Jump to content

Auslaßventil beim Saxo 1.0, 33 kw undicht


klausla
 Share

Recommended Posts

Hallo Allerseits,

Bislang hielt ich den 1-Liter Motor bis auf die Kopfdichtung für relativ unverwüstlich. Heute mußte ich nach rapidem Leistungsverlust und Auspuffgeblubber feststellen, daß auf dem 3. Zylinder das Auslaßventil gehörig abbläst. Das kam relativ unvermittelt ohne irgendwelche spektakulären Anzeichen wie Überhitzung od. dergl. und erstaunt mich schon etwas, da genügend Ventilspiel vorhanden ist und der Motor auch erst ca. 180000 km gelaufen ist. Hatte das hier jemand in dieser Form auch schon mal und falls ja, was genau war mit dem Ventil los? Kann ich noch irgendetwas versuchen, ohne den Kopf gleich abzunehmen?

Grüße

Klausla

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Ich würde vor dem Ausbau des Kopfs das Ventilspiel prüfen. Es ist aber eher unwahrscheinlich, dass das jetzt noch was nützt. Auslassventile verbrennen gerne mal wenn sie zu wenig Spiel haben. Dazu muss der Motor nicht überhitzen, das geht auch so.

Link to comment
Share on other sites

Wie oben schon gesagt, war auf jeden Fall genügend Spiel auf allen Ventilen vorhanden. Ölverbrauch war schon etwas, vielleicht 0,1 l auf 1000 km, blauer Rauch eher nicht. Na ja, wie dem auch sei, der Kopp ist nun runter und am Ventil fehlt eine Ecke. Ich kann aber noch nicht sagen, ob rausgebrochen oder weggebrannt. Auch würde ich es gerne vermeiden, daß mir das Gleiche bei einem anderen Ventil nochmal passiert, will aber jetzt nicht in neue Ventile rundum investieren, da ich noch nicht mal weiß, ob ich im April nochmal Tüv kriege. Alles eine etwas blöde Konstellation...

Bei der Gelegenheit, ich würde die Reparatur aus besagten Gründen gerne so billig wie möglich halten und daher keine neuen Kopfschrauben montieren. Hat das jemand schon mal gemacht und ging das gut?

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Die Ecke ist rausgebrannt. Wenn die Ventile stark verkokt sind (Ölverbrauch) ist es eine Frage der Zeit bis nächste verbrennt. Du solltest die Ventile zumindest alle reinigen und ggf. einschleifen, das kostet kein Geld. Aber eine neue Zylinderkopfdichtung willst du schon einbauen oder? Was die Kopfschrauben betrifft: Wenn es Dehnschrauben sind, dürfen sie eine bestimmte Länge nicht überschreiten. Ich weiß das jetzt aus dem Hut nicht.

Link to comment
Share on other sites

Ein Satz Kopfschrauben kostet im freien Handel vielleicht 25€ für den TU, wozu was riskieren? Ich würde alle Ventile rausnehmen und die Schaftdichtungen gleich erneuern, alle beschädigten Ventile ersetzen (kosten ein paar € pro Stück) und dann alles mit frischem Zahnriemensatz und Wasserpumpe wieder komplettieren.

Link to comment
Share on other sites

@ bx-basis: Und vergiß nicht, den Kopf zu planen...

Würde ich ja normalerweise auch so machen, nur für ein Auto, daß möglicherweise in 3 Monaten keine Tüv mehr kriegt?

Da wollte ich eher eine Dichtung aus Pappe schneiden und die Ecke am Ventil wieder anschweißen...

@skyhook: Du machst mir Mut. Aber hat hier mal jemand definitiv alte Schrauben genommen und fährt damit schon lange herum? Ich habe bisher halt auch immer neue genommen.

Danke an alle für eure Antworten

Link to comment
Share on other sites

@ bx-basis: Und vergiß nicht, den Kopf zu planen...

Würde ich ja normalerweise auch so machen, nur für ein Auto, daß möglicherweise in 3 Monaten keine Tüv mehr kriegt?

Da wollte ich eher eine Dichtung aus Pappe schneiden und die Ecke am Ventil wieder anschweißen...

...................ich liebe dieses Forum.............................man lernt nie aus. :)

To

Link to comment
Share on other sites

Kann man machen, selbst von Citroen gibt es einen Hinweis, dass man die Schrauben wieder verwenden kann,

wenn eine bestimmte Laengung nicht ueberschritten wird.

Vor Jahren habe ich bei meinem Bx 19 die Schrauben sogar zweimal verwendet.

Beim ersten Mal nur Kopfdichtung gewechselt und etwa 10Tkm später die kamen die Schaft Dichtungen und dadurch

zwangsweise eine weitere ZKD. Dazwischen keine Probleme.

Das bei dir ein Auslassventil verbrannt ist, könnte eventuell von einer schadhaften Ventilschaftdichtung herruehren.

Link to comment
Share on other sites

Kopf planen ist eh unnötig beim TU... Wenn es also ganz billig werden soll, dann ersetze das defekte Ventil (am besten läßt Du auch die alte Ventilschaftdichtung drin) und baust den Krempel mit neuer Kopfdichtung, alten Schrauben (ja, das funktioniert zu 99%), alter Ventildeckeldichtung und altem Zahnriemen wieder zusammen. Auch das wird funktionieren, wäre nur nicht meine Art der Reparatur wenn man ohnehin den Kopf zum Ausbau des Ventils zerlegt und die Ersatzteilpreise so überschaubar sind wie bei diesem Motor. Wenn 25€ für den Satz Kopfschrauben schon zu viel sind, dann solltest Du den Saxo so wie er ist veräußern oder entsorgen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...