Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'photos'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

  • ACC Blog

Product Groups

  • Mitgliedschaft im ACC
  • Werbung im ACC

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

4 Ergebnisse gefunden

  1. So, wie versprochen hier meine Reportage der 4HP20-Getriebereparatur. Obwohl ich überhaupt nicht vom Fach bin und der letzte Motor-Ausbau an einer Ente stattfand, habe ich das im großen und ganzen alleine bewerkstelligt, lediglich hier und da brauchte ich entweder 4 Hände, einen technischen Rat, mal anderes Werkzeug, einen Dreher, … Die ganze Antriebseinheit ließ sich recht gut ausbauen: der rechten Antriebswelle (genauer: Zwischenlager) musste mit einer Heißluftpistole etwas eingeheizt werden, den Schloßträger habe ich oben gelöst und unten gelassen, somit konnten eine Menge Kabel dranbleiben. Zum Rausheben hat mir ein Freund geholfen, denn da ist es ganz schön eng für einen V6-Motor, vorne und hinten ca 2cm, 4 Augen und 4 Hände können da mehr ausrichten und mann reisst nichts ab. Übrigens: 240 000km gelaufen. Bei der Gelegenheit die beiden Zahnriemen, Spannrollen und Wasserpumpe gewechselt. Weiterhin die Hydraulikpumpe komplett neu abgedichtet incl. Wellendichtring… Die Hydraulik-Rücklaufleitung vom Druckregler habe ich hinten kaltblütig durchgeschnitten und mir dadurch die Fummelarbeit des Lösens von ca 4 weiteren schlecht erreichbaren Anschlüssen gespart, hinterher mit Verbinder gekoppelt, ebenso habe ich die Wasser-Heizungsschläuche nicht an diesen Clipsverschlüssen an der Spritzwand, sondern am Thermostat (ungefährliche Schlauchschellen) gelöst. Der Einsatz im Hydraulikbehälter verschwand in einer Plastiktüte und dann in einem kleinen Karton, sonst üble Sauerei und Verschmutzungsgefahr. Die Befestigung des Batterieträgers provozierten die ersten Flüche… Ich habe jede Menge Bilder der Kabel/Schläuche angefertigt, hinterher ist das ganz nützlich wenn Du vor dem Wust stehst und nicht mehr so genau weist, was wohin gehören könnte, Laptop vorausgesetzt. Die Schrauben jeder Baugruppe kamen brav in jeweils eine kleine Schachtel, erspart hinterher das heitere Raten, wohin denn diese Schraube wohl gehört (spart Zeit) und gibt Sicherheit, nichts vergessen zu haben (doof, wenn man wieder abbauen muss um eine vergessene Schraube zu montieren…). Alle Löcher / Schläuche mit Lappen oder Fingerlingen zu schließen beruhigt ebenso die Nerven. Getriebe abgeflanscht, zu zweit auf die Werkbank gehoben und gleich zerpflückt in der Hoffnung, lediglich den Filter zu tauschen. Das war ein Fehler, denn dadurch das noch der ganze Dreck dranhing, schwitzte ich Blut und Wasser, nichts davon ins Getriebe gelangen zu lassen. Dann kam die erste Ernüchterung: mengenweise Abrieb, im Gehäuse als Alu-Staub, an den Magneten als Stahlspäne ! Das ließ nichts Gutes ahnen. Jetzt habe ich mir den eigentlichen Übeltäter vorgenommen, den Ölfilter. Von außen sah er ja ganz unschuldig aus, aber nachdem ich ihn geknackt hatte (einen Blechfalz aufgehebelt, damit die 2 Teile auseinandergehen) hat mich fast der Schlag getroffen: komplett mit Abrieb zugesetzt. Damit war für mich die Ursache des Absterbens klar, auch mir geht’s nicht gut wenn mir der Hals zugehalten wird ! Daher also das jaulende Geräusch aus dem Getriebe, die Pumpe schrie nach Öl…! Glücklicherweise habe ich mich dann noch selbst dazu überredet, die Ölpumpe auszubauen, denn da kam die eigentliche Hiobsbotschaft: Gleitlager verkratzt / uneben mit eingelagerter Späne! Auweia! Ist dies das Ende des Reparaturversuches, da doch ernsthaftere Schäden aufgetreten sein könnten? Am nächsten Tag leicht frustriert zu ZF nach Frankfurt gefahren und dort dem Meister den Filter und die Ölpumpe samt dem Gleitlager unter die Nase gehalten. „ …ganz klar, neue Ölpumpe (ca.350.-), neuer Wandler sowieso (ca 250.-) die Kupplunglamellen können Sie auch vergessen (ca.300.-), der obligatorische Dichtsatz ist auch noch fällig (ca.180.-)…und dann wissen Sie’s immer noch nicht…“ Mit flauem Magengefühl nachhause gefahren und erstmal nichts mehr gemacht… Später konsultierte ich einen mir gut bekannten Dreher/Feinmechaniker zwecks Info, wie man denn so ein Gleitlager erneuern könnte, an den Pleullagern geht das ja auch, für Motorenüberholer ist das doch Routine,ect… Der sah sich das Teil erstmal an, zog mit einer scharfen Reissnadel die ganze Späne aus der Bronze-Legierung, hohnte ganz leicht mit der Hand nach, maß dann das Lager und die Wandler-Welle aus. Ergebnis: Gleitlager noch rund, Maße innerhalb der Toleranz (dafür gibt’s Tabellen, Stichwort G7/H7), Tragfläche des Lagers auf ausreichende 90% reduziert. „ Bau’s wieder zusammen, das läuft!“ Damit war ich sehr erleichtert, die Entscheidung war gefallen, das 4HP20 wird komplett überholt ! Also die ganzen Dichtungen und O-Ringe herausgesucht und bei ZF bestellt, klappte problemlos, alles da. Aus dem Getriebe die schweren Teile - Zwischengetriebe, Differential – herausgenommen, das Gehäuse provisorisch wieder geschlossen, Wandler war eh ab, wiegt jetzt deutlich weniger, vielleicht 50kg, zum kärchern in den Hof gestellt, alle Löcher wasserdicht verschlossen und ab gings, endlich sauber, keine Angst mehr vor Dreck im Innern. Trocken zurück auf die Werkbank, jede Menge kleiner Behälter/Kartons zusammengesucht, Photo bereitgestellt und wieder aufgemacht. Die bewährte Strategie des strengen Sortierens der jeweiligen Baugruppen ist jetzt ein MUSS, sonst verliert man schnell den Durch/Überblick, welches Teil zu was gehört, sehen auch noch ähnlich aus. Und um zu wissen ob links oder rechts herum die Teile wieder eingebaut werden, hilft jetzt der Photo / Laptop ungemein, oder Du bist noch penibler und schreibst alles auf (zuviel Arbeit). Ich habe mir alle Lager und Lagerschalen (mit Ausnahme des großen Abtriebslagers, das sitzt bombenfest verschraubt) genau angesehen, für gut befunden und daher hier nichts gewechselt. Auch alle Kupplungsscheiben habe ich durchgemessen, keinen erkennbaren Verschleiß erkannt, die Stahlscheiben sahen noch wie neu aus, also auch keine einzige Scheibe erneuert. weiter im nächsten Beitrag
  2. autodidakt

    DS/SM für Photoaufnahmen gesucht

    Hallo zusammen, ich bin Betreiber des Autodesign-Blogs www.auto-didakt.com, wo ich stilistisch herausragende Automobile in Wort und Bild vorstelle. Bislang leidet diese Seite allerdings unter einem eklatanten Citroën-Mangel, weswegen ich auf der Suche nach DS- und SM-Modellen bin, von denen ich entsprechende Bilder anfertigen kann. Konkret würden mich Facelift-DS-Exemplare interessieren, gerne mit Pallas-Ausstattung. Beim SM wären mir artgerechte Rückspiegel wichtig - Fahrzeuge mit nachgerüsteten, nicht-originalen Spiegeln kommen daher leider nicht für mich in Frage. Für jegliche Hilfe bei der Kontaktaufnahme zu Haltern solcher Fahrzeuge wäre ich dankbar. Da ich in Hamburg ansässig bin, wären Phototermine im Norden naturgemäß einfacher zu organisieren, doch das soll bitte niemanden von der Kontaktaufnahme (gerne auch an info@auto-didakt.com) abhalten. Herzliche Grüße, Christopher
  3. AZU250

    Bilder ICCCR Niederlande

    Gutentag, hier gibt es einige bilder von die ICCCR; Album; https://www.flickr.com/photos/citroenazu/albums/72157671581991121 DSC_1377 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_2260 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_2385 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_6603 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_2595 (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_2599 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_2199 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_1697 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_1878 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_1639 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_1674 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_1390 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_1225 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr DSC_1166 (2) (Kopie) by azu250, on Flickr
  4. Hallo, am Samstag war ich zwecks Druckertintenkauf im Media Markt und kam zufällig bei den Autoradios vorbei. Da ich für meinen BX eigentlich irgendwann mal ein originales Kasettenradio für meine schönen 80ies Kasetten besorgen wollte, und erstmal andere Arbeiten am Auto vorrang haben, stand eine Radioanschaffung bisher nicht auf dem Plan. Dann habe ich da allerdings etwas entdeckt, was ich nicht für möglich gehalten habe. Es gab ein Kasettenradio in neu zu kaufen! Zum Preis (ich dachte hab mich verguckt) 13,99 Euro. Sogar richtig schön mit Drehkopf zum Sender einstellen, und nicht so ein neumodisches automatisches Sendersuchdings. Das schöne an dem Ding ist, dass dort ein Audioeingang mit dran ist, womit ein Mp3-Player angeschlossen werden kann Und die geliebten Kasetten auch weiter gehört werden können. Also hab ich das Ding mitgenommen und reingetüddelt. Günstiger gehts nicht für neu. Sieht sogar bißchen zeitgenössisch aus das Plastedesign und das komische Logo, und die Beleuchtung ist zufälligerweise sogar im gleichen grün wie die Cockpitbeleuchtung. Klang mit den originalen Boxen in den Türen vorn ist herrlich altmodisch und völlig passend für ein 20 Jahre altes Auto. Uploaded with ImageShack.us Uploaded with ImageShack.us Somit steht nun gleitendem Lauschen nichts mehr im Wege Und jeder potenzielle Radiodieb lacht sich tot beim Anblick des Teils. Netten Gruß, Johann.