Recommended Posts

vvalo

Hallo Mädels und Junx 

Mein 'neuer' XM (Y4 mit Airbag) hat ein ziemlich im Schilf stehendes Lenkrad. Das Auto hat einen sehr guten Geradeauslauf, alles spur- und lenkungsspezifische passt. Aber der Doppelwinkel auf dem Pralltopf zeigt auf 11h, die Speichen sind dann halt schräg und die Blinkerrückstellung ist entsprechend auch suboptimal. 
Gibt es da einen Trick, wie man das ausrichten kann? Andernfalls werde ich erst den Airbag und danach das Lenkrad demontieren, danach dieses um ein paar Zähne ausrichten und so wieder zusammenbauen. Ist das das richtige / sinnvolle Vorgehen? 

citrophile Grüsse, VValo

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Diravi ?

Bei Diravi das Lenkrad versetzen.

Ohne Diravi Lenkrad versetzen oder über beide Spurstangen korrigieren, bis das Lenkrad bei Geradeausfahrt gerade steht. Anschließend Spureinstellung kontollieren und ggf. korrigieren, und das natürlich unter Berücksichtuigung der Lenkradstellung.

Die Blinkerrückstellung stört mich generell, ich habe bzw. hatte sie bei allen meinen Autos die diesen Unfug hatten lahmgelegt.

Ach ja, du bist im falschen Forum gelandet, der Xm wird hier nicht behandelt. Möglicherweise schauen viele Xm-Spezis hier nicht rein.

bearbeitet von TorstenX1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex
vor 7 Stunden, VValo-turbo-ct sagte:

Hallo Mädels und Junx 

Mein 'neuer' XM (Y4 mit Airbag) hat ein ziemlich im Schilf stehendes Lenkrad. Das Auto hat einen sehr guten Geradeauslauf, alles spur- und lenkungsspezifische passt. Aber der Doppelwinkel auf dem Pralltopf zeigt auf 11h, die Speichen sind dann halt schräg und die Blinkerrückstellung ist entsprechend auch suboptimal. 
Gibt es da einen Trick, wie man das ausrichten kann? Andernfalls werde ich erst den Airbag und danach das Lenkrad demontieren, danach dieses um ein paar Zähne ausrichten und so wieder zusammenbauen. Ist das das richtige / sinnvolle Vorgehen? 

citrophile Grüsse, VValo

Hallo,

da schlecht einzuschätzen ist, wie fit Du im schrauben bist, sei ein Hinweis erlaubt:

Zuallererst muss die Batterie abgeklemmt und ein paar Minuten gewartet werden bis am Airbag gearbeitet werden darf! Zudem hier nur der Form halber der Hinweis, dass Arbeiten, wo Airbags dran beteiligt sind, offiziell nur von Personen mit entsprechendem Befähigungsnachweis durchgeführt werden dürfen. Man sollte halt schon wissen, was man tut und was besser nicht.

Grüße

Alex

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 7 Stunden, VValo-turbo-ct sagte:

Aber der Doppelwinkel auf dem Pralltopf zeigt auf 11h, die Speichen sind dann halt schräg und die Blinkerrückstellung ist entsprechend auch suboptimal. 

Nicht das Lenkrad sondern die Lenksäule ist "schief". Sind die "Rückholer" nicht an der Lenksäule?

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Der Hebel für die Rückstellung sitzt am Lenkrad.

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vvalo
vor 6 Stunden, ACCM Alex sagte:

Hallo,

da schlecht einzuschätzen ist, wie fit Du im schrauben bist, sei ein Hinweis erlaubt:

Zuallererst muss die Batterie abgeklemmt und ein paar Minuten gewartet werden bis am Airbag gearbeitet werden darf! Zudem hier nur der Form halber der Hinweis, dass Arbeiten, wo Airbags dran beteiligt sind, offiziell nur von Personen mit entsprechendem Befähigungsnachweis durchgeführt werden dürfen. Man sollte halt schon wissen, was man tut und was besser nicht.

Grüße

Alex

das ist mir klar, ACCM Alex. ganz so unbedarft bin ich nicht... Ich habe früher mal als Auto-Elektriker - im übrigen vor allem mit DS, CX und BX gearbeitet. Was ein Airbag ist weiss ich und auch, wie man diesen ggf aus- und einbaut. Auch wenn es die oben erwähnten Modelle nie mit Airbag gab. lol. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vvalo
vor 6 Stunden, Ronald sagte:

Nicht das Lenkrad sondern die Lenksäule ist "schief". Sind die "Rückholer" nicht an der Lenksäule?

Ronald

nein!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vvalo
vor 13 Stunden, TorstenX1 sagte:

Diravi ?

Bei Diravi das Lenkrad versetzen.

Ohne Diravi Lenkrad versetzen oder über beide Spurstangen korrigieren, bis das Lenkrad bei Geradeausfahrt gerade steht. Anschließend Spureinstellung kontollieren und ggf. korrigieren, und das natürlich unter Berücksichtuigung der Lenkradstellung.

Die Blinkerrückstellung stört mich generell, ich habe bzw. hatte sie bei allen meinen Autos die diesen Unfug hatten lahmgelegt.

Ach ja, du bist im falschen Forum gelandet, der Xm wird hier nicht behandelt. Möglicherweise schauen viele Xm-Spezis hier nicht rein.

kein Diravi. Schon nur deshalb nicht, weil nach meinem Wissen 1999 kein Diravi mehr verbaut wurde.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
thomasmu
vor 14 Stunden, VValo-turbo-ct sagte:

Hallo Mädels und Junx 

Mein 'neuer' XM (Y4 mit Airbag) hat ein ziemlich im Schilf stehendes Lenkrad. Das Auto hat einen sehr guten Geradeauslauf, alles spur- und lenkungsspezifische passt. Aber der Doppelwinkel auf dem Pralltopf zeigt auf 11h, die Speichen sind dann halt schräg und die Blinkerrückstellung ist entsprechend auch suboptimal. 
Gibt es da einen Trick, wie man das ausrichten kann? Andernfalls werde ich erst den Airbag und danach das Lenkrad demontieren, danach dieses um ein paar Zähne ausrichten und so wieder zusammenbauen. Ist das das richtige / sinnvolle Vorgehen? 

citrophile Grüsse, VValo

bevor du jetzt das Lenkrad runternimmst, kontrollier mal ob das Lenkgetriebe, bei Geradeauslauf, auch mittig steht.

Erster Kontrollpunkt sind die beiden Spurstangen... die sollten gleich weit rausgedreht sein.

ach ich vermiss den guten alten XM :unsure:

 

bearbeitet von thomasmu

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vvalo
vor 9 Stunden, thomasmu sagte:

bevor du jetzt das Lenkrad runternimmst, kontrollier mal ob das Lenkgetriebe, bei Geradeauslauf, auch mittig steht.

Erster Kontrollpunkt sind die beiden Spurstangen... die sollten gleich weit rausgedreht sein.

ach ich vermiss den guten alten XM :unsure:

 

so, ich habe nun das Lenkrad (erst den AIrbag - ohne Probleme... lol) gelöst (Nuss mit Schlüsselweite 19) und ein wenig verdreht. Jetzt stehts gerade. Der Vorbesitzer hat mich während der Arbeit endlich zurück gerufen und hat mir bestätigt, dass das Lenkrad mal demontiert und danach wohl schräg wieder montiert worden sei. Hätte ich das vorher gewusst, wäre mein Thread hier nie erschienen. 
Danke auf jeden Fall allen, die mir geholfen haben. 
@ thomasmu: ich vermiss meinen guten alten XM nicht, ich fahre und geniesse ihn... lol... brauchst einen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
thomasmu
vor 8 Stunden, VValo-turbo-ct sagte:


@ thomasmu: ich vermiss meinen guten alten XM nicht, ich fahre und geniesse ihn... lol... brauchst einen?

wenn ich Platz hätte :unsure:

stünden folgende Fahrzeuge zuhaus:

1XM V6 (Kettenmonster) nur zum haben und im Sommer zum cruisen

1 C6 als Autobahnfresser

1 C5 als Familienkutsche

 

Kein Platz, daher hab ich nur den C5

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
Am 1.2.2018 at 14:08 , thomasmu sagte:

bevor du jetzt das Lenkrad runternimmst, kontrollier mal ob das Lenkgetriebe, bei Geradeauslauf, auch mittig

Auf diesen Hinweis habe ich in jedem Spureinstellungsthread gewartet. Ich werde nie verstehen, wieso man das "verklemmte" Lenkrad als Basis nimmt.

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vvalo

OK, die beiden letzten Antworten haben sich offensichtlich nicht mehr auf mein individuelles Problem bezogen, da ich ja schon vorher geschrieben habe, dass sich mein Problem gelöst hat. Es ging bei mir weder um die Spurstangen, noch ums Lenkgetriebe, sondern nur darum, dass der Vor-Vorbesitzer das Lenkrad demontiert und danach schräg montiert und scheinbar auch nicht richtig festgezogen hat. 
Nach der Montage (wie natürlich auch vorher...) fährt sich der XM wie auf Schienen, kann das LR bei Geradeausfahrt jederzeit und bei jeder Geschwindigkeit loslassen und er weicht in keinster Weise von der Ideallinie ab.

Ich weiss natürlich, wie sich eine verstellte Spur auswirken würde, habe doch mit meinem 2.5TD jahrelang gelitten, Vibrationen, das dritte verschlissene (lärmende) Radlager (immer VL) in 2 Jahren, immer nach kurzer Zeit an den Innenschultern komplett abgewetzte Vorderreifen (L&R) und das Spurverhalten eines besoffenen Rolls Royce. Lenkgeometrie ergab keine eindeutigen Auffälligkeiten, nach Spurplatte stimmte es auch einigermassen. Bis man endlich den Grund für das Leiden gefunden hat: Einen verbogenen Querlenker (sic!). Also der massive gegossene Bügel, verbogen. Vom Vorbesitzer mir so als unfallfrei und frisch geprüft verkauft. Gefunden wurde dieser Schaden mittels einer exakten Vermessung des gesamten Fahrwerkes. Der Techniker hat mir gesagt, so etwas habe selbst er noch nie gesehen. 

Dagegen läuft der V6 wie auf samtüberzogenen Schienen. Und das Lenkrad ist gerade... 

Danke anyway für all die guten Antworten. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vvalo

In Bezug auf den Querlenkerschaden bei meinem Diesel:
Ich gehe davon aus, dass der Vorbesitzer des Diesels (der mir das Auto teuer verkauft und danach keine Mail mehr beantwortet hat) mit dem Auto entweder einen Bordstein schwer touchiert hat oder evt das Auto vom Lift gefallen ist (was ich auch schon von anderen gehört habe). Frontlastig genug ist der XM (besonders der 2.5TD) ja, dass er bei unfachmännischem Anheben unfreiwillig wieder runter kommen kann. 

Ein XM-Besitzer erzählte mir kürzlich, er wäre mal in die nächstgelegene Citrön-Vertretung gegangen, um was machen zu lassen. Der mit der Arbeit betraute Mechaniker-Lehrling hätte den XM zu weit hinten anheben wollen, er als kundiger Besitzer hätte den Banausen 3 Mal gebeten, das Auto besser austariert - also weiter vorne - anzuheben, was der Unkundige jedoch ausgeschlagen habe, schliesslich 'bin ich der Fachmann'. Der XM sei dann tatsächlich abgestürzt, vor den Augen des Besitzers. Die Front musste repariert, Teile wie die Stossstange ersetzt werden. Sage und schreibe gratis. Aber nicht die Bohne von eines Schadenersatzes, neben ein paar 'Scheisse!' knapp 'Sorry!', mehr auch nicht. Der betreffende XM, C6 und C5 2,2 HDi-Fahrer meidet seither Citrön-Agencen tunlichst. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden