kurve "reinzieht" als ich gelenkt habe - schwer zu beschreiben (und in der Situation schwer zu beherrschen) ..... . Wie wenn unter bestimmter Last/Winkel mehr Spiel entsteht?! Bei Rechtskurven ist das Verhalten ganz stabil, auch geradeaus keine Probleme, kein ungewöhnliches Lenkspiel. Das Auto ist eigentlich ganz gut gewartet, obere Kugelbolzen r. u. l. neu, Querlenker sind neu ausgebüchst, Geradeauslauf eingestellt, Reifen neu. Hat jemand einen Verdacht? Viele Grüße, Volker