Jump to content

HDI 240: Rußfilter -Leuchte brennt sporadisch


Fahrero

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich fahre zwar nur ein Peugeot-Coupe 407 mit dem 3-Liter-Diesel, frage aber mal hier nach, weil hier der Motor weiter verbreitet ist.

Auch habe ich zu dem Thema schon selbst gegoogelt, aber die Infos sind doch sehr verstreut zu finden...

 

Mein HDI ist Bj. 2010 und hat jetzt 170tkm gelaufen, gekauft mit 40Tkm, in den  ersten 2 Jahren dann 95Tkm gefahren (viel BAB), und jetzt, nach einem Umzug, ca. 20TKM/a mit manchmal nur 10 km Stadtverkehr am Tag. Ich weiß, dafür ist es nicht das richtige Auto, aber jetzt habe ich ihn nun mal... 

Also: Im Winter ruckelte er manchmal bei ganz wenig Gas, aber nur, wenn der Wagen halb warm war. Meine freie Werkstatt meinte dazu: beobachten!

Hab ich gemacht, es trat nicht immer auf.

 

Seit einigen Tagen geht jetzt manchmal die Filter-Kontrollleuchte an, aber selten.

Irgendwie sind mir die Zusammenhänge dieses Problems nicht ganz klar, und googeln brachte auch nicht die Erleuchtung, deshalb hier einige Frage an die Fachleute:

 

Ach so, der Fehlerspeicher wird gleich ausgelesen, aber egal, was der sagt, Filter und AGR-ventil werden über kurz oder lang fällig sein, und ich möchte das Problem endlich verstehen.

Ich könnte mir vorstellen, dass aufgrund meines Fahrprofiles eine evt. Filter-Regeneration nicht beendet wird. Aber woran kann ich sehen, ob eine solche begonnen hat?

Irgendwelche Relais hab ich noch nie klicken gehört, vielleicht bin ich auch, bzw. meine Ohren, zu alt dafür. Gerochen habe ich auch noch nie was, aber ich nehme Schnupftabak, da ist man auch da ein wenig eingeschränkt.

 

Der Filter kann mit Ruß oder Asche zusitzen. Ruß kann freigebrannt werden. Falls das normale Regenerieren zu oft abgebrochen wurde, macht es Sinn, dieses dann stationär in einer Werkstatt durchzuführen?  Mein PEUGOThändler meinte, da gäbe es was, aber da könnte ich genauso "mal wieder Autobahn fahren, das hätte den gleichen Effekt". Stimmt das so?

 

Angenommen, der Filter wäre voll mit Asche, ist ja anhand der Laufleistung durchaus denkbar, dann muss er gereinigt bzw. ersetzt werden. Ersetzen kostet beim freundlichen € 3000, reinigen 300 bis 600. Ich meine eine Reinigung im Spezialbetrieb mit Ausbrennen, oder Trockeneis oder was weiß ich, aber NICHT nur das Einspritzen von irgendwelchen Reinigungsflüssigkeiten oder gar doityourself mit dem Dampfstahler.

Aber bei den professionellen Firmen gibt es verschiedene Vorgehensweisen, was sind denn da die erfolgversprechensten?

Das AGR-Ventil soll ja auch gerne verkoken, und dann setzt sich angeblich der Filter eher zu. Sollte man das mal vorsichtshalber überprüfen? Und wenn verkokt, reinigen oder ersetzen?

Des Ausbau soll ja nicht ganz ohne sein, weiß jemand, was der freundliche dafür verlangt (hab gerade vergessen zu fragen)?

Und hat jemand den Preis einer freien Werkstatt dafür parat, bzw. wieviel Stunden dauert so eine Aktion?

 

Viele Fragen, ich weiß...

 

 

Danke vorab!

 

 

 

 

 

 

 

 

Edited by idiarmin
zu früh abgespeichert
Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten, idiarmin sagte:

Ich weiß, dafür ist es nicht das richtige Auto

klar ist das das richtige Auto

vor 28 Minuten, idiarmin sagte:

Mein PEUGOThändler meinte, da gäbe es was, aber da könnte ich genauso "mal wieder Autobahn fahren, das hätte den gleichen Effekt". Stimmt das so?

da hat er die richtige Meinung

 

vor 29 Minuten, idiarmin sagte:

Angenommen, der Filter wäre voll mit Asche, ist ja anhand der Laufleistung durchaus denkbar

glaube ich bei der Laufleistung nicht. Da hab ich schon welche mit bedeutend höherer gesehen und da war nichts.

 

vor 31 Minuten, idiarmin sagte:

Das AGR-Ventil soll ja auch gerne verkoken, und dann setzt sich angeblich der Filter eher zu.

??????????????????????

 

vor 33 Minuten, idiarmin sagte:

Und wenn verkokt, reinigen oder ersetzen?

Man kann reinigen, ersetzen oder ausprogrammieren lassen. Wobei ausprogammieren soviel kostet bzw. weniger als ein neues AGR-Ventil

 

vor 35 Minuten, idiarmin sagte:

bzw. wieviel Stunden dauert so eine Aktion?

rechne mal mit 3-4 Stunden pro Seite

Link to comment
Share on other sites

ACCM Martin Klinger

Hallo!
Die vielen Fragen kann ich leider nicht beantworten, aber ich hab die gleichen Erscheinungen (ich würde nicht sagen, dass das "Probleme" oder "Defekte" wären) hab ich auch im C6 (HDI240, Bj.2009, 180.000km).

Einfach ignorieren hilft hier... :-)

Link to comment
Share on other sites

So, gerade mal auf der Bahn mit 4000 U/min gefahren.

Danach geht beim Motorstart immer noch kurz die Warnlampe für den Filter an.

 

Dann an den Rechner angeschlossen: Der Stand dieser komischeu niedrig (Elosys oder so).

 

Der Meister meinte, diese erts mal auffüllen und dann weitersehen.

Ist laut Rechnung vor 55Tkm aufgefüllt worden, bei der letzten Inspektion aber nicht.

Jetzt besorge ich mir das zeug und dann mal sehen...

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden, idiarmin sagte:

diese erts mal auffüllen und dann weitersehen.

-auffüllen, Füllstand Additiv einprogammieren und dann erst weitersehen ;) wäre günstiger

Link to comment
Share on other sites

ok, wird gemacht.

 

Ich brauche beim HDI 240 das ELOYS Powerflex und nicht das 176er, nicht wahr?

Ich frage deshalb, weil laut der Rechnung der PEUGEOT-Werkstatt ein Additiv mit der Teilenummer #973697 eingefüllt wurde, und wenn man danach googelt, landet man bei dem Eloys 176.

Aber andererseits sagen alle Quellen, dass bei dem 240 HDI das Powerflex reinkommt.

Bin jetzt verunsichert...

 

Edited by idiarmin
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...