Jump to content

C5 2.0 HDI Zahnriemenwechsel


cody_stp

Recommended Posts

Hallo Zusammen!

Verzeiht mir bitte, dass ich wahrscheinlich den 100. Thread zu diesem Thema aufgemacht habe, aber ich habe mich schon ein bisschen durchgestöbert aber leider noch nicht genau die Antwort bzw. die Tipps auf die ich hoffe gefunden.

 

Ich bin seit Kurzem, durch Erbe, Besitzer eines C5 Tourers 2,0 Hdi Baujahr (Jänner) 2006.

Kilometer auf der Uhr hat er 120.100 km.

Ich musste für die Notarin ein Wertgutachten des Autos bei der Vertragswerkstatt einholen.

Dieser wurde mit 3.200,- Euro angegeben. Soweit so gut. Im Zuge dieser Untersuchung wurde mir auch gleich ein Kostenvoranschlag für neuen TÜV (oder wie wir in Österreich sagen "Pickerl" ;)) inkl. 120.00er Service, inkl. neuen Zahnriemen und Wasserpumpe gemacht. Zahnriemen sollte ja lt. Serviceheft nach 240.000 km oder 10 Jahren getauscht werden. Kostenvoranschlag beläuft sich auf 2.000,- Euro, davon entfallen ca. 900,- Euro auf den Zahnriemen inkl. Wasserpumpe. Allerdings nur im billigsten Fall, weil man kann natürlich erst bei Ausbau von Zahnriemen und Wasserpumpe feststellen ob noch die eine oder andere Dichtung oder Simmerring gewechselt werden muss.

Nachdem wie ich finde die anstehenden Reparaturkosten nicht in Relation zum Restwert des Autos stehen (für ein neues Auto ist leider zur Zeit auch kein Geld da) habe ich heute noch eine befreundete freie Werkstatt besucht. Auto ist an Hand der Angaben der Vertragswerkstatt dort durchgecheckt worden und alle Teile, bis auf die Bremsen hinten, wurden für gut befunden. Zahnriemen wurde sich auch angesehen und angehört und mit den Worten "Der reißt nicht!" kommentiert.

Hab zwar hier schon oft gelesen, dass man bei den Zahnriemen nicht wirklich sagen kann ob er nach 10 Jahren+1 Tag reisst, nach 5 Jahren oder nach 15 Jahren. Aber durch die geringe Differenz von Reparaturkosten zu Restwert und durch die Zusatzaussage der freien Werkstatt würden mich hier trotzdem eure Erfahrungen, positiv wie negativ, und Ratschläge interessieren, ob es Sinn hat den Riemen gleich wechseln zu lassen, wenn ich das Auto noch ca. 3 Jahre fahren möchte oder das Risiko eingehe bevor ich jetzt 2.000,- Euro "beim Fenster rauswerfe", wenn die Erfahrungen dahin gehen dass der Zahnriemen dazu neigt länger zu halten besonders bei so einer geringen Fahrleistung.

 

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus udn liebe Grüße aus Österreich,

cody_stp

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

eine Garantie kann Dir natürlich niemand geben. Wenn ein Zahnriemen für 240.000Km oder 10 Jahre ausgelegt ist (bzw unter erschwerten Bedingungen gilt, glaub ich, 180.000Km), dann würde ich nicht davon ausgehen, dass der genau nach 10 Jahren so verbraucht ist, dass der direkt getauscht werden muss. In Anbetracht des Restwertes würde ich wahrscheinlich auch das Risiko eingehen. Wieviel Kilomter fährst Du denn so im Jahr?

Gruß, Patrick

Link to comment
Share on other sites

Hallo Patrick!

Danke für die rasche Antwort.

Im Schnitt waren es wirklich immer ziemlich genau 12.000 km.

Allerdings, da es das alte Auto meines Vaters ist, der leider letztes Jahr verstorben ist, fallen nun auch 2 längere Urlaubsfahrten weg. so dass ich wahrscheinlich mit ca. 10.000 km im Jahr auskommen werde. Also eigentlich "Nichts" für so einen Motor und ich weiß zwar nicht was genau erschwerte Bedingungen sind, aber das kann ich mir nicht vorstellen bei normalen Klima, gemäßigter Fahrweise und was die Streckenlänge betrifft ist von 10 km bis 800 km am Stück alles dabei.

Das Auto wurde eigentlich immer gut gepflegt und regelmäßig serviciert. Trotzdem habe ich die "Angst", dass wenn ich jetzt das Geld für den Zahnriemen in die Hand nehme, mir ja trotzdem in einem halben Jahr die Kiste unter dem Arsch wegrosten kann oder mir irgendein anderes Teil um die Ohren fliegt. Und dann hab ich 2000 Euro bezahlt, dafür dass ich ein halbes Jahr mit neuen Zahnriemen gefahren bin und die nächste teure Reparatur steht unter Umständen. Weil ich denke mir bei einem 10 Jahre alten Auto kann leider immer etwas sein. Gute Pflege hin oder her....

 

LG,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

So ganz genau äußert sich Citroen auch nicht, was "erschwerte Bedingungen" sind, aber hört sich bei Dir ja nicht danach an.

Wie lange möchtest Du das Auto denn fahren? Wenn der ansonsten in Ordnung ist und immer gut gepflegt wurde, wird der auch noch ne ganze Zeit halten. Dann könnte man sich überlegen, ob man den Zahnriemen nicht doch wechseln lässt und dann noch lange Freude an dem Auto haben kann, ohne immer Angst zu haben, dass der Riemen vielleicht doch irgendwann reißt (auch wenn das unwahrscheinlich ist). Kann Dir Deine freie Werkstatt nicht einen günstigeren Preis für den Wechsel anbieten?

Link to comment
Share on other sites

Ich sage mal in den nächsten 2-3 Jahren sollte ich einen Firmenwagen bekommen, den ich dann auch privat nutzen kann.

Also ohne meinen Chef unter Druck setzen zu wollen, sollte der C5 jetzt noch 3 Jahre halten ;)

Ich sollte im Laufe der Woche jetzt von der freien Werkstatt ein Angebot bekommen für das Komplettpaket was lt. Ihnen wirklich gemacht gehört. Also TÜV, Service, Bremsen hinten und ich habe auch um ein Angebot für Zahnriemen inkl. Wasserpumpe gebeten, dass ich das mit dem Preis der Vertragswerkstatt vergleichen kann und mich dann vielleicht leichter entscheiden kann. Nur habe ich schon auch von 2 anderen Werkstätten nachgefragt wo den Zahnriemen keiner unter 650,- Euro wechseln wollte. Immerhin 250,- ersparte Euro, aber ich fürchte dass wir mit dem Gesamtpaket dann immer noch bei ca. 1.500,- Euro liegen werden...

 

lg

Link to comment
Share on other sites

Das stimmt. Also hier in Deutschland wäre ich ehrlich gesagt skeptisch, wenn mir das einer für unter 650 Euro anbieten würde. Wenn man von 1500 Euro ausgeht und das mal, vorsichtig geschätzt, auf 2 Jahre rechnet, ist das ja gar nicht so teuer. Ein bisschen was investieren muss man ja bei jedem (alten) Auto.

Dir bleiben also 3 Möglichkeiten:

1. Minimalreperaturen durchführen und hoffen, dass nichts passiert

2. Auto reparieren und höchstwahrscheinlich 2-3 Jahre Ruhe haben

3. Auto so wie es ist verkaufen und sehr wenig Geld dafür bekommen

Link to comment
Share on other sites

Das stimmt. Also hier in Deutschland wäre ich ehrlich gesagt skeptisch, wenn mir das einer für unter 650 Euro anbieten würde. Wenn man von 1500 Euro ausgeht und das mal, vorsichtig geschätzt, auf 2 Jahre rechnet, ist das ja gar nicht so teuer. Ein bisschen was investieren muss man ja bei jedem (alten) Auto.

Dir bleiben also 3 Möglichkeiten:

1. Minimalreperaturen durchführen und hoffen, dass nichts passiert

2. Auto reparieren und höchstwahrscheinlich 2-3 Jahre Ruhe haben

3. Auto so wie es ist verkaufen und sehr wenig Geld dafür bekommen

Link to comment
Share on other sites

Mir ist hier bisschen zuviel Pessimismus im Spiel. Warum gehst du davon aus, dass dir ein C5 II "in einem halben Jahr ... unter dem Arsch wegrosten kann"? Nichts spricht dafür, der C5 ist außerordentlich rostresistent!

Und woher kommt eigentlich die riesige Differenz zwischem dem aus Sicherheitsdenken gewiss sinnvollen ZR-Wechsel für 650,- € und der Gesamtsumme von 1.500,- €? Was soll da denn noch alles gemacht werden? Eine Inspektion in einer freien Werkstatt gibts doch für einen Bruchteil des Geldes.

Also bitte mal neu rechnen bzw. Angebote einholen und dann entscheiden. So ein C5 HDI ist doch ein robustes  Auto, das man nicht so einfach unter Wert weggibt.

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, cody_stp sagte:

... Zahnriemen sollte ja lt. Serviceheft nach 240.000 km oder 10 Jahren getauscht werden. Kostenvoranschlag beläuft sich auf 2.000,- Euro, davon entfallen ca. 900,- Euro auf den Zahnriemen inkl. Wasserpumpe. Allerdings nur im billigsten Fall, weil ...

Hallo,

ich habe an meinem Citroën C5 HDi 135, Baujahr 2005 den Zahnriemen samt Wasserpumpe in meiner Citroën-Fachwerkstatt wechseln lassen. Die Kosten beliefen sich auf 511,12 € brutto!

Gruß, Albert

 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten, -albert- sagte:

Hallo,

ich habe an meinem Citroën C5 HDi 135, Baujahr 2005 den Zahnriemen samt Wasserpumpe in meiner Citroën-Fachwerkstatt wechseln lassen. Die Kosten beliefen sich auf 511,12 € brutto!

Gruß, Albert

 

In Österreich?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, cody_stp sagte:

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus udn liebe Grüße aus Österreich,

cody_stp

Hallo Cody!

Von wo aus Ö bist du denn? Vielleicht können wir Österreicher hier im Forum dir eine Werkstatt empfehlen?

Und falls du im September noch deinen C5 hast, lade ich dich herzlich zum Erfahrungsaustausch zum Hydropneumatentreffen in Oberösterreich ein - am 17. September. Infos bei mir, hier im Forum ( 

) oder auf FB https://www.facebook.com/Hydropneumatentreffen

Schöne Grüße aus OÖ,

Thomas

Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten, badscooter sagte:

In Österreich?

Nein, in Süddeutschland.

Da im vorliegenden Fall mit der 120.000 km-Inspektion und dem Zahnriemenwechsel größere Arbeiten anstehen, kann sich auch eine Anfahrt aus Österreich lohnen. An des Threaderstellers Stelle würde ich mir von mir die Kontaktdaten des Citroën-Händlers geben lassen, um ein konkretes Angebot für die auszuführenden Arbeiten einholen zu können.

In Österreich habe ich bislang nicht die Erfahrung von Schnäppchenpreisen machen können:

Als an meinem C5 einst ein Gangseil gerissen war, zahlte ich für dessen Erneuerung beim Citroën-Partner in Villach 550,- € brutto.

Als ich meinem süddeutschen Freundlichen davon erzählte, zeigte er sich verwundert über dieses Preisegefüge. Sein Kommentar: "Ein neues Gangseil kostet 70,- €. Es ist in einer Stunde eingebaut."

Gruß, Albert

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du mal Urlaub an der ostfriesischen Nordseeküste machen willst kann ich Dir anbieten den ZR zu wechseln und die 120.000er Inspektion zu machen, von dem was dann noch von 2000€ übrig bleibt kannst Du die Woche Urlaub finanzieren... ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich bin aus St. Pölten. Also alles was von Linz bis Wien ist kein Thema zu fahren. Alles was darüber hinausgeht ist eben die Frage wieviel billiger es dann dort wäre ob sich die Anfahrt auszahlt.

Lt. Vertragswerkstatt wurde angeboten um 2.035,90 Euro brutto: Service, TÜV, Bremsscheiben + Klötze hinten, Traggelenk links Gummibuchse, Querlenker links und rechts udn Zahnriemen inkl. Wasserpumpe und alle Arbeitszeiten. Arbeitszeiten für die genannten Arbeiten wurden in dem Angebot angeführt mit 1.288,- Euro brutto.

Lt. freier Werkstatt sind nur die Bremsen dringend zu machen. Traggelenk und Querlenker sind in Ordnung. Ich bekomme jetzt im Laufe der Woche ein Angebot der freien Werkstatt für Service, TÜV und Bremsscheiben + Klätze hinten, Separat lass ich mir noch den Zahnriemen anbieten und dann werde ich mal sehen wo wir hier genau landen.

 

LG

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe gerade den Anruf von der freien Werkstatt bekommen.

Sie würden mir: Service, TÜV und Bremsen hinten um 700,- Euro machen. Auf die Frage ob er mir auch den Preis für die Zahnriemenwechsel bei Ihnen nennen kann, kam eine ziemlich kuriose Antwort: "Da haben Sie in der Vertragswerkstatt schon 4 1/2 Arbeitsstunden angegeben und die wissen genau wo jede Schraube sitzt. Wir machen bei uns ja nicht so viele Citroen, das würde also sicher länger dauern. Den Zahnriemen solltest du also auf jeden Fall in der Vertragswerkstatt machen lassen"

Einerseits sehr ehrlich, andererseits habe ich mir was anderes erhofft und recht viel schlauer hat es mich nicht gemacht bzw. bei meiner Entscheidungsfindung hat es mir auch nicht gerade geholfen...

Link to comment
Share on other sites

Up's was ist das denn für eine Werkstatt? Der Zahnreimen Wechsel ist da auch nicht komplizierter als bei einem 0815 Auto. Wenn Sie davor schon Angst haben, frage ich mich wie ist die Qualität der restlichen Arbeit? Zu so einer Werkstatt hätte ich kein Vertrauen.

Es ist okay wenn etwas nicht weiß, aber da kann man sich erkundigen. Und dann sollte man auch vertrauen in seine eigene Arbeit haben. Auch wenn es länger dauert, was natürlich nicht zu Lasten des Kunden sein darf. Wenn Citroën vier Stunden vorgibt, kann ich halt auch nur vier berechnen.

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

nachstehend findest Du die von Citroen vorgegebenen Arbeitswerte.

Wobei es keinen Unterschied zwischen LIMO/Break gibt.

Es wird auch - neben dem Abstecken von KW + Nockenwelle ein Spezialwerkzeug für die Zentrierung  KW- Zahnrad (-).0188.AH. benötigt.

 

Warum nimmst Du nicht das Superangebot von BX-Basis an. Der versteht was davon. Wahrscheinlich braucht der auch keine Woche, sodass Du mit dem  übrig gebliebenen"Wechselgeld" auch schneller wieder nach Hause fahren kannst.

AUSTAUSCH STEUERZAHNRIEMEN AM FAHRZEUG
(A040) C5 II BREAK 5 TUEREN DIESEL TURBO DW10BTED4 FAP 6-GANG-AUTOMATIKGETRIEBE ODER
(A041) C5 II BREAK 5 TUEREN DIESEL TURBO DW10BTED4 FAP BVM6
0181 0910
2
3.60

   

Zusatz

         

AUSTAUSCH KURBELWELLENDICHTRING VO ZUSAETZLICH
 
0123 0911
2
0.30

   

AUSTAUSCH WELLENDICHTRING STEUERSEITIG ZUSAETZLICH
 
0170 0911
2
0.30

   

AUSTAUSCH 2 WELLENDICHTRINGE DER NOCKENWELLE STEUERSEITIG ZUSAETZLICH
 
0173 0911
2
0.60

   

AUSTAUSCH SPANNROLLE ZUSAETZLICH
 
0183 0911
2
0.10

   

AUSTAUSCH 2 SPANNROLLEN ZUSAETZLICH
 
0184 0911
2
0.20

   

AUSTAUSCH DICHTUNG FUER WASSERPUMPE ZUSAETZLICH
 
0528 0911
2
0.90

   

AUSTAUSCH KUEHLMITTELPUMPE UND DICHTUNG ZUSAETZLICH
 
0530 0911
2
0.90
 
Gruß Wolfgang
Link to comment
Share on other sites

Meine freie werkstatt braucht ca. 3h für den zahriemen mit wapu. Ford verbaut auch diesen motor, als tip für die werktatt.

Link to comment
Share on other sites

Am 15.2.2016 at 12:40 , bx-basis sagte:

Wenn Du mal Urlaub an der ostfriesischen Nordseeküste machen willst kann ich Dir anbieten den ZR zu wechseln und die 120.000er Inspektion zu machen, von dem was dann noch von 2000€ übrig bleibt kannst Du die Woche Urlaub finanzieren... ;)

Ein wirklich großzügiges Angebot - liegt aber in der Tat nicht wirklich ums Eck ;) Aber vielleicht kann ich meine Verlobte ja noch dazu überreden, dass die Hochzeitsreise in diese Richtung gehen soll :P

Mir wurde jetzt von einem Bekannten noch eine andere freie Werkstatt ganz in der Nähe empfohlen. Dort werde ich jetzt noch einmal mein Glück versuchen und schauen wie weit wir hier unter den 2000 Euro von der Vertragswerkstatt liegen. Sonst geht die Tendenz auf jeden Fall in die Richtung lieber gleich alles wie von der Vertragswerkstatt angeboten machen zu lassen. Auch wenn es ein Patzen Geld ist hänge ich ziemlich an diesem Auto und eigentlich ist es ja auch ganz gut in Schuss bis auf etwas Rost wenn man ihn von unten betrachtet ;) Aber bei den zu machenden Arbeiten handelt es sich ja eigentlich um Verschleissteile die nun irgendwann mal gemacht werden müssen. Da führt eben kein Weg daran vorbei. Und ich hoffe dann einfach die nächsten 5 Jahre wieder eine Ruhe zu haben und dann habe ich 2000,- Euro investiert um 5 Jahre lang ein gutes Auto zu fahren das keine Mätzchen macht... So stell ich mir das mal zumindest in meinen Träumen vor :)

Link to comment
Share on other sites

Zu den erschwerten Betriebsbedingungen:

 

http://citroen-de-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/920/~/wann-muss-ich-mein-fahrzeug-nach-erschwerten-bedingungen-warten-lassen%3F

 

Einfach überlegen ob einer der aufgeführten Punkte zutrifft,was ich bei der Gesamtlaufleistung in den 10 Jahren aber annehme.

 

Edited by sasala
Link to comment
Share on other sites

So, gestern noch das Angebot einer zweiten freien Werkstatt erhalten.
 Dieses mal immerhin um einiges seriöser und auch keiner Weigerung den Zahnriemen zu wechseln. Preislich dementsprechend leider nicht sehr weit von der Vertragswerkstatt weg. 1.809,- Euro - also ziemlich genau 200,- günstiger. Das ist eigentlich eine Differenz bei der ich mir schon im Vorfeld gedacht habe, dass es nicht "so viel" Geld ist, dass ich dafür die Werkstatt wechseln möchte.

Ich werde nun also wohl oder übel nachdem ich so an dem Auto hänge alles wie von der Vertragswerkstatt vorgeschlagen auch dort machen lassen. Bin hald nun mal eine treue Seele ;) Werde maximal mit unserem Mechaniker sprechen nachdem wir gute und langjährige Kunden sind und ihm erklären, dass ich ein günstigeres Angebot von eienr freien Werkstatt habe, ich aber gerne bei ihnen bleiben möchte und er einfach schauen soll was preislich möglich ist und ich mich sehr freuen würde wenn am Ende auf der Rechnung vorne ein 1er statt einem 2er steht.

Mal sehen wir das ausgeht....

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

So, jetzt kann ich dieses Thema für mich vorerst mal schließen!

Habe einach in der Vertragswerkstatt um ein Entgegenkommen gebeten, da die freien Werkstätten billiger waren, aber nicht so sehr billiger dass ich der Vertragswerkstatt untreu bleiben möchte und auf die Qualität die ich von ihnen gewohnt bin verzichten möchte. Ja Honig um den Bart schmieren hilft manchmal. Habe daraufhin auf alle zu verbauenden Ersatzteile 5 bzw. 10% bekommen. Bei der Menge hat sich das rentiert. Leider kamen zum ursprünglichen KV noch weitere Reparaturen dazu - leider weiß ich nicht ob das auf einmal nur gemacht werden musste, weil er mir einen besseren Preis gemacht hat ;)

 

Folgendes wurde jetzt gemacht:

Zahnriemen + Wasserpumpe erneuern, Bremsklötze und Scheiben hinten neu, Querlenker neu, Traggelenke neu, Stabipendel neu, Bremsleitungen neu, Bremsen vorne auseinanderbauen und reinigen, neue Wischerblätter

und das alles um den unglaublichen Preis von 1.900,- Euro ;) Is zwar viel Geld für ein altes Auto, aber ich muss schon sagen, dass sich jetzt das Fahrgefühl dich wie neu anfühlt. Es gibt einfach doch die eine oder andere Sache an die man sich beim Autofahren schnell gewöhnt (leichtes scheren der Bremsen, leichtes flattern des Lenkrads bei gewissen Geschwindigkeiten) alles weg. Also rückblickend bin ich auf jeden Fall froh, dass ich das Geld in die Hand genommen habe um das alles reparieren zu lassen. Und hoffentlich steht jetzt in den nächsten Jahren nicht irgendwas grobes Neues auf, damit ich noch lange Freude damit habe ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo cody,

 

sehr schön, dass Du nun zufrieden bist.

Nur "spasseshalber" möchte ich aber doch Vergleichswerte anführen. ZWAR von meinem ollen Volvo 940 und ich weiss, dass dies ein simples und extrem wartungsfreundlich aufgebautes Auto mit "Bauernmotor" ist. Also können wir meinetwegen für den wohl komplizierter verschachtelten Citroenmotor 100% draufschlagen...:  Also ich habe für den Zahnriemenwechsel (OHNE Wapu und simmerringe) circa 1,5 Stunden Arbeitszeit bezahlt (kann es nicht ganz exakt angebn, weil beim gleichen Termin noch die Handbremse und ein paar Undichtigkeitn gerichtet wurden. Bin aber neben dem Meister gestanden und kann sagen, er hat sehr routiniert und treffsicher gearbeitet,- vielleicht wars auch nur 1 Stunde. Plus Material: Original Volvo-Preise für Riemen und Rolle ca. 90,-  (gibts im Zubehörhandel für ca. 25,-).-

Und jetzt würde ich mal ganz unverblümt vermuten, für das Doppelte an Material und Arbeit sind auch WaPu und vordere Simmerringe dabei. Plus nochmal meinetwegen doppelte Arbeitszeit für den Citroenmotor. Macht rein überschlägig nochj immer eine Summe weit, weit UNTER 1000,- euritos...

Ich gebe zu, ich habe das Glück, einen begnadeten und preisgünstigen Schrauber zu haben. Aber mir graust schon einwenig, was die ach so proifessionellen Werkstätten sich so vorstellen...

(Klar müssen die leben und den ganzen Betrieb finanzieren.  Trotzdem.... )

Will Dir Garnix vermiesen, hab nur mal so vor mich hingedacht...

Grüsse!: Bernhard

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...