Jump to content

Bremspedal lose beim XM 5-Gang


Stoma

Recommended Posts

Hallo zusammen

Als ich mit meinem XM V6 Serie 1 etwas rascher vom Gas auf die Bremse ging blieb ich am Bremspedal hängen. Auch das Kupplungspedal fühlte sich dann irgendwie lose an. Als ich mir das danach näher ansah, bemerkte ich, dass das Bremspedal ohne Wiederstand bis ganz oben an die Verkleidung gehoben werden kann. Ich entfernte dann die Verkleidungen um zu sehen, was hier Kapput gegangen war, fand aber nichts. Und mein Mechaniker meint, das müsse so sein. Ich habe mir das vorher natürlich nie so genau angeschaut, aber da ich num ständig am Bremspedal hängen bleibe kann ich mir schwer vostellen dass das normal ist. Wie ist das bei Euch?

Link to comment
Share on other sites

Dass man das Bremspedal mit dem Fuß nach oben heben und wieder runterfallen lassen kann, ist etwas irritierend. Gehört aber so bei diesen Autos :)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

'Ältere' Zentralhydraulikbremsen hatten die Federmimik unter dem Bremspedal nicht.

Innerhalb weniger Wochen nach Umstieg von BX auf XM flog diese dann bei meinem XM auch raus, ersetzt gegen Massivmaterial und so in der Höhe bemessen, daß man vom Gaspedal kommend nur 'rüberrutshcen' mußte, wie ich es vom BX gewohnt war. Spart im Notfall Zeit, zumal auch kein Weg für den Druckaufbau zurückgelegt werden muß.

Eigentlich bzw. praktisch war damit auch ein 'Hängenbleiben' eliminiert.

Es gibt, den Beiträgen nach, den einen oder anderen, der ähnlich verfahren ist.

Ganz nebenbei: wenn man richtig reinlatscht weiß ich nicht, ob das Plastikgeraffel ab Werk wirklich zuverlässig den Kräften standhält. Schon dies ist für mich ein Fragezeichen gewesen bzw. ist es noch. Und das nur, um Redakteuren zu gefallen bzw. potentiellen Umsteigern von Mercedes das Leben nicht schwer zu machen?!

 

Gruß,

Jan

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten, ACCM Jan Goebelsmann sagte:

'Ältere' Zentralhydraulikbremsen hatten die Federmimik unter dem Bremspedal nicht.

Innerhalb weniger Wochen nach Umstieg von BX auf XM flog diese dann bei meinem XM auch raus, ersetzt gegen Massivmaterial und so in der Höhe bemessen, daß man vom Gaspedal kommend nur 'rüberrutshcen' mußte, wie ich es vom BX gewohnt war. Spart im Notfall Zeit, zumal auch kein Weg für den Druckaufbau zurückgelegt werden muß.

Eigentlich bzw. praktisch war damit auch ein 'Hängenbleiben' eliminiert.

Es gibt, den Beiträgen nach, den einen oder anderen, der ähnlich verfahren ist.

 

Zumindest beim Xantia ist die Federmimik in einer Dose, die zwischen Bremspedal und Bremsventil sitzt.

Beim Activa meines Sohnes haben wir die Feder entfernt und ein Stahlrohr eingesetzt. Folge: Das Bremspedal sitzt etwas tiefer, so daß man einfach vom Gaspedal auf die Bremse rtschen kann. Das Gefühl im Bremspedal entspricht dem beim CX, und sicher auch D-Modell oder SM. Für meinen Geschack ein echter Fortschritt, ich sehe es genau wie Jan. Men Activa wird bei nächster Gelegenheit auch modiziziert.

Der Threadersteller wundert sich aber über die Möglichkeit, das Bremspedal anzuheben. Das hat mit der Feder zwischen Bremsventil und Pedal nichts zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Aber aufgepasst: wenn man das Pedal weit anhebt, kann es beim XM passieren, dass die Plastikdose mit der Fedemimik herausfällt und man die Bremse gar nicht mehr betätigen kann!
Diese Dose ist nur mit einer leichten Klemmung ins Pedal gesteckt.

Link to comment
Share on other sites

Ob hier was nicht stimmt oder doch alles in Ordnung ist, sollte mal einer mit Ahnung feststellen. Es geht immerhin um die Bremse.

Wäre nicht die erste Pedalaufhängung, die irgendwann aufgibt. Also bitte prüfen. Vor allem, weil das Kupplungspedal  sich ja auch seltsam anfühlt.

Zu euren Umbauten an dieser Stelle sag ich mal nichts, so lange ich das nicht verstanden habe. ;)

Edited by Wurzelsepp
Link to comment
Share on other sites

Das Foto im verlinkten Thread zeigt es schön. Diese Plastikdose ist wirklich nur von hinten ins Bremspedal gesteckt.

Ich habe damals schon gleich die Feder ebenfalls versteift. Ich habe sie aber nicht komplett durch einen Bolzen ersetzt, sondern nur einen kleinen Bolzen mittig eingelegt, der etwas kürzer als die Feder ist. Also gibt es noch einen ganz kurzen Federweg und dann aber einen festen Druckpunkt.

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...