Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Schrottmattes

2CV Ölkühler, wie krieg ich ihn sauber?

Recommended Posts

Schrottmattes

Moin!

kurze Frage: Wie krieg ich am schonendsten und effektiefsten den Ölkühler am 6er Motor sauber OHNE ihn auszubauen ? Ventilator ist ja mit 3 handgriffen runter, aber dann?? Druckluft bringt nix und müßte ja von hinten nach vorne blasen, aber wie sonnst? Bremsenreiniger? Benzin und Pinsel? Dampfstrahler? 

Wie macht ihr das bei euren Enten?

>>   Mattes

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM-Heike

Zwei bis drei Dosen Bremsenreiniger und Druckluft. Ist aber trotzdem ´ne Sauerei. Besser ist ausbauen, eh klar. Mit der Druckluft kommt man so wirklich nur von vorn dazu, der Dreck rennt dann hinten runter. Dort eventuell mit Putzpapier oder Fetzn noch sauberwischen.

Liebe Grüße

Heike

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Je nach Druckluftpistole, kann man auch von hinten blasen. Aber wie Heike schon schrieb, ist das ne Sauerei; und versuchen, daß Zeug irgendwie aufzufangen, bevor es die Umgebung verunstaltet.

Zum Reinigen nehm ich Entfettungsspray. Einsprühen, einwirken lassen und anschließend mit Druckluft von hinten nach vorne durchblasen.

Gruß

DS

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gastposter

Super sauber geht wirklich nur per Ausbau, doch das gute Stück ist empfindlich. Aus- und wieder Einbau, gerade wenn alles andere noch ringsherum ist, ist echte Fummelei. Daher lieber das Risiko eingehen, dass es eine große Sauerei bei den schon beschriebenen Reinigungsmethoden gibt und ggf. ein wenig Kniest sich noch irgendwo versteckt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vincent2

Hi,

Du kannst es auch mal mit einem Pinsel und Petroleum versuchen. Manchmal wirkt das Wunder - Sauerei ist es aber immer ;-)

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wackelpudding

Pappe anfertigen zum Einstecken hinter dem Kühler. Putzwolle oder Papierküchentücher zwischen Motor/Getriebe stopfen.

Terpentinersatz und Pinsel, dessen Borsten auf die halbe Länge mit Schere gekürzt sind.

Dreck einpinseln/ tränken, 10 Minuten einweichen und dann mit Waschbenzin ausspülen. Reste mit Pressluft entfernen. Wahlweise Bremsenreiniger.

 

MfG

Volker

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen