Jump to content

Citronenbändiger
 Share

Recommended Posts

Citronenbändiger

...und seine Folgen habe ich ja schon beim Thema Kurzzeitkennzeichen #210 angerissen . Weil das jedoch ein ziemlich brisantes Thema ist , habe ich es dort rausgenommen . Gruß , Georg .

Link to comment
Share on other sites

Das schlimme und wirklich ekelhafte an dieser ganzen Situation ist ja auch, dass ein Teil der Bilder die Edaty gekauft haben soll zu dem Zeitpunkt legal waren. Als Kunstwerke eingestufte sog. "Knabenakte". Hier ist also nicht nur Edaty menschlich und moralisch gescheitert, sondern auch ganz massiv das deutsche Rechtssystem. Erst die neueste Gesetzesänderung sieht vor dass der Handel mit nackten Darstellungen minderjähriger jeglicher Art, egal ob am Strand oder schon massiv pornografisch generell verboten wird. Vorher mussten die Kinder schon in "eindeutig sexuellen Posen" dargestellt sein. Mir war vorher z.B. nicht klar dass es diese feine Abstufung gibt. Aber natürlich ist klar dass solche Lücken dann für solche ekelhaften Schweinereien genutzt werden, da hat das deutsche Recht mal wieder eindeutig zu spät reagiert.

Link to comment
Share on other sites

Und was hat der Süddeutsche-Artikel jetzt mit Kurzzeitkennzeichen und Sensenmanns Klöten zu tun?

Ich meine, jeder darf sich ja verstümmeln wie er will und eine Aufforderung oder ein Diskussionsbeitrag kann es ja nicht gewesen sein.

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Edathy erwartet laut seriöser Presse irgendetwas zwischen Freispruch und marginaler Strafe. Darauf darf man bei Kommentaren wie "Wegsperren" oder schlimmer doch noch hinweisen.

Link to comment
Share on other sites

Edathy erwartet laut seriöser Presse irgendetwas zwischen Freispruch und marginaler Strafe. Darauf darf man bei Kommentaren wie "Wegsperren" oder schlimmer doch noch hinweisen.

Das bedeutet für mich einfach nur dass das Rechtssystem wieder mal versagt. Dass diese kranke s** sich darauf beruft dass diese Bilder zu dem Zeitpunkt legal waren macht es nicht besser. Ein kranker Geist ist und bleibt krank, auch wenn es an der Legalität kratzt.. Nee sorry aber ich finde das extremst widerlich und der Typ gehört mindestens weggesperrt. Der Grat zwischen Phantasie und der Durchführung selbiger ist ein schmaler.. Zu schmal..

Edited by neiya:)
Link to comment
Share on other sites

klar. aufhaengen, erschiessen, kastrieren. am besten in ein "umerziehungslager". wo er mal richtig "arbeiten lernt". ich koennte kotzen.

zum einen: man mag ihn moegen oder nicht: das, was er nachweisbar zum fraglichen zeitpunkt getan hat, war de iure legal. somit: keine verurteilung. als mensch stigmatisiert und verbrannt, denn ein freispruch heisst noch lange nicht rehabilitation. siehe die causa kachelmann. dem haengt die falschbeschuldigung bis heute nach.

damit kommen wir zum naechsten punkt: der unschuldsvermutung. die wirft der mob ja gern als erstes ueber bord und fordert mindestens lynchjustiz. stellt sich hinterher raus, dass das alles gar nicht den tatsachen entspricht, werden diese angezweifelt, um sich nicht eingestehen zu muessen, dass das eigene moral- und wertesystem mindestens mal akut gefaehrdet war ("die sau machen wir kalt" etc.). im gegenteil, will ich jemanden los werden, schiebe ich ihm genau sowas unter. geht nicht? ach, traeumt weiter. natuerlich geht das. immer. wer glaubt denn einem "kinderschaender", dass er nicht weiss, wo die bilder herkommen? wenn sie doch nachweislich da sind? … und so etwas kann zb. auch hier nicht ausgeschlossen werden. sowas vom DIENSTLAPTOP zu bestellen ist schon erschreckend dumm. wobei, der ist ja auch in der spd ;)

schlussendlich ist hier viel wichtiger, die rolle der beteiligten staatlichen instanzen zu beleuchten und wer wem wann was gesteckt hat. der hartmann hat ja auch keine weisse weste, und wir koennen nur spekulieren ueber den groesseren teil, den wir _nicht_ wissen. hier muesste auf jeden fall angesetzt und weitergebohrt werden. aber das interessiert keinen, hier gehts ja "um die kinder".

Link to comment
Share on other sites

Ein kranker Geist ... gehört mindestens weggesperrt.

Erkläre das "mindestens". Ach ne, schon gut. Fuck off!

Was "Ihr" nicht rafft, ist, dass Ihr mit solchen Statements eigentlich selbst dran seid. Denn kranker geht's nicht.

Link to comment
Share on other sites

um den gedanken zu trennen: kann jemand von euch auch nur ansatzweise ahnen, wie schwer es fuer paedophile in dieser gesellschaft ist? ich kann es nicht. aber waere es nicht tatsaechlich sinnvoller, es den menschen einfacher zu machen, sich hilfe zu suchen? wie, glaubt ihr, wird sich wohl jemand fuehlen, der zum arzt geht und sagt: "hey doc, mich machen kleine kinder an". wie schwer es ist, sich unter dem allgemeinen druck der vorverurteilung (auch ohne jegliche strafbare oder halblegale handlung!) sowas einzugestehen? hier ist in meinen augen der ansatz, damit eben nix schlimmeres passiert. denn wer sich das eingestehen kann und sich hilfe suchen kann, der wird hoechstwahrscheinlich nie dahin kommen, sich bilder runterzuladen oder tatsaechlich selbst aktiv zu werden.

aber hey, das bedeutet ja reflektion, empathie und ein bisschen nachdenken. "schlach tot die sau" oder "eier ab" ist dann doch etwas griffiger und leichter nachzuvollziehen, auch fuer die einfacheren geister.

oh, und es sind nicht nur maenner. von den frauen redet nur keiner, auch weil da die dunkelziffer hoeher ist und es nicht so schoen ins klischee passt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien
Das schlimme und wirklich ekelhafte an dieser ganzen Situation ist ja auch, dass ein Teil der Bilder die Edaty gekauft haben soll zu dem Zeitpunkt legal waren. Als Kunstwerke eingestufte sog. "Knabenakte". Hier ist also nicht nur Edaty menschlich und moralisch gescheitert, sondern auch ganz massiv das deutsche Rechtssystem. Erst die neueste Gesetzesänderung sieht vor dass der Handel mit nackten Darstellungen minderjähriger jeglicher Art, egal ob am Strand oder schon massiv pornografisch generell verboten wird. Vorher mussten die Kinder schon in "eindeutig sexuellen Posen" dargestellt sein. Mir war vorher z.B. nicht klar dass es diese feine Abstufung gibt. Aber natürlich ist klar dass solche Lücken dann für solche ekelhaften Schweinereien genutzt werden, da hat das deutsche Recht mal wieder eindeutig zu spät reagiert.

Also: Knast für Urlaubsfotos mit der Familie! Super!!

Link to comment
Share on other sites

Na, was Georg meint ist sicherlich das "gesunde Volksempfinden", mit Verstand hat das meist wenig zu tun. Und das kommt ja hier mal wieder schoen zur Geltung.

Und es braucht viel skeptischen Verstand, um den schlimmsten Formen des gesunden Menschenverstands zu widerstehen und ihnen die pathologischen Züge attestieren zu können, die sie leider nicht immer für alle sichtbar auszeichnen.
*

Schon klar das man eine Kreatur braucht nach der man treten kann und wer eignet sich da besser als ein Politiker der vielleicht eine bedauernswerte sexuelle Neigung hat.

Da ist es natuerlich selbstverstaendlich das so moderne Segnungen wie die Unschuldsvermutung und einem menschliches Strafsystem nicht gelten duerfen. dabei hat er nicht anderes getan als die meisten von uns auch getan haben, er hat ein Produkt gekauft, das die Wuerde von Kindern verletzt. Oder glaubt jemand ernsthaft die Kinderarbeit in Steinbruechen oder Kleiderfabriken ist wuerdevoll und beutet keine Kinder aus? Tatsaechlich Kindermissbraucher, kommen meist aus der Familie, dem sozialen Umfeld oder der Kirche, wo sie lange vor Strafverfolgung sicher waren, weil die Kirche ihre schuetzende Hand ueber sie hielt. Die haben keine Fotos von herumhopsenden nackten Kindern gemacht, sonder traumatisierende sexuelle Handlungen an ihnen vorgenommen. Einige die die Fotos von den nackten Kindern gemacht haben leben uebrigens unbehelligt in Deutschland. Es gibt eine Filmbericht darueber, bei dem man allerdings daran zweifelt ob nicht mindestends die Eltern wussten worum es geht.

Aber seit man die Schwulen nicht mehr "Krank" oder "Schweine" nennen darf, braucht man eben Ersatz. Das betrachte von Waeschekatalogen oder solch legalen Bildern wird Paedophilen ueberings von Sexualtherapeuten als Ersatzhandlung empfolen. Aber unsere Therapeuten empfehlen da ja Ziegelsteine und natuerich die Verschaerfung des Strafrechts, bis endlich auch das harmlose Familienfoto kriminell ist oder man sich noch nicht einmal traut seine eigenen Kinder nackt zu fotografieren.

Und heute Abend schoen zusperren, nicht das Edathy vorbei kommt und eure Kinder holt!

*http://community.zeit.de/user/lyriost/beitrag/2009/02/20/gesundes-volksempfinden-und-gesunder-menschenverstand

P.S. Danke Joerg, besser haette man es kaum sagen koennen!

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

Also: Knast für Urlaubsfotos mit der Familie! Super!!

Kommt drauf an. Urlaubsfotos von Deiner Familie in Deinem Besitz? -> Kein Problem. Stellst Du diese Fotos dritten zur Verfügung oder verkaufst sie? Illegal. Ich finde das vollkommen richtig. Ich glaube nicht dass die Kinder auf solchen Fotos einer Verwendung ausserhalb der Familie zustimmen würden.

...bis endlich auch das harmlose Familienfoto kriminell ist oder man sich noch nicht einmal traut seine eigenen Kinder nackt zu fotografieren.

Gerade das ist auch in der jüngsten Gesetzgebung erlaubt.

Ich denke die meisten die hier diese Handlungsweisen verteidigen oder die neuen Gesetze diesbezügl. kritisieren haben wahrscheinlich selber keine eigenen Kinder. Es darf einfach nicht sein dass solche Bilder unter dem Deckmantel der Kunst verkauft werden dürfen. Sowas ist einfach nicht in Ordnung.

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht was das mit der Kirche zu tun haben soll. Hier geht es konkret um den Fall Edaty, die damit verbundene Kritik am Rechtssystem und den politischen Skandal. Dass man damit die noch perverseren Schweine in den Kirchen gutheißt ist damit nicht getan.

Zurück zum Fall Edaty:

zum einen: man mag ihn moegen oder nicht: das, was er nachweisbar zum fraglichen zeitpunkt getan hat, war de iure legal.

Das mag man glauben oder auch nicht, ich halte es eher mit dieser Meinung:

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/ermittler-keiner-bestellt-nur-legale-nacktbilder-aid-1.4648082

Was natürlich nicht heißt dass ich in jetzt deshalb erhängen würde, allerdings würde ich alles daran geben den "verschwundenen" Laptop wieder aufzutreiben um ihm das auch wirklich nachzuweisen.

um den gedanken zu trennen: kann jemand von euch auch nur ansatzweise ahnen, wie schwer es fuer paedophile in dieser gesellschaft ist? ich kann es nicht. aber waere es nicht tatsaechlich sinnvoller, es den menschen einfacher zu machen, sich hilfe zu suchen?

An sich eine gute Idee. Wie stellst Du dir das denn vor? Es gibt ja Hilfsangebote. Allein das gesellschaftliche Stigma hält die meisten sicherlich davon ab. Es mag ähnlich schwierig sein sich als pädophil zu outen wie es das vor Jahrzehnten hier schwierig war sich als homosexuell zu outen. Mittlerweile leben hier in einer Gesellschaft die auf dem Weg ist Homosexualität als normal, nicht mehr als zu heilende Krankheit zu akzeptieren. Es müsste also die Pädophilie an sich entstigmatisiert werden, als Teil der Menschheit, als normale sexuelle Neigung akzeptiert werden. Möchtet Ihr denn in so einer Gesellschaft leben? Ich nicht.

Wegsperren, kastrieren, aufhängen oder erschießen ist natürlich alles sehr drakonisch und mittelalterlich. Allerdings gab es auch immer wieder Fälle von Sexualstraftätern die als therapiert galten und nach ihrer Entlassung rückfällig wurden. Was macht man dagegen? Ich weiß es auch nicht. Ich kann allerdings auch verstehen dass es Leute gibt die auf keinen Fall unter solchen Leuten leben wollen, und wenn ICH die Wahl hätte durch meine Entscheidung eher potentielle Opfer oder Täter zu schützen dann wäre meine Wahl klar. Ich wiederhole mich, aber für mich muss mit Toleranz und Empathie auch irgendwo Schluss sein. in einer Gesellschaft die Pädophilie als "normal" akzeptiert will ich nicht leben, geschweige denn meine Kinder großziehen.

Link to comment
Share on other sites

Kommt drauf an. Urlaubsfotos von Deiner Familie in Deinem Besitz? -> Kein Problem. Stellst Du diese Fotos dritten zur Verfügung ....

Schon geschehen! Wir fahren mit mehreren Familien in den Urlaub, da tauscht manb auch die Nacktfotos. Ist aber meines Wissens auch noch legal, mir aber ansonsten auch egal.

Der Punkt ist aber das die Fotos in genanntem Fall legal sein koennten und das dafuer einige gerne den Rechtstaat opfern moechten.

Wir koennte ja den §2 des Strafgesetzes aendern: Bestraft wird, wer eine Tat begeht, die das Gesetz für strafbar erklärt oder die nach dem Grundgedanken eines Strafgesetzes und nach gesundem Menschenverstand Bestrafung verdient.

Ich denke die meisten die hier diese Handlungsweisen verteidigen oder die neuen Gesetze diesbezügl. kritisieren haben wahrscheinlich selber keine eigenen Kinder.
So ist das mit dem Denken, nicht alle verlieren die Faehigkeit dazu wenn sie Kinder bekommen.
Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht was das mit der Kirche zu tun haben soll. Hier geht es konkret um den Fall Edaty, die damit verbundene Kritik am Rechtssystem und den politischen Skandal. Dass man damit die noch perverseren Schweine in den Kirchen gutheißt ist damit nicht getan.

Ganz einfach, dass bei Edathy alle Relationen verloren gehen. Hier mal eine kleine Zusammenfassung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missbrauch_in_der_römisch-katholischen_Kirche

Das ist nur die Katholische, die sich wegen des Zoelibates etwas mehr hervortut. Und da geht es nur um sexuellen Missbrauch, Sadismus im Namen des Herren ist da noch gar nicht dabei. So bedauerlich das ist, Kinder sind oft Opfer. Nur wenn es etwas mit Sexualitaet zu tun hat gehen bei uns alle Lichter aus. Klar es dient ja auch der eigene moralischen Erbauung und kostet kein Geld, wie Ware die ohne Kinderarbeit hergestellt wurde, oder Fluechtlinge aufzunehmen und Anfeindungen zu verhindern.

Das mag man glauben oder auch nicht, ich halte es eher mit dieser Meinung:

Genau, wofuer brauchen wir Beweise wenn wir doch schon Vermutungen haben.

Es müsste also die Pädophilie an sich entstigmatisiert werden, als Teil der Menschheit, als normale sexuelle Neigung akzeptiert werden.

Es ist eine sexuell Neigung. Ob diese "normal" ist will ich nicht beurteilen, da dieses eine Wertung beinnhaltet. Ich moechte auch nicht das jemand anders meine sexuellen Neigungen beurteilt. Und ich kann jemanden nur bedauern der nur die Moeglichkeit hat seine sexuellen Vorlieben in Ersatzhandlungen auszuleben.

Möchtet Ihr denn in so einer Gesellschaft leben? Ich nicht.
Da habe ich weniger Probleme damit, als die Zukunft meines Nachwuchses von Rechtsstaatsfeinden bedroht zu sehen. Trotzdem komme ich nicht auf die Idee, diese alle wegzusperren.
Wegsperren, kastrieren, aufhängen oder erschießen ist natürlich alles sehr drakonisch und mittelalterlich. Allerdings gab es auch immer wieder Fälle von Sexualstraftätern die als therapiert galten und nach ihrer Entlassung rückfällig wurden.

Das ist eben die Kehrseite eines humanen Strafvollzuges und gilt fuer jede Art von Verbrechen. Vielleicht bist Du ja in Russland oder den USA besser aufgehoben, wo die Gefaengnisse voll und die Perspektive darin aussichtslos ist. Aber es ist wie immer, die Boesen sind immer die Anderen, fuer das eigene Versagen oder Normabweichung fordert man Verstaendniss. Aber um dich deutlich vom "Mittelalter" zu distanzieren reicht es doch nicht, bei Sexualstraftaten ist der Rechtstaat nicht so wichtig?

Aber noch mal zur Relation: Edathy hat Bilder gekauft. Ich finde es Rechtstaatlich schon nur als Hilfskonstruktion sinnvoll so etwas zu bestafen, weil er Kinder nur mittelbar geschaedigt hat. Genausogut koennte man auch Chinagranitkaeufer bestrafen oder die Konsumenten von Gewaltvideos. Bestraft werden muessen vor allen die Produzenten.

Edathy hatte nichts mit Kindern zu tun, er hat im Untersuchungsausschuss der NSU-Morde sehr gute Arbeit gemacht, was ihm vielleicht auch zum Verhaengniss geworden ist.

Er waere nicht der Erste in der Politik dem seine Sexualitaet zum Verhaengniss geworden ist.

Was mich auch nachdenklich stimmt ist die Tatsache das es natuerlich gleich wieder neue Gesetze gibt. Obwohl Edathy nachahltig gesellschaftlich, privat und politisch fuer sehr lange Zeit diskreditiert ist, er wahrscheinlich erhebliche finanzielle Nachteile hat und eventuell auch nocht strafrechtlich belang wird, muss das Korsett mal wieder enger gezogen werden. Ich hoffe das diejenigen die das gutheissen, mal von ihrer eigen Medizin kosten duerfen, wenn ihr Kind in Ketten vorgefuert wird, weil es die Schwester oder die Lehrerin unsittlich beruert hat, wie es im Land der Pruederie schon vorgekommen ist.

Aber das schoen an Paedophilie ist, der Konsensfaktor ist meisten sehr hoch. Selbst wenn Patriotismus nicht mehr ausreicht, bei Kinderfickern kann man sogar mit Leuten einer Meinung sein, die jeden Tag besoffen an einer Schule vorbeifahren.

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

Aber das schoen an Paedophilie ist, der Konsensfaktor ist meisten sehr hoch. Selbst wenn Patriotismus nicht mehr ausreicht…

nun, die "todesstrafe fuer kinderschaender"-aufkleber sind auffallend oft in fraktur gesetzt und in gesellschaft anderer eindeutiger "patriotismen" zu finden…

Link to comment
Share on other sites

Leute ich bleib dabei: sich NACKTbilder von FREMDEN Kindern anzusehen ist NICHT normal! Ich tausche auch mit Freunden keine nacktbilder von deren oder meinen Kindern aus.. Warum auch!?!?!

Zurück zum fall edaty:

der Typ hat nicht mal abgestritten diese Fotos besessen zu haben, das geht hier etwas unter. Es geht nicht darum jemanden etwas anzuhängen, er hat es de facto getan! Er beruft sich nur auf die "Legalität" der nacktbilder. Juhu. Herzlichen Glückwunsch. Es war also nicht rechtlich falsch sondern einfach 'nur' moralisch verwerflich..

Also lasst ihn hochleben, feiert ihn. Wie es euch passt. ICH finde sowas NICHT normal! Aber man muss ja auch nicht überall einer Meinung sein..

Und nur mal so am Rande: jeder pädophile der sich Beratung und Hilfe sucht hat meine volle Unterstützung! Sobald man sich Bilder von nackten Kindern ansieht um damit wer weiß was für phantasien zu befriedigen, nein das unterstütze uch NICHT! Genau so wenig wie vögel-Tourismus nach Thailand wo man sich für n paar Cent n kleines Kind zur Seite nehmen kann.. Aber von dieser Sorte Mann gibt es ja auch genug..

Aber hey, jeder so wie er mag!? Oder auch nicht.. Irgendwann muss eine Grenze gezogen werden und ich finde es gut dass das Rechtssystem dahingehend reformiert wird..

Jetzt könnt ihr euch weiter zerfleischen.. Gott sei dank habe ich keine edaty-Fans unter meinen Freunden..

Link to comment
Share on other sites

Wenn man hier so die eine oder andere Meinung liest, könnte man meinen, dass Herr Edathy das Opfer ist!

Hallo!?!?

Wer hat denn die Fotos geladen? Wer hat denn zeitlich passend den Laptop für gestohlen erklärt?

Gruß Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

Leute ich bleib dabei: sich NACKTbilder von FREMDEN Kindern anzusehen ist NICHT normal! Ich tausche auch mit Freunden keine nacktbilder von deren oder meinen Kindern aus.. Warum auch!?!?! .
Vielleicht weil Du verklemmt bist? Wenn ich gemeinsam mit Freunden in den Urlaub fahre und Fotos von nackten Kindern beider Familien mache, warum soll ich die denn nicht austauschen? Aber wenn man natuerlich die Veranlagung hat, kann einem das natuerlich unangenehm sein ;)!
Also lasst ihn hochleben, feiert ihn..

Du scheinst Dir deiner Sache nicht so sicher, weil Du etwas unterstellen musst, was bis her keiner getan hat.

Und nur mal so am Rande: jeder pädophile der sich Beratung und Hilfe sucht hat meine volle Unterstützung! Sobald man sich Bilder von nackten Kindern ansieht um damit wer weiß was für phantasien zu befriedigen, nein das unterstütze uch NICHT!

Das ist leider etwas widerspruechlich. Die Beratung empfiehlt ihm naemlich, sich ein paar legale Bilder zu holen und damit seine Fantasie zu befriedigen.

Hauptsache er/sie laesst die Finger von Kindern! Aber solche Gedankenverbrechen darf man natuerlich nicht dulden.

Genau so wenig wie vögel-Tourismus nach Thailand ..
Bleib mal beim Thema und lenk nicht von deinem eigenartigen Rechtsverstaendnis ab.
Jetzt könnt ihr euch weiter zerfleischen. Gott sei dank habe ich keine edaty-Fans unter meinen Freunden.

Wieso "euch", Du hast doch die Auseinandersetzung, mit exponierten Aussagen, am meisten befeuert. Und jetzt willst Du dich rausschleichen, ohne nicht vorher rechtsstaatlich Argumentierenden zu unterstellen sie waeren "Fans"? Aber schoen das Du immerhin an Gott glaubst!

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht weil Du verklemmt bist? Wenn ich gemeinsam mit Freunden in den Urlaub fahre und Fotos von nackten Kindern beider Familien mache, warum soll ich die denn nicht austauschen? Aber wenn man natuerlich die Veranlagung hat, kann einem das natuerlich unangenehm sein ;)!
Wer kommt hier jetzt mit sinnlosen Unterstellungen? Auch ich will mir keine Nacktbilder von Fremden Kindern ansehen. Habe ich jetzt auch entsprechende Veranlagungen, oder bin verklemmt?
Das ist leider etwas widerspruechlich. Die Beratung empfiehlt ihm naemlich, sich ein paar legale Bilder zu holen und damit seine Fantasie zu befriedigen.

Hauptsache er/sie laesst die Finger von Kindern! Aber solche Gedankenverbrechen darf man natuerlich nicht dulden.

Bleib mal beim Thema und lenk nicht von deinem eigenartigen Rechtsverstaendnis ab.

Mir missfällt ein Rechtsverständnis das solche Handlungen duldet.
So ist das mit dem Denken, nicht alle verlieren die Faehigkeit dazu wenn sie Kinder bekommen.
Dein Diskussionstil missfällt mir auch. Derartige Beleidigungen finde ich einfach nur niveaulos.
...und kostet kein Geld, wie Ware die ohne Kinderarbeit hergestellt wurde, oder Fluechtlinge aufzunehmen und Anfeindungen zu verhindern.
Im Übrigen weichst Du vom Thema ab. Natürlich sind diese Dinge auch nicht ok, aber das hat mit diesem Fall einfach nichts zu tun. Und nur am Rande: ich habe nichts dagegen dass Deutschland Flüchtlinge aufnimmt. Als Deutscher mit eindeutigem Migrationshintergrund liegt mir kaum etwas ferner als PEGIDA, LEGIDA oder sonstige braune Bewegungen. Ich habe einfach nur etwas dagegen wenn Kinder zu sexuellen Objekten gemacht werden, egal vor welchem Hintergrund. Das Eine hat mit dem Anderen so gar nichts zu tun, Stichwort "Frakturschrift" und "Patriotismen".
Das ist leider etwas widerspruechlich. Die Beratung empfiehlt ihm naemlich, sich ein paar legale Bilder zu holen und damit seine Fantasie zu befriedigen.

Hauptsache er/sie laesst die Finger von Kindern! Aber solche Gedankenverbrechen darf man natuerlich nicht dulden.

Dann passt mir diese Art der Therapie für dieses Problem eben nicht. Zum Glück ist es nicht mehr legal.

Es ist eine sexuell Neigung. Ob diese "normal" ist will ich nicht beurteilen, da dieses eine Wertung beinnhaltet. Ich moechte auch nicht das jemand anders meine sexuellen Neigungen beurteilt. Und ich kann jemanden nur bedauern der nur die Moeglichkeit hat seine sexuellen Vorlieben in Ersatzhandlungen auszuleben.
Du nimmst Dir doch heraus meine Abneigung gegen diese sexuelle Neigung zu bewerten, dann sollte auch die Neigung an sich bewertet werden dürfen. Für diese Neigung ist in einer Gesellschaft wie unserer kein Platz. Jede Form der Sexualität in der nur ein Part der Ausübung zuzustimmen in der Lage ist ist einfach krank und benachteiligt die andere Person. Egal ob es um Vergewaltiger oder Pädophile geht, jemand wird von der anderen Partei dazu gezwungen. Die Psyche des Opfers wird in den meisten Fällen dadurch nachhaltig geschädigt. Mein Bedauern hält sich da in sehr engen Grenzen. Dieser Vorschlag sich mit legalen Darstellungen nackter Kinder zu befriedigen zeugt doch nur von der Machtlosigkeit und dem Unvermögen das Problem an sich zu bekämpfen. Oder geht die Neigung zu Kindern einfach von alleine weg wenn man nur genug legale Bilder anschaut? Oder wird der Drang einfach trotzdem immer stärker? In diesem Artikel (ich weiß wikipedia ist umstritten, aber es ist dennoch ganz interessant) ist von anderen Ansätzen die Rede, Gruppentherapien, Medikamente

http://de.wikipedia.org/wiki/Pädophilie#Therapeutischer_Aspekt

Interessant hierzu:

Neuere Studien zeigen auf, dass Therapien straffällig gewordener Pädophiler die Rückfallwahrscheinlichkeit um etwa 12 bis 17 Prozent zu senken vermögen. Doch bleibt die Rückfallquote vergleichsweise hoch

Pädophilie scheint also kaum therapierbarer zu sein als andere sexuelle Neigungen, manche schaffen es evtl. es zu unterdrücken oder damit zu leben. Homosexualität ist ja auch nicht heilbar, manche outen sich einfach nicht.

Aber um dich deutlich vom "Mittelalter" zu distanzieren reicht es doch nicht, bei Sexualstraftaten ist der Rechtstaat nicht so wichtig?
Ich finde den Rechtsstaat äusserst wichtig. Ich finde allerdings auch das Strafmaß für Sexualstraftaten zu niedrig. Und nebenbei, "wegsperren" ist durchaus eine Option des Rechtsstaates, Stichwort Sicherungsverwahrung.
Was mich auch nachdenklich stimmt ist die Tatsache das es natuerlich gleich wieder neue Gesetze gibt. Obwohl Edathy nachahltig gesellschaftlich, privat und politisch fuer sehr lange Zeit diskreditiert ist, er wahrscheinlich erhebliche finanzielle Nachteile hat und eventuell auch nocht strafrechtlich belang wird, muss das Korsett mal wieder enger gezogen werden.
Da bin ich fast Deiner Meinung. Mir wäre es auch lieber gewesen wenn es das Gesetz vorher schon gegeben hätte. Dann wäre die Tat von Anfang an illegal gewesen und diese Diskussion viel kürzer. Mein Bedauern für die aktuelle finanzielle und gesellschaftliche Situation des Herrn Edathy hält sich auch in äußerst engen Grenzen. Ich hoffe dass der "Deal" den seine Verteidigung anstrebt platzt.
Aber das schoen an Paedophilie ist, der Konsensfaktor ist meisten sehr hoch. Selbst wenn Patriotismus nicht mehr ausreicht, bei Kinderfickern kann man sogar mit Leuten einer Meinung sein, die jeden Tag besoffen an einer Schule vorbeifahren.
Schon wieder ein ähnlich Niveauloser und dummer Vergleich. Ich kann mit vielen einer Meinung sein deren andere Meinung ich ablehne. Es gibt bestimmt Punkte in denen sogar wir beide übereinstimmen, wir sind z.B. im gleichen Autoforum, ich nehme an Du hast die gleiche Lieblingsautomarke wie ich. Ich wette dass auch ein paar Kinderschänder Citroen fahren, die Terroristen vom Charlie Hebdo Anschlag fuhren wohl...C4, ups genau wie Du, na und? Edited by oOOosashoOOo
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht weil Du verklemmt bist? Wenn ich gemeinsam mit Freunden in den Urlaub fahre und Fotos von nackten Kindern beider Familien mache, warum soll ich die denn nicht austauschen? Aber wenn man natuerlich die Veranlagung hat, kann einem das natuerlich unangenehm sein ;)!

Du scheinst Dir deiner Sache nicht so sicher, weil Du etwas unterstellen musst, was bis her keiner getan hat.

Das ist leider etwas widerspruechlich. Die Beratung empfiehlt ihm naemlich, sich ein paar legale Bilder zu holen und damit seine Fantasie zu befriedigen.

Hauptsache er/sie laesst die Finger von Kindern! Aber solche Gedankenverbrechen darf man natuerlich nicht dulden.

Bleib mal beim Thema und lenk nicht von deinem eigenartigen Rechtsverstaendnis ab.

Wieso "euch", Du hast doch die Auseinandersetzung, mit exponierten Aussagen, am meisten befeuert. Und jetzt willst Du dich rausschleichen, ohne nicht vorher rechtsstaatlich Argumentierenden zu unterstellen sie waeren "Fans"? Aber schoen das Du immerhin an Gott glaubst!

Deine Form der diskussionsführung ist mir einfach zu blöd als dass ich mich weiter mit so etwas aufhalte.. Und ehrlich gesagt finde ich es schon fast bedenklich wie man pädophile so sehr verteidigen kann.. So zum Thema "wenn man die Veranlagung hat.." Wer im Glashaus sitzt sollte im Keller kacken, ne!?

Und nur weil ich nicht drauf stehe mir nacktbilder von Kindern von Freunden oder Bekannten anzusehen habe ich deiner Meinung nach eine Veranlagung? Dann läuft aber irgendwas schwer verkehrt. Also jeder der sich NICHT gerne nacktbilder von kleinen Kindern ansieht hat eine "Veranlagung" und jeder der sich sowas gern ansieht ist normal? Sorry aber in deinem Kopf läuft offensichtlich irgendwas im Kreis.. Also mache ich mir nicht weiter die Mühe mit dir über solch wichtige Themen zu reden, dafür fehlt mir hier etwas die realistische Basis..

Link to comment
Share on other sites

Citronenbändiger

Heute morgen habe ich diese Fresse wieder in der Zeitung gesehen . Allein , wenn ich mir vorstelle , wie dieser Typ schnell mal zwischendurch im stillen Kämmerlein seinen Leppi hochfährt , sich mit einer Hand durch die Knabenbilder scrollt und mit der anderen an seinem Schaltknüppel spielt , nach Beendigung den Leppi zuklappt , die schwarze Hose zu macht , die Krawatte zurechtrückt , um dann in den Bundestag zu eilen und uns kleinen Bürgern zu erzählen , wie was geht , oder nicht geht , könnte ich kotzen . Und dann gibt es tatsächlich noch Leute , die finden das alles nicht so schlimm ? Und wenn andere Kinder vergewaltigen ? " Man muß den armen Mann doch verstehen " Sodomie? -Sexuelle Handlungen an und mit Tieren- auch dafür gibt es erstaunlicherweise Akzeptanz " Du musst dich mal in die Lage dieses armen Erntehelfers versetzen . Ist seit 8 Wochen allein im Wohnwagen neben dem Kuhstall , da musste er halt ein Stohbund hinter die Kuh packen und dieser böse Bauer jagt den armen Kerl mit der Peitsche vom Hof..."

Nein , verdammtnochmal , es reicht langsam mit diesem -Täterschutz und rechte gehen vor Opferschutz . Wer sich nicht im Griff hat , gehört weggeschlossen , und sei es eine Therapie in einem Haus , wo die Wände gepolstert sind und die Patienten " schmucke Uniformen" mit langen Ärmeln tragen , Hauptsache , sie lassen , egal , was und wen in Ruhe .

Gruß , Georg .

Edited by Citronenbändiger
Link to comment
Share on other sites

Meine Rede, aber dann wird man als mittleralterlich und braun einsortiert. Ich bin auch dafür weniger Sorge dafür zu tragen dass die Täter möglichst menschlich behandelt werden als die Opfer. Wenn man mir mangelnde Empathie unterstellt wird, so kann ich nur sagen dass meine Empathie eben eher den Opfern gilt. Ich finde auch meine Meinung widerspricht nicht rechtsstaatlichen Prinzipien, denn eine der obersten Aufgaben des Rechtsstaates sollte es doch sein die unbescholtenen Bürger oder eben die Opfer vor Gewalt und Missbrauch zu schützen. Ich verstehe auch nicht warum Edathy hier so verteidigt wird, sind sich doch eigentlich alle, einschließlich er selbst, einig dass sein Handeln moralisch verwerflich war.

Edited by oOOosashoOOo
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...