joespace

Hy nimmt kein Gas an

Recommended Posts

joespace

Hallo zusammen,

ich habe momentan folgendes Problem. Wenn ich mit meinem HY Bergab fahre so mit 90km/h, sodass Last auf Getriebe und Motor ist, nimmt er kein Gas an. Wenn ich kurz auf die Kupplung trete und Gas gebe gehts wieder. Bergauf gibt es das Problem nicht unter Last.

Kurz zu meinem Fahrzeug:
H78 Motor
Zenith 28INL Vergaser

Ich habe mir eine 1-2-3 Zündung eingebaut. Der Motor läuft mit SAE 20 W50 mild legiert, im Getriebe habe ich ADDINOL SAE 90 API GL3. Der Tank ist sauber kein Rost oder irgendwelche Verunreinigungen, Benzinpumpe ist Orginal und sauber. Vergaser habe ich mit Bremsenreiniger und Reibaale gereinigt.

Für mich fühlt sich das an, als würde die Schwimmerkammer unter Last leergezogen. Gerne höre ich euren Rat.

Viele Grüße Jörg

FullSizeRender.jpg

Edited by joespace
Bild eingefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites
lumiere

Dir ist bewusst, dass die 1-2-3 eine Drehzahlbegrenzung hat ?! Kann man aber auch abschalten.

Ach, und was macht man mit einer Reibahle im Vergaser??????

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasHY

Hallo,

hängt der Schwimmer evtl. wenn er Motor im Schubbetrieb die andere Seite der Motorlager belastet?

LG

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
joespace

Hallo lumiere,

hab die Drehzahl Begrenzung natürlich ausgeschaltet. Reibahle ist vielleicht falsch ausgedrückt.

Habe eine Litze aufgetrennt und damit die Öffnungen am vergaser frei gemacht. Habe auch ein Ultraschallgerät bringt meiner Meinung nach nicht viel. Ist aber Geschmackssache und ein anderes Thema.

Nochmal zu Thomas ich könnte mir vorstellen das der Schwimmer klemmt oder aber zu   schnell dicht macht bei schnellerer Fährt. Vielleicht stelle ich den Schwimmer nochmal anders ein das mehr Sprit kommt.

Hast du eine Idee wie ich testen kann ob der Schwimmer klemmt?

Edited by joespace

Share this post


Link to post
Share on other sites
lumiere

Woher soll der Schwimmer "wissen" wie schnell Du fährst? Wie erreichts Du 90 km/h ohne Gas zu geben? Tippe weiter auf Zündung! Miss mal die Motordrehzahl bei 90 km/h.

Share this post


Link to post
Share on other sites
jozzo_
vor 19 Stunden, joespace sagte:

Hallo lumiere,

hab die Drehzahl Begrenzung natürlich ausgeschaltet. Reibahle ist vielleicht falsch ausgedrückt.

Habe eine Litze aufgetrennt und damit die Öffnungen am vergaser frei gemacht. Habe auch ein Ultraschallgerät bringt meiner Meinung nach nicht viel. Ist aber Geschmackssache und ein anderes Thema.

Nochmal zu Thomas ich könnte mir vorstellen das der Schwimmer klemmt oder aber zu   schnell dicht macht bei schnellerer Fährt. Vielleicht stelle ich den Schwimmer nochmal anders ein das mehr Sprit kommt.

Hast du eine Idee wie ich testen kann ob der Schwimmer klemmt?

Ich glaub es klemmt eher zwischen Sitz und Lenkrad...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
joespace

Tja Jungs,

ihr seid ja richtig lustig. Klemmt zwischen Sitz und Lenkrad...

Mach mich selber dran. Vielen Dank nochmal für die tollen Ratschläge.

 

Edited by joespace

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasHY

Hallo,

beim Zenith kann man ja auch im eingebauten Zustand recht gut an die Schwimmerkammer ran. Schau mal ob der Schwimmer sehr viel Spiel hat. Der sollte eigentlich recht präziese geführt sein und wenig Spiel zur Seite und nach vorne haben. Bewege ihn einfach von Hand und versuche ob da was hakt. Evtl. steht auch die Dichtung an einer Stelle etwas weit rein.

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
joespace

Hallo zusammen,

Ich bin dem Rat von Kaffeeplöre und Thomas mal gefolgt. Der Schwimmer sitzt ganz vernüftig drin, da ist auch kein Spiel. Habe nochmal eine durchsichtige Kraftstoffleitung reingebaut und geschaut ob bei Last Sprit nachkommt. Ich habe da mal einen Film gemacht, beim Beschleunigen sind kleine Lufblasen drin man sieht wie der Sprit läuft, wenn ich vom Gas gehe ist der Schlauch mit Sprit gefüllt aber klar. Es sieht so aus als würde  ein Unterdruck entstehen, der verhindert , das der Sprit nachkommt. Die Drehzahl  geht dabei ja nicht hoch- ist ja eher abnehmend wenn ich vom Gas gehe. Ich habe da mal einen Film gemacht, da sieht man es ganz gut.

Also nochmal wenn ich bei 80 oder 90 vom Gas gehe und dann das Pedal wieder trete beschleunigt das Fahrzeug nicht, erst wieder wenn ich ausskupple, dann Gas gebe und wieder weich einkupple. Solange ich beschleunige ist alles OK ich kann auch bis 100km/h beschleunigen.

Übrigens Keinem aufgefallen: Ich habe keinen zenith 28 INL sondern einen zenith 28 IN 2 R , welcher auch auf den H78 Motor serienmässig drauf gehört. Eingestellt bei der 123, ist die Zündkurve E für den HY78 Motor laut Anleitung ohne Drehzahlbegrenzung. Hatte das Problem aber auch schon als ich noch eine Kontaktzündung hatte.

Ich tippe auf Vergaser, der aus irgendeinem Grund Unterdruck bekommt, vielleicht kommt der Druck vom Motor durch die Drosselklappe die evtl. nicht richtig schliesst.

http://move2net.de/hy/film_kurve_e-desktop.m4v

http://move2net.de/hy/benzinschlauch-desktop.m4v

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
jozzo_
vor 17 Minuten, joespace sagte:

Übrigens Keinem aufgefallen: Ich habe keinen zenith 28 INL sondern einen zenith 28 IN 2 R , welcher auch auf den H78 Motor serienmässig drauf gehört. Eingestellt bei der 123, ist die Zündkurve E für den HY78 Motor laut Anleitung ohne Drehzahlbegrenzung. Hatte das Problem aber auch schon als ich noch eine Kontaktzündung hatte.

 

Außer Dir hat ja keiner den Vergaser gesehen wie soll das auffallen?

Auffällig sind nur die seltsamen Angaben die Du zum Auto machst: H78 Motor

Normalerweise schreibt man was für ein Auto man hat, nicht welchen Motor
Du könntest als genausogut einen HY 72 mit falschen Motor haben, die ursprüngliche Vergaserangabe deutet ja auch darauf hin.

Lumiere hat Dich nicht zufällig nach der Drehzahl bei 90km/h gefragt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michal N

Ist es nicht so, dass nach der Benzinpumpe eigentlich keine Luftblasen kommen sollen? Die Pumpe gibt doch immer deutlich mehr Benzin als nötig...

Share this post


Link to post
Share on other sites
joespace

Hallo Jozzo

einen Citroen HY BJ 1970 aus Frankreich....

wenn dir was konstruktives einfällt dann meld dich einfach wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites
joespace
vor 44 Minuten, ACCM Michal Neruda sagte:

Ist es nicht so, dass nach der Benzinpumpe eigentlich keine Luftblasen kommen sollen? Die Pumpe gibt doch immer deutlich mehr Benzin als nötig...

Meinst du ich sollte die Benzinpumpe tauschen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
UNI-HY
vor 15 Minuten, joespace sagte:

Meinst du ich sollte die Benzinpumpe tauschen? 

wieso sofort tauschen? denke hier sollte die Pumpe mal mit der Bade-Methode geprüft werden und dann kann entschieden werden zu reparieren oder zu tauschen. Luft soll sie nicht fördern von wo auch immer. Die Übermenge an Benzin soll das Schwimmernadelventil in Zusammenarbeit mit dem Luftdichten Schwimmer regeln.

.... ach und wenn ein Unterdruckproblem vorliegt ist das drehzahlabhänig und nicht geschwindikeitsabhänig aber da würde ich mal nicht suchen sonder bei der Treibstoffzuführung d.h Pumpe, Leitung oder Schwimmernadelventil / Schwimmer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michal N

Es kann sein, dass die zu wenig gibt... aber das heißt nicht dass die defekt sein muß. Antrieb der Pumpe abgenutzt, Dichtung zu dünn, Membrane durch, alles ist möglich.

Probiere doch einfach Kanyster auf den Beifahrersitz, Direktschlauch zum Vergaser und dann weißt du schon mehr und kannst vieles ausschließen...

Gruß

Michal

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hy1600

Bergab bedeutet doch kaum Benzinbedarf. Macht dann das Schwimmerkammerventil nicht richtig zu, säuft der Motor evtl. auch ab und kann deshalb nicht mehr beschleunigen, ausser er dreht ohne last einmal  hoch und kann dann das auch zu fette Gemisch wieder verarbeiten. 2L Benziner können, wenn in Ordnung gut 110-120  fahren. Wie sehen die Kerzen aus?

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasHY

Hallo,

da zieht die Pumpe, wenn sie gegen das geschlossene Schwimmerventil fördert, irgendwo Luft. Pumpenmembran am sterben?

LG

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
joespace
vor 2 Stunden, Hy1600 sagte:

Bergab bedeutet doch kaum Benzinbedarf. Macht dann das Schwimmerkammerventil nicht richtig zu, säuft der Motor evtl. auch ab und kann deshalb nicht mehr beschleunigen, ausser er dreht ohne last einmal  hoch und kann dann das auch zu fette Gemisch wieder verarbeiten. 2L Benziner können, wenn in Ordnung gut 110-120  fahren. Wie sehen die Kerzen aus?

Hallo Hy 1600,

es ist nicht nur bergab. Wenn ich Gas gebe dann kann ich bis 110kmh beschleunigen, sobald ich aber kurz vom Gas gehe nimmt er kein Gas mehr an. Dann muss ich erst auf die Kupplung treten entlasten und kann dann wieder Beschleunigen.

schau dir mal das Video an, da siehst du es ziemlich gut.

Die Zündkerzen sind rehbraun.

Grüße Jörg

Edited by joespace

Share this post


Link to post
Share on other sites
joespace
vor 1 Stunde, ThomasHY sagte:

Hallo,

da zieht die Pumpe, wenn sie gegen das geschlossene Schwimmerventil fördert, irgendwo Luft. Pumpenmembran am sterben?

LG

Thomas

Ich guck mir morgen nochmal die Membran an.

Viele Grüße 

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites
joespace

Tach zusammen,

habe das Problem gefunden. Bin neulich losgefahren, wollte an der Ampel anfahren und ich konnte das Gaspedal ganz durchtreten, nahm kein Gas an. Nach vorsichtigem Treten gings wieder. Die Drosselklappenwelle wird beim Zenith 28 2IN R nicht direkt betätigt, sondern über eine Umlenkung, welche sich vorn am Vergaser befindet. Hab den Luftfilter abgebaut, oben mit einem Schraubendreher auf die Drosselklappe gedrückt und dann versucht das Gasgestänge zu betätigen. Ich konnte es ganz durchdrücken, die Drosselklappe hat sich dabei nicht bewegt. Ich habe dann die Drosselklappe, (durch den Schraubendreher gehalten) losgelassen und Sie ging langsam auf.

Das ganze passiert natürlich auch, wenn der Motor im Schubbetrieb ist, dann herrscht eine Unterdruck und die Drosselklappe geht nicht auf , weil die Kraft vom Gasgestänge nicht übertragen wird oder halt zu schwach ist.

So.

Ich habe mir jetzt einen Solex 32 PBIC bestellt und werde dann ganz in Ruhe meinen Zenith  Vergaser überarbeiten. Der Solex hat im Gegensatz zum Zenith auch eine Beschleunigerpumpe. So hab ich dann am Ende zwei funktionstüchtige Vergaser - dann mal testen mit welchem der HY besser fährt.

 

Viele Dank nochmal für euren Support.

 

Viele Grüße

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites
lumiere

Ich hatte auch einen Zenith und nun den Solex 32 PBIC. Mit dem Solex habe ich deutlich mehr Schub :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
dumdidum

die beschleunigerpumpe hat am hy nichts zu suchen, außerdem stimmt die bedüsung dann nicht.
man kann nicht einfach (ohne die genaue bedüsung, venturi, und noch ein paar daten zu kennen) wild vergaser hin und her tauschen...

das wäre in etwa so als wenn du ein steuergerät für einen einspritzmotor vom lupo in einen BMW X1 einbaust.
es gibt da ganz genaue vorgaben was wo passt - wenns ne beschleunigerpumpe hat passt es schonmal nicht auf den HY78 Motor.

Da stimmt dann nix mehr mit allen negativen auswirkungen auf den motor.

Edited by dumdidum
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
joespace

Hallo Dumdidum,

ich finde toll was du sonst so machst - Getriebeübersetzung etc.

der Solex 32 PBCi ist die Alternative neben dem Solex 32 RBI auf einem HY 78. und der hat eben eine Beschleunigerpumpe. 

Mehrere Leute im Forum fahren das Ding. Bei ACC UGO haste dich damals bedankt für die Bilder wie schön er den Solex 32 PBCI eingebaut hat. ( muss mich berichtigen war Kiwicana )

Ich für meinen Teil werde meinen Zenith überholen und den Solex mal auspropbieren.

Ich schreibe hier übrigens nicht, weil ich Langeweile habe, sondern weil es vielleicht jemandem hilft, der ein ähnliches Problem hat. Ansonsten komme ich gut alleine klar.

Grüße Jörg

Edited by joespace

Share this post


Link to post
Share on other sites
dumdidum

wie gesagt, die bedüsung von den vergasern mit beschleunigerpumpe passt halt leider nicht -> anpassen.

außerdem ist die beschleunigerpumpe nie an diesem motor verbaut worden.

das gemisch wird bei diesem motor auf andere weise angereichert bei drehzahlsteigerung.

ist aber völlig ok wenn du deine eigenen erfahrungen machen willst, allerdings verstehe ich dann noch nicht warum du überhaupt im forum nachfragst?

wie dem auch sei, an der sache ändert es nichts bei dem vergaser mit beschleunigerpumpe: spritverbrauch steigt an, AU (co) evt. schwierig, starke überfettung des gemisches bei lastwechsel, im extremfall könnte das zur ölverdünnung führen.

sieht man dann recht schnell am kerzenbild.

Edited by dumdidum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.